Rezension

Beiträge zum Thema Rezension

 1

Spannender Jubel-Krimi mit Tiefgang

BUCH TIPP: Donna Leon – "Ewige Jugend" Zum 25. Male gewährt uns Donna Leon über die Figur von Brunetti und seiner Familie einen kritischen Blick hinter Venedigs Kulissen und beschäftigt den Commissario zum Silberjubiläum mit einem alten Fall: Er will den Sturz eines Mädchens in den Canale vor 15 Jahren neu aufrollen. War es ein Unfall? Die Frau ist seither geistig zurückgeblieben. Ihr damaliger Retter, einziger Zeuge, ist Alkoholiker. Da hilft Kommissar Zufall ... Verlag Diogenes, 336 Seiten,...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher

Buchvorstellung: Man muss auf dem Grund gewesen sein - eine berührende Biographie einer bemerkenswerten Frau

Jaqueline Kornmüller zeichnet ein sanftes Portrait einer Frau, die durch Verluste und Heimatlosigkeit geprägt wurde und sich mehr als einmal in ihrem Leben ihren Schatten stellen und sich neu erfinden musste. Kornmüller tritt dankenswerter Weise literarisch nicht in Erscheinung, man hat das Gefühl, dass man direkt der Corti zuhört, teil haben darf, an ihren Gedanken, ihren Empfindungen und Stationen. Nie voyeuristisch, nie abrechnend bekommt man dennoch einen fast schonungslosen Einblick in...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Athena Stebner

Eine halbe Stunde voller Offenbarungen

Manchmal kann ein Song auch etwas länger dauern: Bei den kanadischen Death-Urgesteinen Gorguts zum Beispiel 33 Minuten. Umso schöner kann auf "Pleiades' Dust" die komplexe Stimmung ihre Wirkung entfalten. Der einzige Song der gleichnamigen EP beschreibt die Geschichte einer mystischen Akademie im Mittelalter, aufgeteilt in sieben Kapitel. Durchdacht und elegant verbunden erweist sich jede Etappe des Halbstünders als wahrer Hochgenuss!

  • Tirol
  • Kufstein
  • Melanie Haberl
 2

"Müllkippenleser" und Schriftsteller

BUCH TIPP: John Irving – "Straße der Wunder" Juan Diego, ein alter, herzkranker Schriftsteller, nickt auf einer langen Reise in Flugzeug und Hotel immer wieder weg und träumt von seiner Vergangenheit als Müllkippenkind in Mexiko, von der unverständlich sprechende Schwester Lupe, ihren besonderen Fähigkeiten und von Wunder. Die Übergänge der beiden Erzählstränge von heute und damals sind fließend. Der Roman ist melancholisch und sehr ermüdend. Diogenes, 784 Seiten, 26.80 € Weitere...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher

Grenzerfahrung für einen Jugendhelfer

BUCH TIPP: Smith Henderson – "Montana" Sozialarbeiter Pete Snow kümmert sich um schwierige Fälle, darunter ein Junge, der mit seinem misstrauischen Vater, ein Aussteiger und Gesetzesbrecher, in der Wildnis lebt. Die Annäherung gestaltet sich problematisch. Dann verschwindet auch noch die Tochter von Snow. "Montana" - ein umfangreicher und nahe gehender Gesellschaftsroman über Menschen und ihr Scheitern. Verlag Luchterhand, 608 Seiten, 25,70 € Weitere Buch-Tipps finden Sie...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher

(Fast) alles neu und doch beim Alten

Wie beim – zugegeben nicht gerade ansehnlichen – Wolf im Schafspelz am Albumcover, muss man sich auch bei Devildriver fragen, wer jetzt eigentlich hinter diesem Namen steckt. Nachdem fast die komplette Band rund um Frontkreischer Dez Fafara ausgetauscht wurde, wagen die kalifornischen Groove-Metaller nun mit "Trust No One" einen Neuanfang. Und ja: Sie klingen immer noch nach Devildriver, sogar mehr denn je! Diesen frischen Wind hat es offensichtlich gebraucht!

  • Tirol
  • Kufstein
  • Melanie Haberl
Kramasuri – das noch umfassendere Handbuch des Steirerwissens
 1

Buchvorstellung: Kramasuri. Was Sie schon immer über die Steiermark wissen wollten.

Und bisher nie zu fragen wagten. 'Kramasuri – das noch umfassendere Handbuch des Steirerwissens' von Robert Engele und Chrsitian Petz ist eine liebenswerte und liebevolle Sammlung unnützen Wissens und bemerkenswerter Fakten über die grüne Mark. So erfährt man beispielsweise, dass das Kunsthaus(dach) aus genau 1066 einzelnen, nicht identischen Acrylplatten besteht, die – wie wohl jeder Grazer weiß – mittels darunter montierten runden Leuchten Bilder oder Botschaften aussenden können. Genauso...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Athena Stebner

Buchvorstellung: Von Liebe und Einsamkeit

Elfriede Hammerl entführt uns mit Leichtigkeit in kleine, bisweilen sogar recht dunkle Welten, die vielleicht bei dir und mir, bei der Freundin oder der Tante, beim Nachbar oder beim Lehrer ganz genauso sein könnten. Hammerls Erzählkunst erlaubt das rasche Eintauchen in die elf G'schichtln, in denen scheinbar unspektakuläre Ereignisse aus dem Leben erzählt werden und ihre Kunst, das Normale abzubilden ohne zu langweilen, sorgt fürs Nicht-aus-der-Hand-legen, bei diesem Buch. Im Versuch, dem...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Athena Stebner

Wunderkammer statt Lexikon. Skurrile Fundstücke aus der Steiermark: “... sapperlot!”

Laut Duden ein “Ausruf der Verwunderung, des Unwillens, des Zorns o. Ä.”. ‘Sapperlot! Steiermark spektakuär’, bereits 2011 erschienen, will den Menschen in der Steiermark eine Bühne geben, die sich nicht mit der Normalität zufrieden geben wollen. Menschen, die ihre subjektiven Träume zu erfüllen suchen und ihre Kreativität ausleben, wie die Einleitung verheißungsvoll mitteilt. An den zahlreichen “Ahas”, die sich zum Teil ehrlich überrascht, dann wieder mehr nachdenklich zwischen...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Athena Stebner

Retrosound läutet den Frühling ein

Ja, sogar im Stoner/Classic Rock gibt es ab und zu noch Überraschungen: Green Leaf kann man guten Gewissens dazuzählen. Die Schweden legen besonderen Fokus auf sauberen Gesang und eingängige Riffs, und es hallert und wummert wie in einem Kellerclub in den 70er-Jahren. Mit ihrem neuen Album "Rise Above The Meadow" wagen sie sich auch über längere Nummern. Dieser musikalische Krokus macht definitiv Lust aufs Frühjahr und erste Grillsessions!

  • Tirol
  • Kufstein
  • Melanie Haberl
Der Rosenknospentee auf Seite 25 ist mein Liebling - zur Lektüre selbst muss es auch mit Roibush-Vanille-Tee gehen ;-)
  2

Zauberhaftes für Wohlfühltage: Schönheitswasser

Sich selbst ein kostbares Geschenk machen - mit diesen natürlichen Pflegemitteln gelingt das ganz sicher. Was für ein bezauberndes, kleines Buch! Die Aufmachung ist liebevoll-verspielt, die Verarbeitung hochwertig (wobei sich der Buchdeckel leider etwas aufbiegt, aber das ist okay). Die vielen Fotos sind sehr stimmungsvoll und man möchte das nebenstehende Rezept am liebsten gleich auszuprobieren. Ein Augenschmaus für alle Naturkosmetikfreundinnen und -freunde. Viele der Rezepte kann man...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Athena Stebner
Tolle Ideen zum Nachbacken. Etwas Geschick ist allerdings Voraussetzung.

Außergewöhnliches Backbuch mit coolen Ideen

Schwebekuchen - Faszinierende Gravitiy-Cakes selbst backen Heute stelle ich ein wirklich beeindruckendes Backbuch vor. Mittels Stäben, Holzgestellen und allerlei anderen Hilfsmitteln wird die Cremetorte in ein wahres Kunstwerk in Konditor-Qualität verwandelt. Die Rezepte sind übersichtlich aufgebaut und nicht zu umfangreich, dennoch braucht es etwas Geschick und Backerfahrung, so dass es kein wirkliches Anfängerbuch ist. Für Menschen, die bereits öfter mit Gebäck und Mehlspeisen...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Athena Stebner
 1

Buchtipp: Elon Musk: Wie Elon Musk die Welt verändert - Die Biografie

Bislang habe ich das Vorurteil gepflegt, dass Biografien langweilig geschrieben sein müssen. Seit ich dieses Buch über Elon Musk gelesen habe, weiß ich es besser. Natürlich stehen auch hier Chronologie und Werdegang einer Person im Vordergrund, aber die Fülle von (durchaus auch witzigen) Details, Interviewpartnern und Querverweisen macht das Lesen zum Genuss. Viele der Beschreibungen im Buch decken sich mit dem, was ich bereits über Elon wusste bzw. zu wissen geglaubt habe. Es gibt aber...

  • Wien
  • Liesing
  • Albert Knorr

Jojo Moyes: Ein ganz neues Leben

Die Geschichte von Lou & Will, Band 2: Der Folgeroman von „Ein ganzes halbes Jahr“ ist ebenso kurzweilig zu lesen, wie sein Vorgänger und auch literarisch genauso leichte Kost. Ein Massenroman, der zwar fesselt, aber nicht im Mindesten denselben bleibenden Eindruck hinterlässt. In gut drei Tagen hat man das 528 Seiten starke Werk durch. Insgesamt ist die Story jedoch recht dünn, irgendwie gewollt. Auf Verlangen der Leser von Teil 1 soll der Roman entstanden sein und das glaube ich auch, aber...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Athena Stebner

Diese Mammuts zertrampeln alles

Mit zwei Bleigewichten und 41 Grad Fieber durch hüfthohen Treibsand waten – ungefähr so hört sich "Fornjot", das Debütalbum von Mammoth Storm an. Eine knappe Stunde lang wummert und drückt es, als wenn es kein Morgen gäbe. Langsam, schleppend, monoton – das Trio aus Schweden lässt eingeschweißte Doom-Herzen höher schlagen. Und für alle Fans des Hohen Nordens kommt natürlich eine ordentliche Portion Mythologie nicht zu kurz. Ein durch und durch sauberes Debüt!

  • Tirol
  • Kufstein
  • Melanie Haberl
 1   4

Arsen und Spitzenhäubchen - Theater Purkersdorf, Rezension

Mörderisch lustige schwarzweiss Komödie Die Kritik schon auf dem Weg ins Theater zu schreiben um Zeit zu sparen, wie der Theaterkritiker Mortimer Brewster es vorschlägt, wäre hier ein fataler Fehler gewesen. 
Zuviel hätte man von den skurril komischen Besonderheiten dieser stücktreuen und doch kreativen Inszenierung von Regina Sykora versäumt. 


 schaurig schön In einem sehr alten Wohnzimmer mit viel dunklem Holz und weissen Spitzendeckchen, hängen vergilbte Bilder und Erinnerungen....

  • Purkersdorf
  • Lucy Lynn

Das Mädchen mit der Rabenmaske

"The Girl With The Raven Mask" – so heißt das langersehnte zweite Album der schwedischen Doom-Rocker Avatarium. Der bluesige Gesang von Stimmengöttin Jennie-Ann Smith und das melodische Keyboard lockern den schweren, doomigen Sound gekonnt auf. Dieser Band gelingt es, eine derart intensive Stimmung zu erzeugen, dass man als Hörer irgendwo zwischen bittersüßer Melancholie und wunderschönen Traumwelten dahinschwebt.

  • Tirol
  • Kufstein
  • Melanie Haberl
 1

…und hier kommt der erste Streich!

Das Rock-Duo "Wildlights" aus den USA feiert mit seinem selbstbetitelten Debütalbum gebührend Einstand. Anstatt monotonem Geballere servieren Johnny und Jason verträumten Desert Rock mit bluesigem Einschlag. Bei den satten Gitarrenriffs und dem überaus breit gefächerten Sound merkt man gar nicht, dass Wildlights nur zu zweit sind. Einziges Manko: Jasons unverkennbare hohe Stimme klingt manchmal etwas schrill. Das Debüt ist dennoch gelungen!

  • Tirol
  • Kufstein
  • Melanie Haberl

Harte Melodien für die heißesten Tage

Nach den fleißigen Death-Metallern Kataklysm könnte man schon fast die Uhr stellen: Ziemlich genau alle zwei Jahre haut die kanadische Soundmanufaktur ein neues Album raus. Doch bei dieser Dichte kommt auch die Qualität nicht zu kurz. "Of Ghosts and Gods" heißt das neueste Meisterwerk, das sofort in seinen Bann zieht und melodische Herzen höher schlagen lässt. Wuchtig, episch und mit einer Prise Blastbeats genau die richtige Abkühlung für diesen Sommer!

  • Tirol
  • Kufstein
  • Melanie Haberl

So verspielt kann Okkultrock sein

Year Of The Goat schlagen mit ihrem neuen Album "The Unspeakable" ein stilistisches Pfauenrad: Gothic-angehauchter Ritualrock geht Hand in Hand mit zuckersüßem Groove und geheimnisvollen Hymnen. Mal packen die Schweden eine Orgel aus, dann überraschen sie wieder mit Sprechgesang. Ein durch und durch intensives und abwechslungsreiches Rockerlebnis, das gerade noch haarscharf am Kitsch vorbeischrammt!

  • Tirol
  • Kufstein
  • Melanie Haberl

Drudkh: Das Phantom in der Musikszene

Selten hüllt sich eine Band so in Geheimnisse wie die ukrainischen Black Metaller "Drudkh". Sie geben keine Konzerte, Medien meiden sie sowieso und nicht einmal richtige Fotos gibt es von dieser Band. Jetzt hat die sagenumwobene Combo mit "A Furrow Cut Short" wieder ein neues Album am Start, auf dem tiefschwarze Atmosphäre, wütendes Gekeife und treibende Blastbeats vorherrschen. Feine Pagan-Einflüsse vollenden das Gesamtwerk und machen das Sounderlebnis noch intensiver!

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Melanie Haberl

Stille sagt oft mehr als tausend Worte

"That Day Last November" – treffender könnte der Titel des 2013 erschienenen Albums von "Our Ceasing Voice" nicht sein. Das Innsbrucker Quartett entführt in eine bittersüße Traumwelt, in der man hoffnungsvoll durch den knietiefen Sumpf der Spätherbst-Melancholie watet. Mit ihrem ruhigen Post Rock/Ambient schaffen sie eine dichte, fast schon beklemmende Atmosphäre, die durch den rauchigen Sprechgesang noch verstärkt wird. Ein durch und durch stimmiges Konzeptalbum! Melanie Haberl

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Melanie Haberl
 1

Morgoth: Alter Sound mit neuem Sänger

Die deutschen Death-Metal-Urgesteine Morgoth melden sich nach ihrer Reunion nun auch mit einem Studioalbum zurück. Der neue Silberling "Ungod" enthält genau das, was man sich wünscht: Schlichte und eingängige Riffs, passend umrahmt mit der abgewetzten Keuch-Stimme vom neuen Sänger Karsten. Mechanisch, grob und ohne Experimente – die deutschen Todbringer setzen ein ehrliches Statement und beweisen, dass sie auch heute noch ein existenzieller Bestandteil der Szene sind!

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Melanie Haberl
Die sozialistischen Arbeiterfreunde Giovanni und Luigi im Konflikt mit der Obrigkeit (v.li.Ingrid Huber, Herbert Forthuber, Helga Mühlbacher)
 1   4

Bezahlt wurde nicht im Schloss Ranshofen

Bezahlt wurde nicht im Schloss Ranshofen Erfolgreiche Aufführungen der Schauspielklasse der LMS Braunau Die Komödie des italienischen Nobelpreisträgers Dario Fo (1926 geboren) scheint am momentanen Theaterhimmel keinen Stern zu haben. Trotzdem wagte es die gebürtige Innviertlerin Claudia Schächl die 1974 uraufgeführte Kömödie mit ihren acht SchauspielschülerInnen zur Aufführung zu bringen; die turbulente Inszenierung wurde mit frenetischem Beifall belohnt. Mag. G. Brühwasser in...

  • Braunau
  • Helga Mag. Mühlbacher
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.