Alles zum Thema fpö

Beiträge zum Thema fpö

Politik
Gemeinsam schritten FP-Chef Heinz-Christian Strache und Ursula Stenzel zur Verkündung.
7 Bilder

Ursula Stenzel kandidiert in der Inneren Stadt und für den Gemeinderat auf der FP-Liste

"Ich bin dieselbe geblieben, die anderen haben sich verändert", erklärt die Bezirksvorsteherin der Inneren Stadt ihren Wechsel. (ah/tba). Machtgeil sei sie nicht, erklärte Bezirksvorsteherin Ursula Stenzel am Dienstagvormittag bei der gemeinsamen Pressekonferenz von ihr und FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache, bei der die beiden bekannt gaben, dass Stenzel als unabhängige Kandidatin am Spitzenplatz der FPÖ-Liste für den 1. Bezirk und auf Platz 3 der Liste für den Landtag antreten werde. "Kein...

  • 01.09.15
  •  1
  •  1
PolitikBezahlte Anzeige
Politikwissenschaftler Dr. Sebastian Reinfeldt ist Spitzenkandidat von Wien Anders im ersten Bezirk.

Wien Anders: Stenzel ist dort angekommen, wo sie hingehört

Dass die Ex-ÖVP Politikerin Ursula Stenzel nun für die FPÖ im ersten Bezirk kandidiert, kann kaum überraschen. "Spätestens ihr skurriler Auftritt bei der Anti-Regenbogenparade-Veranstaltung hat deutlich gemacht, dass sie schon länger auf ideologischen Krawall gebürstet ist", so der Wien Anders Spitzenkandidat im ersten Bezirk, der Politikwissenschaftler Sebastian Reinfeldt, der sich intensiv mit der FPÖ und mit Rechtspopulismus in Europa beschäftigt hat. Weiters: "Ich werde keine Gelegenheit...

  • 01.09.15
  •  4
  •  1
Politik
Christoph Schwarz, Chefredakteur der bz - Wiener Bezirkszeitung, bloggt bis zur Wien-Wahl abwechselnd mit der stv. Chefredakteurin Agnes Preusser und Chefin vom Dienst Andrea Hörtenhuber.

25. August 2015: Wer hat Angst vor HC Strache

Heinz-Christian Strache wird nicht Wiener Bürgermeister. Und es gibt keinen, der das besser weiß als Michael Häupl. Auch die anderen Parteien wissen es. Bloß sagen kann das niemand. Denn bei den Menschen die Angst zu schüren, dass das, was sie sich in ihrem Ärger auf das abgehobene rote Wien wünschen, am Ende auch wirklich eintreten könnte - nämlich ein Protestbürgermeister Strache - ist die einzige Chance, das eigene Debakel und den großen blauen Höhenflug zu verhindern. Der Höhenflug...

  • 25.08.15
  •  3
  •  6
Politik
SPÖ ist auf Platz eins. Die FPÖ gewann 2010 sehr viel dazu.

Donaustadt: SPÖ auf Platz eins, FPÖ auf dem Vormarsch

SPÖ blieb 2010 trotz Wählerverlusten an der Spitze. Die FPÖ gewann immer mehr dazu. Die ÖVP verlor an Stimmen. DONAUSTADT. Im 22. Wiener Gemeindebezirk blieb die SPÖ trotz Stimmenrückgangs bei den letzten Wahlen an der Spitze. Die FPÖ erhielt 2010 deutlich mehr Stimmen als bei den vorigen Bezirksvertretungswahlen: über 30 Prozent. Die ÖVP musste Verluste in Kauf nehmen. Ergebnisse im Überblick Die Ergebnisse der letzten drei Wahlen erfahren Sie in unserer interaktiven Infografik. Wählen Sie...

  • 19.08.15
Wirtschaft
Akonsult-Chefin Kristin Allwinger über die Ergebnisse der Umfrage zur Wien-Wahl: "SPÖ verliert Stimmen durch die hohe Arbeitslosigkeit."
2 Bilder

Umfrage zur Wien-Wahl: FPÖ bei 32 Prozent, Rot-Grün geht sich trotzdem aus

Die SPÖ fällt auf 35 Prozent, kann aber mit den Grünen (13 Prozent) weiter regieren. In Wien reichen für eine absolute Mandatsmehrheit im Gemeinderat schon an die 45 bis 47 Prozent der Stimmen. Die FPÖ kommt auf 32 Prozent und die NEOS (sechs Prozent) ziehen ins Stadtparlament ein. Die ÖVP erreicht 12 Prozent. Das ist das zentrale Ergebnis einer Exklusiv-Umfrage zur Wien-Wahl am 11. Oktober von der Kommunikations- und Consultingfirma Akonsult im Auftrag der Regionalmedien Austria. WIEN....

  • 17.07.15
  •  5
  •  2
Lokales
62 Bilder

Akademikerball 2015 : Bilderserie der Demonstration

9000 Demonstranten. 2500 Polizisten im Einsatz. 54 Festnahmen. Zum alljährlichen Akademikerball in der Hofburg versammelten sich Freitag Abend tausende Menschen in der Wiener Innenstadt, um gegen die umstrittene Veranstaltung zu demonstrieren. Der friedliche Demozug spazierte zunächst vom Schottentor ohne Zwischenfälle zum Stephansplatz. Nach der dortigen Abschlusskundgebung verteilte sich ein großer Teil der Demonstranten in Richtung Heldenplatz, wo die Kundgebung der Plattform "Jetzt Zeichen...

  • 31.01.15
  •  6
  •  4
Lokales
Ahmet M. fürchtet, dass die Kundgebung der FPÖ mehr Hass schürt und Unruhe stiftet.

Simmering: Aufregung um Kulturzentrum

Niemand weiß, was genau in der Florian Hedorfer Straße 21 entsteht. Dennoch sagt die FPÖ der "geplanten Schule für fundamentalistische Prediger" den Kampf an. Für die Kundgebung am 6. November 2014 fährt die Simmeringer FPÖ harte Geschütze auf: Hauptredner ist Johann Gudenus, Klubobmann der FPÖ Wien. Es wird befürchtet, dass sich am Versammlungort auch rechtsextreme Recken einfinden. Auch eine Gegendemo ist geplant. Aufregung ist hausgemacht "Wir verstehen eure Wut!", steht in fetten...

  • 06.11.14
  •  1
Politik
3 Bilder

Polit-Umfrage: FPÖ nun vor SPÖ und ÖVP

Wären am Sonntag Nationalratswahlen, wäre die FPÖ stimmenstärkste Partei. von Karin Strobl WIEN (kast). "Wir haben es mittlerweile mit drei Mittelparteien zu tun, die in etwa gleich stark sind", bringt der Politik-Experte Thomas Hofer eine aktuelle Umfrage auf den Punkt. "Die ÖVP hat sich von der Ära Spindelegger erholt, aber insgesamt ist das Abschneiden der FPÖ für die ehemals 'Große' Koalition natürlich ein Alarmsignal." Die Studie wurde von Akonsult unter mehr als 600 wahlberechtigten...

  • 19.09.14
  •  2
Bauen & Wohnen
Die kleine Paulina spielt am liebsten in ihrem kleinen Paradies im Innenhof des Hauses.
2 Bilder

FPÖ prämiert schönste Grünoasen

Gemeinsam mit den Freiheitlichen hat Gemeinderat Dietbert Kowarik unter dem Motto „Blau sucht Grün“, die schönsten Terrassen, Balkone und Innenhöfe im unteren Bezirksteil von Rudolfsheim-Fünfhau gesucht. Zahlreiche Anrainer haben an der Aktion teilgenommen und Fotos ihrer Grünoasen eingesendet. Nunmehr wurden drei Hauptgewinner der Aktion auserkoren: Herr Johann P. in der Reindorfgasse hat auf seiner Terrasse einen Garten mit unterschiedlichsten Pflanzen angelegt. Zwei Stunden am Tag...

  • 09.07.14
Lokales

Blauer Frühlingsball der FPÖ Simmering

Schlossrestaurant Thürnlhof Für die Unterhaltung der Ballgäste sorgt Christian Klement. 11., Münnichplatz 5, Karten (18 € bzw. 12 € erm.): Tel. 0699/19 41 95 62 Wann: 22.03.2014 19:00:00 Wo: Schlossrestaurant Thürnlhof, Münnichpl. 5, 1110 Wien auf Karte anzeigen

  • 17.03.14
Lokales
35 Bilder

Nationalratswahl: FPÖ feiert Erfolg

Feierstimmung bei den Freiheitlichen. Mit einem Plus von 3,9 Prozentpunkten wird die FPÖ drittstärkste Partei. Generalsekretär Herbert Kickl und Parteichef HC Strache begrüßen das Ergebnis im FP Medienzentrum vor Journalisten. Strache: "Jetzt wird es Zeit für Gespräche." Auf dem Rathausplatz begann um 18.30 Uhr die freiheitliche Wahlparty. Unzählige FPÖ Fans sorgten für die übliche Bierzeltstimmung. Backhendl und Bier gab es für die treue Wählerschaft. Gegen Bezahlung versteht...

  • 29.09.13
  •  2
Politik
Die CD mit dem aktuellen Wahlkampfsong, ein Buch und ein Handy dürfen auf HC Straches Tisch nicht fehlen.
4 Bilder

HC Strache: "Nicht ohne mein Handy"

NR-Wahl 2013: Wiens Spitzenkandidaten im Schreibtisch-Check. Diesmal: HC Strache von der FPÖ. „Mein Schreibtisch ist im Großen und Ganzen ordentlich, aber es gibt natürlich schon einige Stapel, die noch bearbeitet werden müssen“, so HC Strache, der bei der diesjährigen Nationalratswahl am 29. September sowohl bundesweit als auch in Wien als Spitzenkandidat der FPÖ antritt. „Auf den Plätzen eins bis drei ist alles möglich“, gibt sich der Parteichef optimistisch. Fan-Rekord Um noch weitere...

  • 11.09.13
Politik
Eva Glawischnig an ihrem blitzsauberen Schreibtisch.
4 Bilder

Eva Glawischnig im Schreibtisch-Check

NR-Wahl 2013: Wiens Spitzenkandidaten zeigen ihren Arbeitsplatz. Diesmal: Eva Glawischnig (Grüne). Ein Tisch so sauber wie das Image der Büroinhaberin: Auf Grünen-Chefin Eva Glawischnigs Schreibtisch herrscht Ordnung ohne unnötigen Tand. „Meine Arbeit findet eher draußen bei den Menschen statt“, so die Politikerin. ­„Das Büro gibt es für Besprechungen und Interviews.“ Auf den ersten Blick ist gar nichts Persönliches zu sehen, aber das täuscht: „Ich habe natürlich auch Kinderfotos im Büro“, so...

  • 02.09.13
  •  1
Politik
Politik-Experte Thomas Hofer: „Stronach kommt über den Status einer Protestpartei nicht hinaus.“
2 Bilder

Umfrage: Stronach setzt FPÖ-Strache zu

Ihm trauen nur 8,9 Prozent zu, richtige Entscheidungen zu treffen, doch Stro­nach dezimiert die FPÖ. von Karin Strobl WIEN. Es bleibt spannend im Superwahljahr 2013: Zweimal noch werden auf Landesebene (Tirol und Salzburg) die Bürger an die Urne gebeten, einmal im Herbst auf Bundesebene. Während sich die Politik – auch zurecht – auf das Thema leistbares Wohnen stürzt, macht sich ein Großteil der Bevölkerung jedoch um die Arbeitsplätze Sorgen (siehe u.). Für 27,8 Prozent der Befragten ist...

  • 02.04.13
Politik
Neo-Politiker Frank Stronach zu Chefredakteurin Karin Strobl: „Wer ist angry? Ich bin glücklich und optimistisch.“

Stronach: „Sind eine geistige Revolution“

Sein Team werde noch für viel Bewegung sorgen, ist Parteigründer Frank Stronach überzeugt. von Karin Strobl Haben Sie sich bei Landeshauptmann Erwin Pröll bedankt? FRANK STRONACH:„Für was?“ Das Duell Pröll-Stronach hat ihnen beiden im Wahlkampf ja sehr geholfen. „Das ist ja kein Grund, dass ich mich bei ihm bedanke. Wenn ich nicht angetreten wäre, hätte er vielleicht 60 Prozent erreicht und so hat er doch weniger gemacht als vorher.“ Sind Sie mit dem Ergebnis in Niederösterreich...

  • 12.03.13
  •  3
Politik
Hype um Stronach: Koalition ist vor Abwanderung zu Stronach keinesfalls sicher.
3 Bilder

Umfrage: Stronach fischt bei ÖVP und SPÖ

Mehr als 1.000 befragte Österreicher vermuten, dass Stronach ÖVP und SPÖ am meisten Stimmen wegnehmen wird. WIEN. Bis jetzt ging man davon aus, dass das „Team Stronach“ vor allem dem BZÖ und der FPÖ die meisten Wählerstimmen kosten werde. Doch eine aktuelle Umfrage von Oekonsult überrascht: Die befragten 1.000 Teilnehmer (alle Altersschichten) gehen davon aus, dass die neue Partei rund um den Austro-Kanadier der ÖVP (siehe Grafik) und der SPÖ am meisten schaden wird. 21 Prozent glauben, dass...

  • 09.10.12
  •  3
Politik
Experten Daniel Kapp (l.) und Thomas Hofer: Über Politik kann man derzeit viel sagen – aber auch viel streiten.

"Wutbürger wurde vom Angstpolitiker geboren"

Politexperten Thomas Hofer und Daniel Kapp im Doppel-Interview: Den Parteien fehle es an echten Perspektiven. Die Parteien verlieren an Vertrauen. Lässt sich der Trend noch aufhalten? HOFER: Die SPÖ kann noch auf eine relativ treue Kernwählerschicht vertrauen. Das Zwischenhoch namens Josef Pröll hat über fundamentale Probleme der ÖVP hinweggetäuscht. Strache bekommt ein Problem, denn viele Wähler sind zur FPÖ gegangen, weil keine andere Protestpartei da war. Stronach hat gezeigt, dass er da...

  • 04.09.12
  •  2
Lokales
"Geld her": Wie hier in der Wallensteinstraße verübten Kriminelle 25 Überfälle in Wien.

Wild: Brigittenau bei Bankräubern beliebt

Die Zahl der Banküberfälle ist um 67 Prozent gestiegen. Die Täter haben klare Lieblingsbezirke. Zu den härtesten Pflastern Wiens zählen die Brigittenau, Simmering, Margareten und Penzing – zumindest, was Banküberfälle betrifft. Jeweils drei Überfälle wurden dort im 1. Halbjahr 2012 begangen. Kritik an Sicherheitspolitik Insgesamt verübten Kriminelle in ganz Wien 25 Überfälle auf Geldinstitute, was die Zahl des Vorjahres um zehn übertrifft. Dieser Anstieg sei signifikant, so die Experten...

  • 15.08.12
Politik

Widmungen auf Wunsch: FP fordert Konsequenzen

Elisabethallee, Weidlichgasse, Hanselmayergasse: Die jüngsten Flächenwidmungen sorgten im Bezirk für heftige Diskussion. Wo ist die Grenze zwischen gerechtfertigter Anpassung des Bebauungsplans und bloßer Erfüllung von Architekten- und Bauherrenwünsche? FP-Gemeinderat Günter Kasal fordert nun Konsequenzen: "Die Verhandlungen zu einer Steuer auf Gewinne aus Umwidmungen sind ins Stocken geraten. Damit könnte man Spekulation verhindern."

  • 08.08.12
  •  1
Politik
Experte Hofer: „Es ist dramatisch, dass das Vertrauen in den U-Ausschuss seit Jänner von zwei Drittel auf ein Drittel gesunken ist.

Österreicher geben Neo-Parteien Chancen

Laut Umfrage läuft es für die Grünen besonders gut – sie, die SPÖ und das BZÖ gewannen an Vertrauen. Doch noch viel überraschender ist, dass knapp drei Viertel der Österreicherinnen und Österreicher Newcomer-Parteien eine echte Chance geben. „Dass drei von vier Bürgern neuen Parteien gute Aussichten bescheinigen, ist ein letzter Weckruf für die etablierten Fraktionen. Diese sind allesamt angezählt und bei Wahlen gefährdet, wenn sich tatsächlich wählbare Alternativen präsentieren“, kommentiert...

  • 10.04.12
  •  2
Politik
Politiker Günter Kasal durfte an der Mitgliederversammlung der Genossenschaft in Hietzing nicht teilnehmen.

Eklat: Polizisten rücken gegen FP-Gemeinderat aus

Hitzige Szenen bei der Mitgliederversammlung der Genossenschaft Altmannsdorf Hetzendorf: FP-Gemeinderat Günter Kasal wollte, ausgestattet mit der Vollmacht eines Mitglieds, dem Vortrag des Geschäftsführers Heribert Thurner im Pensionistenheim Föhrenhof lauschen. Das Thema: aktueller Stand in den Verhandlungen mit der Gemeinde über die Erhöhung des Baurechtszinses. Lang währte das Vergnügen nicht: Thurner forderte den Gemeinderat auf, den Saal zu verlassen, der blieb jedoch. Zwei Polizeibeamte...

  • 07.03.12
  •  15
Politik
Experte Hofer: „Viele Österreicher fühlen sich fremdbestimmt und schreiben daher Wirtschaft und EU die größte Macht zu.“
2 Bilder

Umfrage: FPÖ hat Rot und Schwarz überholt

Ein Drittel der Österreicher traut der FPÖ zu, für unser Land die richtigen Entscheidungen zu treffen. Die Umfrageergebnisse des Meinungsforschungsinstituts „OEKONSULT“ überraschen: Erstmals haben die Freiheitlichen die Regierungsparteien SPÖ und ÖVP hinter sich gelassen. Auf die Frage, für welche Partei heuer ein gutes Jahr wird, haben 28 Prozent der Interviewten die FPÖ angegeben. Dahinter liegen die SPÖ mit 26 und die ÖVP mit 23 Prozent. „Ein dramatisches Warnsignal an die Koalition“,...

  • 10.01.12
  •  5
  •  1
Politik
„Rassenfrage“: Ombudsmann Gsandtner verteidigt die Liste.

Hunde in Wien sind anders

FP präsentiert Beißstatistik • Ombudsmann skeptisch Pro 1.000 Pitbulls vier Attacken auf einen Menschen, pro 1.000 Schäferhunde sieben und pro 1.000 Golden Retriever sechs: Eine Beißstatistik der Stadt Berlin nimmt die FPÖ zum Anlass, sich auf die Rasseliste der Stadt Wien einzuschießen: „Das belegt, dass es nicht auf die Rasse, sondern auf den Halter ankommt“, so Stadträtin Veronika Matiasek über die Liste jener Rassen, für die ein verpflichtender Hundeführschein notwendig ist....

  • 03.08.11
  •  1