helmut schuster

Beiträge zum Thema helmut schuster

Bums'n-Wirt Helmut Schuster spricht angesichts der sich hartnäckig haltenden Verkaufsgerüchte des Traditionswirtshauses Klartext.
6

Hartnäckige Gerüchte
Kein Bums'n-Verkauf

Seit Monaten halten sich hartnäckige Gerüchte, wonach Wirtshaus zur Bums'n verkauft werden soll. SCHÄRDING. "Das ist alles totaler Blödsinn", ärgert sich Bums'n-Wirt Helmut Schuster. "Wir werden täglich darauf angesprochen, sogar von Gästen aus anderen Bezirken und Deutschland – aber da ist wie gesagt absolut nichts dran." Auch die Brauerei Baumgartner, die sich im Besitz des Bums'n-Gebäudes befindet, dementiert die Gerüchte. "Was ich ganz klar sagen kann ist, dass kein einziges zur Brauerei...

  • Schärding
  • David Ebner
Elisabeth Hawel, Reg. Rat Authried - Bericht: Peter Markl
3 12

Das Österreichische Kulturzentrum Österreich-Haus stellt Peter Reuter aus und ehrt Mäzen

Österreichisches Kulturzentrum Österreich-Haus Palais Palffy: Die Ausstellung mit Werken des Künstler Peter Reuter (1936-2002) unter dem Motto "Seelenmalerei, Symbolismus, Surrealismus" wurde am 25. April 2018 eröffnet. Die Laudatio hielt Gerhard Hennerbichler, der auch gleich zum Geburtstag dem Mäzen von Peter Reuter, dem deutschen Industriellen Helmut Schuster aus Hagen gratulierte. Schuster, der die Damenwelt Europas jahrzehntelang einkleidete, wurde ob seines Einsatzes für den Künstler auch...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Peter Markl
Christian Dax (rechts) übernahm von seinem Vorgänger Helmut Schuster symbolisch den Schlüssel für die SPÖ-Landesparteizentrale.

Dax ist ab Jänner SPÖ-Landesgeschäftsführer

Der Güssinger Christian Dax tritt mit 1. Jänner sein neues Amt als SPÖ-Landesgeschäftsführer an. Er folgt damit Helmut Schuster, der nach 27-jähriger Tätigkeit in der SPÖ verabschiedet wurde. Dax ist 28 Jahre alt und war zuletzt als Referent im Büro von Landeshauptmann Niessl tätig. Er ist der Enkel des früheren ÖVP-Abgeordneten und Landtagspräsidenten Wolfgang Dax. Helmut Schuster wird künftig als Landessekretär des Pensionistenverbandes Burgenland tätig sein.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
SPÖ-Landesgeschäftsführer Helmut Schuster fordert schnellstmöglich eine einheitliche Linie der SPÖ.
1

Nach Faymann-Rücktritt: „Es geht kein Weg an der burgenländischen Sozialdemokratie vorbei“

Reaktionen aus dem Burgenland nach dem Rücktritt des Bundeskanzlers EISENSTADT (uch). Selbstbewusst zeigt sich die burgenländische SPÖ nach dem Rücktritt von Bundeskanzler und SPÖ-Bundesparteivorsitzenden Werner Faymann. Schuster (SPÖ): Bundes-SPÖ muss die Unzufriedenheit unter der Bevölkerung ernst nehmen“ „Es gibt eine große Unzufriedenheit unter der Bevölkerung, die die Bundes-SPÖ ernst nehmen muss. In punkto Grenzsicherung, Grenzkontrollen, mehr Geld fürs Bundesheer, Asyl und Öffnung zur...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Robert Hergovich fordert eine SPÖ-Mitgliederbefragung über den zukünftigen Kurs.

„Die Parteibasis hat die Nase gestrichen voll“

Die burgenländische SPÖ fordert von der Bundespartei eine „tabulose Diskussion auf allen Ebenen.“ EISENSTADT (uch). Nach der Wahlschlappe bei der Bundespräsidentenwahl macht die burgenländische SPÖ Druck auf die Bundespartei. „Die Parteibasis hat die Nase gestrichen voll, weil sie das Gefühl hat, dass die Parteispitze neuerlich nur durchtauchen und keine ernsthaften Konsequenzen ziehen will“, stellt SPÖ-Klubchef Robert Hergovich in einer Aussendung unmissverständlich fest. Inhaltliche und...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
ÖVP-Landesgeschäftsführer Christoph Wolf freut sich über die Ergebnisse der Mitgliederbefragung.

Ja zum Bargeld, Ja zur Beschäftigung von Ausländern

ÖVP Burgenland befragte ihre „Basis“ EISENSTADT. Exakt 774 Mitglieder der ÖVP Burgenland nahmen an einer Internet-Umfrage zu aktuellen Themen teil. Eindeutig fiel das Ergebnis bei der Frage aus, ob das Bargeld als Zahlungsmittel erhalten bleiben soll: 94 Prozent stimmten für ein klares Ja. „Das Thema Bargeld ist ein emotionales. Die Menschen wollen, dass Wahlfreiheit und Privatsphäre beim Bezahlen gewahrt bleibt“, sagt ÖVP-Landesgeschäftsführer Christoph Wolf. Für Vereinsfeste Wenig...

  • Burgenland
  • Christian Uchann

Die SPÖ-Frauen haben eine neue Landesgeschäftsführerin

Sandra Gerdenitsch folgt Pia Darboe. EISENSTADT. Die Deutschkreutzerin Sandra Gerdenitsch wurde kürzlich als neue Frauengeschäftsführerin der SPÖ Burgenland präsentiert. Sie folgt Pia Darboe, die ins Kabinett von Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek wechselte. Gleichberechtigung vorantreiben Die 42-jährige Gerdenitsch stammt ursprünglich aus Horitschon und wohnt in Deutschkreutz. Sie absolvierte in Wien das Studium der Betriebswirtschaftslehrer und war 15 Jahre lang im Marketing einer Bank...

  • Burgenland
  • Christian Uchann

Helmut Schuster (SPÖ) zu Asylquote in den Gemeinden: „1,5 Prozent muss möglich sein“

SPÖ präsentierte „Info Folder Asyl“ und hofft auf Solidarität der Gemeinden EISENSTADT (uch). Eine positive Zwischenbilanz zog der für die Asylpolitik zuständige Landesrat Norbert Darabos. Seit seinem Amtsantritt im Juli dieses Jahres konnten mehr als 560 neue Plätze für Asylwerber in der Grundversorgung geschaffen werden. 200 neue Plätze sind in Aussicht. Mit Stand 1. Oktober gab es 119 Quartiere in 56 burgenländischen Gemeinden. „100 Prozent Asylquote“ „Das Land Burgenland erfüllt demnach die...

  • Burgenland
  • Christian Uchann

KOMMENTAR: Probezeit für SPÖ-Manager

Claudia Schlag und Helmut Schuster sind also die neuen Landesgeschäftsführer der SPÖ Burgenland – keine schlechte Entscheidung. Vor allem im Hinblick auf die Gemeinderatswahl 2017 gibt es wahrscheinlich nur wenige in der Partei, die einen Wahlkampf besser managen können als der Organisationsprofi Schuster. Umso mehr verwundert es, dass das Landesgeschäftsführer-Duo vorerst nur auf Probe – bis Ende 2016 – tätig sein wird. Ein Grund für diese ungewöhnliche Vorgangs- weise können nur weitere...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
LH Hans Niessl und der neue Landesgeschäftsführer der SPÖ Burgenland, Helmut Schuster.
2

SPÖ Burgenland mit Landesgeschäfsführer-Duo

Helmut Schuster und Claudia Schlag treten die Nachfolge von Robert Hergovich an EISENSTADT (uch). Robert Hergovich, der seit 2009 als Landesgeschäftsführer tätig war, ist seit Juni Klubobmann der SPÖ Burgenland. Ihm folgen nun Helmut Schuster und Claudia Schlag – vorerst befristet bis Ende 2016. „Wir werden nach dem Probejahr die weitere Entscheidung treffen“, so LH Hans Niessl bei der Vorstellung. Schlag für Bildung, Jugend und Familie zuständig Die 34-jährige Schlag („optisch schaut sie aus...

  • Burgenland
  • Christian Uchann

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.