Alles zum Thema fpö

Beiträge zum Thema fpö

Politik
Manfred Teufel (2.v.l.) folgt als Obmann auf Karoline Deisl (l.).

"Teuflische Führung" bei der FPÖ im Bezirk

BEZIRK SCHEIBBS. Fast acht Jahre lang hatte die 54-jährige Wieselburgerin Karoline Deisl die Geschicke der Freiheitlichen Partei im Bezirk Scheibbs als Parteiobfrau gelenkt, bis sie vor Kurzem zurücktrat und nun als Stellvertreterin "etwas leiser treten möchte", sodass es an der Spitze nun zu einem "teuflischen" Wechsel gekommen ist – der 37-jährige Büroleiter von Heinz Christian Strache, Reinhard Teufel aus Lackenhof am Ötscher, übernahm vor Kurzem die Parteiführung. "Ich freue mich auf die...

  • 17.05.17
  •  1
Lokales
Jenny Hochauer vom Elternverein der CMS Wieselburg kann sich keine Verkürzung der Sommerferien vorstellen.
2 Bilder

Im November in das Freibad

Familienministerin Sophie Karmasin von der ÖVP will die Sommerferien um zwei Wochen verkürzen. SCHEIBBS. Werden die Sommerferien für Herbstferien verkürzt? Sophie Karmasin hat einmal mehr das alte Thema im Sommerloch aufgegriffen. Jenny Hochauer, Obfrau vom Elternverein der Computermittelschule Wieselburg, kann sich mit der derzeitigen Verteilung gut arrangieren: "Man sollte es doch lassen wie es ist. Ständig soll es geändert werden. Ich habe mich mit meinen Kollegen darüber ausgetauscht und...

  • 22.08.16
Lokales
Karin Deisl würde gerne das Briefwahlsystem endlich reformiert sehen.
2 Bilder

Die Qual der Wahl am Sonntag

Während andere mit Familien feiern oder Ausflüge machen, helfen sie bei der Stimmabgabe von früh bis spät. BEZIRK SCHEIBBS. Gemeint sind die zahlreichen Wahlhelfer, die uns Demokratie erst ermöglichen. Einer davon ist Bürgermeister Leopold Latschbacher von der Volkspartei in Gresten-Land. Er war Wahlleiter in seinem Sprengel und meint zur Wahlwiederholung: "Die Entscheidung des Verfassungsgerichtshofes ist natürlich zu akzeptieren, aber ich finde es demokratiepolitisch nicht ganz in Ordnung,...

  • 13.07.16
Politik
7 Bilder

Interessante Antwort von Herrn MR Dr. Georg Frölichsthal

Österreichische Präsidentschaftskanzlei Ministerialrat Dr. Georg Frölichsthal Verfassungsrechtliche Angelegenheiten und Soziales A-1014 Wien, Hofburg, Ballhausplatz Tel. +43-1-53422-113, Fax 43-1-53422-9113 georg.froelichsthal@hofburg.at GZ S720000/378-SOZ/2015 Wien, am 18. November 2015 Sehr geehrte Frau Punz! Auftragsgemäß bestätige ich den Eingang Ihres Mails vom 15. November d. J., mit dem Sie auf Ihre Situation und die gleichzeitige Unterstützung vieler Asylwerber...

  • 19.11.15
  •  39
Lokales
In Lunz am See will man mehr für Jungfamilien unternehmen, um die Abwanderung zu stoppen.

Wo es beim Urnengang "kracht"

Am Sonntag geht es um die Politik direkt vor Ihrer Haustür. Grund genug, einmal ganz genau hinzuschauen. BEZIRK SCHEIBBS. Die Gemeinderatswahlen stehen vor der Tür. Im Bezirk Scheibbs kandidieren in 18 Gemeinden acht Listen um den Einzug in den Gemeinderat. Die BEZIRKSBLÄTTER nehmen die umkämpftesten Orte und heißesten Eisen unter die Lupe und bieten eine Entscheidungshilfe: Wer steht für was und welche Auswirkungen hat mein Kreuzerl? Scheibbs: Wirtschaftspark Auf die im April startende...

  • 20.01.15
Lokales
Dennis und Elke Lepore finden, dass die Fußgänger an Kreuzungen, an denen man bei Rot rechts abbiegen darf, gefährdet sind.
3 Bilder

Freie Fahrt trotz "Rotlicht"

Der freiheitliche Verkehrssprecher Christian Hafenecker wagt einen Vorstoß für Rechtsabbiegen bei Rot. BEZIRK. In Amerika funktioniert es perfekt: Wer vor einer roten Ampel steht, darf trotzdem rechts abbiegen. Der Verkehr ist dadurch flüssiger, was gut für die Nerven ist und dabei noch Kohlendioxid spart. In Niederösterreich wagt nun FP-Verkehrssprecher Christian Hafenecker einen Vorstoß für Rechtsabbiegen bei Rot (siehe Kasten links). Die Bezirksblätter Scheibbs hörten sich um, was die...

  • 14.07.14
  •  2
Lokales
Gottfried Waldhäusl
2 Bilder

FP-Waldhäusl: MilAk darf nicht dem Verfall preisgegeben werden

FP-NÖ fordert stattdessen Aufwertung durch Erweiterung des Bildungsangebots "Anstatt die Theresianische Militärakademie in Wr. Neustadt sowohl einer infrastrukturellen als auch institutionellen Generalüberholung zu unterziehen, wird sie durch die politische Ignoranz von ÖVP und SPÖ zu Tode gespart“, so der freiheitliche Klubobmann Gottfried Waldhäusl. Ursprung des freiheitlichen Ärgernisses seien viele Schreiben und Aussagen verärgerter Eltern von MilAk-Schülern, die sich über eklatant...

  • 18.04.14
Politik
Gottfried Waldhäusl

FP-NÖ-Waldhäusl: Geben Sie Ihre Auszeichnungen zurück, Herr Nitsch!

Niederösterreichs FP-Klubchef zur Causa Nitsch „Sollten sich die Vorwürfe der Steuerhinterziehung von Hermann Nitsch bestätigen, ist in erster Linie dessen Busenfreund Pröll am Zug, sofort die Konsequenzen zu ziehen“, so der freiheitliche Klubobmann Gottfried Waldhäusl. Schließlich stünde der Verdacht im Raum, dass in diesem Fall öffentliche Gelder in die eigene Tasche des Schüttkünstlers gewandert seien. „Primär muss einmal geklärt werden, in welcher Höhe Landesförderungen an den Künstler bzw....

  • 20.03.14
Politik
8 Bilder

Die SPÖ unterstützt Stronach

Walter Rosenkranz, Spitzenkandidat der FPNÖ im Sommergespräch. In der Vergangenheit hat es in der FPÖ Turbulenzen gegeben. Das Nationalratswahlergebnis ist mit dem Landtagswahlergebnis verglichen worden. Da haben wir nicht sehr gut abgeschnitten. Daraufhin hat es organisatorische Änderungen gegeben. Ich selbst bin auf den Nationalratswahlkampf seit März eingestellt. Da hab ich jetzt noch ein kleines Päckchen dazu bekommen. Sie wurden am Landesparteitag nicht überzeugend gewählt. Es...

  • 14.08.13
Politik
Nach ihrer Entmachtung in der FPNÖ bleibt Rosenkranz trotzdem im Amt.

Rosenkranz bleibt (vorerst) Chefin

Ein Krisengipfel zwischen HC Strache, FPNÖ-Klubchef Gottfried Waldhäusl und Barbara Rosenkranz brachte kein Ergebnis. Ein Insider: „Vor der Salzburg-Wahl will man keinen Wirbel, danach soll Rosenkranz auf einen wählbaren Nationalratsplatz wechseln.“

  • 17.04.13
Politik
Entmachtet. Parteichein Barbara Rosenkranz hat kaum noch Wahlmöglichkeiten und wenig zu lachen.

FPÖ: Putsch gegen Rosenkranz

Parteichefin flüchtete aus Sitzung, danach folgte Köpferollen. Seit der Wahlschlappe gärt es in der FP Niederösterreich. Der „weltoffene“ Flügel der Partei will sich nicht länger mit der Führerschaft der Rechten rund um Barbara Rosenkranz abfinden. Am Dienstag der Vorwoche kam es zum Eklat. Bei einer Sitzung des Parteivorstandes versuchte Rosenkranz die Abwahl ihres Geschätsführers Martin Huber zu verhindern, indem sie mit acht Getreuen die Sitzung verließ. Danach wurde trotzdem abgestimmt....

  • 10.04.13
Politik

Leserbriefe

Nachdem bei den Niederösterreichischen Landtagswahlen 2013 die ÖVP 3,60%, die SPÖ 3,94% und die FPÖ 2,26% verloren haben, ist die Situation für die FPÖ nicht angenehm. Wenn aber in vielen Medien von einer dramatisch schlechten Situation gesprochen wird, so ist dies eindeutig übertrieben und man erkennt als Leser sowohl der so genannten Qualitätszeitungen wie auch der Boulevardmedien die mangelnde Objektivität der Journalisten gegenüber der FPÖ. Im Jahr 1999 hat die FPÖ im Frühjahr bei den...

  • 10.04.13
Politik

Wie man eine Partei nicht saniert

Matthias Stadler lässt in der SPÖ keinen Stein auf dem anderen. Nach dem Wahldebakel ziehen neue Gesichter in den Parteivorstand, die Landesregierung, den Landtag und den Bundesrat ein. Dass die SPÖ ein historisches Wahldebakel noch einmal deutlich unterboten hat, geht bei so viel frischem Wind dabei fast unter. Hingegen ist die FPÖ in aller Munde. Auch die Freiheitlichen haben Verluste eingefahren, wenngleich weit weniger dramatisch als die SPÖ. Trotzdem klebt diese Niederlage in den...

  • 20.03.13
Politik

Leserbriefe

Die Medien hätten gerne einen Streit, ist ja nichts Neues , wenn es darum geht der FPÖ eine aus zu wischen. Richtig ist, daß die FPÖ NÖ eine Neuorientierung braucht, um auch die wirtschaftliche Vormachtstellung zu dokumentieren. Die SPÖ hat noch NIE wirtschaften können, die ÖVP hat sich dem totalen Kapitalismus verschrieben, der mit den Lobbyismus nur Gewinnmaximierung um jeden Preis kennt--- damit zocken die Oberen das Geld ab, und die Unteren müssen es büssen. Auf der Strecke bleibt unser...

  • 20.03.13
Politik

FP: Chefin bleibt, Putsch droht

Barbara Rosenkranz feiert Etappensieg, Widerstand formiert sich Mit Kampfansagen zogen FP-Chef Strache und NÖ-Klubchef Waldhäusl in die Krisensitzung des Parteivorstandes in St. Pölten. Tenor: Nach der Wahlschlappe braucht die Parteispitze neue Gesichter. Nach sechsstündigem Hauen und Stechen hat Parteichein Barbara Rosenkranz den Herren die Schneid abgekaut, sie kann bleiben. Der Sieg der blauen Urmutter könnte aber von kurzer Dauer sein. Im Parteivorstand herrscht Unmut über die Entscheidung....

  • 13.03.13
  •  1
Politik

Schwanz-Einzug und blaues Auge

FPÖ-Chef Strache schenkte seiner Filialleiterin in Niederösterreich via ORF-Report ordentlich ein. Barbara Rosenkranz und ihr Team seien zu „passiv und zu wenig angriffig“ gewesen und deshalb „zerrieben“ worden. Man müsse über Konsequenzen nachdenken. Mit dieser Macho-Ansage fuhr Strache nach St. Pölten und fuhr nach sechseinhalb Stunden Verhandlung mit dem sprichwörtlich eingekniffenen Schwanz und einem blauen Auge wieder in die Hauptstadt. Die politisch totgesagte Barbara Rosenkranz...

  • 13.03.13
  •  2
Lokales
"Niederösterreich zuerst": Dafür setzt sich das Team der Freiheitlichen ein.

"Weg mit Absoluter"

Die Landesparteiobfrau der Freiheitlichen Barbara Rosenkranz war im Bezirk auf Wahlkampftour. von Sandra Wögerer PURGSTALL. Im Rahmen des Wahlkampfes für die Landtagswahl 2013 tourte Barbara Rosenkranz einen Tag durch den Scheibbser Bezirk. Neben Stopps in Wieselburg und Scheibbs hielt sie auch in Purgstall und brachte beim Pressegespräch ihr Vorhaben näher. Gemeinsam mit Bezirksspitzenkandidatin Karoline Deisl sagt Rosenkranz der "ÖVP-Showpolitik" den Kampf an. Grenzen kontrollieren Das...

  • 20.02.13
Politik
Angriffig. Gottfried Waldhäusl im Interview.
2 Bilder

"Zustände wie in Nordkorea"

Standpunkt Wahl 2013: Gottfried Waldhäusl im Gespräch mit den Bezirksblättern Niederösterreich wählt am 3. März einen neuen Landtag. Gottfried Waldhäusl, Klubobmann des Landesklubs der FPÖ Niederösterreich, im Gespräch mit P3TV-Chef Rudolf Vajda und Bezirksblätter-Chefredakteur Oswald Hicker. Stört es Sie, dass Sie an den rechten Rand gedrängt werden? „Ich bin seit 20 Jahren in der Politik. Ich könnte nicht behaupten, dass wir an den Rand gedrängt sind. Wo es um wichtige Dinge für das...

  • 15.02.13
  •  1
Politik

Stronach als Wahlhelfer der ÖVP

Die Opposition hat insgeheim gejubelt, als Frank Stronach seine Kandidatur in Niederösterreich bekanntgab. Alleine hätten es SPÖ, FPÖ und Grüne nur schwer geschafft, die absolute Pröll-Mehrheit zu gefährden. Verschwörungstheoretiker orakelten gar, Stronach wäre von der SPÖ zum Wahlantritt ermuntert worden. Aber was anfangs wie ein starker Verbündeter gegen einen gemeinsamen Feind aussah, wird zusehends zum Bumerang. Denn Umfragen zeigen: Stronach schadet Parteien, welche von Protestwählern...

  • 13.02.13
Politik

FP kritisiert Arbeiter-Flut aus dem Osten

Obwohl Niederösterreich die höchste Beschäftigungsrate im Bund hat, schlägt Martin Huber (FP) wegen steigender Arbeitslosenzahlen Alarm: „Niederösterreich ist, wie befürchtet, von Billigarbeitskräften aus dem Osten überflutet worden. Der Zustrom hat unsere Arbeitskräfte verdrängt“, so Huber. Besonders betroffen seien das Bau- und Baunebengewerbe. „Der Arbeitsmarkt ist durch die billigen Ost-Kräfte gesättigt, das Ausbleiben von Aufträgen zwingt heimische Unternehmer, Mitarbeiter zu...

  • 09.01.13
Politik
In der NÖVOG-Werkstätte stellt M. Huber im Talk mit O. Hicker und R. Vajda die Weichen.

Die Absolute wird fallen

WEICHENSTELLUNG: Martin HUBER (42, rechts) ist Landesgeschäftsführer der NÖ-FPÖ. Im letzten Sommergespräch vor der Wahl fürchtet er sich nicht vor blauen Glücksrittern. Talk bei P3TV. Das gesamte Gespräch sehen Sie ab Dienstag dem 21. August im Kabelfernsehen der Kabelsignal, in A1TV, über Satellit auf Astra Digital und im Web unter http://www.p3tv.at oder direkt hier unter diesem Beitrag. Experten-Wahltipp: Partei Tipp 2009 +/-% ÖVP 48% 54,39% -6,4 SPÖ 22% 25,51% -3,5 FPÖ 17% 10,47%...

  • 22.08.12
  •  1
Sport
2 Bilder

Landesschimeisterschaft der FPÖ

Die zweite Landesskimeisterschaft FPÖ Niederösterreich fand in Lackenhof statt. Bei Kaiserwetter kämpften auf der Distelpiste 39 Starter um den Sieg im Riesentorlauf. Angefeuert wurden die Teilnehmer unter anderen von Landesrätin Barbara Rosenkranz, die auch die Siegerehrung vornahm. Der 1. Platz in der Klasse „Kinder/Jugendliche“ ging an Eric Zimmermann aus Waidhofen/Thaya. Bei den Damen gewann Angelika Kastner aus Amstetten und der ehemalige Nationalrat Wilhelm Weinmeier konnte sich in der...

  • 21.03.12
Politik

Orakel: Neuwahlen sind im Herbst 2012

Derzeit rätselt das Land: Hält sie, oder hält sie nicht – die Koalition? Die SPÖ sekkiert die ÖVP mit den heiklen Themen Wehrpflicht und Reichensteuer. Die ÖVP kramt den bildungspolitischen Nachtmahr der Roten aus der Kiste, denkt laut über Studiengebühren nach. Trotzdem: Nationalratswahlen sind wie geplant im Herbst 2013. Die SPÖ hütet sich vor Neuwahlen, weil danach der Koalitionspartner fehlt. Die ÖVP hätte als Alternative zwar die FPÖ. Allerdings mit der Gefahr, hinter die Blauen...

  • 07.09.11
  •  1