Mordversuch

Beiträge zum Thema Mordversuch

Der mutmaßliche Wimpassinger Messerstecher und sein Verteidiger Mag. Roland Friis.
2

Bruder im Streit niedergestochen - 7 Jahre Haft

BEZIRK NEUNKIRCHEN/WIENER NEUSTADT (soko). Ein junger Syrer aus Wimpassing saß am Montag im Landesgericht Wiener Neustadt wegen Mordversuches auf die Anklagebank. Er hatte im vergangenen Oktober seinen älteren Bruder im Streit um eine Hantelstange mit einem Klappmesser lebensgefährlich verletzt. Die elfjährige Schwester erzählte - begleitet von ihrer Mama - als Zeugin: "Die zwei Brüder haben wie so oft gestritten. Der Ältere schrie: Ich werde dich kaputtmachen." An etliche Details, die die...

  • Neunkirchen
  • wilfried scherzer
Asylberechtigter stach zu: Mordversuch in Nachtlokal - das warf die Frage wieder auf, wie "gutmütig" ist unsere Justiz bzw. sind unsere Gesetze?
1 2

Nach Mord an ihrer Tochter vor eineinhalb Jahren
Verzweifeltes Schreiben der Mutter

WIENER NEUSTADT. Auf einen Kommentar der Bezirkblätter hat die Mutter des vor eineinhalb Jahren im Wiener Neustädter Wodica-Park ermordeten Mädchens geantwortet - und die Zeilen bringen die ganze Verzweiflung, die Ohnmacht und die herbe Kritik am Justizsystem zum Ausdruck: Der Mord an meiner Tochter wäre auch zu verhindern gewesen. Im Oktober 2018 bekam der syrische Täter einen positiven Asylbescheid. Davor hatte er sich des öfteren strafbar gemacht und ein Annäherungsverbot (Sommer 2018)...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Peter Zezula, Redaktionsleiter der Bezirksblätter Wiener Neustadt.
12 1

Kommentar
Mordversuch wäre zu verhindern gewesen

Das Urteil für den syrischen Staatsbürger, der in einem Nachtlokal einen Security-Mann mit dem Messer lebensgefährlich verletzt hatte, ist hammerhart: 18 Jahre plus Einweisung. Was jedoch während der exzellent geführten Verhandlung (Vorsitz Richter Barwitzius) nicht rausgekommen ist: Der Mann hatte bereits eine Vorstrafe wegen mehrfacher Messerstecherei - und galt nach wie vor in Österreich als asylberechtigt! Da greift man sich schon aufs Hirn wie so etwas möglich ist. Blinde Justitia.

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
18 Jahre Haft für Abdullah Sch.

Prozess am Landesgericht Wiener Neustadt, Teil 2
Messerstich in Nachtlokal - 18 Jahre Haft für Syrer

WIENER NEUSTADT. Dem Asylanten wurde vorgeworfen, dass er am 15. September des Vorjahres einen Sicherheitsmann eines Wiener Neustädter Lokales in der Fischauer Gasse ein Messer in den Hals gerammt und diesen dabei lebensgefährlich verletzt habe. Weiters soll der Angeklagte die Frau des Sicherheitsmannes niedergeschlagen haben. Mordversuch und versuchte Körperverletzung. Prozess, Teil 1 Die Geschworenen entschieden am Dienstagabend: Es war ein Mordversuch. Das Urteil: 18 Jahre Haft plus...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Der Angeklagte im Gerichtssaal.
2

Prozess am Landesgericht Wiener Neustadt
Syrer soll "Türlsteher" vor Disco niedergestochen haben

WIENER NEUSTADT. Heute, Dienstag, muss sich der 22-jährige Syrer Abdullah Sch. wegen versuchten Mordes und versuchter schwerer Körperverletzung vor einem Geschworenengericht (Vorsitz Hans Barwitzius) verantworten. Dem Asylanten wird vorgeworfen, dass er am 15. September des Vorjahres einen Sicherheitsmann eines Wiener Neustädter Lokales in der Fischauer Gasse ein Messer in den Hals gerammt und diesen dabei lebensgefährlich verletzt habe. Weiters soll der Angeklagte die Frau des...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Der Angeklagte vor Prozessbeginn: "Ich wollte niemanden umbringen." Die Geschworenen entschieden anders.
2

Landesgericht Wiener Neustadt
Badener Messerstecher für 16 Jahre ins Gefängnis

BADEN, WIENER NEUSTADT. Urteil im Falle des Badeners, der in zwei Fällen mit Messerattacken Menschen schwer verletzte, weil er ihnen Geld stehlen wollte. Die Bezirksblätter berichteten über den Prozess, der am Dienstagvormittag begann. Die Frage für die Geschworenen bestand darin, ob es im Falle eines angegriffenen und lebensgefährlich verletzten Taxifahrers ein Mordversuch gewesen ist oder "nur" ein Raub mit schwerer Körperverletzung. Die Laienrichter entschieden: Es war ein Mordversuch! Das...

  • Baden
  • Peter Zezula
Dominik W. wird von zwei Justizwachebeamten in den Verhandlungssaal geführt.
6

Landesgericht Wiener Neustadt
Acht Mal in Baden auf Taxler eingestochen

BADEN. Wegen Versuchten schweren Raubes in zwei Fällen und wegen versuchten Mordes muss sich heute, Dienstag, 14. Juli 2020, der 24-jährige Badener Dominik W. vor einem Geschworenengericht in Wiener Neustadt verantworten. Aus der AnklageschriftAm 1. November 2019 versuchte er mit einem Messer in Baden einem Heurigengast Geld zu rauben, was wegen der Gegenwehr seines Opfers verhindert wurde. Das Opfer wurde dabei schwer verletzt, u.a. wurde ihm die Sehne des rechten Mittelfingers...

  • Baden
  • Peter Zezula
Peter Zezula, Redaktionsleiter der Bezirksblätter Wiener Neustadt.
2

Kommentar
Kriminalität am Bahnhof Wiener Neustadt endlich in den Griff bekommen!

WIENER NEUSTADT. Aus religiösen Gründen musste er aus dem Iran flüchten, sagte der wegen Mordversuchs angeklagte und schließlich wegen schwerer Körperverletzung zu zweieinhalb Jahren Haft und Einweisung in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher verurteilte Iraner vor Gericht aus. Sein Suchtgiftkonsum, sein behördliches Aufenthaltsverbot am Bahnhofsareal wegen Drogenbesitzes und sein Zustechen mit dem Messer auf einen Junkie werden wohl weniger aus religiösen Gründen geschehen sein....

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Die Angeklagte in Begleitung der Justizwache beim Gespräch mit ihrem Verteidiger Franz Seidl (r.).
2

Gewalt im Frauenhäfen Schwarzau
Aus Rangelei wurde zweifacher Mordversuch

Wegen schwerer Körperverletzung, gefährlicher Drohung, Widerstandes gegen die Staatsgewalt, tätlichen Angriffs auf einen Beamten, Nötigung und zweifach versuchten Mordes musste sich heute, Dienstag, eine 41-Jährige vor einem Geschworenengericht in Wiener Neustadt verantworten. SCHWARZAU AM STEINFELD. Die verhängnisvolle Verkettung von Gewaltverbrechen findet in der Frauenjustizanstalt Schwarzau ihren Ursprung. Dort eskalierte der "Häfenalltag" zweier Genossinnen. Und letztendlich stand die...

  • Neunkirchen
  • Peter Zezula
Der Verurteilte vor Prozessbeginn in Begleitung einer Betreuung und des Wachpersonals.

16-Jähriger stach seinen Bruder nieder
Bluttat in Hölles vor Gericht: 10 Jahre plus Einweisung

Bezirk Wiener Neustadt. Die Bezirksblätter berichteten: Marco M. stach auf seinen Bruder 21 Mal ein, musste sich deswegen wegen Mordversuches vor einem Geschworenengericht in Wiener Neustadt verantworten. Am späteren Nachmittag das Urteil: Versuchter Mord - 10 Jahre Haft und Einweisung in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher. Das Urteil ist nicht rechtskräftig. Der Prozess

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Vor Protessbeginn: Der Angeklagte sitzt vor den Richterinnen unter der Beobachtung seiner Aufsichtspersonen.
4

Staatsanwaltschaft fordert: Einweisung!
Bluttat in Hölles vor Gericht: Den Bruder niedergestochen

Bezirk Wiener Neustadt. Am Landesgericht Wiener Neustadt entscheidet heute ein Geschworenengericht über den 16-jährigen Marc M., der in Hölles seinen Bruder Michael mit insgesamt 21 Messerstichen niedergestreckt hat: Mordversuch! Die Bluttat (siehe 2. Foto im Anhang) fand am 14. März dieses Jahres im Haus statt, wo die beiden Brüder und ihre Mutter wohnten. Marc lauerte Michael auf, wartete auf einen günstigen Moment, um zu zuschlagen. Die wuchtigen Messerstiche mit zwei Klappmessern (links...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
2

Mordkomplott in Jugendwohnheim vereitelt

Bezirk Wiener Neustadt. Bericht des ORF und des Kurier. In einem Heim der Therapeutischen Gemeinschaften (TG) im Bezirk Wiener Neustadt ist ein Mordkomplott vereitelt worden. Ein ehemaliger Heimbewohner, der über angebliche Missstände berichtet hatte, soll einen Überfall geplant haben. Während eine Sonderkommission den Vorwürfen gegen die TG nachgeht, kam es laut „Kurier“ in der Nacht auf Mittwoch zu einem dramatischen Zwischenfall in dem Heim in Ebenfurth: Der ehemalige Bewohner, der Anfang...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Fünf Jahre Gefängnis für Thomas B.
4

Nach Streit dem Widersacher in den Arm geschossen: Fünf Jahre Haft

Wiener Neustadt. "Es war kein Mordversuch, jedoch schwere absichtliche Körperverletzung", entschieden die Geschworenen am Landesgericht. Der 47-jährige Frühpensionist Thomas B. griff zur Waffe und schoss durch eine Werkstatttüre auf Norbert M.. Das Schussopfer erlitt dabei eine schwere Armverletzung. In der ersten Verhandlungsrunde (die Bezirksblätter berichteten) kam das Gericht (Vorsitzende Richterin Birgit Borns) noch auf kein Urteil, gestern, Dienstag, 8.11. war es in den Abendstunden...

  • Niederösterreich
  • Peter Zezula
Anwalt Ernst Goldsteiner versucht seinem Mandanten Thomas B. etwas die Nervosität zu nehmen.
3

Prozess mit vielen Fragen: Mordversuch oder fahrlässige Körperverletzung? Wo ist die Tatwaffe?

Wiener Neustadt. Erster Verhandlungstag um "verheimlichte Schussverletzung". Ein noch nicht zur Gänze aufgelöster Kriminalfall beschäftigte heute ein Geschworenengericht in Wiener Neustadt und wird es auch noch am zweiten Verhandlungstag am 7. November tun: Der 47-jährige Frühpensionist Thomas B. soll in Wiener Neustadt den Norbert M. (35) in Mordabsicht in den Arm geschossen haben. Vorangegangen ist ein Streit am 11. Jänner ums Geld für von B. bereits erbrachte Pfusch-Leistungen auf der...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Richterin Birgit Borns führt den Prozess.
2

Mordversuch vor dem Kadi: Zwei Männer, ein Schuss

Wiener Neustadt. Am 17. Oktober und am 7. November beschäftigt sich das Landesgericht mit einem Mordversuch am Flugfeld im Jänner. Die Bezirksblätter schrieben: "Rätsel gibt ein Streit unter zwei Männern auf. Derzeit ermittelt die Polizei in Sachen versuchten Mordes. Immerhin ließ sich ein 34-Jähriger wegen einer blutenden Fleischwunde am Unterarm im Landesklinikum Wiener Neustadt behandeln. Er sei gestürzt. Während der Operation entfernten die Ärzte aber ein Projektil." Den Vorsitz des...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.