Postenschließung

Beiträge zum Thema Postenschließung

Durch den Personalnotstand müsse mancher Posten in kleineren Gemeinden geschlossen bleiben, kritisiert die SPÖ. (Symbolfoto)
2

Polizeimangel: Ist die Sicherheit gefährdet

PINZGAU. Besorgter Bürger wählt den Polizeinotruf 110 in der Hoffnung auf Hilfe aus einer misslichen Situation. In der Zentrale wird ihm mitgeteilt, dass in seinem Wohnort derzeit keine Beamten zur Verfügung stehen. Ein Horrorszenario, vor dem die SPÖ seit Monaten warnt. Nur Notbetrieb möglich Im Juni hätten kleinere Polizeiinspektionen am Land wegen dem Personalmangel nur in einem Notbetrieb betreut werden können. Im Pinzgau müsse der Posten in Bruck im Juli an zwei Tagen unbesetzt bleiben, an...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Gudrun Dürnberger
Bezirkspolizeikommandant Klaus Innerwinkler will, dass sich die Bürger im Bezirk Völkermarkt sicher fühlen
2

"Der Bezirk kann sich sicher fühlen"

Bezirkspolizeikommandant Klaus Innerwinkler traf sich mit der WOCHE zum Gespräch im Park. Was sind die häufigsten Delikte, mit denen die Polizei im Bezirk zu tun hat? INNERWINKLER: Sicher sind es Delikte gegen fremdes Vermögen. Das ist der Diebstahl, der Betrug, Sachbeschädigung oder der Einbruchsdiebstahl – von der Zeitungskasse bis zum Keller. Körperverletzung haben wir auch immer wieder, aber dann eher in den Sommer hinein, wenn die Zeltfeste stattfinden. Kommen durch den Anstieg von...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Patrick M. Sadjak
Günther Kumpitsch: „Mein Vater hat im Bergbau gearbeitet, ich bin bei der Polizei, meine Mutter ist Pensionistin, ich weiß um die Probleme der Menschen“.

Rochade in der FPÖ: Hitzendorfs Vizebürgermeister als Nationalrat angelobt

Hitzendorfs VzBgm. Günther Kumpitsch wurde als FP-Nationalrat angelobt. Er folgt in dieser Funktion Mario Kunasek nach, der als Klubobmann in den steirischen Landtag wechselte. „Ich bin ein Arbeiterkind und war schon in meiner Jugend an Politik interessiert“, bezeichnet Kumpitsch seinen Werdegang. 1960 in Eibiswald geboren, absolvierte er die Lehre als Werkzeugmacher, wechselte nach dem Wehrdienst zur Gendarmerie, legte die Berufsreife- und Studienberechtigungsprüfung ab und studierte Jus. Nach...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl

Polizeiinspektion Längenfeld seit 1. Juli aufgelassen

IMST/LÄNGENFELD (sz). Vor gut einem halben Jahr wurde, wie berichtet, die Schließung einiger Polizeiinspektionen Österreichweit angekündigt. Mit 1. Juli wurden diese Pläne nun auch in Tirol in die Tat umgesetzt. Von der sogenannten "Dienststellenstrukturanpassung" betroffen ist auch die Polizeiinspektion in Längenfeld. Die insgesamt sechs Beamten der Dienststelle wurden nun der PI Sölden und Oetz zugewiesen. Stützpunkt bleibt Was der Gemeinde bleibt ist ein "Stützpunkt". Dieser befindet sich im...

  • Tirol
  • Imst
  • Stephan Zangerle

Neue Zuständigkeiten nach Polizeipostenschließungen

BEZIRK. Mit 1. Juni werden durch die Umsetzung des Dienststellenkonzepts 2014 die Polizeiinspektionen Antiesenhofen und Taiskirchen geschlossen. Dadurch ergeben sich auch neue Zuständigkeiten für die sicherheitsdienstliche Versorgung in diesen Zonen. So ist ab dem 1. Juni 2014 für die Gemeinden Andrichsfurt, Lambrechten und Taiskirchen die Polizeiinspektion Aurolzmünster zuständig, für die Gemeinde Peterskirchen die Polizeiinspektion Ried. Die Gemeinden Antiesenhofen, Ort im Innkreis und...

  • Ried
  • Katrin Stockhammer
Dienstwagen: "Was mit dem Semriacher Polizeiauto geschieht, ist noch unklar", erklärt Feeberger.
3

Semriach: Neue Aufgaben für Polizisten

Die WOCHE war beim Lokalaugenschein in der Polizeiinspektion Semriach, die mit Ende April Geschichte ist. Den Sitz der Exekutive in Semriach würde man kaum als solchen erkennen, hinge nicht ein "Polizei"-Schild daran. Das Gebäude sieht eher wie ein Wohnhaus aus. Als wir zum Interviewtermin in Semriach erscheinen, ist Inspektionskommandant Feeberger alleine auf der Dienststelle. "Dadurch, dass wir häufig einzeln unseren Dienst versehen, ist es eine willkommene Abwechslung, mit den Semriachern...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Katharina Grasser
Antiesenhofen und Taiskirchen erhoffen sich eine tatsächliche Erhöhung der Polizeipräsenz.

Postenschließung: "Werden das Beste daraus machen"

Jetzt ist fix: Mit 1. Juni werden die Polizeidienststellen in Antiesenhofen und Taiskirchen geschlossen. BEZIRK. Nachdem Anfang des Jahres die Liste der zu schließenden Polizeidienststellen in Österreich veröffentlicht wurde, reichte die Landespolizeidirektion jetzt den Zeitplan für dieses Vorhaben nach. Mit 1. Juni werden die beiden Dienststellen Antiesenhofen und Taiskirchen aufgelöst und von anderen Dienststellen übernommen. Zwölf Beamte wechseln so ihren Dienstort. "Es muss sich natürlich...

  • Ried
  • Linda Lenzenweger

Der Post- und Bürgermeister

"Service für die Bürger": Anton Engl-Wurzer arbeitet ab sofort in der Postpartner-Stelle in Metnitz. METNITZ. Was die Infrastruktur angeht, so sind die Zeiten für die Gemeinde Metnitz alles andere als rosig: Mit 1. Mai sperrt der Polizeiposten zu - zwei Monate früher als geplant. Zu allem Überfluss gibt es jetzt auch an der Postpartner-Front Probleme. "Der Unternehmer, der die Postpartnerstelle geführt hat, hört auf. Für ihn rentiert es sich einfach nicht mehr", sagt Bürgermeister Anton...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Peter Lindner

Palting und Neukirchen: Postenschließung im Sommer

Nun ist es offiziell: Mitte des Jahres werden die Polizeidienststellen in Palting und Neukirchen geschlossen. BEZIRK. Bereits im Jänner wurde bekannt, dass einige Polizeidienststellen der "Strukturanpassung" zum Opfer fallen. Im Bezirk Braunau betrifft dies die Posten Palting und Neukirchen an der Enknach. Oberösterreichweit sind 21 Dienststellen betroffen. Die Zusammenlegungen werden notwendig, weil die Bundesregierung eine Neustrukturierung der Polizei vorsieht. In den nächsten Jahren werden...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
Pischeldorfer und Lambichler Beamte müssen Ende April ihren Posten den Rücken kehren
1 1

Polizei: Das Siedeln beginnt

Ende April werden die Lambichler und Pischldorfer Polizisten umsiedeln. (vp). Ende April schließen bereits sieben der 22 Polizeidienststellen - Lambichl und Pischeldorf sind darunter, ebenso wie Glanegg, Hüttenberg, Liebenfels, Metnitz und Gallizien. Ursprünglich ging man von einer Schließung Ende Juni aus. Polizei-Sprecher Rainer Dionisio erklärt: "22 Dienststellen auf einmal zuzusperren, ist logistisch nicht möglich, deshalb erfolgt dies in Etappen." Die nächsten Posten sperren Ende Mai. Denn...

  • Kärnten
  • Klagenfurt Land
  • Vanessa Pichler
Für Georg Fürnkranz sind die Polizeipostenschließungen inakzeptabel.

City: Drei Wachzimmer weniger

Die Dienststellen Schmerlingplatz, Stubenring und Am Hof schließen Auch für das Bundesland Wien ist die Polizeireform nun abgeschlossen. Allen Sicherheitsbedenken zum Trotz haben die Schließungen auch die Zustimmung von Bürgermeister Michael Häupl bekommen. Der Grund: Die Vizepräsidenten der Wiener Polizei haben das von Häupl verlangte Sicherheitskonzept für Wien vorgelegt. 16 Stationen schließen Im Konzept enthalten: mehr Polizisten auf Streife (10.500 Stunden mehr), statt 60 Funkwagen werden...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Robert Berger

"Heimatloses" Polizeiauto

Dieses "heimatlose"Polizeiauto war am Wochenende auf "Streife" beim Wildschönauer Faschingsumzug. Mit 1. Juli wird der Posten in der Oberau geschlossen.

  • Tirol
  • Kufstein
  • Melanie Haberl
Polizeireform: Im Juni schließt die Polizeiinspektion in der Schulgasse 88 endgültig.

Aus: Unsere Inspektion wird doch geschlossen

Bezirksvorsteher Karl Homole zeigt sich ob der Schließung der Schulgasse erbost. WÄHRING. Jetzt ist es also fix: Das Polizeiwachzimmer in der Schulgasse 88 wird im Juni endgültig geschlossen. Damit ist es eine von 16 Polizeidienststellen in Wien, die es künftig nicht mehr geben wird. Kriterien dafür, welche Posten im Juni geschlossen werden sollen, waren unter anderem Bevölkerungsdichte, Rayonsgröße und die strategische Lage. "Danke, Herr Bürgermeister! Danke für Ihre Nicht-Unterstützung!",...

  • Wien
  • Währing
  • Wolfgang Beigl
Renate Rettenegger. SPÖ-Bürgermeisterin in Molln

"Im Vorfeld wurde gemauschelt"

Schließung der Polizeidienststelle Molln – Mollns Bürgermeisterin hat Zweifel an der Objektivität. MOLLN (sta). Die Polizeireform bringt es mit sich. Molln verliert den Polizeiposten. "Wir wurden von der Innenministerin, der Landespolizeidirektion und dem Bezirks-Polizeikommando informiert, dass die künftigen Standorte für die Polizeidienststellen aus rein fachlichen Überlegungen ausgewählt wurden. Wir haben das von Beginn weg bezweifelt", sagt Bürgermeisterin Renate Rettenegger. Aus ihrer...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
Bürgermeister Gerhard Frauenberger mit NÖ-Landespolizeidirektor Franz Prucher sowie Vertretern der Diensthundestaffel.

Polizeihunde auf Patrouille

Das Aus für den Posten Mannswörth ist fix. Dafür will man Hundestaffeln vom Flughafen einsetzen. Knapp 450 Beamte sind nach dem Aus für den Posten Mannswörth in Schwechat konzentriert. Der Großteil, rund 400, ist allerdings für den Dienst am Flughafen eingeteilt. Die Verunsicherung in Mannswörth ist entsprechend hoch. Die Liegenschaft soll zurückgegeben werden. Die dadurch monatlich eingesparten 3000 Euro Miete will NÖ-Polizeidirektor Franz Prucher in die Ausbildung investieren. Der Ärger über...

  • Schwechat
  • Tom Klinger
Vorläufiger Plan: In neun Bezirken stehen nicht so stark frequentierte und kleine Inspektionen vor dem Aus.

Polizei: Neun Posten droht die Schließung

Fix ist (noch) nix: Welche von den 95 Wiener Wachzimmern zusperren, wird Ende Februar entschieden. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. (ah). Laut vorläufigen Plänen stehen neun Wiener Inspektionen vor dem Aus: Betroffen sollen nicht so stark frequentierte, sanierungsbedürftige und kleine Inspektionen sein. Durchschnittlich 36 Beamte sind pro Posten im Einsatz. Damit würden vorläufigen Plänen zufolge wienweit 320 Dienststellen eingespart werden. Veto von Stadt und Bezirk Wiens Bürgermeister Michael Häupl...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Andrea Peetz
Vorläufiger Plan: In neun Bezirken stehen nicht so stark frequentierte und kleine Inspektionen vor dem Aus.

Polizei: Neun Posten droht die Schließung

Fix ist (noch) nix: Welche von den 95 Wiener Wachzimmern zusperren, wird Ende Februar entschieden. OTTAKRING. (ah). Laut vorläufigen Plänen stehen neun Wiener Inspektionen vor dem Aus: Betroffen sollen nicht so stark frequentierte, sanierungsbedürftige und kleine Inspektionen sein. Durchschnittlich 36 Beamte sind pro Posten im Einsatz. Damit würden vorläufigen Plänen zufolge wienweit 320 Dienststellen eingespart werden. Wiens Bürgermeister Michael Häupl erteilte der Kürzung eine Absage (siehe...

  • Wien
  • Ottakring
  • Andrea Peetz
Fischamends Bürgermeister Thomas Ram hat sich im Kampf um "seine" Polizei durchsetzen können. Es gibt mehr Fußstreifen.
2

Kraftakt um mehr Polizei

Der Polizeiposten Mannswörth ist Geschichte. Dafür konnte Fischamend einen Erfolg verbuchen. FISCHAMEND. Beim gnadenlosen Streichen der Polizeiposten in Niederösterreich steht auch Mannswörth auf der schwarzen Liste. Jetzt bleibt im Raum Schwechat nur noch die Inspektion in der Wiener Straße. Ein herber Rückschlag, den auch Nachbargemeinden wie Fischamend, Kleinneusiedl und Schwadorf bedauern. Dort konnte man nicht nur eine Reduktion der Beamten erfolgreich verhindern. Nach langen Verhandlungen...

  • Schwechat
  • Tom Klinger
Die Schließungen der Polizeiposten sind nicht mehr zu stoppen, nun hoffen die Gemeinden auf Kompromisse.

Wohin geht die Polizei?

Nach Bekanntgabe der Schließungen von Polizeiposten verhandeln die Gemeinden mit der Polizei. FRANKENBURG, OTTNANG. Nun steht fest: Die Polizeiposten in Frankenburg und Ottnang sperren Mitte 2015 zu. Danach wird die Polizeiinspektion Ampflwang den Rayon von Frankenburg übernehmen. Auch für das Einzugsgebiet von Ottnang soll der Posten in Ampflwang künftig zuständig sein. Dagegen sprachen sich der Ottnanger Bürgermeister Josef Senzenberger, die beiden Vizebürgermeister Günther Papst und...

  • Vöcklabruck
  • Maria Rabl
Die Polizeiinspektionen in Kirchbichl und in der Oberau werden mit 1. Juli 2014 geschlossen.
4

Petitionen gegen Polizei-Schließung

KIRCHBICHL/WILDSCHÖNAU (mel). Die Polizeireform macht auch vor dem Bezirk Kufstein nicht Halt: Mit 1. Juli 2014 müssen die Posten Kirchbichl und Oberau geschlossen werden. Als einen "erschütternden Anschlag auf die Sicherheitspolitik" beschreibt NR Carmen Gartelgruber (FPÖ) die Postenschließungen. "Das subjektive Sicherheitsgefühl in der Bevölkerung wird immer weniger. Das darf man durch solche Maßnahmen nicht noch mehr vermindern", ärgert sich Carmen Gartelgruber. Dass weniger Polizei gleich...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Melanie Haberl
Vorläufiger Plan: In neun Bezirken stehen nicht so stark frequentierte und kleine Inspektionen vor dem Aus.

Polizei: Neun Posten droht die Schließung

Fix ist (noch) nix: Welche von den 95 Wiener Wachzimmern zusperren, wird Ende Februar entschieden. Laut vorläufigen Plänen stehen neun Wiener Inspektionen vor dem Aus: Betroffen sollen nicht so stark frequentierte, sanierungsbedürftige und kleine Inspektionen sein. Durchschnittlich 36 Beamte sind pro Posten im Einsatz. Damit würden vorläufigen Plänen zufolge wienweit 320 Dienststellen eingespart werden. Wiens Bürgermeister Michael Häupl erteilte der Kürzung eine Absage (siehe Seite 4)....

  • Wien
  • Penzing
  • Robert Berger
Bezirkspolizeikommandant Klaus Innerwinkler: "Bis 7. Februar steht ein Konzept. Die Sicherheit für die Bevölkerung wird durch Postenschließungen nicht beeinträchtigt"
2

,Größere Einheiten effizienter'

Trotz Schließungen von drei Polizeiposten soll Sicherheit erhalten bleiben. eva-maria.peham@woche.at BEZIRK VÖLKERMARKT. Nun ist es fix: Drei Polizeiposten werden mit 1. Juli im Bezirk Völkermarkt geschlossen. Betroffen sind die in Gallizien, Ruden und Globasnitz. Laut Innenministerium seien auch niedrige Einsatzzahlen ein Grund für die Schließungen: Gallizien (21), Ruden (66), Globasnitz (41). Ziel: alle zufriedenstellen Wie es nun weitergeht, erklärt Bezirkspolizeikommandant Klaus...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Eva-Maria Peham
Herbert Brandstätter sieht Positives und Negatives in der Schließung.
3

Sorge um die Sicherheit

Unmut über die Pos-tenschließungen in Ramsau am Dachstein und Wildalpen. Innenministerin Johanna Mikl-Leitner präsentierte kürzlich die Pläne für die Schließung von 122 Polizeidienststellen in Österreich. Diese werden, so die Ministerin, aus Sicherheits- und keineswegs aus Spargründen umgesetzt. Das „INNEN.SICHER“-Projekt „Moderne Polizei“ beinhalte eine Anpassung der Dienststellenstruktur, ein neues Ausbildungsmodell für Führungskräfte, ein neues Bewertungssystem sowie ein...

  • Stmk
  • Liezen
  • Tina Tritscher
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.