Psychosozialer Dienst

Beiträge zum Thema Psychosozialer Dienst

Mehrfachbelastungen sind auch für Mamas schwer zu bewältigen und können Auswirkungen auf die Gesundheit haben.

Mamas bekommen Hilfe

Besonders Mütter werden durch den Lockdown mehrfach belastet. Darüber zu reden kann helfen. PINZGAU. Auch wenn es scheinbar keine Lösung gibt, hilft es, über Probleme zu sprechen. Davon ist der Regionalverband Oberpinzgau überzeugt. Er weist auch darauf hin, dass auch bei einer Überforderung eine ambulante Krisenintervention möglich ist. "Mamas sind schon an sich mit einem hohen Risiko, unter Depressionen und Angstgefühlen zu leiden, konfrontiert. Die Coronavirus-Pandemie verschärft diese...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Johanna Grießer
Vorstandsdirektor Thomas Gasser (re.) übergab mit Philipp Hiltpolt (Bereichsleiter Gesamtkonzernvertrieb) den Spendenscheck über 10.000 Euro an Silvia Schüller-Galambos und Karl-Heinz Alber (2.v.li.) vom Psychosozialen Pflegedienst Tirol.

Tiwag
Tiwag spendet zugunsten des Psychosozialen Pflegedienstes Tirol

TIROL. Die Tiwag setzt ihre Weihnachtstradition fort und fördert eine soziale bzw. wohltätige Organisation mit einer Spende. In diesem Jahr entschloss man sich, dem Psychosozialen Pflegedienst Tirol mit insgesamt 10.000 Euro auszuhelfen.  Hilfe, wo sie gebraucht wirdNoch viel zu oft kommt es vor, dass in der der heutigen Gesellschaft psychische Erkrankungen bagatellisiert werden, weiß auch TIWAG-Vorstandsdirektor Thomas Gasser. Umso entscheidender ist es, die Arbeit von Vereinen wie...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Am Tag nach dem Terroranschlag in Wien ist es beängstigend still, berichtet bz-Redakteur Max Spitzauer aus der Innenstadt.

Terror in Wien
Wien ist ruhig, aber im Ausnahmezustand

Alle Wiener werden heute aufgefordert daheim zu bleiben, sofern das möglich ist. Schulpflicht besteht heute keine. Die öffentlichen Verkehrsmittel sind weiterhin unterwegs.  WIEN. Am Tag nach dem Terroranschlag in der Wiener Innenstadt appelliert sowohl die Polizei, als auch die Regierung an alle Bewohner daheim zu bleiben. Wenn möglich sollen unnötige Wege im Freien vermieden werden, sowie die Innenstadt, sagt Innenminister Karl Nehammer (ÖVP). Bundespräsident Alexander van der Bellen bedankt...

  • Wien
  • Sophie Brandl
Soziallandesrätin Gabriele Fischer und Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg und präsentieren den neuen Psychosozialen Krisendienst, der ratsuchenden Menschen in Tirol ab sofort an sieben Tagen in der Woche zur Verfügung steht.

Psychosozialer Krisendienst
Die ganz Woche über ein offenes Ohr

TIROL. Durch die Corona-Sorgen-Hotline konnte man aus den gemachten positiven Erfahrungen nun eine telefonische Anlaufstelle für alle jene Menschen einrichten, die sich in seelischen Notsituationen oder Krisen befinden. Diese Anlaufstelle soll es auch über die Pandemie-Zeit hinaus geben, wie Soziallandesrätin Fischer und Gesundheitslandesrat Tilg informieren.  Psychosozialer KrisendienstRatsuchende Menschen in Tirol können sich mit ihren Sorgen und Problemen ab sofort sieben Tage die Woche beim...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Im Studium bewies die heute 52-jährige, dass es auch für Frauen mit Kind möglich ist schwierige Ziele zu erreichen.

Frauen 2020
Ein Leben im Dienst der psychischen Gesundheit

In einer Welt, die sich schneller zu drehen scheint, wird die mentale Gesundheit immer wichtiger. Mit dem Vormarsch von Burnout und anderen mit Leistungsdruck verbundenen Erkrankungen ist eine psychische Betreuung gefragter, denn je.  UTTENDORF. Eine echte Power-Frau ist Silvia Mayer aus Uttendorf. Früh stellte die geborene Mittersillerin ihr Leben in den Dienst der Gesellschaft. Denn die heute 52-jährige startete gleich nach der Matura die Ausbildung zur Diplom-Krankenschwester und bewies in...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Peter Weiss
Auf der Bautafel erkennt man das Ausmaß der ersten Ausbaustufe.
2

Oberpullendorf
10 Millionen Euro für Krankenhaus-Zubauten

Bis zum Jahr 2023 bekommt das Krankenhaus Oberpullendorf mehrere Zubauten. Insgesamt werden 10 Millionen Euro investiert. OBERPULLENDORF. In einer ersten Bauetappe entsteht am südöstlichen Areal ein neuer Bauteil. In das zweistöckige Gebäude werden die Oberpullendorfer Einrichtungen des Psychosozialen Dienstes (PDS) und die Geschäftsführung der Pflegeservice Burgenland GmbH einziehen. Neues Ambulatorium für den Psychosozialen Dienst„Die Neubauten in Oberpullendorf stärken die Mitte des Landes –...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Christian Uchann
In der Hofgasse hat ein neuer pro mente-Shop eröffnet.

Neuer pro mente-Shop in der Grazer City

Mit dem neuen Standort "schau auf di!" in der Hofgasse ist pro mente steiermark nun mitten im Herzen von Graz präsent (Montag bis Freitag von 09:00 bis 18:00 Uhr). Besucher des psychosozialen Dienstes erhalten vor Ort Auskunft zu den verschiedenen Hilfsangeboten, die individuell auf die Bedürfnisse einer jeden betroffenen Person zugeschnitten sind und sowohl die psychische als auch berufliche Rehabilitation fördern. Außerdem können Kunden die Produktvielfalt erforschen, indem sie die im Shop...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
Ein Anruf genügt – Sprechen entlastet

Corona-Sorgen-Hotline
Mobile Teams ergänzen das psychosoziale Beratungsangebot

TIROL. Nicht nur die körperliche Gesundheit, sondern auch die Psyche leiden unter dem Coronavirus und seinen Auswirkungen. Für hilfesuchende Menschen wurde die Corona-Sorgen-Hotline des Landes Tirol und der Diözese Innsbruck eingerichtet. Der telefonische psychosoziale Dienst wurde bereits 930 Mal in Anspruch genommen. Bereits zu Beginn der Krise wurde für psychisch belastete und besorgte BürgerInnen die Corona-Sorgen-Hotline des Landes Tirol und der Diözese Innsbruck eingerichtet. Fachkundige...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Ab sofort gibt es in Tirol einen psychosozialen Dienst. Dieser ist unter der Hotline 0800 400 120 von 8 bis 20 Uhr erreichbar.

Covid-19
Ab jetzt gibt es in Tirol die Corona-Sorgen-Hotline

TIROL. Ab sofort gibt es in Tirol einen psychosozialen Dienst. Dieser ist unter der Hotline 0800 400 120 von 8 bis 20 Uhr erreichbar. Neue Corona-Sorgen-Hotline in TirolSeit, Dienstag, 17.03.2020 gibt es in Tirol nun die Corona-Sorgen-Hotline des Landes Tirol. Dieser Service wird durch die Beratungseinrichtungen des Landes und der Diözese Innsbruck ermöglicht. „In so einer außergewöhnlichen Situation wie dieser ist es mir wichtig, dass ein psychosozialer Dienst eingerichtet wird, damit all jene...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
PSD-Zertfizierung an der EMS Oberwart: Landesrätin Daniela Winkler, Friederike Piff, PSD-Geschäftsführer Johannes Zsifkovits, Michaela Kurz, Netzwerkmanager Alfred Lehner (Bildungsdirektion Burgenland), Ingeborg Grosinger, Elisabeth Adorjan, EMS-Direktor Nikolaus Schermann, Stefan Halvachs und Verena Magerl-Riegler (Leiterin der PSD-Fachstelle Suchtprävention)
1 2

EMS Oberwart
Pädagogen erhielten Zertifikate für Suchtprävention

LR Daniela Winkler überreichte "plus"-Zertifikate für Suchtprävention in der EMS Oberwart OBERWART. Die Europäische Mittelschule Oberwart (EMS) ist die erste Schule im Südburgenland, die Lehrer im Rahmen des Sucht- und Gewaltpräventionsprogrammes "plus" für 10- bis 14-Jährige ausbildet. Landesrätin Daniela Winkler begrüßt die Initiative und verlieh am Donnerstag, 19. Dezember, in der EMS an vier Lehrerinnen und einen Lehrer das "plus"-Zertifikat. "Sucht ist eine Krankheit""Sucht geht uns alle...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Sozialreferentin Beate Prettner will in der morgigen Regierungssitzung einen Antrag auf Erhöhung der Fördermittel für die Psychosozialen Beratungsdienste der AVS einbringen.

Soziales
Erhöhung der Förderung für psychosoziale Beratung

Sozialreferentin Beate Prettner will die Födersumme für die psychosozialen Beratungsdienste der Arbeitsvereinigung der Sozialhilfe Kärntens (AVS) erhöhen. KÄRNTEN. In der Sitzung der Landesregierung am Dienstag will Sozialreferentin LHStv. Beate Prettner einen Antrag auf Erhöhung der Förderung für die Beratungsdienste der AVS einbringen. "Die Erhöhung fällt mit 7,6 Prozent höher als in den Vorjahren aus. Nicht zuletzt, weil die Förderbeiträge durch die Sozialversicherungsträger reduziert...

  • Kärnten
  • Kathrin Hehn
Gerald Mussnig, Andrea Descovich und Josef Ober (v.l.) auf dem Grund, auf dem der Hilfswerk-Gebäudekomplex errichtet wird.

Hilfswerk
Ein "Lichtblick" für viele Menschen

Im Bereich der Lugitschstraße herrscht auf den Kohlbacher-Gründen zurzeit reger Baustellenverkehr. Grund dafür ist die Umsetzung eines "Projektes von großer gesellschaftlicher Relevanz". Im Detail baut hier das Hilfswerk für 3 Millionen Euro einen Gebäudekomplex mit einer Fläche von 800 m2. In dem Haus sollen – mit geplanter Eröffnung und Inbetriebnahme im Herbst 2020 – Garçonnièren für vollzeitbetreutes Wohnen für psychisch erkrankte Personen sowie eine Beratungsstelle für Menschen mit...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Heimo Potzinger
Engagiert: Kathrin Waidulak und Astrid Geiger mit Gemeinderätin Andrea Descovich (M.) von den Psychosozialen Diensten.

Ratgeber zur Suizidprävention

Mitarbeiterinnen des Kompetenzzentrums Südoststeiermark klären auf. Astrid Geiger und Kathrin Waidulak stellten den neuen Ratgeber "Kinder und Jugendliche in suizidalen Krisen" in der Stadtbibliothek Feldbach vor. Der Ratgeber richte sich an Eltern, Lehrer und an alle, die mit Kindern und Jugendlichen zu tun haben, so Geiger. Das Wichtigste sei immer, das Gespräch mit den gefährdeten Personen zu suchen und rechtzeitig professionelle Hilfe hinzuzuziehen. Die Initiative Go-on bietet auch...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Anna Konrad
Trafen sich im Café Werdi in Saaz: Gerald Mussnig, Franz Fartek, Andrea Fritz, Othmar Karas, Andrea Descovich und Karl Konrad.

Hoher Besuch in Saaz
Vor der Wahl auf einen Kaffee ins "Werdi"

Othmar Karas, Spitzenkandidat der ÖVP für die Europawahlen im Mai und Präsident des Österreichischen Hilfswerkes, besuchte im Rahmen seiner Tour das Café Werdi in Saaz in der Gemeinde Paldau. Das 2014 eröffnete Lokal ist Teil der Tagesstruktur der Psychosozialen Dienste. "Diese gehören zur Dachorganisation des Hilfswerks", erklärt Andrea Descovich, Fachbereitsleiterin der Region. "Eine faire Entlohnung im Sozialbereich und in der Pflege" nennt Gerald Mussnig, Geschäftsführer des Hilfswerks in...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Matthäus Trummer
Der Pinzgauer Amtsarzt Dr. Arno Brugger.

Drogen im Pinzgau: Was sagen Amtsarzt und Bezirkspolizeikommandant?

Bei Suchtkranken helfen Therapien oder Entzugsmaßnahmen nur, wenn sie aus eigener Motivation heraus erfolgen. PINZGAU (cn). In der Vorwoche haben wir von einem drogenabhängigen Pinzgauer berichtet (siehe Link unten). Wie seine Eltern erzählt haben, leidet der 23-Jährige aufgrund seiner Sucht auch an Verfolgungswahn und hat in einem Ausnahmezustand die Wohnung einer Bekannten angezündet, weshalb er nun im Gefängnis ist. Am Abend zuvor hatten die Eltern die Polizei um Hilfe gebeten, weil sie...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Christa Nothdurfter
Norbert Erlacher, Karl-Heinz Alber und Christian Haring wollen die psychosoziale Betreuung noch weiter ausbauen.
2

Psychisch Kranke in die Gesellschaft integrieren

30 Jahre Psychosozialer Pflegedienst in Tirol HALL. Seit 30 Jahren unterstützt der Psychosoziale Pflegedienst (PSP) Tirol als größte sozialpsychiatrische Einrichtung in Tirol Menschen mit psychischen Erkrankungen und psychischen Beeinträchtigungen wie Depressionen, Manien, Persönlichkeitsstörungen, Schizophrenie oder psychosomatischen Erkrankungen. „Mit Beratung, mit einem aufsuchenden Dienst, mit Beschäftigungs- und Arbeitsinitiativen ermöglichen wir derzeit in Tirol mehr als 1200 KlientInnen...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Stefan Fügenschuh
Stolz auf das Vollbrachte: Caritasdirektor St, Pölten Hannes Ziselsberger, Hausleiterin Silvia Hager und Landesrätin Barbara Schwarz.
50

PsychoSoziales Wohnhaus in Zwettl eröffnet

Das Projekt der Caritas St. Pölten verläuft erfolgreich für alle Beteiligten. ZWETTL (kuli). Zur feierlichen Eröffnung des „PsychoSozialen Wohnhauses“ (PWH) der Caritas an der Kremser Straße waren zahlreiche Ehrengäste erschienen. Moderator Karl Edlinger und Hausleiterin Silvia Hager kamen mit den Begrüßungen kaum nach. Man feierte den finalisierten Umzug von 32 Menschen mit psychischen Erkrankungen von Schloss Schiltern in den mit Balkonen und Terrassen ausgestatteten Zwettler Neubau. Ebenso...

  • Zwettl
  • Ulrich B. Küntzel
Zu 85 Prozent besuchen männliche Klienten die Spielsuchtberatung in Salzburg.
1

Spielsucht lässt den Alltag vergessen

SALZBURG (ap). Im Rahmen der Spielsuchtberatung des Psychosozialen Dienstes des Landes wurden im vergangenen Jahr insgesamt 27 Klienten betreut. Diese Beratung wird mit 85 Prozent zum allergrößten Teil von männlichen Klienten in Anspruch genommen. In der Stadt Salzburg wurden elf Personen betreut, im Zentralraum ohne Stadt drei Personen und in den Gebirgsregionen 13 Personen. Weitere Beiträge zum Thema Männergesundheit finden Sie unter www.meinbezirk.at/heldencheck....

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Angelika Pehab
Nina Pertiller und Ingo Vogl bei der Spendenübergabe.
2

Diese Armbänder helfen aus der Krise

Salzburger Friseurin spendet den Erlös ihres selbstgemachten Schmucks an das Kriseninterventionsteam des Salzburger Roten Kreuzes. SALZBURG (ap). Sie will schlichtweg helfen. Nina Pertiller aus Salzburg bietet in ihrem Friseurladen Armbänder zum Verkauf an und spendet den Erlös von 900 Euro an das Kriseninterventionsteam. „Ich lasse mir jedes Jahr etwas einfallen, dass ich hier im Geschäft speziell an meine Kunden verkaufen kann. Den Erlös spende ich immer einem guten Zweck. Heuer ist es das...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Angelika Pehab
Karin S. und ihre beste Therapie: die beiden Katzen Minnie und Maus
1

Glück allein im trauten Heim – Über das Leben mit einer bipolaren Störung

Nach ungewolltem Auszug konnte Karin S. noch rechtzeitig in ihre neue Wohnung übersiedeln. ST. PÖLTEN. Im Oktober 2016 bekam Karin S. einen Brief von der Caritas St. Pölten zugeschickt. Darin wurde ihr mitgeteilt, dass ihr Übergangswohnplatz bis Ende März 2017 geschlossen wird. Die Bezirksblätter berichteten. Vier Wohnplätze waren davon betroffen, die vier Personen werden weiterhin vom PsychoSozialen Dienst der Caritas betreut und wurden auch bei der Wohnungssuche begleitet und unterstützt. Zur...

  • St. Pölten
  • Bianca Werilly

Tag der offenen Tür

im Rahmen der Dialogwoche Alkohol. Workshops von 11 – 12 Uhr und 14 – 15 Uhr zu den Themen: • Angehörige – Möglichkeiten und Grenzen im Umgang mit Betroffenen • Suchtentstehung – Schutz- und Risikofaktoren Wir freuen uns über zahlreiche Teilnahme! Wann: 17.05.2017 10:00:00 bis 17.05.2017, 16:00:00 Wo: Psychosozialer Dienst, Dammstraße 4, 7540 Güssing auf Karte anzeigen

  • Bgld
  • Güssing
  • Bezirksblätter Güssing/Jennersdorf
25 Jahre Psychosoziale Dienste: Andrea Descovich (M.), Bürgermeister Josef Ober (M.), Winfried Tröbinger (5.v.l.), Michael Lehofer (2.v.l.) mit Ehrengästen und Gratulanten.

PSD: Verlässlichkeit seit 25 Jahren

In der Montagsakademie feierten die Psychosozialen Dienste ein Vierteljahrhundert. Vanessa Janisch Die Psychosozialen Dienste (PSD) in Feldbach feierten ihr 25-Jahre-Jubiläum mit einem Festakt und Vortrag von Universitätsprofessor Michael Lehofer im Bundesschulzentrum. Die PSD, als Teilorganisation von Hilfswerk Steiermark mit der Zentrale in Feldbach und zahlreichen Zweigstellen, bieten eine kostenlose Unterstützung für Menschen in psychischen Notlagen. Angeboten werden Dienste in den...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Vanessa Janisch
"Die rasche und kostenlose psychosoziale Betreuung  Krisensituationen führt Betroffene nach plötzlichen Schicksalsschlägen wieder zurück ins Leben." betont LH-Stv. Johanna Mikl-Leitner die Wichtigkeit des AKUTteam Niederösterreich
3

"Schmerz und Trauer können wir den Betroffenen nicht abnehmen" - Das AKUTteam Niederösterreich über die Herausforderungen der psychosozialen Betreuung

Das AKUTteam Niederösterreich bietet, in Zusammenarbeit mit den Rettungsorganisationen, kostenlose und rasche psychosoziale Betreuung für Menschen in Krisensituationen. Mit der Integration in den Notruf NÖ konnte dieser Dienst langfristig abgesichert werden. Plötzliche Todesfälle, akute Krisen oder Schicksalsschläge - um Zeiten der Trauer zu überstehen benötigt man Zeit, Halt und oftmals professionelle Unterstützung. "Wenn die Psyche betroffen ist, ist die Notfallrettung nicht die optimale...

  • Niederösterreich
  • Martin Rainer

Tätigkeitsbericht über ein umfangreiches Angebot

Einen wertvollen Einblick in die Arbeit der Psychosozialen Beratungsstelle für Kinder und Jugendliche in Leibnitz - kurz KITZ - gibt der druckfrische Tätigkeitsbericht 2015. Unterstützt werden gezielt Menschen aller Altersgruppen mit sozialen und psychischen Fragestellungen sowie psychiatrischen Erkrankungen deren Angehörige. Infos unter Tel.: 03452/85700.

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.