Hiroshima

Beiträge zum Thema Hiroshima

26

Hiroshima Gedenktag in der Wiener Friedenspagode
Lichterzeremonie zum Gedenken der Opfer von Hirsohima und Nagasaki am Hafen Freudenau

Mit einer traditionellen Buddhistischen Lichterzeremonie in der Friedenspagode, wurde heute (9.8) den Opfern von Hiroshima und Nagasaki gedacht. Um ca. 20.00 begann die Veranstaltung, die mit einem schönen Lichtermeer an Laternen endete. Gegen Ende der Zeremonie, wurden den zahlreich erschienenen Besuchern noch Kaffee und Snacks der Buddhistischen Gemeinde serviert. Ein großer Dank gilt Alois Reisenbichler von der Wiener Friedensbewegung, der diesen tollen Event immer mitorganisiert. Alle Fotos...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Nicole Kawan
Gemeinsam mit Vertretern der Friedensinitiative der Stadt Linz hisste Bürgermeister Klaus Luger vor dem Alten Rathaus die Flagge „Mayors for Peace“ als sichtbares Zeichen für eine friedliche Welt ohne Atomwaffen.

Flagge gehisst
8.000 Städte für eine Welt ohne Atomwaffen

Linz und viele andere Städte fordern eine atomwaffenfreie Welt. Mit dem Hissen einer Flagge macht das Städtenetzwerk auf diese Forderung aufmerksam. LINZ. Der 8. Juli ist der "Flaggentag" der Bürgermeister. Aus diesem Anlass hisste Bürgermeister Klaus Luger (SPÖ) die Flagge der "Mayors for Peace" (Bürgermeister für den Frieden) vor dem Alten Rathaus. Der weltweite Zusammenschluss von mehr als 8.000 Städten fordert mit der Aktion den Verhandlungsbeginn für einen Verbotsvertrag von Atomwaffen....

  • Linz
  • Christian Diabl
1 64

Hiroshima Gedenktag am Wiener Stephansplatz
Gedenken an die Opfer von Hiroshima

Am 6.8. ist der 75. Jahrestag des Atombombenabwurfs von Hiroshima. Im Rahmen desen organisierte Alois Reisenbichler von der Wiener Friedensbewegung, den Hiroshima Gedenktag am Wiener Stephansplatz. Zahlreiche Besucher waren gegen 17.00 in die Innenstadt gekommen, um der Opfer aus Hiroshima zu gedenken. Seit 2001 finden diese jährlichen Gedenkveranstaltungen, in Wien schon statt. Die letzten 75 Jahre und zahlreiche weitere Nuklearkatastrophen, wie Tschernobyl oder Fukushima haben gezeigt, wie...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Nicole Kawan
Die besten Freerunner der Welt – 12 Männer und 6 Frauen – duellierten sich letztes Jahr beim „Red Bull Art of Motion" in Matera (Italien). Stefan Dollinger im Bild mit einem „Backflip" über den Dächern der Stadt.
1 9

„Erfolg ist kein Glück"
Stefan Dollinger auf dem Weg zur Parkour-WM

Der Free-Run-Athlet Stefan Dollinger aus Absam nimmt dieses Jahr bei seiner ersten Parkour-WM in Japan teil. Die Bezirksblätter haben im Vorfeld mit dem ambitionierten Free-Run-Akrobaten gesprochen. HALL. Springen, rutschen und balancieren, und das mitten in der Stadt. Free-Running oder Parkour laufen ist ein beliebter Freizeitsport bei vielen Jugendlichen. Freerunner bewegen sich durch die Stadt, wie es ihnen gefällt, und springen dabei über Mauern oder machen Saltos. Fast in jeder Stadt,...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Kendlbacher
4

Papierkraniche für Hiroshima
Friedensnachricht aus Hiroshima

HIROSHIMA/GÄNSERNFDORF. Die 4d der Volksschule Gänserndorf mit Klassenlehrerin Sonja Lobner hat bis Ende des Schuljahres 1.000 Papierkraniche gefaltet und sie nach Hiroshima in Japan als Friedenszeichen geschickt, wo sie am Friedensdenkmal von Sadako Sasaki, einem japanischen Mädchen, das an den Folgen der Atombombe 1945 an Krebs erkrankt ist, aufgehängt hätten werden sollen. Nun erreichte uns eine Nachricht aus Hiroshima, dass die Kraniche in Hiroshima tatsächlich angelangt sind und auch schon...

  • Gänserndorf
  • Marion Schirato
2 30

Hiroshima Kundgebung bei der Friedenspagode
Lichterzeremonie in der Friedenspagode zum Gedenken der Opfer von Hirsohima und Nagasaki

Die Wiener Friedensbewegung lud wieder zu einer traditionellen Buddhistischen Lichterzeremonie in der Friedenspagode am Hafen, um den Opfern von Hiroshima und Nagasaki zu gedenken. Seit 1983, werden die Gedenktage an Hiroshima und Nagasaki schon abgehalten. Beginn der Kundgebung um 20.00, mit einigen interessanten Reden Um ca. 20.00 begann die Veranstaltung wo einige Reden unter anderem von Andreas Pecha (Sekretär des österreichischen Friedensrates), zu hören waren. Mit einem schönen...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Nicole Kawan
1

Radioaktivität in Brummelshausen?! Behörden ermitteln

Radioaktiv verseuchtes Gebiet nahe Brummelhausen: Müssen die Einwohner evakuiert werden? BRUMMELHAUSEN. Eine Radioaktivitätswarnung in der Nähe Brummelhausens lässt die Einwohner aufhorchen. Das ganze Gebiet ist in Angst und Schrecken versetzt. Die Behörden schweigen und weigern sich, Stellungnahme zu beziehen. Der Bürgermeister Brummelhausens, Hans Guggenborke, ist am Boden zerstört. „Was, wenn wir das Dorf evakuieren müssen?“ Doch der Dorfrat hält dagegen. „Das wird nicht geschehen“, so...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Elaine Bärental
Die in der Kinderkulturwoche gefalteten Kraniche wurden heute von den Kindern an Bürgermeister Klaus Luger symbolisch übergeben.

Gegen Atomwaffen
"Kraniche für den Frieden" nach Hiroshima

LINZ. Die Aktion "Kraniche für den Frieden" fand am Donnerstag, den 25. Oktober im Rahmen der Kinderkulturwoche in der Stadtbibliothek Auwiesen statt. Die Papier-Vögel wurden im Anschluss an Bürgermeister Klaus Luger übergeben, verpackt und an ihren Bestimmungsort, das Friedensmuseum in Hiroshima, geschickt. Luger ist Mitglied der "Mayors of Peace", einem internationalen Städtenetzwerk, das 1982 gegründet wurde, und auf die Initiative der Städte Hiroshima und Nagasaki zurückgeht. Das Netzwerk...

  • Linz
  • Sophia Jelinek
Lichterzeremonie in der Friedenspagode, zum Gedenken der Opfer von Hiroshima und Nagasaki
3 22

Lichterzeremonie in der Friedenspagode zum Gedenken der Opfer von Hirsohima und Nagasaki

Lichterzeremonie in der Friedenspagode, zum Gedenken der Opfer von Hiroshima und Nagasaki Mit einer traditionellen Buddhistischen Lichterzeremonie in der Friedenspagode, wurde heute (9.8) den Opfern von Hiroshima und Nagasaki gedacht. Um ca. 20.00 begann die Veranstaltung, die mit einem schönen Lichtermeer endete. Gegen Ende der Zeremonie, wurden den zahlreich erschienenen Besuchern noch ein gutes Essen von der Buddhistischen Gemeinde serviert. Ein großer Dank gilt Alois Reisenbichler von der...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Nicole Kawan
Alois Reisenbichler von der Wiener Friedensbewegung und Mitorganisator der Hiroshimatage
1 47

Hiroshima Gedenktag 2018 am Wiener Stephansplatz

Wien ganz im Zeichen von Atomstrom Nein Danke, beim Hiroshima Gedenktag 2018 Wien stand auch heuer wieder ganz im Zeichen von Atomstrom Nein Danke, bei der jährlichen Gedenkveranstaltung, zum Bombenangriff auf Hiroshima, heute 6.8 beim Wiener Stephansplatz. Seit 2001 finden diese jährlichen Gedenkveranstaltungen, in Wien schon statt. Diverse interessante Reden waren zu hören, wie etwa von Alois Reisenbichler zum Thema Atomstrom, (der seit Jahren aktiv im Wiener Friedensbüro mitarbeitet, und...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Nicole Kawan
Alyn Ware - PNND Global Coordinator und bekannter Neuseeländischer Friedensaktivist
24

Hiroshima Gedenkveranstaltung am Graben

INNERE STADT: Wien stand am 6.8 2017 wieder ganz im Zeichen von Atomstrom Nein Danke, bei der jährlichen Gedenkveranstaltung, zum Bombenangriff auf Hiroshima. Dieses Jahr war ein ganz besonderer Gast am Event, (Alyn Ware PNND Global Coordinator und bekannter Neuseeländischer Friedensaktivist), der eine interessante Rede hielt. Zudem wurden Grußadressen von prominenten Persönlichkeiten, vor Ort veröffentlicht. Musikalisch untermalen wurde die Veranstaltung von Ernst Toman, der einige...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Nicole Kawan
Friedensaktivist Alois Reisenbichler (in der Mitte)
50

Gedenken an Hiroshima - beim Hiroshimatag 2016 am Wiener Stephansplatz

Am 6.8 fand am Wiener Stephansplatz der Hiroshimatag 2016, zum Gedenken der Opfer von Hiroshima statt. Gerade in Zeiten von Terror, ein wichtiger Event wo ein Zeichen gesetzt wird. Zahlreiche Besucher waren zur schönen Stephanskirche gekommen, um an der Bewegung teilzunehmen. Atomstrom Nein Danke,, lautete auch heuer wieder das Motto. Die Organisatoren des Events die Wiener Friedensbewegung waren auch anwesend, mit einem Stand. Ebenfalls vor Ort Mitarbeiter des Wiener Friedensbüros und der...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Nicole Kawan

Japanischer Schülerchor kommt wieder nach St. Ulrich

STEYR. Im Jahr 1985 gab es einen außergewöhnlichen Chor-Abend mit dem Japanischen Schülerchor der Nationalen Fernseh- und Rundfunkgesellschaft. Der Chor umfasste 50 Schüler zwischen 7 und 15 Jahren. Die Kinder präsentierten japanische und religiöse aber auch deutsche Lieder. Damals befand sich der Schülerchor auf einer Weltreise und gastierte auch in einigen Großstädten Europas sowie in der Friedensgemeinde St. Ulrich bei Steyr. Heuer, 31 Jahre später, ist der Schülerchor aus Hiroshima mit 27...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
6

Bürgermeister der japanischen Stadt Hiroshima besuchte Ottakring

Bürgermeister Katsumi Matsui wurde am Richard-Wagner-Platz von Bezirksvorsteher Franz Prokop (SP) empfangen. OTTAKRING. Ein Stück japanischer Geschichte steht im Herzen des 16. Bezirks: Der 800 Kilo schwere Hiroshima-Gedenkstein, ein Originalstück des zerbombten Rathauses, erinnert am Richard-Wagner-Platz an die verheerenden Folgen des ersten Atombombenabwurfs am 6. August 1945 und zugleich an den 1982 in Ottakring verstorbenen österreichischen Jugendschriftsteller Karl Bruckner. Bruckner...

  • Wien
  • Ottakring
  • Andreas Edler
Ginkobaum im Herbstgarten
8 2

Ginkobaum im Herbstgarten

Ginko Baum - Symbol des Lebens Der Ginko Baum ist zu einem Symbol des Lebens und Überlebens geworden. In Hiroshima hat, ein Ginkgobaum die Zerstörung der Stadt überlebt. Ein Kilometer vom Epizentrum verbrannte alles - auch der Ginkgobaum. Doch aus den Wurzeln trieb im Frühjahr danach ein neuer Baum. Seit Jahrtausenden schon ist er in Asien ein Symbol des Lebens und der Unsterblichkeit. Seit Goethes Lebenszeit wurde der Ginko Baum auch in Europa beliebt. Quelle: Wo: Herbstgarten, Josefspl. 2,...

  • Baden
  • Atelier Henrietta Then
Mitarbeiter Alois Reisenbichler (rechts), von der Wiener Friedensbewegung, mit einem Freund und Besucher
53

Hiroshima Gedenkveranstaltung - am Wiener Stephansplatz

Seit Jahren finden in Wien bereits Gedenkveranstaltungen, zum Bombenangriff auf Hiroshima statt, wie auch heuer wieder am 6.8 beim Wiener Stephansplatz. Anlässlich des 70. Jahrestages der Atombombenangriffe auf Hiroshima, waren zahlreiche Menschen zur Kundgebung in die Wiener Innenstadt gekommen um den Bombenopfern aus Japan zu gedenken. Interessante Vorträge wie etwa Die Welt brennt - die Rüstung boomt, hat der Friede ausgedient, rundeten das Programm ab. Unter den Vortragenden des Abends, war...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Nicole Kawan
1 71

Gedenken an die Opfer von Hiroshima - Hiroshimatag am Stephansplatz

Am 6.8 fand am Wiener Stephansplatz der Hiroshimatag statt. Atomstop ja bitte, lautete das Motto des Events. Zahlreiche Besucher waren gekommen, um an die Opfer von Hiroshima zu gedenken. Die Organisatoren des Events die Wiener Friedensbewegung waren auch anwesend, mit einem Stand. Ebenfalls vor Ort der Mitarbeiter des Wiener Friedensbüros und eifriger Friedensaktivist Alois Reisenbichler, sowie diverse Vertreterinnen von Friedensgruppen die interessante Vorträge zum Thema Atomwaffen hielten....

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Nicole Kawan
1 60

Hiroshima Tag Wien Stephanplatz

Wien stand auch heuer wieder ganz im Zeichen von Atomstrom Nein Danke, bei der jährlichen Gedenkveranstaltung, zum Bombenangriff auf Hiroshima, am 6.8 beim Wiener Stephansplatz. Seit 2001 finden diese jährlichen Gedenkveranstaltungen, in Wien schon statt. Interessant war auch die Rede von Alois Reisenbichler zum Thema Krieg und Atomstrom, der seit Jahren aktiv im Wiener Friedensbüro mitarbeitet. Auch für musikalische Unterhaltung war gesorgt, so sang Ernst Toman einige Friedenslieder. Ein...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Nicole Kawan
Dokumentationsfoto kurz nach dem Abwurf der Bombe
4 4

Hiroshima - einfach zum Nachdenken....

Hiroshima Der Besuch des Friedensmuseums war ergreifend und schön - durch die Begegnung mit jungen Schülerinnen - zugleich. Deutsch „weiträumige Insel“; im Deutschen auch Hiroschima ist eine Hafenstadt im Südwesten der japanischen Hauptinsel Honshū. Weltweite Bekanntheit erlangte Hiroshima als Ziel des ersten kriegerischen Kernwaffeneinsatzes am 6. August 1945. Am 6. August 1945 morgens um 8:15 Uhr Ortszeit wurde aus dem amerikanischen Bomber Enola Gay aus 9450 Metern Höhe die US-amerikanische...

  • Hollabrunn
  • Birgit Winkler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.