Oberliga Süd Ost
Derby-Triple für Feldbach

Erster Gegner für Feldbach im Derby-Triple ist Kirchberg mit Kapitän Mario Unterweger und Stürmer Martin Färber.
2Bilder
  • Erster Gegner für Feldbach im Derby-Triple ist Kirchberg mit Kapitän Mario Unterweger und Stürmer Martin Färber.
  • hochgeladen von Walter Schmidbauer

Für Feldbach stehen in der Oberliga Süd Ost mit Kirchberg, Eichkögl und Fehring drei Derbys vor der Tür.

Einen erfolgreichen Umbau der Mannschaft in der Corona-Pause hat Oberligist Feldbach hinter sich. "Die vier Japaner und einige kroatische Legionäre sind weg. Wir haben den Kader mit Spielern aus der Region umgebaut", betont Obmann Philipp Angerer. Trainer Edgar Spath gelang es in der Vorbereitungszeit eine schlagkräftige Truppe zu formen, die in den ersten drei Spielen ohne Punkteverlust vom Feld ging. Erst gegen Anger setzte es die erste Niederlage. Ein Spiel, dass auch Kirchbergs Trainer Christian Scheer auf der Tribüne in Feldbach verfolgte.

Unangenehmes Spiel
"Ein Spiel auf Augenhöhe, in dem Anger zielstrebiger war", meinte Scheer nach dem Spiel. Er erwartet im kommenden Derby in Kirchberg "ein unangenehmes Spiel". Scheer sieht in Feldbach "eine Mannschaft mit starker Offensive". Mit drei Siegen ist er aber auch mit der bisherigen Leistung seiner Mannschaft sehr zufrieden.
Nach Kirchberg empfängt Feldbach Eichkögl, das zuletzt in Ilztal voll punktete und davor auch Fehring einen Punkt abknöpfte. In Fehring steigt dann in zwei Wochen das dritte Derby für Feldbach. Der Tabellenführer fand nach dem "nicht planmäßigen" Punkteverlust in Eichkögl gegen Fladnitz wieder in die Siegesspur.

• 2. Oktober, 19 Uhr: Kirchberg - Feldbach, Fehring - Ilztal
• 3. Oktober, 17 Uhr: Eichkögl - Waldbach
• Weitere Spiele: Pöllau - Krottendorf, Anger - Gleisdorf II, Pischelsdorf - Bad Waltersdorf, Fladnitz - Eggendorf/Hartberg II
• Derby-Vorschau: 9. Oktober, 19 Uhr: Feldbach - Eichkögl; 16. Oktober, 19 Uhr: Fehring - Feldbach

Erster Gegner für Feldbach im Derby-Triple ist Kirchberg mit Kapitän Mario Unterweger und Stürmer Martin Färber.
Die Fäden im Feldbach-Mittelfeld zieht Manuel Weinrauch.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen