Auf Steirisch: Tamara sucht wieder mal "Hetschepetsch"

Die Hagebutte im Blick hat Tamara Gallowitsch.
  • Die Hagebutte im Blick hat Tamara Gallowitsch.
  • Foto: Monika König
  • hochgeladen von Markus Kopcsandi

Tamara Gallowitsch ist in ihrer Freizeit leidenschaftlich gerne in der Natur unterwegs. Die 29-jährige Personalmanagerin war als Kind gemeinsam mit Mutter Gertrude des Öfteren auf der Suche nach "Hetschepetsch". Das in der Region gängige Mundartwort steht für die "Hagebutte". Als Kurzform wird auch gerne der Begriff "Hetscherl" verwendet. In Verbindung gebracht wird das Wort "Hetschepetsch" übrigens mit dem tschechischen Wort "šipek" (Heckenrose, Hagebutte).

Unser "Auf Steirisch"-Archiv

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen