13.06.2017, 04:01 Uhr

Der Meister rüstet kräftig auf

Bad Radkersburg feierte mit dem Landesliga-Aufstieg größten Erfolg der Vereinsgeschichte.

Nach dem Punkt bei Eggendorf/Hartberg II und der 3:5-Niederlage von Feldbach in Fehring am Pfingstwochenende, liefen die Spieler des FC Bad Radkersburg vor 500 Fans in der Parktherme-Arena im letzten Spiel gegen Anger bereits als Meister und Landesliga-Aufsteiger aufs Spielfeld. Dort gab es vor allem in Hälfte zwei ein Tor-Feuerwerk zum Abschluss einer erfolgreichen Saison. Mitja Flisar (42. Elfm., 52.) erhöhte sein Trefferkonto auf 33 und wurde damit Torschützenkönig der Oberliga Südost. Einen Doppelpack steuerte auch Denis Ziljavec (46., 82.) bei und rangiert mit 19 Treffern in der Schützenliste hinter Feldbachs Ian Emersic (27 Treffer) auf Rang drei. Robin Mass (86.) erzielte den letzten Treffer der Saison zum 5:2-Sieg.

60 Prozent Umbau
"Verletzungsbedingt, vor allem Patrick Wolf hat gefehlt, hatten wir gegen Ende kleine Probleme und vergaben zwei Matchbälle. Das gute Kollektiv mit routinierten Spielern hat den erwarteten Titel aber verdient und klar gewonnen", betonte Trainer Udo Kleindienst nach dem Spiel. In seiner Ära blieb die Mannschaft ungeschlagen und Kleindienst hat nun alle Meistertitel der steirischen Ligen.
Auf die Mannschaft wartet ein kräftiger Umbau. "60 Prozent der Spieler werden den Verein verlassen", so Kleindienst. Die Leistungsträger, darunter Mitja Flisar, Denis Ziljavec, Gerald Puntigam, Patrick Wolf und Torhüter Rene Pösendorfer bleiben, die Saisonplanung ist schon so gut wie abgeschlossen. "Wir wollen unter die Top 5 der Landesliga. Bei den Neuverpflichtungen werden einige Kracher dabei sein", so Obmann Helmut Pock.
Noch ein erfreuliches Detail für die gar nicht wenigen GAK-Fans der Region. Die Rotjacken werden in der kommenden Saison des Öfteren in der Südoststeiermark gastieren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.