Landwirtschaftskammer

Beiträge zum Thema Landwirtschaftskammer

Lokales
Diese Apfelsäfte werden direkt aus heimischen Äpfel hergestellt.

Story-Check
In Apfelsäften sind heimische Äpfel recht rar

Woher kommt der Apfel im Apfelsaft? Store-Check der Landwirtschaftskammer deckt auf: Bei fast zwei Drittel der Apfelsäfte im Handel wird den Verbrauchern die Herkunft der Äpfel verschwiegen. Trotzdem wehen auf den Verpackungen teils rot-weiß-rote Fahnen. Schutzverband gegen unlauteren Wettbewerb wird angerufen. Kammer fordert verpflichtende Herkunftskennzeichnung von Äpfeln in Apfelsäften. In fast zwei Drittel der untersuchten Apfelsäfte wird Herkunft der Äpfel verschwiegen. „Bei der...

  • 12.09.19
Lokales
Waltraud Fischer, Redaktionsleitung WOCHE Leibnitz

Einkaufen daheim
Nur der Konsument hat es in der Hand

Erdbeeren aus Spanien, Birnen aus Südafrika oder Argentinien, Marillen aus Italien, Erdäpfel aus Ägypten oder Fleisch bzw. Milchprodukte aus Holland. Das alles gibt es bei uns vor der Haustür in den Supermärkten zu kaufen, und manchmal wird die Vielfalt aus dem Ausland ganz verdeckt auch regional angepriesen – Sie können also aus dem Vollen schöpfen, ohne eine lange Urlaubsreise antreten zu müssen. Der Unmut der Konsumenten wird einerseits zwar immer lauter, doch andererseits wandern die...

  • 05.07.19
  •  1
Lokales
Immer mehr Betriebe schützen ihre Früchte mithilfe von Frostöfen oder Kerzen.

Minustemperaturen zu Frühlingsbeginn
Frost sorgte für schlaflose Nacht

Erste Frostnacht verursacht bei Marillen vereinzelt Schäden, große Verluste konnten verhindert werden. Der Weinbau ist aufgrund der späten Vegetationsentwicklung nicht betroffen. Die Minustemperaturen in der Nacht zum 21. März 2019 bis zu minus sechs Grad und in Extremfällen sogar noch tiefer, führten leider zu Frostschäden geführt. Diese Information verkündet die Landwirtschaftskammer. Das Ausmaß lässt sich derzeit nicht quantifizieren und kann erfahrungsgemäß erst nach der Blüte beurteilt...

  • 21.03.19
  •  2
Wirtschaft
Gemeinsam für eine positive Zukunft unseres Landes immer am Ball: die steirischen Kammern. V.l.: Gerald Fuxjäger, Franz Titschenbacher, Dieter Kinzer, Veronika Scardelli, Herwig Lindner, Josef Pesserl, Gerhard Kobinger, Josef Herk und Eduard Zentner.

Schulterschluss aller steirischen Kammern gegen Koalitionspläne

Ein starkes Zeichen der Solidarität zwischen den Kammern sowie ein klares Veto gegen die Abschaffung der Pflichtmitgliedschaft setzten heute die steirischen Interessensvertretungen. Acht Mann und eine Frau hoch traten die Vorsitzenden der steirischen Kammern heute vor die Presse – mit einer klaren Mission: Die Pflichtmitgliedschaft muss bleiben. In Zeiten, in denen die die künftige schwarz-blaue Koalition von einer Abschaffung des "Kammerzwangs" träumt, schmieden die Spitzen von WKO (Josef...

  • 27.11.17
Lokales
Striezelgold für Barbara Zenz aus dem Schwarzautal. Landesbäuerin Auguste Maier und Kammerdirektor Werner Brugner gratulieren.

Die besten Allerheiligenstriezel und Früchtebrote gekürt

Nur natürliche Zutaten und großes Können mit Hausrezepten. 28 Bäuerinnen aus der Steiermark und aus dem Burgenland haben bei der Landesprämierung für Allerheiligenstriezel und Kletzen- sowie Früchtebrote 52 Proben eingereicht. Die hervorragende Qualität ist nur mit natürlichen Zutaten und dem Können der Brot-Bäuerinnen möglich, die mit viel Liebe und Freude backen. „Die Expertenjury kürte zwei Landessiegerinnen: Barbara Seggl aus Irdning-Donnersbachtal überzeugte bei den Allerheiligenstriezeln,...

  • 27.10.16
  •  1
Lokales
Präsident Franz Titschenbacher (m.), Vizepräsidentin Maria Pein und Kammerdirektor Werner Brugner (l.): Die Weichen für die Land- und Forstwirtschaft 2030 sind gestellt.

Steirische Land- und Forstwirtschaft trimmt sich fit für 2030

200 strategische Ziele und 250 Leuchtturmprojekte. Das Ergebnis des von Präsident Franz Titschenbacher initiierten zweijährigen, steiermarkweiten Strategieprozesses zur „Zukunft der steirischen Land- und Forstwirtschaft 2030“ mit Bäuerinnen und Bauern, Verantwortungsträgern, der bäuerlichen Jugend und Hofübernehmern sowie Experten der Landwirtschaftskammer liegt nun vor. „Mit 200 strategischen Zielen und 250 land- und forstwirtschaftlichen Leuchtturm-Projekten, deren Umsetzung ab sofort...

  • 20.10.16
Lokales
Fit für die Zukunft: Werner Brugner, Franz Titschenbacher, Maria Pein

Steirische Bauern auf der Überholspur

Präsident Franz Titschenbacher startet Zukunftsprogramm Zwei Jahre lang hat der Strategieprozess der steirischen Landwirtschaftskammer gedauert, jetzt liegt das Ergebnis auf dem Tisch: „Mit 200 strategischen Zielen und 250 land- und forstwirtschaftlichen Leuchtturm-Projekten, deren Umsetzung ab sofort beginnt, trimmt sich die steirische Land- und Forstwirtschaft fit für das Jahr 2030“, unterstreicht Präsident Franz Titschenbacher die Bedeutung der Vorhaben. Besondere...

  • 10.10.16
  •  1
Lokales
Die drei neuen Meister des Bezirks bei der Verleihung des Meisterbriefs.

Drei neue Meister für den Bezirk Leibnitz

Unlängst fand im Steiermarkhof in Graz der diesjährige MeisterInnenball mit MeisterInnenbriefverleihung statt. Im Ausbildungswinter 2015/2016 konnten steiermarkweit 60 MeisterInnenabschlüsse in den landwirtschaftlichen Berufen erzielt werden. Sechs Frauen und 54 Herren wurden von Agrarlandesrat Hans Seitinger, Landwirtschaftskammer-Präsident Franz Titschenbacher und Landarbeiterkammerpräsident Christian Mandl die begehrten MeisterInnenbriefe für den höchsten Berufsabschluss verliehen. Im...

  • 07.05.16
Wirtschaft

Vater Frost richtet große Schäden an

Laut Landwirtschaftskammer sind bei Äpfel, Birnen, Kirschen, Marillen und Zwetschken massive Ausfälle zu erwarten. Die tiefen Temperaturen der vergangenen Nacht – sie lagen zwischen -2,5 bis -6 Grad – haben im steirischen Obstbau katastrophale Schäden angerichtet. Arg betroffen ist das gesamte steirische Obstbaugebiet, die Oststeiermark, Südoststeiermark und Weststeiermark. Massive Ausfälle sind bei Äpfel, Birnen, Kirschen, Marillen und Zwetschken zu erwarten. Nach der abgeschlossenen Blüte...

  • 26.04.16
Lokales
Kämpfen für einen fairen Anteil am Verkaufspreis: Landwirtschaftskammer-Präsident Franz Titschenbacher (Mitte), Styriabrid-Obmann Kurt Tauschmann (rechts) und Schweinebauer Manuel Hagendorfer (links).

Die großen Sorgenfalten der heimischen Schweinebauern

Landwirtschaftskammer-Präsident Franz Titschenbacher bekräftigt seine Forderung nach klarer Herkunftskennzeichnung von Fleisch auf den Speisekarten. Schweinebauern hatten 2015 wenig Glück – eines der schwierigsten Jahre. „Es war eines der schwierigsten Jahre für die Schweinebäuerinnen und Schweinebauern. Der Erzeugerpreis ist bei Weitem nicht mehr kostendeckend, die Schweinebauern arbeiten ohne Lohn, die Darlehensraten können vielfach nicht mehr getilgt werden, viele Betriebe sind in...

  • 04.01.16
Politik
4 Bilder

Im WOCHE-Interview: Franz Titschenbacher, Präsident der Landwirtschaftskammer

Der oberste Bauernbündler aus Irdning über die Zukunft des Bauernstandes Geerdet im besten Sinne des Wortes: Das beschreibt Franz Titschenbacher recht gut, den 52-jährigen Irdninger. Seit etwas mehr als 2 Jahren ist er Präsident der steirischen Landwirtschaftskammer: "Eine interessante Zeit, mit vielen positiven Erlebnissen", sieht er es selbst. "Und so bunt, wie die Landwirtschaft bei uns ist: Wein, Obst, Milch, Fleisch, Veredelung in allen Formen – kein anderes Bundesland ist so vielfältig...

  • 03.01.16
Lokales

Österreich bleibt gentechnikfrei im Anbau

Die Landwirtschaftskammer informiert: Nach dem Beschluss des „Gentechnik-Anbauverbots-Rahmengesetzes“ im Ministerrat wird das Selbstbestimmungsrecht nunmehr in Österreich umgesetzt. Ganz genauso wie dies vom Bauernbund immer gefordert worden war sei. Das Anbauverbot wird künftig einheitlich für alle Bundesländer geregelt. Bisher mussten die einzelnen Bundesländer den GVO-Anbau verbieten – allerdings ohne EU-rechtliche Grundlage. „Österreichs Landwirtschaft verfolgt ein dreifaches...

  • 11.06.15
Leute
Gedichtet: Mit humorvollen, aber auch nachdenklichen Texten, stimmte die Vulkanland-Dichtergilde auf Weihnachten ein.
13 Bilder

Mit Weihnachtsgedichten zur Adventstille gefunden

FELDBACH. "Advent ist eine Zeit der Ruhe. Heute wollen wir der vorweihnachtlichen Hektik entfliehen und die Adventstille auf uns wirken lassen", eröffnete Vizebgm. Christian Ortauf die Adventlesung im Saal der Landwirtschaftskammer Feldbach. Unter dem Motto "Bald ist Weihnacht" präsentierten Mitglieder der Vulkanland-Dichtergilde geschriebene Gedanken zur stillsten Zeit im Jahr. Durch das Programm führte "Antenne-Moderator" Luis Haas. Musikalische Klänge kamen vom Ensemble der...

  • 15.12.14
Wirtschaft

Sorglosen Bodenverbrauch stoppen

Durch bessere Raumordnung sollen Acker- und Grünland wirksam geschützt werden. Die Landwirtschaftskammer rüttelt auf: Die steirische Landwirtschaft verliert täglich wertvolles Ackerland in der Größe von fast viereinhalb Fußballfeldern. Anlässlich des heutigen Weltbodentages warnt Landwirtschaftskammer-Präsident Franz Titschenbacher vor dem sorglosen Bodenverbrauch und fordert zur Trendumkehr auf. Titschenbacher: „Täglich werden in Österreich 22,4 Hektar für Straßen, Siedlungen, Shopping Center...

  • 05.12.14
  •  1
  •  1
Lokales
Von der Flut erfasste Kürbisse im Raum Preding/Wettmannstätten.
5 Bilder

Die Schäden in der Landwirtschaft sind verheerend

Zwölf Millionen Euro Schaden an landwirtschaftlichen Kulturen. Hilfe aus Katastrophenfonds dringend notwendig. Nach dem Wochenende zeichnen sich jetzt die verheerenden Schäden ab, die das Hochwasser angerichtet hat. Kürbis, Mais, Chinakohl und Freiland-Salate sind stark geschädigt. Die massiven Niederschläge in den vergangenen Wochen und der Starkregen der vergangenen Tage haben in der Landwirtschaft Schäden in Millionenhöhe angerichtet. Besonders betroffen sind die Bezirke Leibnitz,...

  • 16.09.14
Lokales
"Alles Sterz": Bezirksbäuerin Josefa Christandl (M.) verköstigte mit ihrem Team die Gäste beim Jubiläumsfrühstück.
12 Bilder

Jubiläumsfrühstück mit Feldbachs Bäuerinnen

FELDBACH. "Alles Sterz" lautete das Motto des 10. Bäuerinnenfrühstücks, zu dem die Bäuerinnenorganisation Feldbach auf den Hauptplatz lud. Knapp 600 Gäste ließen sich beim Schaukochen in die alte Kunst der Sterzzubereitung einführen. "Ob mit Schwammerlsuppe oder Saure Suppe, beide Varianten haben in der Region eine lange Tradition", weiß Bezirksbäuerin Josefa Christandl. Hausgemachtes Gebäck und Mehlspeisen bereicherten neben Sterzvariationen und Wurstspezialitäten den Frühstückstisch. Mit dem...

  • 01.09.14
Lokales
Die regionalen Kammerverantwortlichen und die Vizepräsidentin Maria Pein (3.v.r.) zogen eine Rekordbilanz.

Unsere Landwirtschaft ist mehrfacher Rekordhalter

Von 27. April bis 4. Mai geht wieder die "Woche der Landwirtschaft" über die Bühne. Diese steht dieses Mal ganz im Zeichen der Familienbetriebe wie die lokalen Verantwortlichen der Landwirtschaftskammer im Beisein der steirischen Vizepräsidentin Maria Pein in St. Anna am Aigen erklärten. "Die Südoststeiermark ist österreichweit der Bezirk mit den meisten Familienbetrieben", stellte Kammerobmann Peter Riedl fest. Laut der letzten Zählung im Jahr 2010 sind dies rund 6.800. Spitzenreiter ist die...

  • 28.04.14
Lokales
4 Bilder

Gesunde Gemeinde Arnfels - Käsegenuss-Workshop bei der Buschenschank Körbler-Glus

Gesund zu bleiben bedeutet nicht, sich zu kasteien. Denn: Genuss und Kultur liegen in der Natur des Menschen und fördern - im richtigen Maße angewandt - dessen Gesundheit. Im Mittelpunkt eines solchen Genuss- und Kulturabends bei der Buschenschank Körbler-Glus in Arnfels standen die beiden Zutaten Käse und Wein. Initiiert von der Gastgeberin, Maria Körbler, und organisiert von der Gesunden Gemeinde Arnfels gemeinsam mit Renate Rotter von der Steirischen Landwirtschaftskammer fand beim Glusn...

  • 03.04.14
  •  1
  •  1
Leute
Feierten gemeinsam den 20. Frauentag: Rudolfine Praßl (r.) und Anna Kandlbauer (2.v.l.) mit Ehrengästen.
14 Bilder

Im Zeichen der Zukunft

200 Frauen kamen für ein zukunftsreiches Miteinander in die Fachschule. Unter dem Motto "Meine Zukunft gestalten" luden die Fachschule Schloss Stein in Petzelsdorf bei Fehring und die Feldbacher Bäuerinnenorganisation der Landwirtschaftskammer zum 20. Jubiläum des Frauentages. Direktorin Rudolfine Praßl freute sich, unter den 200 Besuchern Ehrengäste wie Landesbäuerin Auguste Maier, Bezirksbäuerin Josefa Christandl, Franz Heuberger, Geschäftsführer der Lehrlings- und Fachausbildungsstelle, und...

  • 17.02.14
Leute
Bildung: Kaufmann, Klobassa und Riedl (v.l.) präsentierten das Programm 2013/14.

Nach der Ernte nun die Bildung

Landwirtschaftskammer stärkt Bildungsangebot in der Südoststeiermark. Die Landwirtschaftskammer des neuen Bezirkes Südoststeiermark setzt mehr denn je auf Bildung. Fruchtfolge und Klimawandel stellen die Landwirte vor große Herausforderungen. Hier setzt das neue Bildungsprogramm an. Das ländliche Fortbildungsinstitut (LFI) der Kammer bietet in der kommenden Saison über 70 Bildungsangebote mit über 120 Terminen. Bodenfruchtbarkeit, Fachtage zu Maisbau, Getreide- und Alternativanbau,...

  • 03.12.13
Lokales
Das Team der Kammer beim Betrieb von Christa Wonisch (l.) und ihrer Familie in Hof.

"Landwirtschaft bringt es"

Woche der Landwirt- schaft unterstreicht die Leistungen der heimischen Bauern. Die Spitzen der Bezirkskammer Südoststeiermark machten bei einer Pressekonferenz beim Betrieb Flucher-Plaschg in Hof auf die Leistungen der Landwirtschaft aufmerksam. Im Vorfeld der Woche der Landwirtschaft, die vom 28. Mai bis 5. Mai unter dem Motto "Die Landwirtschaft bringt's" stattfindet, betonte man vor allem die Rolle als Arbeitgeber und Selbstversorger. Die Kammerobmänner Peter Riedl und Siegfried Klobassa...

  • 23.04.13
Leute
Vortragende mit Vertretern der Bezirkskammer und der Fachschule beim Frauentag auf Schloss Stein.

Frauentag gab frischen Impuls für Jung und Alt

Die Bäuerinnenorganisation Feldbach der Landwirtschaftskammer sowie die Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft Schloss Stein in Fehring veranstalteten gemeinsam den 19. Frauentag. Trotz starken Schneefalls folgten über 150 Frauen der Einladung. „Im Puls leben“ lautete das Tagesthema, zu dem gleich drei namhafte Vortragende begrüßt werden durften. "Wer bin ich? Was macht ein glückliches Leben aus? Wie kann ein Miteinander funktionieren?" – Rosemarie Kurz zeigte anschaulich, dass auch...

  • 20.02.13
Lokales
Gottfried Trummer präsentierte in Lichtenberg bei Gnas Holunder.
3 Bilder

Regionales Know-how international gefragt

Exkursionen führten europäische Agrar-berater in regionale bäuerliche Betriebe. Südoststeirische Landwirte präsentierten ihre Betriebe und Produkte und standen Rede und Antwort: Im Rahmen einer Tagung der europäischen Agrarberater in Schloss Seggauberg bei Leibnitz führten Exkursionen die Experten für Landwirtschaft auch in die Südost-steiermark, wo sie Einblicke in die regionale Kren-, Käferbohnen- und Gemüseproduktion bekamen und wo ihnen Rinderhalter, Kernöl- und Holunderproduzenten ihre...

  • 26.06.12
Leute
Ein kulinarisches Ereignis war das Frühstück der Radkersburger Bäuerinnen im Pfarrhof Bad Radkersburg. 	Foto: WOCHE

Die Bäuerinnen servierten ein herzhaftes Frühstück

Ein schmackhaftes Frühstück stellten die Radkersburger Bäuerinnen im stimmungsvollen Pfarrgarten der Thermenstadt auf die Tische. Von der deftigen Grammelsuppe mit Heiden-sterz, über frische Krapfen bis zum Müsli mit frischen Erdbeeren gab es alles, was zu einem Sonntagsfrühstück gehört. Natürlich alles aus heimischer Produktion. Bezirksbäuerin Maria Pein und Magdalena Siegl von der Landwirtschaftskammer wollen das Frühstück nach dem erfolgreichen Auftakt zu einem jährlichen Fixpunkt mit...

  • 22.05.12
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.