Ortstaxe

Beiträge zum Thema Ortstaxe

(Symbolfoto) Dass die bevorstehende Vollversammlung des TVB Salzburger Lungau Katschberg im Corona-Lockdown stattfinden soll, sorgt intern für Wirbel: konkret meldete ein Ausschussmitglied aus St. Margrethen Kritik an – Kritik, die die TVB-Spitze so nicht gelten lässt.
3

TVB Salzburger Lungau Katschberg
Bevorstehende Vollversammlung sorgt für internen Wirbel

Offener Schlagabtausch, interner Wirbel: TVB-Ausschuss-Mitglied Elisabeth Löcker aus St. Margarethen stößt es sauer auf, dass jetzt im harten Corona-Lockdown die Jahreshauptversammlung des Tourismusverbandes Salzburger Lungau Katschberg abgehalten wird. Obfrau Lisbeth Schwarzenbacher kontert im Namen des TVB Löckers Kritik und erklärt die Sichtweise des Verbandes, und warum ein Verschieben alternativlos sei. LUNGAU. Eine interne Meinungsverschiedenheit gibt es im Tourismusverband (TVB)...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Der Tourismusverband in Mayrhofen hat sich gegen die Erhöhung der Ortstaxe ausgesprochen.
3

Wassertstoffzug Zillertal
TVB Mayrhofen macht Plänen einen Strich durch die Rechnung

MAYRHOFEN (red). In der Aufsichtsratssitzung des TVB Mayrhofen-Hippach vom 8. Oktober wurde erneut über die Erhöhung der Ortstaxe zur Mitfinanzierung des Wasserstoffzuges und des Mobilitätskonzeptes abgestimmt. Diese ist in der vorliegenden Form vom Aufsichtsrat einstimmig abgelehnt worden. Dies ist für die Pläne der ZVB ein herber Schlag da die Region Mayrhofen traditionellerweise bei den Nächtigungen am stärksten ist. Man wollte die Ortstaxe von 2,20 Euro auf 3,45 Euro erhöhen womit 1,25...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Florian Haun
Der TVB Tiroler Oberland schließt ein arbeitsintensives Tourismusjahr erfolgreich ab: Manuel Baldauf (GF Nauders, Bettina Thöni, Michaela Gasser-Mark (GF Kaunertal Tourismus), Obmann Armin Falkner, Helmut Wolf, Maria Kathrein, Elisa Thöni, AR-Vorsitzender Harald Fuchs und Toni Monz (v.l.).
11

Vollversammlung
TVB Tiroler Oberland investierte 1,8 Millionen in Infrastruktur

KAUNERTAL (otko). Der TVB Tiroler Oberland zog bei der Vollversammlung am 10. Dezember Bilanz über das abgelaufene Tourismusjahr. Kritik gab es an der Erhöhung der Ortstaxen, die mehrheitlich beschlossen wurde. Steigende Gästezahlen Der Tourismusverband, der aus den Teilregionen Nauders, Tiroler Oberland und Kaunertal besteht, konnte im Tourismusjahr 2018/19 insgesamt 1,57 Millionen Nächtigungen und 343.998 Ankünfte verbuchen. Damit gehört er zu den Top 15 der nächtigungsstärksten Verbände in...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Die aktuelle Ortstaxe beträgt pro Gast und Übernachtung 1,50 Euro. Damit liefern die Hoteliers pro Jahr 4,5 bis 5 Millionen Euro an die Stadt. Zusätzlich finanziert die Branche über den Tourismusförderungsfonds die Oster- und Sommerfestspiele mit rund 3,5 Millionen Euro, informiert die Wirtschaftskammer Salzburg. Eine Erhöhung der Ortstaxe wäre nur durch eine Änderung des Ortstaxengesetzes möglich.
2 1 2

Urlauber sollen mehr zahlen
"Kultureuro" entflammt neue Debatte um Ortstaxe

Einhebung eines "Kultur-Euros" stößt derzeit auf wenig Unterstützung, könnte jedoch umgesetzt werden. SALZBURG (sm). Vizebürgermeister Bernhard Auingers Vorschlag einer Anhebung der Ortstaxe um einen Euro stößt derzeit auf wenig Zustimmung.  Der "Kultur-Euro“ soll künftig von Urlaubern in Salzburg-Sadt geleistet werden. Das zusätzliche Geld soll in die Kultur der Stadt fließen. "Mit diesen drei Millionen werden Freiräume für andere Sachen geschaffen und die freie Kulturszene gefördert. Es wäre...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Die NEOS bekämpfen Abgabenerhöhung und wollen tirolweit einheitlichen Kurtaxen-Satz.

Nächtigungsabgabe im Landtag
"Fordern einheitliche Kurtaxe!"

Erhöhung der Kurtaxen-Obergrenzen? Die NEOS sagen Nein, wollen einheitliche Abgabe. TIROL/BEZIRK KITZBÜHEL (niko). Kur- bzw. Ortstaxe, Aufenthalts- bzw. Nächtigungsabgabe – so vielfältig die Bezeichnungen, so vielfältig dürften auch die Meinungen dazu im Tourismusland Tirol sein. Bisher gibt es dafür gesetzliche Minimal- und Maximalgrenzen (50 Cent bzw. 3 Euro pro Nächtigung); mit einer Änderung des Aufenthalsabgabengesetzes 2003 will die Regierung die Grenzen nun auf 1 bzw. 5 Euro nach oben...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Hermagor ist wirtschaftlich auf dem besten Weg

Gemeinderat
Einstimmigkeit in der Wulfeniastadt

Bei 1. Gemeinderatssitzung 2019 in Hermagor wurde Bilanz vorgelegt. HERMAGOR (lexe). Mit einem beachtlichen Überschuss von rund 662.000 Euro kann die Stadtgemeinde Hermagor-Pressegger See ihre Jahresrechnung für 2018 abschließen. Mehreinnahmen bei gemeindeeigenen Steuern (z.B. Grundsteuer, Kommunalsteuer, Ortstaxe) und Ertragsanteilen belaufen sich auf knapp 163.000 Euro. Die Ertragsanteile sind im Vergleich zum Vorjahr um rund 342.000 Euro gestiegen. Finanzierung gesichert Dank einer...

  • Kärnten
  • Gailtal
  • Conny Lexe
Aufsichtsratsvorsitzender Helmut Naschberger, TFB-GF Stv. Sabine Mair, TVB-Obmann Johann Mauracher, TVB-GF Stefan Pühringer und Obmann Stv. Markus Atzl (v.l.) bei der Vollversammlung in Bad Häring.
4

TVB-Vollversammlung in Bad Häring
Touristiker beschließen höhere Ortstaxe im Kufsteinerland

Aufenthaltsabgabe wird nach mehrheitlichem Beschluss bei Vollversammlung von 1,60 auf 2,00 Euro erhöht, um neue Gästekarte zu finanzieren.  BAD HÄRING (bfl). Zur Vollversammlung lud der Tourismusverband (TVB) Kufsteinerland am Donnerstag, den 22. November in das Hotel "Das Sieben". Die geladenen Mitglieder des Tourismusverbandes hatten in Bad Häring neben der Jahresabschluss-Genehmigung und der Vorstandsentlastung über die Erhöhung der Ortstaxe zu bestimmen. Erhöhung wegen neuer GästekarteDie...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Ab 1.1.19 soll das neue Gesetz in Kraft treten.

Hauptwohnsitz in Linz bringt's

Bewohner mit einer Hauptwohnung in Linz haben es zukünftig billiger. Nebenwohnsitze sollen in Gemeinden und besonders Linz weniger werden – das ist die Quintessenz des neu überareiteten Tourismusgesetzes, was 2019 in Kraft tritt. Das heißt, dass Gemeinden eine „Ortstaxe“ und eine „Freizeitwohnungspauschale“ einzuheben haben. Also: Alle, die eine Freizeitwohnung in Linz haben, diese aber leer steht, müssen eine solche Freizeitwohnungspauschale abgeben. Sie ist nicht zu entrichten, wenn der...

  • Linz
  • Sophia Jelinek
AR-Vorsitzender Walter Eisenmann, Martin Kofler (Abt. Tourismus, Land Tirol), Obmann Johannes Adelsberger und GF Lukas Krösslhuber (v.l.).
13

"Wilder Kaiser" entschied sich für Anhebung der Aufenthaltsabgabe

2,50 Euro pro Gast und Nacht, also um 50 Cent mehr als bisher, werden im TVB "Wilder Kaiser" ab 1. Mai 2019 fällig, wie die Vollversammlung am 2. Juli beschloss. Damit sei man im im Mittelfeld der zehn führenden Verbände in Tirol. GOING/BEZIRK (nos). Der Tourismusverband (TVB) "Wilder Kaiser" vereint die Fremdenverkehrsbelange in den Gemeinden Going, Ellmau, Scheffau und Söll und lud am 2. Juli in den "Sportsaal" in Going zur Vollversammlung. Neben den vorgeschriebenen, üblichen Berichten des...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Sebastian Noggler
Die Stegersbacher Hotelbetreiber wollen, dass Tourismusabgaben in höherem Ausmaß für Gästegewinnung und Gästebetreuung eingesetzt werden.
2

Touristiker fordern höheren Anteil aus der Ortstaxe

Unzufrieden mit dem abermals novellierten burgenländischen Tourismusgesetz zeigt sich der neu gegründete Tourismusverband der Golf- und Thermenregion Stegersbach. "Das Gesetz bringt zu wenig Geld für die Tourismusverbände und gefährdet die touristische Weiterentwicklung im Burgenland", kritisiert Obmann Richard Senninger. Die Touristiker fordern für die Verbände 70 % aus der pro Gästenächtigung eingehobenen Ortstaxe von 1,50 Euro. "In der Definitionsphase des Gesetzes wurde den führenden...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Die Versammlung der Touristiker am Seefelder Plateau war sehr gut besucht.

Olympiaregion: Kurtaxe erhöht

REGION. Um 70 % erhöht wird die Kurtaxe ab 1. Dezember 2014 in den Gemeinden der Olympiaregion Seefeld, von aktuell 1,50 auf 2,80 Eur­o. Mit den Einnahmen wollen die Touristiker am Plateau ihr Angebot für die Gäste pflegen und weiterhin konkurrenzfähig sein. Die zusätzlichen 2,2 Millionen sollen vor allem in die Infrastruktur und das Marketing fließen, das hat auch für den Seefelder Bgm. Werner Frießer Sinn. Die drastische Erhöhung stößt vor allem bei Kleinvermieter auf Kritik. TVB-Direktor...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher

Tourismusverband erhöht Ortstaxe und stemmt Thermen-Million

Die Touristiker rund um Klopeiner See und Turnersee haben sich einstimmig zum geplanten Seethermenprojekt bekannt, aber auch zum erforderlichen Beitrag von Seiten der Tourismuswirtschaft, der bei zwei Millionen Euro liegen wird. „Das Seethermen-Projekt ist volkswirtschaftlich zwingend notwendig“, erklärt Tourismusverband-Vorsitzender Michael Mateidl, „Wir brauchen Infrastruktur, um die Schultersaisonen zu beleben und die Auslastung in den Betrieben deutlich nach oben zu schrauben.“ Um all...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Simone Jäger
In Gmunden gibt es derzeit 13.112 Haupt- und 2356 Zweitwohnsitze. In Bad Ischl sind es 13.856 Haupt- und 2312 Nebenwohnsitze.
2

Dreifache Ortstaxe gefordert

Bürgermeister und Gemeindebund wollen die Ortstaxe für Zweitwohnungsbesitzer stark erhöhen. SALZKAMMERGUT. Am 31. August endete die Begutachtungsfrist für das neue oö. Tourismusgesetz. Bis dahin hatten Interessenvertretungen und Sozialpartner die Möglichkeit, dazu Stellung zu nehmen. Von diesem Recht machte auch der Gemeindebund auf Anregung einiger Salzkammergut-Gemeinden Gebrauch. In seiner Stellungnahme fordert er eine deftige Erhöhung der Tourismusabgabe. Abgezielt wird auf...

  • Salzkammergut
  • Thomas Kramesberger
1 4

Tauziehen um Ortstaxen

In Sölden will man die Ortstaxe um 50 Cent pro Nächtigung anheben. Rund 500.000 Euro sollen so pro Jahr zweckgebunden in diverse Ortsprojekte fließen. Unter den Vermietern regt sich jedoch Widerstand. In der Vergangenheit hat sich zwar eine knappe Mehrheit der Bettenanbieter für dieses Modell ausgesprochen, die Entscheidung wird aber erst durch die TVB-Vollversammlung gefällt. Gemeindevorstand Hans "Giovanni" Grüner bemängelt dabei mangelnde Transparenz, fehlende Finanzierungsmodelle und...

  • Tirol
  • Imst
  • Clemens Perktold
Informierten über aktuelle Pongauer Angelegenheiten: LAbg. Hans Scharfetter, Landtagspräs. Simon Illmer, ÖVP-Bezirksobm. Josef Gollegger und ÖAAB-Obm. Hermann Neureiter.
2

Wer bleiben will, soll hier bleiben können!

Leistbares Wohnen im Eigenheim und ein attraktives öffentliches Verkehrsnetz in Richtung Stadt soll junge Leute im Pongau halten Unterm Strich zeichnet sich im Programm der Pongauer ÖVP ein klarer „schwarzer Faden“ ab: Durch das Ermöglichen von leistbarem Eigentum und den Ausbau des öffentlichen Verkehrs in Richtung Zentralraum wollen Illmer & Co. ein lebenswertes Pongauer Habitat erhalten bzw. die Region noch attraktiver machen. ST. JOHANN (pjw). Als eine der „wichtigsten...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Johann Koblinger ist ein ÖVP-Bürgermeister, der den Vorstoß der SPÖ in Richtung Anhebung der Ortstaxen-Obergrenze auf zwei Euro auf der ganzen Linie unterstützt.

„Schwarzer“ unterstützt „roten Vorschlag“

Die Anhebung der Ortstaxenobergrenze auf zwei Euro ist für Mühlbachs Bürgermeister Johann Koblinger ein notwendiger Schritt Dass die Anhebung der Ortstaxen-Obergrenze für Mühlbach, eine Gemeinde, die vom Tourismus lebt, notwendig wäre, und dass durch eine Einigung mit der „Bergland-Immobilien GmbH“ junge Pongauer Familien eine adäquate Wohnung finden würden, betont Bgm. Johann Koblinger (ÖVP). Beschreiben Sie die vorherrschende wirtschaftliche Struktur Ihrer Gemeinde! JOHANN KOBLINGER: „Seit...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Mit 23-jähriger Amtszeit ist Ortschef Lanner der längst dienende Bürgermeister im St. Martiner Amt.

Es stehen große Investitionen an

Amtshaus, 15 Betten im Seniorenheim und ein Löschfahrzeug – diese Investitionen werden teuer Bürgermeister Rudolf Lanner wirft im BEZIRKSBLATT-Interview einen Blick auf seine Gemeinde St. Martin – wie steht es um die Nebenerwerbsbauern, wie will man den Neubau des Amtshauses finanzieren und wie steht er der SPÖ-Forderung der Anhebung der Ortstaxenobergrenze gegenüber? Beschreiben Sie die Struktur Ihres Ortes! RUDOLF LANNER: „St. Martin ist ein, vom Tourismus und von der Landwirtschaft geprägter...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Julia Hettegger
„Für einen gerechteren Lungau“ wollen sich LAbg. Peter Pfeifenberger und LAbg. Roland Meisl einsetzen.

Gerechtigkeit auf die Fahnen geheftet

SPÖ will trotz enger Finanzen Basis-Leistungen nicht in Frage stellen – weiter investieren, laute die Devise Den Herbst stellt die SPÖ unter das Motto „Für ein gerechtes Salzburg“. LAbg. Peter Pfeifenberger und Klubvorsitzender LAbg. Roland Meisl sprachen in diesem Zusammenhang in St. Michael über Investitionen des Landes, Anliegen der Partei und gingen konkret auch auf den Lungau ein. ST. MICHAEL (rec). Trotz einer schwierigen Zeit für die öffentlichen Haushalte werde das Land Salzburg...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Bezirksblatt Lungau
theurl

Großverband geht ins 3. Jahr

Der Tourismusverband Osttirol hielt Vollversammlung ab. Probleme gibt es genug Zwei Jahre sind seit der Tourismusfusionierung nun vergangen. Von einem Idealbild ist man aber noch meilenweit entfernt. BEZIRK (ebn). Franz Theurl, Obmann des Osttiroler Tourismusverbandes, sah rückblickend das zweite Bestandsjahr des Verbandes als große Herausforderung. „Im ersten Jahr ging es darum alles auf Schiene zu bringen, nun müssen wir uns beweisen“, so Theurl. In seinem Bericht ließ der Obmann keinen...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Bezirksblätter Osttirol

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.