Raiffeisen Steiermark

Beiträge zum Thema Raiffeisen Steiermark

Vote jetzt für dein Lieblingsunternehmen
Video

WOCHE Regionalitätspreis 2021
Ab jetzt könnt ihr für eure Lieblingsbetriebe abstimmen!

Unternehmen können nur so viel bewegen wie die Menschen, die dahinterstehen. Diese Menschen in ihrem unternehmerischen Umfeld vor den Vorhang zu holen, ist nun bereits zum fünften Mal das Ziel des WOCHE-Regionalitätspreises. Jetzt wird abgestimmt!  Wer in der Region zu mehr Lebensqualität in der Steiermark beiträgt, soll für diese Auszeichnung nominiert werden.  Egal, ob glückliche Mitarbeiter, zufriedene Kunden oder engagierte Chefs – für jedes Unternehmen, das für den WOCHE Regionalitätspreis...

  • Stmk
  • Graz
  • Marketing WOCHE
Jetzt das Lieblingsunternehmen nominieren und schon steigen die Chancen, dass dieses mit dem Regionalitätspreis ausgezeichnet wird.
Video 5

Regionalitätspreis 2021
Der Preis, der für regionale Stärke steht

Die Motoren der steirischen Wirtschaft werden heuer wieder mit dem Regionalitätspreis 2021 geehrt. Bereits zum fünften Mal steht heuer die Verleihung des Regionalitätspreises als Fixpunkt im WOCHE-Jahresprogramm auf dem Plan. Da Unternehmen nur so viel bewegen können wie die Menschen, die dahinterstehen, wollen wir diese "guten Geister" in ihrem unternehmerischen Umfeld vor den Vorhang holen. Unterstützt wird die WOCHE vom Land Steiermark, der Lebenshilfe Steiermark, der SFG sowie heuer...

  • Steiermark
  • Christine Seisenbacher
Informiert über die Boom-Region Graz: N. Lallitsch

Graz und sein Umland bleiben an der Spitze

Immobilien-Report von Raiffeisen zeigt: In der Steiermark lebt es sich günstiger. Graz bildet die Ausnahme. Eine regional vertiefende Studie von Raiffeisen-Immobilien Steiermark und Raiffeisen Research hat hinsichtlich der Entwicklung des grün-weißen Wohnimmobilienmarktes spannende Ergebnisse ans Tageslicht befördert: So schneidet die grüne Mark im Bundesländer-Vergleich gut ab, da Häuser etwa um 20 Prozent sowie Grundstücke gar um ein Drittel preiswerter sind als im Österreich-Durchschnitt....

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
Blicken optimistisch in die Zukunft: Florian Stryeck, Martin Schaller, Ariane Pfleger, Rainer Stelzer (von links)

Bilanz 2020: Raiffeisen Steiermark weist trotz Krise stabile Ergebnisse aus

"Einem breit getragenen Aufschwung steht nichts im im Weg": Mit diesem Satz des IV-Chefökonoms Christian Helmenstein leitete Raiffeisen-Steiermark-Generaldirektor Martin Schaller die alljährliche Bilanz-Pressekonferenz ein. Der Ausblick sei positiv, dementsprechend versuchte Schaller auch, das "C"-Wort in seinen Ausführungen zu vermeiden. Und dennoch: "2020 wird in die Annalen eingehen. Es war ein besonderes Jahr, in dem sich das operative Geschäft der Raiffeisen-Bankengruppe Steiermark und der...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
Vorsichtig optimistisch: Raiffeisen-General Martin Schaller hofft auf Aufschwung bereits 2021.

Banken vorsichtig optimistisch
Raiffeisen-General Martin Schaller baut auf den Standort Steiermark

Der Weltspartag im Oktober, eigentlich ein Fixpunkt im Bankenkalender. Doch in Coronazeiten hält selbst eine solche Institution nicht. Ob das auf die Stimmung drückt, was sonst in der nächsten Zeit auf dem Plan steht und wie er die Entwicklung einschätzt – all das haben wir Raiffeisen-Generaldirektor Martin Schaller im großen WOCHE-Interview gefragt. In Zeiten wie diesen ... ... bewähren sich unsere Raiffeisen-Werte, sie kommen zu einer neuen Blüte. Wir sehen, dass Regionalität und Solidarität...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Zuversichtlich, dass nach der Krise der Boom kommt: Raiffeisen-General Martin Schaller
1

Raiffeisen-Chef macht Hoffnung
"Nach der Krise wird es ein Riesen-Comeback geben" ist Martin Schaller überzeugt

Die heimischen Banken spielen in der aktuellen Krise eine ganz besondere Rolle. Wir haben Raiffeisen Steiermark-General Martin Schaller zum (virtuellen) WOCHE-Interview gebeten. Wie gehen Sie ganz persönlich mit der Situation um, wie führen Sie Ihre Mitarbeiter? Vor allem gilt, Ruhe zu bewahren, Prioritäten zu setzen und Maßnahmen klar und gezielt zu ergreifen. Wir haben eine Taskforce gegründet, in der alle wichtigen Entscheidungen koordiniert werden, die Umsetzung erfolgt dann sehr...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Zinsen anheben – dafür plädiert der steirische Raiffeisen-Chef Martin Schaller.
1 5

Spargedanken
Raiffeisen-General Martin Schaller über niedrige Zinsen, Nachhaltigkeit und die digitale Zukunft

Der Weltspartag naht - welche Bedeutung hat er aus Ihrer Sicht heute noch? Er ist ein alter Knabe, der Weltspartag, aber auch ein echter "Evergreen". In Zeiten eines höheren Zinsniveaus war er für die Sparer sicher atraktiver. Bei dem derzeit tiefen Niveau – das ich immer wieder kritisiere – nutzen wir den Tag eher, um mit den Kunden in Kontakt zu kommen. Deshalb ist der Weltspartag noch immer das "Hochamt" für die Raiffeisen Banken. Über 100.000 Kunden kommen uns an diesem Tag besuchen. Gibt...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Der Online-Zahlungsverkehr wird EU-weit reformiert.

Neue EU-Richtlinie für Banken
Mehr Sicherheit für Online-Transaktionen

PSD 2: Kein Normalsterblicher kann mit diesem Kürzel etwas anfangen und doch betrifft es einen Großteil der Bürger, auch hierzulande. Gemeint ist damit die neue EU-Richtlinie "Payment Service Directive", die auf höhere Sicherheitsstandards für Zahlungsdienste im Internet abzielt und ab 14. September in Kraft treten wird. In der Steiermark sind rund 750.000 Bankkunden von den strengeren Regeln betroffen, nutzen doch sechs von zehn Personen bereits Internetbanking. Konkret hat das...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
Präsentieren die neue "Elba-App" von Raiffeisen: Generaldirektor Marin Schaller und Vorstandsdirektor Rainer Stelzer

Log-in mit dem Gesicht: Raiffeisen revolutioniert "Elba-App"

Mehr als 1,5 Millionen Mal wurde die Raiffeisen "Elba (Electronic Banking)-App" bisher heruntergeladen. Dabei erfolgten bereits mehr als 60 Prozent der Zugriffe auf das Online-Banking über das Smartphone. Mit der neuen Version soll das Mobile Banking von Raiffeisen noch komfortabler, innovativer und benutzerfreundlicher werden. Unter den zahlreichen neuen Funktionen sticht vor allem das Autorisierungsverfahren "pushTAN" hervor. "Nicht nur der Log-in ist künftig über Fingerprint oder Face-ID,...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
Digital und regional schließen sich nicht aus: RLB-Generaldirektor Martin Schaller blickt optimistisch ins Geschäftsjahr 2019.

RLB-Steiermark-Generaldirektor blickt in die Zukunft
Wenn das Smartphone die größte Bankstelle ist

Auf ein Jahr mit zahlreichen "Gipfelerlebnissen" blickte Raiffeisen-Landesbank-Generaldirektor Martin Schaller im Rahmen des traditionellen Jahresauftaktgesprächs zurück. Zwar könne sich, analog zu den gewalten Schneemengen in weiten Teilen des Landes, die Wetterlage schnell ändern, insgesamt ist Schaller aber zufrieden mit der Entwicklung. "68.000 Firmenkunden- sowie 749.000 Privatkundenbeziehungen sprechen eine deutliche Sprache. Damit liegen wir in diesem Segment bei einem Marktanteil von...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
Drohneneinsatz: Digitale Unterstützung ist auch in der Landwirtschaft längst angekommen.
1 5

Zukunftsweisend
Digitalisierung ist in der Landwirtschaft längst angekommen

Rund 700 Teilnehmer hatten sich zum Symposium der Raiffeisen Steiermark unter dem Titel "Landwirtschaft 4.0 – Smart Farming" eingefunden. ein ganz klares Zeichen, welche Dimension dieses Thema im Agrarbereich bereits angenommen hat. "Das Thema ist eine Chance für die heimische Wirtschaft, allerdings gilt es, die richtigen Innovationen im Betrieb einzusetzen", unterstreicht Raiffeisen-General Martin Schaller. 20 Prozent verwenden bereits "Farm-Management"Claudia Mittermayr, bei "Raiffeisen Ware...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Der Weg in die digitale Zukunft: Raiffeisen-Vorstand Rainer Stelzer zeigt an, wohin die Reise geht.

Das liebe Geld
Raiffeisen setzt mit "Cash Recylern" auf eine neue Bankomaten-Generation

Kein Geheimnis: Bankomaten spielen in der Welt der Steirerinnen und Steirer eine enorme Rolle. 14 Millionen Mal zum Bankomat Wie enorm, das zeigen aktuelle Zahlen der steirischen Raiffeisen Landesbank: 424 Geräte betreibt Raiffeisen in unserem Bundesland, im Jahr 2017 wurden dort insgesamt 14,3 Millionen Behebungen getätigt. Die meisten Behebungen fanden übrigens im Großraum Graz (4,5 Millionen) statt, gefolgt von der Obersteiermark (3,7 Millionen), der Oststeiermark (3,69 Millionen) und der...

  • Steiermark
  • Roland Reischl
Setzt Schritt in Richtung digitales Banking: M. Schaller

Online-Kontoeröffnung ist bei Raiffeisen jetzt möglich

Wer immer schon einmal davon geträumt hat, von der eigenen Couch aus ein Bankkonto zu eröffnen, hat bei Raiffeisen Steiermark ab sofort die Möglichkeit dazu. Für Neukunden steht dieses Service unter online.raiffeisen.at zur Verfügung. Für den Nachweis der Identität stehen dabei mehrere Möglichkeiten wie auch ein Videochat zur Verfügung. Dabei erfolgt die Bestätigung mittels Reise- oder Personalausweis über die Kamera am Smartphone, Tablet oder PC. Ist der Neukunde bereits bei einer anderen...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
Musterbeispiel für einen Liquidiätsplan der Raiffeisen Steiermark
1

Start-Up: Auf die Liquidität kommt es an

Die gute Planung ist der halbe Erfolg Die Finanzierungsexperten der Raiffeisen Landesbank (RLB) haben sich intensiv mit der bestmöglichen Unterstützung von Gründern auseinandergesetzt (siehe auch Infos oben). Ein wesentliches Instrument für eine erfolgreiche Begleitung ist der Liquiditätsplaner. Dieser bietet dem Jungunternehmer zahlreiche Simulationsmöglichkeiten, zum Beispiel im Hinblick auf Personal, Materialkosten oder Zahlungsziele. "Damit kann schnell und einfach aufgezeigt werden, wo die...

  • Steiermark
  • Roland Reischl
Christian Brauneder von der Raiffeisen Landesbank (RLB) über Chancen und Risiken in der Start-Up-Szene.
3

Die besten Tipps zum Start ins Unternehmertum

Raiffeisen-Profi Christian Brauneder erklärt, worauf es beim Sprung ins kalte Gründerwasser ankommt. Ein Start-Up in die Spur zu bringen, ein Unternehmen zu gründen, ist eine außergewöhnliche Herausforderung – und nicht immer von Erfolg gekrönt. Das bestätigt auch Christian Brauneder, Leiter der Abteilung für Gewerbekunden in der Raiffeisen Steiermark (RLB): "Statistisch muss man leider davon ausgehen, dass rund 80 Prozent der Gründer in den ersten drei Jahren aus verschiedensten Gründen...

  • Steiermark
  • Roland Reischl
4

Raiffeisen-Chef Martin Schaller: "Das Glas ist drei viertel voll"

Steirischer Raiffeisen-Generaldirektor Martin Schaller freut sich über wirtschaftlichen Aufschwung. Den Weltspartag bezeichnet er als "Bankfeiertag", ans Sparen hat er positive Kindheitserinnerungen, die Grundstimmung zur Lage der Nation ist eine positive: Raiffeisen-Generaldirektor Martin Schaller im großen WOCHE-Interview: Erste Frage: Wie geht es der Raiffeisen Steiermark? Martin Schaller: Danke der Nachfrage. Es läuft sehr gut, wir spüren den Aufschwung,  wir spüren es bei den Privatkunden...

  • Steiermark
  • Roland Reischl
Zieht zufrieden Bilanz: RLB-General Martin Schaller

Raiffeisen Steiermark: Gut aufgestellt ins Jubiläumsjahr

RLB-General Martin Schaller präsentiert erfolgreiche Bilanz 2016, heuer feiert man 90. Geburtstag. Nur die Queen ist noch ein bisschen älter, ob sie auch mehr Tradition als die Raiffeisen in der Steiermark hat, darüber darf man schon streiten. Die Zahlen hinter der Raiffeisen Landesbank (RLB) und der Raiffeisen-Bankengruppe (RLB-AG und 66 selbstständige Banken) sind jedenfalls immer wieder beeindruckend: 753.000 bestehende Kundenbeziehungen sind es im privaten Bereich (30 Prozent dieser Kunden...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Martin Schaller (RLB) macht sich stark für Jungunternehmer.

Raiffeisen Steiermark will mit frischem Kapital für frische Ideen sorgen.

Bis zu 50.000 Euro Starthilfe für Jungunternehmer Der Start für Jungunternehmer kann mitunter holprig werden, wenn etwa die nötige Liquidität oder Sicherheiten fehlen. Die Raiffeisen-Landesbank Steiermark bietet daher ab sofort eine neue Starthilfe für Jungunternehmer mit bis zu 50.000 Euro pro Unternehmen. „Unsere Wirtschaft braucht unbedingt frische Ideen. Wir übernehmen Verantwortung und unterstützen mit frischem Kapital“, so Martin Schaller, Generaldirektor der RLB Steiermark. Bis zu...

  • Steiermark
  • Roland Reischl

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.