Franz Seebacher

Beiträge zum Thema Franz Seebacher

Lokales
<f>Franz Seebacher aus Wartberg an der Krems</f> ist seit sieben Jahren Bezirks-Polizeikommandant in Kirchdorf.

Kriminalstatistik Bezirk Kirchdorf
Verbrecher haben's nicht leicht

BEZIRK KIRCHDORF (sta). Die Zehn-Jahres-Statistik spricht eine eindeutige Sprache: Kirchdorf ist eine sichere Region. 1.723 strafrechtliche Delikte wurden im Jahr 2018 bei der Polizei im Bezirk Kirchdorf angezeigt. "Die Kriminalität nimmt nicht zu – im Gegenteil. Es gibt in fast allen Bereichen weniger Anzeigen. Das ist ein gutes Zeichen. Die Zahlen der vergangenen zehn Jahre sind stabil. 2010 hatten wir sogar um 390 Anzeigen mehr. Diese Zahlen sind für jeden Bürger in der österreichischen...

  • 01.10.19
  •  1
Lokales
Der Konsum eines "Joints" darf nicht bagatellisiert werden. Oftmals ist es der Einstieg zu härteren Drogen.

Suchtgift zerstört Existenzen

BEZIRK KIRCHDORF (sta). 157 Anzeigen wegen illegalem Suchtmittel-Konsum 2018 bedeuten einen Rückgang (-35) gegenüber 2017. Dealern und Konsumenten auf der Spur sind auch Polizeibeamte aus dem Bezirk Kirchdorf, die immer wieder mit Fahndungserfolgen punkten. "Wir haben acht Beamte im Suchtgift-Einsatz und sind im Bezirk flächendeckend aufgestellt. Im Vorjahr waren es weniger angezeigte Konsumenten. Droge Nummer eins ist und bleibt Cannabis, aber Kokain und Amphetamine waren 2018 auch ein Thema",...

  • 07.05.19
Lokales
Der Internetkriminalität will die Polizei künftig mit speziell ausgebildeten IT-Beamten zu Leibe rücken.
2 Bilder

Kriminalstatistik 2018
Die Kriminalität verlagert sich ins Internet

Im Bezirk Kirchdorf sanken die Straftaten im Vorjahr zwar um 2,5 Prozent. Wermutstropfen gab es dennoch. BEZIRK KIRCHDORF. Im Kirchdorfer Zentralraum kam es zuletzt vermehrt zu dreisten Einbrüchen in Kellerabteile von Mehrparteienhäuser. In Inzersdorf und in Kirchdorf wurden insgesamt fünf hochwertige Fahrräder gestohlen, ihr Wert liegt bei etwa 10.000 Euro. In Wartberg fiel eine Pensionistin auf eine Betrugsmasche herein. Ein bislang unbekannter Straßenhändler bot auf einem Parkplatz...

  • 07.05.19
Lokales
Von drei Straftaten werden im Bezirk Kirchdorf zwei aufgeklärt. Damit liegt man über dem OÖ-Schnitt.

200 Delikte mehr aufgeklärt

Im Vorjahr wurden mehr Straftaten angezeigt. Suchtgift-Vergehen machen die gute Statistik zunichte. BEZIRK (sta). Vor kurzem wurde die Kriminalstatistik für Oberösterreich präsentiert. Die Gesamtkriminalität, sprich die Summe aller Strafanzeigen (1.768), war im abgelaufenen Jahr im Bezirk Kirchdorf um 8,3 Prozent höher als noch im Jahr zuvor. Für den Anstieg der Straftaten sind zwei Bereiche ausschlaggebend. Einerseits gab es bei der Cyberkriminalität einen Anstieg von 46 auf 76 Anzeigen,...

  • 11.04.18
  •  1
Lokales
Haustiere orientieren sich stark an ihren Besitzern. Es hilft ihnen, wenn Herrchen und Frauchen ruhig bleiben.

Silvester: Wegen Bello bitte keine Böller!

Die laute Knallerei zum Jahreswechsel versetzt viele Tiere in Angst und Schrecken. BEZIRK (wey). "Es ist verboten, einem Tier ungerechtfertigt Schmerzen, Leiden oder Schäden zuzufügen oder es in schwere Angst zu versetzen", heißt es im Tierschutzgesetz. Die Knallerei zu Silvester löst jedoch bei vielen Tieren Angst und Panik aus. Laute, unbekannte Geräusche und Lichteffekte sind Stress pur für unsere Haustiere. Aber auch Wild- und Nutztiere werden unruhig. Die ersten Böller krachen schon...

  • 21.12.17
Lokales
Gemeinsam mit der Bezirkhauptmannschaft Kirchdorf und dem Bezirkspolizeikommando Kirchdorf wurde im Freizeitpark Micheldorf ein Sicherheitstag abgehalten
15 Bilder

Sicherheitstag beim Freizeitpark Micheldorf

„Von Haus aus sicher“ war das Thema des Sicherheitstages des Landeskriminalamtes Oberösterreich. MICHELDORF.  Gemeinsam mit der Bezirkhauptmannschaft Kirchdorf und dem Bezirkspolizeikommando Kirchdorf wurde beim Freizeitpark Micheldorf ein Sicherheitstag veranstaltet. Polizei, Kriminalpolizei, Spurensicherung, Feuerwehr, Rotes Kreuz gaben Einblick in ihre Arbeit und Tipps. Firmen aus den Bereichen Fenster-, Türen- und Alarmanlagenbau waren ebenfalls vertreten. Fotos: Jack Haijes 

  • 27.11.17
Lokales
Kirchdorfs Bezirkshauptmann Dieter Goppold (links) und Bezirks-Polizeikommandant Franz Seebacher.

Die Sicherheit im Fokus

Sicherheitstag für die ganze Familie am 24. November im Freizeitpark Micheldorf. MICHELDORF (sta). Die Dämmerungseinbrüche in Wohnhäuser und Wohnungen steigen von November bis Jänner stark an. Die Täter nützen die frühe Dunkelheit und schlagen zwischen 17 und 21 Uhr zu. "Auch im Bezirk Kirchdorf gab es in letzter Zeit vermehrt Einbrüche. Mit dem Sicherheitstag möchten wir die Bevölkerung auch sensibilisieren und über unsere Arbeit informieren", sagt Bezirks-Polizeikommandant Franz...

  • 22.11.17
Leute
"Kinderpolizei" zu Gast in Steinbach an der Steyr
14 Bilder

Die Kinderpolizei besuchte Schüler in Steinbach an der Steyr

Am 12. Oktober 2017 war die Kinderpolizei in der Volksschule Steinbach an der Steyr zu Gast. Einen ganzen Vormittag lang gab es tolle Aktionen für die Schüler. STEINBACH/STEYR. Die Station „Spürnase“ erklärte den Kindern, wie Finger- und Fußabdrücke abgenommen und sichtbar gemacht werden. Jedes Kind bekam ein Lesezeichen mit seinem eigenen Fingerabdruck. Die Ausrüstung eines Polizisten wurde den Kindern gezeigt und erklärt. Weiters begutachteten die Schüler die Polizeifahrzeuge. Wer sich...

  • 17.10.17
Lokales
Fehlende Polizeikräfte werden teilweise auch im Bezirk Kirchdorf durch zusätzliche Überstunden der Beamten ersetzt.

Exekutive fehlt das Personal

Polizei im "Überstunden-Dilemma": 40-Stunden-Wochen sind für die Beamten eher die Ausnahme. BEZIRK (sta). Im Bezirk Kirchdorf wurden im Vorjahr von den Beamten 15.833 Überstunden verrichtet. Das sind zwölf Vollzeitkräfte, die der Exekutive fehlen (Quelle: Innenministerium). "Deshalb müssen alle fehlenden Dienstposten auf den Polizeiinspektionen und in der Zentrale aufgefüllt werden, sodass sich die Arbeit gerecht auf ausreichend viele Schultern verteilt. 60-Stunden-Wochen sind derzeit für die...

  • 12.09.17
  •  1
Lokales
Die Polizei wird auch in Zukunft einen Schwerpunkt  auf die Verhinderung von Einbrüchen in Wohnhäuser legen.

1632 Straftaten wurden 2016 im Bezirk angezeigt

Im Bezirk gab es 2016 mehr Einbrüche in Gewerbeobjekte, aber deutlich weniger in private Wohnhäuser. BEZIRK. Vor kurzem präsentierte Landespolizeidirektor Andreas Pilsl die Kriminalitätsstatistik für Oberösterreich. Die Gesamtkriminalität, sprich die Summe aller Strafanzeigen, war im abgelaufenen Jahr um 5,7 Prozent höher als 2015. Im Bezirk Kirchdorf steht 2016 eine Steigerung von 9 Prozent zu Buche – von 1495 Gesamtdelikten 2015 stieg die Zahl der Staftaten auf 1632 im Jahr 2016. "Man darf...

  • 20.03.17
Lokales
Jeder 17. Verkehrstote in Österreich war laut Kuratorium für Verkehrssicherheit 2015 Opfer eines Alkoholunfalles.
2 Bilder

Punschgenuss und Autofahren vertragen sich nicht: lieber 40 Mal mit dem Taxi fahren

Die Polizei verschärft in der Vorweihnachtszeit die Alkohol-Kontrollen. BEZIRK (wey). Weihnachtsfeiern und der Besuch am Punschstand gehören für viele in der Adventzeit dazu. Wenn man danach ins Auto steigt, kann das fatale Folgen haben. „2015 war jeder 17. Verkehrstote in Österreich Opfer eines Alkoholunfalles", erklärt Peter Felber vom Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV). In Oberösterreich zählte das KFV 409 Alkoholunfälle, bei denen 515 Menschen verletzt und drei Personen getötet wurden....

  • 04.12.16
Lokales
„Tag der Fußgesundheit“ am 29. Oktober in Nußbach
5 Bilder

Gelungener „Tag der Fußgesundheit“ am 29. Oktober in Nußbach

Der Arbeitskreis Gesunde Gemeinde in Nußbach hat sich zum Ziel gesetzt, die Wertigkeit gesunder Füße im Rahmen eines Gesundheitstages hervorzuheben. Die Besucher hatten am 29.Oktober 2016 die Möglichkeit, sich bei einer Vielzahl von Experten zu diesem Thema Informationen und Tipps zur persönlichen Fußgesundheit einzuholen. NUSSBACH. Mit dem Thema „Wo drückt der Schuh“ – 10 Fragen zum gesunden Fuß" eröffnete der Facharzt für orthopädische Chirurgie Wolfgang Söllinger den Tag der Fußgesundheit...

  • 01.11.16
Lokales
Lukas Schützenhofer (Bürgerenergie Traunviertler Alpenvorland, Mitte), Franz Seebacher (links) und Andreas Mallinger-Hohensinn (beide EGEM-Schlierbach)

e-Carsharing: Probefahrt mit dem Elektroauto

Besucher des Schlierbacher Bauernmarktes nützten das Angebot für eine Probefahrt mit einem Elektroauto der Bürgerenergie. SCHLIERBACH. Primär ging es darum, das potenzielle Angebot eines e-Carsharings in Schlierbach bekannter zu machen. Aber somit wurden auch die Einkäufe schneller durch den Regen heimtransportiert. Was ist Carsharing? Ist manchmal ein zusätzliches Auto in der Familie notwendig, sind die Kosten für Anschaffung und Erhaltung jedoch zu hoch, so kann man sich ein Fahrzeug über...

  • 21.09.16
  •  1
Lokales
Bezirkspolizeikommandant Oberstleutnant Franz Seebacher (rechts) heißt seinen neuen Stellvertreter Chefinspektor Reinhard Menneweger im Bezirkspolizeikommando Kirchdorf willkommen.

Personelle Änderung im Bezirkspolizeikommando Kirchdorf

Reinhard Menneweger wurde mit 1. Juni 2016 zum Stellvertreter des Bezirkspolizeikommandanten bestellt. BEZIRK. Menneweger übernimmt gleichzeitig die Leitung des „Einsatz- und Verkehrsreferats“ und folgt in dieser Funktion Gerhard Auinger nach, der in den Ruhestand getreten ist. Reinhard Menneweger war zuletzt als stellvertretender Kommandant auf der Polizeiinspektion Windischgarsten tätig. Davor leitete er von 2012 bis 2014 (bis zur Fusionierung) die Polizeiinspektion Hinterstoder. Zudem ist...

  • 31.08.16
Lokales
Gruppeninspektor Josef Grugl von der Polizeiinspektion Kremsmünster ist der Kontaktbeamte der Gemeinde Wartberg.

Polizei und Bürger als Partner

In Orten, wo es keine Polizeiinspektion gibt, soll der "Gemeindepolizist" bei Problemen helfen. BEZIRK (sta). Das Innenministerium und der Gemeindebund haben gemeinsam 2013 die Initiative "Sicherheit in unseren Gemeinden" ins Leben gerufen. Ziel ist es, dass der Kontakt zwischen der Bevölkerung, wo es keine Polizeiinspektion gibt, und der Polizei verbessert wird und es einen regelmäßigen Austausch von Informationen gibt. Der Schwerpunkt wird dabei auf den Polizisten als Kontaktperson vor Ort...

  • 07.06.16
  •  1
Lokales
257 Bilder

Polizeiinspektion Steyrtal wurde feierlich eröffnet

Ein spektakuläres Rahmenprogramm sahen die zahlreichen Besucher bei der Eröffnungsfeier der neuen Polizeiinspektion Steyrtal. Die Gäste sahen beim Festakt so manches Einsatzszenario, rund um die Polizeidiensthunde und ihre Betreuer. Dabei galt es auch den einen oder anderen vermeintlichen Gauner aufzuspüren und zu stellen. Sogar der Polizeihubschrauber kam zum Einsatz, es wurde eine Rettungsaktion nachgestellt, wie eine Person über den Luftweg geborgen wird. Die Feier fand im Feuerwehrhaus...

  • 06.06.16
Lokales
Nicht zuletzt dank der E-Bikes fahren wieder mehr Menschen mit dem Fahrrad. Das freut auch die Touristiker.

Mit dem Fahrrad hinein in den Frühling

Immer mehr Radfahrer tummeln sich auf den Straßen und Radwegen im Bezirk. Nicht nur die Touristiker freut´s, sondern auch so mancher Langfinger hat´s auf die Radln abgesehen. BEZIRK (wey). Frühlingszeit ist Fahrradzeit: Die Radsaison ist schon wieder voll im Gange. Vor allem dank der E-Bikes erlebt das Radeln einen Boom. Mit Hilfe des Elektromotors überwindet man Distanzen bis zu 120 Kilometer pro Ladeeinheit und schafft bis zu 1500 Höhenmeter. Die Ausfahrten werden häufiger und auf den...

  • 20.05.16
Freizeit
Franz Seebacher referiert zum Thema: Matamorphische Methode in Nußbach.

Lebenskraft kann Transformation und Heilung bewirken

NUSSBACH. Die Metamorphose ist die Bewegung von dem, wer wir sind, zu dem, was wir sein können und im Potential schon sind. Der Vortrag Franz Seebacher über das Thema Metamorphische Methode findet am Mittwoch, 6. April 2016, um 19:30 Uhr, im Aufenthaltsraum des Feuerwehrzeughauses Nubach, statt. Die Metamorphische Methode ist eine leichte Berührung von Wirbelsäulen- Reflexpunkten an Füßen, Händen und Kopf. Diese Bereiche sind Spiegel für die Erinnerungen und Eindrücke, die sich im...

  • 17.03.16
Lokales
Der Einsatzstab der Polizei in Hinterstoder. Hier liefen alle Fäden und Informationen zusammen.

Lob der Einsatzkräfte an die Weltcup-Besucher

Das Resümee der Einsatzkräfte für das Ski-Weltcup-Wochenende in Hinterstoder fällt positiv aus. BEZIRK (sta). Bezirkspolizei-Kommandant Franz Seebacher zeigt sich zufrieden mit der Abwicklung der Großveranstaltung. "Es war enorm stressig und fordernd. Ich bin froh, dass alles gut gelaufen ist." Die Koordinierung der 125 im Einsatz befindlichen Polizeibeamten erfolgte durch einen auf der Polizeistation Hinterstoder eingerichteten Einsatzstab. Bereits um fünf Uhr in der Früh wurde täglich eine...

  • 01.03.16
  •  1
Lokales

Cannabis bei Jungen "extrem verbreitet"

Rund jeder zehnte Kirchdorfer geht auch mit Alkohol unvernünftig um. BEZIRK (wey). Denkt man an Suchterkrankungen, fallen einem meist zuerst illegale Drogen wie Haschisch, Ecstasy oder Crystal Meth ein. Dabei sind "nur" sechs Prozent der Suchtkranken in Österreich drogensüchtig. Süchtig sein kann man auch nach Koffein, Beruhigungsmitteln, Glücksspiel oder dem Internet. Das größte Problem ist allerdings der Alkohol. Er ist für knapp zwei Drittel aller Suchterkrankungen verantwortlich. "In OÖ...

  • 13.10.15
Lokales
Für Reiter gelten genau wie für Autolenker und Motorradfahrer die Bestimmungen der Straßenverkehrsordnung.

Rücksicht auf Ross und Reiter

Pferde im Straßenverkehr können heikle Situationen auslösen BEZIRK (wey). Schmale Straße, enge Kurve, eingeschränkte Sicht – und plötzlich ein Pferd auf der Fahrbahn. Solche Situationen gibt es im Straßenverkehr immer wieder und können für den Reiter genauso wie für den Auto- oder Motorradfahrer eine Schrecksekunde bedeuten. Weil es immer wieder Diskussionen um Reiter und Pferdegespanne im Straßenverkehr gibt und die Begegnung oftmals zu brenzligen Situationen führt, appelliert Manfred...

  • 03.09.15
Lokales
2 Bilder

Illegales aus dem Internet

Böller online bestellen ist der neue Trend - häufig weit jenseits von Gesetz und Jugendschutz. BEZIRK (wey). Mehr als zehn Millionen Euro geben die Österreicher Jahr für Jahr für Feuerwerkskörper aus. Ein großer Teil der Pyrotechnikartikel kommt aus dem Ausland, und zwar nicht mehr nur als illegale Schmuggelware aus Tschechien. Ein neuer, nicht minder gefährlicher Trend ist das Bestellen von Raketen und Böllern im Internet. Problematisch ist, dass Jugendliche relativ leicht an illegale Produkte...

  • 25.12.14
  •  1
Lokales
Symbolische Übergabe des leihweise zur Verfügung gestellten mobilen Alarmgeräts an Bezirkspolizeikommandant Oberstleutnant Franz  Seebacher durch Alfred Hauer, Obmann der Raiffeisenbank Wartberg.

Alarmgerät für die Polizei

WARTBERG. Einen sehr interessanten Vortrag zum Thema „Sicherheit, als regionales Bedürfnis" hielt Bezirkspolizeikommandant Oberstleutnant Franz Seebacher anlässlich der heurigen Generalversammlung der Raiffeisenbank Wartberg an der Krems vor über 100 Gästen im Pfarrsaal Wartberg. Als Dankeschön für den Referenten stellt die Raiffeisenbank der Polizei ein mobiles Alarmgerät leihweise zur Verfügung, welches im Falle wiederholter Einbrüche bei Firmen und auch Privathaushalten, die keine...

  • 17.08.14
Lokales
Eine Polizeistreife sollte aus zwei Beamten bestehen, um die Eigensicherung zu gewährleisten.

"Angstmache gegen die Reform stoppen"

21 Polizeiposten werden in Oberösterreich geschlossen. Dazu gehören auch Molln und Hinterstoder. BEZIRK (wey). Die Polizeireform bringt eine Änderung der Dienststellenstruktur mit sich. Im Bezirk trifft sie Hinterstoder und Molln beziehungsweise Grünburg (siehe unten). "Dienststellen mit wenig Personal haben das Problem, eine eigenständige, durchgehende Streifenabdeckung im eigenen Rayon zu gewährleisten. Dies verschärft sich zusätzlich, wenn sich der Personalstand (etwa durch Krankheit)...

  • 04.02.14
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.