40 Jahre sicheres Trinkwasser
Der Verband Wasserversorgung Vulkanland feierte seinen 40. Geburtstag.

Vorstand, Bürgermeister und ausgezeichnete Weggefährten feierten das runde Jubiläum "ihres" Wasserverbandes.
  • Vorstand, Bürgermeister und ausgezeichnete Weggefährten feierten das runde Jubiläum "ihres" Wasserverbandes.
  • hochgeladen von Roman Schmidt

Das Zentrum in Feldbach platzte aus allen Nähten, als die Wasserversorgung Vulkanland, vormals Wasserversorgung Grenzland Südost, zur 40-Jahr-Feier lud. Geschäftsführer Franz Glanz führte durch die bewegte Vergangenheit des Verbandes, hielt mit krisenhaften Wendepunkten nicht hinterm Berg und beeindruckte damit insbesondere die jüngere Generation mit zeitgeschichtlichen Einblicken. Festredner Johann Seitinger betonte, dass in diesen schwierigen Zeiten vieles hätte schiefgehen können. Selbst eine Privatisierung sei im Raum gestanden. Seitinger attestierte dem Verband zahlreiche zukunftsweisende, glückliche Entscheidungen.

Bald mehr wert als jedes Erz
Heute steht der Verband auf wirtschaftlich soliden Beinen – und das sei insbesondere dem Weitblick und der Beharrlichkeit seines Obmannes, Josef Ober, zu verdanken. Seit nahezu einem Vierteljahrhundert lenkt er die Geschicke der Wasserversorgung und hat mit der Transportleitung Oststeiermark für wasserarme Zeiten vorgesorgt. Seitinger stellte politisch klar: „Das Wasser muss in öffentlicher Hand bleiben.“ Und: „Wasser wird morgen mehr wert sein als jedes Erz dieser Welt.“

Vorsorgen bringt Sicherheit
Josef Ober ist hinsichtlich der Vorsorgestrategie des Verbandes überzeugt: „Eine moderne Gesellschaft muss die Frage ,Was wäre wenn?' beantworten.“ Es sei bei Weitem nicht selbstverständlich, dass aus den Wasserhähnen der Region Wasser rinnt.
Und auch die viel diskutierte Problematik im unteren Murtal brachte Ober zur Sprache und nahm den Kritikern, die behaupten, die Brunnen der Wasserversorgung begingen Grundwasserraub, den Wind aus den Segeln: „Wir nehmen niemandem etwas weg. Das Grundwasser, das wir entnehmen, macht drei Prozent, die sonst in die Mur rinnen, aus.“
Der südoststeirische Regionalstellenleiter der Wirtschaftskammer, Thomas Heuberger, überbrachte eine Dankesurkunde für die Absicherung der Ressource Wasser: „8.000 Betrieben der Region wird so ein krisensicheres Arbeiten garantiert.“ Josef Ober ehrte wesentliche Wegbegleiter des Erfolges.

Die Wasserversorgung Vulkanland ehrte

Josef Haberl (30 Jahre Vorstandsmitglied), Landesrat Johann Seitinger, Ernst Fink, Hans Schauperl, Alfred Schögler, Johann Wiedner, Bernhard Machatsch, Heimo Stadlbauer, Gunther Suette, Hilmar Zetinigg, Franz Stössl, Alois Bernhart, Ernst Fabiani, Adolf Haluschan, Helmut Kahler-Ullepitsch, Manfred Kanatschnig, Helmut Krasser, Willibald Boder, Dieter Depisch, Gerhard Eibl, Walter Deutsch, Ernst Lugitsch, Hatto Walten, Horst Senekowitsch.

Autor:

Roman Schmidt aus Südoststeiermark

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.