.

Image

Beiträge zum Thema Image

"Am Schauplatz" in Ischgl: Seilbahnvorstand Günther Zangerl (Silvrettaseilbahn AG) im Gespräch mit Schauplatz-Reporter Ed Moschitz
1 8

"Das große Schweigen"
ORF-"Schauplatz" – Wie Ischgl versucht Image und Wintersaison zu retten

ISCHGL. Am Schauplatz Reporter Ed Moschitz ist nach Ischgl zurückgekehrt und zeigt wie Österreichs Wintersportzentrum versucht Corona hinter sich zu lassen und wieder erfolgreich zu sein. Zu sehen ist die Reportage "Das große Schweigen – Wie Ischgl versucht Image und Wintersaison zu retten" am 10. Dezember um 21:05 Uhr auf ORF 2. Neustart der Skisaison In Ischgl ringt man um einen Neustart in die Skisaison. Ohne Après Ski, dafür mit Alkoholverbot, Abstandsregeln und desinfizierten Gondeln. "Wir...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Das Image der Lehre hat sich verbessert. Es gibt viele Argumente für die praktische Ausbildung

Ausbildung
Lehre: das Image wird besser

BEZIRK (red). Das Image des Lehrberufes in Österreich befindet sich im Wandel und die Wirtschaft erkennt zunehmend, dass es sich bei Lehrlingen um begehrte Fachkräfte handelt. Bei Jugendlichen hat der Lehrberuf vielfach noch ein negatives Image, das es zu korrigieren gilt. Zudem ist es notwendig über die Vielfalt an Lehrberufen aufzuklären. Lehrlingsausbildung im Imagewandel In Österreich gibt es derzeit etwa 130 000 Lehrlinge, davon werden die meisten im Gewerbe und Handwerk ausgebildet....

  • Tirol
  • Schwaz
  • Florian Haun

Das Weinviertel stärkt seine Identität

Das Weinviertel hat ein starkes Profil als Tourismusregion. Es präsentiert sich seinen Gästen als größter Weingarten Österreichs – mit allem, was dazugehört. Für die Identifikation der Bevölkerung mit ihrer Heimatregion zählen aber andere Argumente. Diese werden im Zuge eines Projekts zur Stärkung des Regionsbewusstseins herausgearbeitet und auf unterschiedlichen Ebenen vermittelt. „Im Vergleich zu anderen Gegenden ist das regionale Bewusstsein im Weinviertel eher schwach ausgeprägt. Das wollen...

  • Mistelbach
  • Marina Kraft
Peter Kowal ist Chefredakteur der WOCHE Kärnten.

Kommentar
Das Image schlechter Verlierer unbedingt vermeiden

Ein merkwürdiger 9:0-Sieg der SV Ried gegen den Floridsdorfer AC machte die Oberösterreicher – zum Leidwesen der Austria Klagenfurt – zum Aufsteiger in die Fußball-Bundesliga. Der große (Image-)Verlierer sind jedoch nicht die Austrianer aus Waidmannsdorf, sondern die Wiener aus Floridsdorf. Das soll so bleiben! Vergangenen Freitag platzte der Traum der Austria Klagenfurt vom Aufstieg in die Fußball-Bundesliga gegen die punktgleiche Sportvereinigung (SV) Ried. Ein kurioser 9:0-Sieg der...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Peter Michael Kowal

Videos: Tag der offenen Tür

Für ein besseres Image setzen sich Johann Kaufmann, Maria Matzhold, Günther Rauch und Josef Trummer (v.l.)  ein.

Landwirtschaft
Eine Bühne für unsere Landwirtschaft

Landwirtschaftskammer macht auf die essenzielle Funktion der Bauern für unsere Gesellschaft aufmerksam. REGION. Wie wichtig die Landwirtschaft für unsere Gesellschaft ist bzw. dass die Bauern u.a. auch während der Corona-Krise die Lebensmittelversorgung sichern, verdeutlicht die Landwirtschaftskammer nun im Zuge einer steiermarkweiten Imagekampagne. Im Bezirk werden 30 Plakatwände zu sehen sein. Bauer deckt den Tisch"Unsere Bauern decken mehrmals am Tag den Tisch", erklärt LK-Bezirksobmann...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Neue Strategie nach der Corona-Krise: Ischgl will künftig noch mehr auf Qualität statt auf Partytourismus setzen.
2

"Gehobene Après-Ski-Kultur"
Ischgl plant eine neue Tourismusstrategie

ISCHGL (OTS). Der Ischgler Bürgermeister Werner Kurz zeigt sich nach der Aufhebung der Quarantäne in einer Aussendung über die Corona-Infektionen in Ischgl betroffen und kündigt einen Strategieprozess für die Zukunft an. Betroffen über jeden einzelnen Fall Anlässlich der Aufhebung der Quarantäne im Paznaun äußerte sich der Ischgler Bürgermeister Werner Kurz heute in mehreren Interviews insbesondere zur touristischen Zukunft von Ischgl. Er erklärte, dass die Vorgänge rund um die Corona-Krise an...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
1 3

Bezirk Neunkirchen
Zwischen Panik und puren Informationen

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Nein: wir lassen uns nicht dauernd einladen, von Politikern kaufen oder gieren nach Blut. Als Reporter ist man es gewohnt, angenörgelt zu werden … egal was man gerade macht. Wer einen Unfall mit der Kamera dokumentiert, ist sensationsgeil, wer bei Vernissagen und Bällen umgeht, ist nur auf die Brötchen aus und wer ein paar Zeilen über unsere honorigen politischen Vertreter schreibt ist – je nachdem, über wen er positiv oder negativ schreibt "sowieso gekauft". Aber jetzt...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Der Tiroler Grünen Politiker Mingler sieht die Ergebnisse der Tourismusstudie kritisch.

Tourismusstudie
Tiroler Grüne sehen Ergebnisse der Tourismusstudie kritisch

TIROL. Die kürzlich veröffentlichte Tourismusstudie des MCI sieht der Grünen Politiker Mingler als eindeutiges Warnsignal. Zwar ging LH Platter bei der Vorstellung der Ergebnisse auf die Probleme wie Verkehr und Massentourismus ein, dies ist Mingler allerdings nicht genug. Die Grünen fordern einen Tiroler "Tourismus mit Maß und Ziel".  Massentourismus Ausrichtung wird immer weniger gut geheißenDass der Tiroler Tourismus eine wirtschaftlich hohe Bedeutung hat, bestreiten die Tiroler Grünen...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Wie sieht es mit dem Image der Tiroler PolitikerInnen aus? Eine Befragung der Fakultät für Politikwissenschaft und Soziologe der Universität Innsbruck liefert Ergebnisse.
1

Politische Umfrage
Das Image der Tiroler PolitikerInnen

TIROL. Das Projekt "Politiker – Image und Vertrauen" der Fakultät für Politikwissenschaft und Soziologie der Universität Innsbruck brachte kürzlich interessante Ergebnisse aus Befragungen der Tiroler Bevölkerung hervor. Besonders das Image der Politiker stand im Fokus.  Die Befragung der Tiroler Bevölkerung zum Image der Politik Vorab wurden die Befragten Personen über ihr Informationsverhalten bezüglich der Politik befragt. 63% gaben an, sich täglich in einer Nachrichtensendung im Radio oder...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Katharina Lehner und Lehrling Simon Roll am Werksgelände der Firma Lehner in Amstetten.

Lehre
Apell an Eltern und Jugend: "Durchbrecht die Klischees der Lehre"

Lehre ist besser als ihr Ruf, sagt Katharina Lehner. Nicht umsonst "schreien" die Firmen nach Lehrlingen. BEZIRK AMSTETTEN. "Ich greife lieber was an, als den ganzen Tag in der Schule zu sitzen", erzählt Simon Roll. Der 16-Jährige entschied sich für eine Lehre zum Maurer und Betonfertigungstechniker bei der Firma Lehner in Amstetten. Derzeit befindet er sich im zweiten Lehrjahr. Und nach der Ausbildung? "Stehen alle Türen offen", sagt er spontan. Simon Roll ist einer von acht Lehrlingen im...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Mit neuer Marke: Bürgermeisterin Ursula Puchebner, Clarissa Schmitz (Stadt) mit Gernot Kromoser und Max Mayerhofer (Artattack).
2

Neues Image
Stadt Amstetten macht sich selbst zur Marke

Die neue Marke für die Stadt Amstetten ist jetzt AM Start. Amstetten will künftig "gut ankommen". AMSTETTEN. "Amstetten kommt gut an" – so heißt der neue Slogan der Stadtgemeinde. Positiv belegt, zeitlich ungebunden und "ja natürlich" im ständigen Sprachgebrauch zu finden, sagt Max Mayerhofer von der Werbeagentur Artattack über die Wortwahl. "Der Pulsschlag des Mostviertels" hört damit – zumindest werbetechnisch – zu schlagen auf. Amstetten drin und drauf Mit dem Slogan wird gleich die Stadt...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger

Kommentar
Gute Infrastruktur, kauzige Menschen?

"Nach Donawitz will ich nicht und nach Lerchenfeld auch nicht!" So lautet häufig die Reaktion wohnungssuchender Menschen auf Vorschläge, die ihnen seitens der Stadtgemeinde Leoben unterbreitet werden. Nicht verständlich, denn Donawitz hat sich sehr zum Positiven gewandelt, auch Lerchenfeld ist ein attraktives Wohngebiet. Dort gibt es viele Grünflächen, eine gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel und – ab Sommer 2020 – endlich wieder ein Lebensmittelgeschäft. Viele Gemeindewohnungen wurden...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube
Die Online-Umfrage "Wie sehen Sie Linz?" soll der Stadt Linz zu einem neuen Image verhelfen.
1

Stadt Linz
Umfrage soll neues Image für Linz bringen

Die Online-Umfrage „Wie sehen Sie Linz?“ läuft noch bis 18. August und soll ein neues Image für die Stadt Linz bringen. Teilnehmer können als Hauptpreis einen E-Scooter im Wert von 500 Euro gewinnen.  LINZ. Die Stadtregierung von Linz führt derzeit eine Umfrage zum Thema "Wie sehen Sie Linz?" durch. Diese soll Linz in den nächsten Jahren zu einem neuen Image verhelfen. Bisher nahmen bereits mehr als 4.000 Menschen an der Online-Umfrage teil. Linz als Marke weiterentwickelnMöglichst viele...

  • Linz
  • Carina Köck
Hans Warter, Bürgermeister von Piesendorf und Vorsitzender der Pinzgauer Bürgermeisterkonferenz
1

Polit-Skandal
Ibiza - Katastrophe für den Chef der Pinzgauer Bürgermeister

PINZGAU. "Das ist eine Katastrophe, das Ansehen Österreichs hat sehr gelitten", zeigt sich Hans Warter tief betroffen über die aktuelle politische Situation. "Es tut mir sehr weh, dass Österreich jetzt  als Bananenrepublik dargestellt wird." Der ÖVP-Bürgermeister von Piesendorf ist zugleich Chef aller Bürgermeister des Bezirks und befürchtet, dass durch die Ibiza-Affäre das Image aller Politiker weiter sinkt. "Es sind nicht alle in der Politik Gauner", betont Warter. "Viele arbeiten hart und...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Gudrun Dürnberger
Fachhochschulen genießen höchstes Ansehen in der Bevölkerung – Repräsentative IFES-Studie belegt für Fachhochschulen die besten Imagewerte aller österreichischen Bildungseinrichtungen.

Hochschulen Tirol
Fachhochschulen genießen in Österreich hohes Ansehen

TIROL. Kürzlich wurde die IFES-Studie zum Image von Fachhochschulen veröffentlicht. Diese zeigt, dass Fachhochschulen in der Bevölkerung ein hohes Ansehen besitzen. Gutes Image von Fachhochschulen und HochschulenAnlässlich 25 Jahre Hochschule in Österreich untersuchte eine Studie das Image aller österreichischen Fachhochschulen. Die Onlineumfrage wurde unter 3200 ÖsterreicherInnen durchgeführt. Die Studie kam zu dem Ergebnis, dass Fachhochschulen ein sehr gutes Image innerhalb der Bevölkerung...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Dr. Senada Bilalic (Caritas Stadtteilarbeit), Dr. Robert Korab (raum & kommunikation), DI Arch Senka Nikolic (Schwarzatal), DI Andreas Neisen (raum & kommunikation), Bürgermeister Rupert Dworak, Dir.Martina Drescher (Schwarzatal), DI Dr. Katharina Kirsch-Soriano da Silva (Caritas Stadtteilarbeit), Bauamtsleiter Ing. Michael Schechl (v.l.)

Bauen und Wohnen
Siedlungsgenossenschaft entwickelt Zukunftskonzept für Dreiersiedlung

BEZIRK NEUNKIRCHEN (unger). Die Siedlungsgenossenschaft Schwarzatal arbeitet an einem Konzept für kreative und finanzierbare Ideen zur Sanierung ihres Wohnungsbestandes in Ternitz. Zeitgemäßer Wohnpark im Grünen Die Dreiersiedlung soll daher schrittweise zu einem modernen, zeitgemäßen Wohnpark im Grünen entwickelt werden. Das birgt für die Stadt einen enormen Impuls für die Weiterentwicklung, für die SAG schafft es die Stärkung der führenden Position am Wohnungsmarkt in Ternitz. Dabei geht es...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Auch GF Marije Moors wagte sich vor die Kamera.
2

St. Johann i. T.
St. Johanner Einkaufsgeschichten

Die neue Imagekampagne für den Einkaufsstandort St. Johann. ST. JOHANN (niko). St. Johann startet eine neue Imagekampagne unter dem Motto „St. Johanner Einkaufsgeschichten“, bei der UnternehmerInnen aus der Marktgemeinde vor die Kamera geholt und in den Mittelpunkt gestellt werden. Derzeit ist eine Kampagnendauer von April bis November 2019 geplant. Anlass für das Großprojekt waren die Rückmeldungen einer im April 2018 durchgeführten Händlersitzung sowie die Ergebnisse der neuen...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Braumeister Raimund Linzer im Weizenfeld
1 2

Studie
Hirter Bier - Das Image bei den Konsumenten stimmt

Hirter gehört in puncto Image bei den Konsumenten zu den Top 3 Biermarken in Österreich. HIRT. Eine Exklusivstudie über die Image-Sieger im Österreichischen Lebensmittelhandel sorgt für Freude und Stolz bei der Brauerei Hirt. Denn bei den Bieren erreicht die Privatbrauerei aus dem Bezirk St. Veit den dritten Platz. Ziel der Studie war es herauszufinden, welche Emotionen und welches Image Konsumenten mit einer Marke verbinden. Markenkenner bewerteten über 400 Marken aus den unterschiedlichsten...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Stefan Plieschnig
Gemeinderverbandspräsident Ernst Schöpf, Pflegelandesrat Bernhard Tilg und Innsbrucks Vizebürgermeister Franz X. Gruber (von links) weisen auf eine bevorstehende Imagekampagne für den Pflegberuf in Tirol hin.

Pflegeberufe
Image des Pflegeberufes wird aufpoliert

TIROL. Man ist sich auf allen Ebenen einig: Pflegeberufe haben eine Imagekampagne bitter nötig. Land, Stadt und Gemeinden haben für 2019 ein Maßnahmenbündel geschnürt, dass die Attraktivierung des Pflegeberufes stärken soll. Die Imagekampagne läuft somit neben dem Pflegestrukturplan einher.  Nach Strukturplan kommt nun ImagepflegeMit dem Strukturplan habe man schon einiges erreicht, so Pflegelandesrat Bernhard Tilg. So zum Beispiel die einheitliche, gerechte Entlohnung. Doch nun muss auch das...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Das hält das Volk wirklich von Kate Middleton!

Kate Middleton: Schockierende Aussagen über die Herzogin!

Die britischen Royals sind beliebt beim Volk. Jedes Mal, wenn sie in der Öffentlichkeit gesehen werden, strahlen Kate Middleton und Co um die Wette. Die freundliche und offene Art der Royals sind beim Volk gern gesehen. Könnte sich das jetzt geändert haben? Alle sind immer am Lächeln, winken und schütteln freundlich Hände. Das ist das Bild, das man vom britischen Königshaus erwartet. Die Erwartungen werden auch nicht enttäuscht. Kate Middleton und Meghan Markle, zum Beispiel, zeigen sich immer...

  • Anna Maier
Xandi Fuchs aus Saalfelden kritisiert, dass ein Mitglied des Salzburger Skischullehrerverbandes bei Lawinenwarnstufe 4 eine Skitour unternommen hat.
3 3

Leserbrief
Thema: Wenn sogar ein "Profi" bei Warnstufe 4 eine Skitour geht...

Die folgenden Zeilen stammen von Xandi Fuchs aus Saalfelden: Was gedenkt der Salzburger Berufsskilehrerverband mit seinem Mitglied zu tun? Wenn ein vermeintlicher Profi bei Lawinenwarnstufe 4 sich im freien Gelände bewegt und über 40 Retter in Lebensgefahr bringt, wäre es das mindeste, diesen vom Verband auszuschließen und die Lizenz zu entziehen, um das Image der Skilehrer nicht zu schädigen. Es gibt genug Idioten im freien Gelände , aber dass sich ausgerechnet  ein so genannter Spezialist  zu...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Christa Nothdurfter

Bewegtes Highlight
Warths LFS setzt auf Image-Filme

BEZIRK NEUNKIRCHEN (jürgen mück). Nach einer Produktionsdauer von einem Jahr mit 15 Drehtagen, einem Terabyte an Rohdaten und rund 80 Stunden Post-Produktion im Studio, heißt es nun für die sechs Schul-Image-Filme der Fachschule Warth "Film ab!" "Dank der professionellen Arbeit der beiden Filmschaffenden Philipp Ziggerhofer und Thomas Eitel aus Kirchschlag geben die sechs Filme sehr eindrucksvolle Einblicke in die Ausbildungssparten und das Schulleben der LFS Warth", freut sich Fachlehrerin...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
"Eine der wichtigsten Entscheidungen im Leben", sagt AMS-Leiter Othmar Kraml über die Berufswahl.
2

Brandrede für die Lehrausbildung

Image ist alles. Die Lehre wird noch immer gegenüber Matura und Studium als nicht gut genug abgestempelt. Zu unrecht. BEZIRK (kh). "Kind du musst was lernen, sonst verdienst du nichts", lautet eine Songzeile einer bekannten östereichischen Popband. Dass ein hoher Verdienst nur über den Weg "Schule – Matura – Studium" erreichbar ist, denken noch immer viele. Aber: "Die Lehre ist keine Einbahnstraße. Wenn man eine Lehre macht, ist bis zur Hochschule alles möglich", meint WKO Wels-Leiter Thomas...

  • Kevin Haslinger
Positive Tourismusgesinnung: Otmar Ladner, Andreas Fahrner, Alexander von der Thannen (WK-Landeck), Simone Zangerl (TVB TirolWest), Martin Ebster (TVB St. Anton a.A.) und Andreas Steibl (TVB Paznaun-Ischgl) (v.l.).
2

"Wir sitzen nicht auf goldenen Klodeckeln"

Die Touristiker aus dem Bezirk Landeck orten eine Neiddebatte. Ein besseres Image und eine positive Tourismusgesinnung soll dem entgegenwirken. BEZIRK LANDECK (otko). Der Tourismus im Bezirk boomt  trotz aller Wirtschafts- und Eurokrisen und ist auch die Konjunkturlokomotive. Die Nächtigungszahlen passen, aber trotz aller Erfolge ortet die Branche in der Bevölkerung teilweise eine ablehnende Einstellung bzw. eine Skepsis gegenüber dem Tourismus. "Wir müssen die Tourismumsgesinnung in der...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.