Fachwissen für Bienenwinter

Obmann Alois Rauch gab sein Know-how im Rahmen des Stammtisches an die Besucher weiter. Foto: WOCHE
  • Obmann Alois Rauch gab sein Know-how im Rahmen des Stammtisches an die Besucher weiter. Foto: WOCHE
  • hochgeladen von Steiermark WOCHE

Beim Stammtisch des Bienenzuchtvereins wurde nötiges Know-how für die kalten Monate vermittelt.

"Die Honigernte beginnt jetzt", erzählt Alois Rauch, Obmann des Bienzuchtvereins Feldbach, im Rahmen des dritten Imkerstammtisches in seiner Imkerei in Oedt. Dazu fanden sich beinahe alle Mitglieder des insgesamt 70-köpfigen Vereins ein.
Neben der obligatorischen Ausgabe von Ameisensäure und Königinnen stand eine Schulungsmaßnahme im Mittelpunkt des Geschehens. Das Thema "Wie bringe ich die Bienen über den Winter" nahm der Obmann selbst in die Hand. Nach einem kurzen Theorieblick ging es direkt am Bienenstand zwecks praktischer Beispiele ans Eingemachte. "Die Einwinterung muss Anfang August passieren. Eine spätere Behandlung wäre der Tod der Völker", machte Rauch den Vereinsmitgliedern klar. Trotz zunehmenden Rückgangs der Bienen sieht der Experte einer reichen Ernte von hoher Qualität entgegen.
Leichte Sorgenfalten zeichnen sich hinsichtlich der Varroamilbe ab, die sich bei den Honigbienen ähnlich einem Blutegel festsetzt. Als Gegenmittel wirkt zum Beispiel der Einsatz von Ameisensäure. Ob die Maßnahmen Früchte tragen und ob am Ende die Qualität stimmt, wird in Form des Honig-Qualität-Zertifikats, das im Herbst vergeben wird, ermittelt. Honigproben wurden im Zuge des Stammtisches eingereicht.
markus.kopcsandi@woche.at

Autor:

Steiermark WOCHE aus Graz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.