Asylquote

Beiträge zum Thema Asylquote

Das Diakonie Forum ist ein Kommunikationsort: Petra Weisz, Nour, Ahmed und Waltraud Neubauer
5

Asylwerber Ahmed: "Ich kann endlich wieder ruhig schlafen!"

BEZIRK (ms). Die aktuelle Asylstatistik dokumentiert, dass der Bezirk Oberwart die vorgeschriebene Quote erfüllt. Der Soll-Zahl von 523 stehen 753 untergebrachte Asylwerber im Bezirk Oberwart gegenüber (Stand 1.9.2016), was einer Quote von 143,98 Prozent entspricht. Anteilsmäßig bedeutet das, dass von allen Asylwerbern im Burgenland im Bezirk Oberwart 18,64 Prozent untergebracht sind. Insgesamt 21 Gemeinden haben Asylwerber in Quartieren. Die meisten gibt es in Oberwart (123), Rechnitz (104)...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Schärdings Bezirkshauptmann Rudolf Greiner, Rohrbachs Bezirkshauptfrau Wilbirg Mitterlehner, Bezirkshauptmann Paul Gruber aus Urfahr-Umgebung und LR Rudi Anschober präsentieren die aktuelle Situation bei den Asylquartieren in OÖ.

Doppelt so viele Flüchtlingsquartiere im Bezirk

Landesrat Rudolf Anschober (Grüne) erwähnt Urfahr-Umgebung lobend bei Flüchtlingsquartiersuche. BEZIRK/OÖ. Aktuell sind laut Anschober 13.600 Menschen in Oberösterreich untergebracht, das entspricht knapp 1 Prozent der Bevölkerung. Entgegen Meldungen der Bundesregierung, so der Landesrat, habe Oberösterreich keinen Notstand, sondern sogar einen Leerstand bei den Flüchtlingsquartieren. 800 Plätze stehen leer. Der Bund habe ein Verteilungsproblem. Besonders viele Flüchtlingsquartiere wurden seit...

  • Urfahr-Umgebung
  • Bezirksrundschau Urfahr-Umgebung
Asylwerber wurden kurzzeitig auch in der Landesfeuerwehrschule in Telfs aufgenommen, die Kinder vertrieben sich mit Spielen die Zeit.

Würden Sie Flüchtlinge/Asylwerber bei sich daheim aufnehmen?

Das Thema Flüchtlingsquartiere und Quotenerfüllung hat auch die kleinen Gemeinden erreicht. In Oberhofen wurde in der jüngsten Gemeinderatsstimmung ein Brief von der Bezirkshauptmannschaft Innsbruck dem Gemeinderat zur Kenntnis gebracht: Jede Gemeinde soll Anstrengungen unternehmen, Quartiere für Asylwerber bereitzustellen, in öffentlichen Gebäuden oder auch privat. Dazu stellen wir die Frage der Woche - klicken Sie einfach auf "JA" (grundsätzlich bereit) oder "NEIN" (auf keinen Fall):

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Peter Kaiser und Rolf Holub mit der österreichweiten Statistik

Kärnten erfüllt Asylquote zu 100,3 Prozent

LH Kaiser: Kärnten liegt damit an zweiter Stelle hinter Wien - Mit Augenmaß und Weitblick vorgehen – Bürgermeisterwahl in Obervellach am 3. April - LR Holub: EU verfällt in Panik und Angst KLAGENFURT. Im Anschluss an die Regierungssitzung, heute Dienstag, bezogen Landeshauptmann Peter Kaiser ebenso wie Landesrat Rolf Holub zur Asylfrage und dem Durchgriffsrecht des Innenministeriums Stellung. Kärnten liegt hinter Wien an zweiter Stelle Der Landeshauptmann präsentierte mit Hilfe einer Schautafel...

  • Kärnten
  • Sebastian Glabutschnig
Soziallandesrat Norbert Darabos ist weiter bemüht, die Asylquote zu erfüllen.

LR Darabos: „4.560 Asylswerber sind fast unmöglich“

Auch im Burgenland wird heftig über Flüchtlingsobergrenzen diskutiert. EISENSTADT (uch). Ausgangspunkt für die Debatten ist die Zahl von 120.000 Asylwerbern, die das Innenministerium für 2016 erwartet. Gemäß der Quotenaufteilung würde das für das Burgenland bedeuten, im heurigen Jahr 4.560 Asylwerber unterbringen zu müssen. Für Soziallandesrat Norbert Darabos sei das „fast unmöglich.“ 2.300 Asylwerber in 83 Gemeinden Derzeit erfüllt das Burgenland die Asylquote zu 90 Prozent. Knapp 2.300...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
2

„Auch Martin Luther King propagierte den zivilen Ungehorsam“

FPÖ-Chef Johann Tschürtz über seine ersten Monate als Landeshauptmann-Stellvertreter. Bald ist es ein halbes Jahr seit dem Start der rot-blauen Koalition im Burgenland. Wie schaut Ihre Bilanz aus? JOHANN TSCHÜRTZ: Es gibt eine Zusammenarbeit, mit der wahrscheinlich niemand gerechnet hat. Wir gehen im Burgenland – auch was die Zusammenarbeit zwischen den Regierungspartnern betrifft – neue Wege. Die Klientelpolitik, die es früher gegeben hat, ist nicht mehr vorhanden. War es schwierig, die...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Die Asylquote im Pongau - mit Farben dargestellt.

Sechs Pongauer Orte beherbergen keinen einzigen Asylwerber

Nur Bad Gastein und Bad Hofgastein erfüllen in Sachen Aslywerber die 1,5 Prozent-Quote. Nach der Stadt Salzburg und dem Lungau weist der Pongau den höchsten Anteil an Asylwerbern auf. Der Bezirk kommt auf einen Gesamtanteil von 0,81 Prozent der Bevölkerung. Das sind 636 Asylwerber. Die 1,5 Prozent-Marke, auf die sich Bund und Länder verständigt haben, erreicht der Pongau damit aber noch nicht. Sechs ohne Asylweber Während nur zwei Pongauer Gemeinden diese 1,5 Prozent und mehr erreichen (Bad...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Julia Hettegger
LR Norbert Darabos ist immer wieder mit Gemeinden konfrontiert, die keine Asylwerber aufnehmen wollen.

„Suche nach Asylquartieren ist eine Sisyphusarbeit“

LR Norbert Darabos sieht die Verteilung der Flüchtlinge im Burgenland noch „ausbaufähig“. EISENSTADT. Im Rahmen der Fragestunde der Landtagssitzung informierte Soziallandesrat Norbert Darabos über den aktuellen Stand bei der Grundversorgung von Flüchtlingen. „Wie sieben andere Bundesländer erfüllt das Burgenland die Asylquote nicht. Es ist eine Sisyphusarbeit“, so Darabos. Nur mit Zustimmung der Gemeinden Von 171 burgenländischen Gemeinden stellen derzeit nur 71 Asylquartiere zur Verfügung,...

  • Burgenland
  • Christian Uchann

Breitenbach: Alte Volksschule wird Asyl-Notunterkunft

BREITENBACH. Die Gemeinde Breitenbach am Inn stellt das Schulgebäude der ehemaligen Volksschule Haus als wintersichere Notunterkunft für Flüchtlinge zur Verfügung. Vor wenigen Tagen informierte Bürgermeister LAbg. Ing. Alois Margreiter die Bewohner des Ortsteils Haus über den Beschluss des Gemeinderates, dass zwei Räume der 2013 aufgelassenen Kleinschule kurzfristig als wintersichere Notunterkunft für Flüchtlinge bereitgestellt werden. Viel Verständnis aus der Bevölkerung Es ist beabsichtigt,...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Melanie Haberl

Helmut Schuster (SPÖ) zu Asylquote in den Gemeinden: „1,5 Prozent muss möglich sein“

SPÖ präsentierte „Info Folder Asyl“ und hofft auf Solidarität der Gemeinden EISENSTADT (uch). Eine positive Zwischenbilanz zog der für die Asylpolitik zuständige Landesrat Norbert Darabos. Seit seinem Amtsantritt im Juli dieses Jahres konnten mehr als 560 neue Plätze für Asylwerber in der Grundversorgung geschaffen werden. 200 neue Plätze sind in Aussicht. Mit Stand 1. Oktober gab es 119 Quartiere in 56 burgenländischen Gemeinden. „100 Prozent Asylquote“ „Das Land Burgenland erfüllt demnach die...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Redaktionsleiter Heimo Potzinger
1 1

Schulterschluss für die Menschlichkeit

Zuletzt ist der große Flüchtlingsansturm auf die Grenzübergänge im Süden ausgeblieben. Die Notaufnahmestelle in Bad Radkersburg steht meist leer. Dennoch, das Asylthema ist nach wie vor omnipräsent in der Lokalpolitik. Und die Regierungsparteien in den Gemeinderäten übernehmen in aller Menschlichkeit Verantwortung. Unterstützung bekommen sie vom Bezirkshauptmann der Südoststeiermark. Alexander Majcan geht gemeinsam mit den Bürgermeistern auf Herbergsuche für die Asylwerber. Ein Mal mehr gibt es...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Heimo Potzinger
Tschürtz und Niessl sind sich einig: Die Plätze in den Sammelstellen müssen in die Asylquoten eingerechnet werden.
2

Burgenland & Innenministerium: Streit um Berechnung der Asylquote

Landesregierung: Betreuungsplätze in den Erstversorgungsstellen sollen berücksichtigt werden EISENSTADT (uch). In ihrer ersten Sitzung nach der Sommerpause beschäftigte sich die Landesregierung auch mit dem Thema Asyl- und Flüchtlingswesen – und im speziellen mit der zwischen Bund und Länder vereinbarten Asly-Unterbringungsquote, bei der das Burgenland seit Wochen säumig ist. Quote „übererfüllt“ Nun habe laut Landesregierung eine Prüfung ergeben, dass auch die Betreuungsplätze in den...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Gestern wurde die weitere Vorgangsweise durch die Asyl-Bezirkssteuerungsgruppe besprochen, so BH Johannes Leitner
1

Asyl: Steuerungsgruppe im Bezirk auf Quartier-Suche

Gestern traf sich die Gruppe und besprach die weitere Vorgangsweise. In Keutschach wurden erste Flüchtlinge aufgenommen. BEZIRK KLAGENFURT LAND (vp). Gestern, Dienstag, fand die erste Sitzung der Asyl-Bezirkssteuerungsgruppe Klagenfurt Land unter Vorsitz von Bezirkshauptmann Johannes Leitner statt (die WOCHE berichtete - hier geht's zum Bericht). Es müssen geeignete Quartiere für Asylwerber im Bezirk gefunden werden. Vereinbart wurde, dass Gemeindebund-Bezirksobmann Josef Liendl alle Gemeinden...

  • Kärnten
  • Klagenfurt Land
  • Vanessa Pichler
BH Johannes Leitner sitzt der Asyl-Bezirkssteuergruppe vor, die koordinierende Aufgaben übernimmt, um in den Gemeinden Quartiere zu finden
1

Asyl: Steuerungsgruppe nimmt "Dienst" auf

Am kommenden Dienstag findet die erste Sitzung der Asyl-Bezirkssteuerungsgruppe Klagenfurt Land statt. BEZIRK KLAGENFURT LAND (vp). Letzte Woche einigte man sich beim von LH Peter Kaiser einberufenen Asyl-Gipfel darauf, Bezirkssteuerungsgruppen einzurichten, um die vom Bund vorgegebene Asylquote zu erfüllen. Der Steuerungsgruppe, die koordinierende Aufgaben erfüllt, steht Bezirkshauptmann Johannes Leitner vor. Weiters dabei: Gemeindebund-Bezirksobmann Josef Liendl und sein Stellvertreter Arnold...

  • Kärnten
  • Klagenfurt Land
  • Vanessa Pichler

Viele Orte im Bezirk ohne Flüchtling

BEZIRK BADEN. Von den 30 Gemeinden des Bezirkes Baden beherbergen laut einer im Juni vom Standard veröffentlichten Statistik 13 überhaupt keinen Flüchtling (siehe "Zur Sache"). Bedingt durch das (überfüllte) Erstaufnahmezentrum Traiskirchen hat der Bezirk dennoch seine Quotenvorgabe um stolze 421 % übererfüllt. In dem 141.750 Einwohner starken Bezirk befinden sich derzeit 2.068 Personen in Grundversorgung, nur 644 müssten es laut Vorgabe sein. So eine offizielle Statistik vom 17. Juni aus dem...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
Trotz Schulaktionen, wie in Kilb, und privat angebotenen Deutschkursen  erfüllt der Bezirk seine Quote noch nicht.

Bezirks-Asylquote: Bei Melker Gemeinden ist der Wille da

275 Asylwerber leben zurzeit im Bezirk Melk. Doch damit ist die Quote noch längst nicht erfüllt. BEZIRK. Der Bund fordert es, die Gemeinden wollen lieber selbst entscheiden. Die Bezirks-Quotenregelung für Asylwerber soll, wöchentlich kommen 1.200 neu nach Österreich, bald Wirklichkeit werden. Ybbs will Vorbild sein Eine Gemeinde, wo dies schon vorbildlich klappt, ist Ybbs an der Donau. "Wir beherbergen zurzeit 94 Flüchtlinge an zwei verschiedenen Orten. Vier mehr als die Quote vorschreibt",...

  • Melk
  • Daniel Butter

Forderung nach EU-weiter Asylquote bei der Aufteilung der Flüchtlinge

Land Salzburg: Beschluss des Ausschusses für Europa, Integration und regionale Außenpolitik SALZBURG. Der Ausschuss für Europa, Integration und regionale Außenpolitik behandelte am Mittwoch, 3. Juni, einen dringlichen Antrag der FPÖ betreffend die Durchführung temporärer Grenzkontrollen. Dazu wurde ein aus zwei ÖVP-Abänderungsanträgen zusammengesetzter Antrag punktweise abgestimmt und mehrheitlich mit Stimmen von ÖVP, FPÖ und dem Team Stronach gegen jene der SPÖ und der Grünen angenommen. In...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Gudrun Dürnberger
Derzeit sind 32 Flüchtlinge, vorwiegend aus Syrien, Afghanistan, Irak und Nigeria in Gallneukirchen untergebracht.
1 2

Urfahr-Umgebung kann Asylqote erfüllen

BEZIRK/GALLNEUKIRCHEN (fog). "Der Bezirk Urfahr-Umgebung ist bei der Aufnahme von Asylwerbern sehr gut unterwegs", sagt Soziallandesrätin Gertraud Jahn. Aktuell seien von den 5.333 Asylwerbern in Oberösterreich 208 in organisierten Quartieren in Urfahr-Umgebung untergebracht. Die vom Bund an das Land OÖ auferlegte Quote wird laut Büro Jahn derzeit mit 94,30 Prozent erfüllt. Würden die etwa 100 Plätze, die noch leer stehen hinzugerechnet, erreiche das Land eine Quote von 98 Prozent. Dazu zählen...

  • Urfahr-Umgebung
  • Gernot Fohler

Asylfrage beschäftigt Pinkafeld

Anonymer Brief sorgt weiterhin für Aufruhr in der Bevölkerung. Fest steht momentan lediglich die Tatsache, dass das Land Burgenland eine Quote erfüllen und eine bestimmte Anzahl an Flüchtlingen aufnehmen muss. Ob und wo in Pinkafeld Personen untergebracht werden, ist ungewiss. Die Landesimmobiliengesellschaft Belig ist derzeit damit beschäftigt mögliche Liegenschaften dahingehend zu prüfen, ob sie für die Unterbringung von Flüchtlingen geeignet sind. In Pinkafeld handelt es sich hier um...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Mira Sagmeister
In Mureck begleitet die Plattform Willkommenskultur die Neuankömmlinge u.a. auch in der Freizeit.
2

Drittel der Quote im Bezirk erfüllt

Zehn Gemeinden im Bezirk haben bislang Flüchtlinge in ihre Mitte integriert. Im Vorjahr stellte Soziallandesrat Siegfried Schrittwieser klar, dass er die Flüchtlingsbeherbergungsquote auch in der Südoststeiermark durchsetzen will. Von 300 Plätzen war die Rede. Bislang wurden in zehn Gemeinden 99 Flüchtlinge aufgenommen. Spitzenreiter ist Fehring mit 26 Personen, gefolgt von Straden (20), Kirchberg (13), Edelsbach und Mureck (je 11) sowie Bad Radkersburg (7). "Die Flüchtlinge sind auf zwei...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
1

Das Pauschalurteil ist ein Fehler

Wer die mediale Berichterstattung zum Thema Flüchtlinge bzw. Asylwerber in den letzten Wochen verfolgt hat, dem kann nicht entgangen sein, dass die Bevölkerung hier äußerst sensibel reagiert. Es ist jedoch ein Unterschied, ob man seine Meinung in gesitteter Art und Weise und unter Einhaltung einer gewissen Diskussionskultur kundtut oder ob man die gute Kinderstube vergisst und Dinge von sich gibt, von denen der Verfassungsschutz besser nicht lesen sollte. Die kritische Auseinandersetzung mit...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Florian Haun

Asylquartiere: „Es scheint einen Schwenk zu geben“

EISENSTADT (uch). „Das Burgenland bekennt sich, bei der Unterbringung von Flüchtlingen, die vereinbarte Quote zu 100 Prozent zu erfüllen“, sagte LH Hans Niessl Ende November vergangenen Jahres im Rahmen der Unterzeichnung des Sicherheitspaktes mit Innenministerin Johanna Mikl-Leitner. Suche nach Quartieren Derzeit erfüllt das Burgenland die Quote jedoch nur mit 89 Prozent. „Wenn im Jänner die Zahl der Flüchtlinge nicht allzu stark steigt, gehen wir davon aus, die Quote bis Ende des Monats...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann
Die damalige Flüchtlingsbeauftragte Barbara Payer und das Betreiber-Ehepaar Markus und Gabriela Föger
5

Asylheimbetreiber unterliegen Schweigepflicht

Lendorfer wurden über Asylheim nicht informiert. Betreiberfamilie unterliegt Schweigepflicht. Die ersten Asylanten kommen Mitte November. LENDORF (ven). Nach der von Bürgern und Anrainern einberufenen Bürgerversammlung gegen das geplante Asylheim in Lendorf steht nun fest: Der Vertrag der Betreiberfamilie Föger mit dem Land Kärnten ist bereits unterzeichnet, die ersten Asylanten sollen bereits Mitte November in die ehemalige Pension in St. Peter in Holz einziehen. Familie blieb still Bisher war...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
Vizebürgermeisterin Marika Lagger-Pöllinger, Andreas Keuschnig und Christoph Staudacher mit den bereits gesammelten Unterschriften der Anrainer

Lendorfer starten Petition gegen Asylheim

LENDORF (ven). Landtagsabgeordneter Christoph Staudacher (FPÖ), selbst Lendorfer, fordert in einer Petition den sofortigen Stopp der Aufnahme von Asylwerbern in Oberkärnten. Die Bürger stehen hinter ihm. Starker Zustrom In vielen Krisengebieten ist die Bevölkerung gezwungen, zu flüchten. Gerade in den letzten Wochen sei der Zustrom stärker geworden, in Österreich und Deutschland führe dies zu einer Belastungsprobe. Italien halte sich nicht an Verordnung "Es gibt die EU-Richtlinie Dublin-II,...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.