Sandsäcke

Beiträge zum Thema Sandsäcke

Lokales
"Gerüstet für den Ernstfall: Sandsäcke gefüllt‼️" 
Am 2.November haben Kameraden und die Gemeindearbeitern mit geholfen.

FF-ALDRANS
Gerüstet für den Ernstfall: Sandsäcke gefüllt

ALDRANS. Ganz nach dem Motto: „Der nächste Regen kommt bestimmt", wurde am 2. November 2019 rund zwei Tonnen Sand in verschiedene Sandsäcke gefüllt und im Gerätehaus eingelagert. Damit ist die FF-Aldrans wieder für kommende Unwetterereignisse bestens gerüstet. Die FF- Feuerwehr möchte sich bei  allen Kameraden und den Gemeindearbeitern die bei der Befüllung geholfen haben bedanken.

  • 04.11.19
Lokales
Sandsäcke wurden ebfüllt

Freiwillige Feuerwehr St. Margarethen/S.
Sandsäcke angeschafft und einsatzbereit befüllt

Im Oktober wurden rund 200 Stück Sandsäcke angeschafft. ST. MARGARETHEN. Da das Einsatzgebiet der Feuerwehr St. Margarethen an der Sierning in den letzten Jahren vermehrt von Starkregen- und Hochwasserereignissen heimgesucht wurde, hat die Feuerwehr einen weiteren präventiven Schritt gesetzt, um im Fall der Fälle noch rascher und effektiver agieren zu können.

 Im Oktober wurden rund 200 Stück Sandsäcke angeschafft. Die Feuerwehrkameraden befüllten diese und verstauten sie anschließend auf...

  • 31.10.19
Lokales
Bezirksfeuerwehrkommandant Hermann Wolf und Bezirksfeuerwehrinspektor Thomas Greuter probierten die neue Gerätschaft direkt aus.
2 Bilder

Freiwillige Feuerwehr Zams
Neue Sandsackfüllmaschine offiziell seiner Bestimmung übergeben

Um bei Großereignissen künftig besser und schneller reagieren zu können, wurde der Freiwilligen Feuerwehr Zams eine neue Sandsackfüllmaschine übergeben. ZAMS. Im Beisein von Bezirkshauptmann Hofrat Dr. Markus Maaß, Vizebürgermeister der Gemeinde Zams Josef Reheis, Bezirksfeuerwehrkommandant (BFK) Hermann Wolf, Bezirksfeuerwehrinspektor (BFI) Thomas Greuter, BFK Stellvertreter Hubert Senn und den Abschnittskommandanten des Bezirkes Landeck wurde die neue Sandsackfüllmaschine für den Bezirk...

  • 06.09.19
Lokales
3 Bilder

Frauenbach überschwemmte B26
Sandsäcke zu Heiligabend verlegt

BEZIRK NEUNKIRCHEN/ Willendorf. Am Vormittag zu Heiligabend mussten die Feuerwehren Willendorf am Steinfeld und Dörfles zu einem Hochwassereinsatz ausrücken. Bei der Rothengrub-Bushaltestelle trat der Frauenbach über die Ufer und überschwemmte die B26. Die Feuerwehren entfernten mögliche Verklausungen , um den Wasserfluss vorerst zu regulieren, berichtet die Feuerwehr auf Ihrer Facebook-Seite. Des weiteren wurde ein Damm aus Sandsäcken gelegt. Die Feuerwehren konnten nach dem Einsatz die...

  • 24.12.18
Lokales
In Sachsenburg wurden 40 Soldaten des Bundesheeres für Hilfe angefordert
16 Bilder

Hochwasser in Kärnten
Mölltal: Prognosen derzeit wieder verschlechtert

BEZIRK SPITTAL (ven). Die Drau- und Mölltaler sind angespannt: Katastrophenreferent Daniel Fellner sprach mit der WOCHE über die bevorstehende Nacht im Bezirk. Umliegende Feuerwehren wurden ins Drau- und Mölltal hinzualarmiert, um zu helfen.  Sandsäcke werden gefüllt In Sachsenburg füllen derzeit rund 40 Soldaten des Bundesheeres Sandsäcke. "Das Problem ist derzeit, dass sich die Prognosen etwas verschlechtert haben", so Fellner zur WOCHE. In Oberdrauburg und Sachsenburg spricht er von...

  • 29.10.18
Lokales
5 Bilder

Gemeinsame Sandsackfüllaktion der Feuerwehr Wiesfleck

Um für kommende Hochwasser Ereignisse wieder gut gerüstet zu sein. Hat die Feuerwehr Wiesfleck gemeinsam mit der Ortsbevölkerung Wiesfleck und Weinberg am 21.06.2018 eine Sandsackfüllaktion durchgeführt. Am Sand- und Schotterlagerplatz von Andreas Ulreich wurden von 18:00 – 20:00 die Sandsäcke gefüllt. Die Feuerwehr Wiesfleck konnte den Bestand an Sandsäcken um 800 Stück erweitern. Somit kann der Bevölkerung im Ernstfall schnell und effektiv geholfen werden. Die Feuerwehr Wiesfleck...

  • 22.06.18
  •  1
  •  1
Lokales
5 Bilder

Die Flut, der zweite Tag: das Sandsackfüllen geht weiter

Feuerwehr rüstet wieder zum Schutz von Objekten. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Heftige Regenfälle begleiteten den Nachmittag des 13. Juni bis in die Abendstunden. Die Feuerwehren im Bezirk packen wieder fleißig an und bereiten einen neuen Schwung Sandsäcke vor. Gearbeitet wird unter anderem wieder in der Pinkl-Halle in Ternitz.

  • 13.06.18
Lokales

1.500 Säcke auf 58 Paletten

Mit Sand gegen die Flut BEZIRK NEUNKIRCHEN. Um das Wasser umzulenken, falls noch ein ergiebiger Regenguss kommt und um Gebäude vor Wassereindringen zu schützen, wurden in Ternitz 1.500 Sandsäcke gefüllt. Diese wurden auf 58 Paletten gestapelt.

  • 13.06.18
Lokales
14 Bilder

Starkregen: Alle an die Sandsäcke

Der Bezirk wurde am 12. Juni geflutet. 68 Feuerwehren rückten aus. Die Rettung sorgt für 1.000 Liter Getränke. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Der Starkregen sorgte wieder für zahlreiche Einsätze wegen gefluteter Fahrbahnen und Keller. Auch der Naturpark Sierningtal stand unter Wasser und das Wasser steigt weiter. Laut Angaben der Feuerwehr standen zur Spitzenzeit 68 Feuerwehren im Bezirk Neunkirchen-Wr. Neustadt im Einsatz. Nun werden in der Pinkl-Halle in Ternitz – unweit des Bauhofs – vorsorglich 1.500...

  • 12.06.18
Lokales
Citymanager Anton Hirschmann mit der weihnachtlich verpackten Durchfahrtssperre: Sandsäcke wurden zu Weihnachtspackerln.
3 Bilder

Schöne Bescherung: Terrorsperren in Geschenksverpackung

In der Adventstadt Leoben wurden die Terrorsperren als Weihnachtspackerl dekoriert. LEOBEN. Sicherheit hat Vorrang: Als Durchfahrtssperre wurden rund um den Leobener Hauptplatz – der ab 1. Dezember Bühne für die Adventstadt Leoben ist – Sandsäcke als Terrorsperren aufgestellt. Kein besonders schönes Bild, aber: Citymanager Anton Hirschmann hat sich vom Beispiel der deutschen Stadt Bochum inspirieren lassen und die riesigen Sandsäcke als Weihnachtspackerl dekorieren lassen. Die...

  • 30.11.17
Leute
8 Bilder

Das KAT-Lager in Schärding ist ab sofort einsatzbereit

Bei der Eröffnung des Katastrophenschutzlagers in der Passauer Straße am Samstag, 7. Oktober haben die Feuerwehren das Gebäude samt Equipment der Öffentlichkeit präsentiert. SCHÄRDING.  Die Hochwässer 2002 und 2013 haben gezeigt: Beim Sandsackmanagement besteht Verbesserungsbedarf. Deshalb haben sich die vier Gemeinden Schärding, Neuhaus am Inn, Brunnenthal und St. Florian am Inn das gemeinsame Katastrophenschutzlager mit Sandsäcken errichtet. Das rund € 1,4 Millionen teure Projekt wurde im...

  • 09.10.17
Lokales
Am KAT-Stützpunkt in Hallersdorf lagern Tausende Sandsäcke und Planen.
7 Bilder

Gerüstet für die Katastrophe - 5.000 Sandsäcke nachgefüllt

Am Katastrophenstützung des Bereichsfeuerwehrverbands Voitsberg in Hallersdorf lagern 17.000 Quadratmeter Folien und Planen. Die Unwetterkatastrophe in der Obersteiermark hat es zuletzt wieder gezeigt. Im Ernstfall stehen die Feuerwehren an vorderster Front, auch im Bezirk Voitsberg (Hirschegg, Edelschrott) waren sie am Wochenende gefragt. Eine präventive Prüfung der gelagerten Komoponenten am Katastrophen-Stützpunkt des Bereichsfeuerwehrverbands Voitsberg am Stützpunkt der FF Hallersdorf...

  • 09.08.17
Lokales
7 Bilder

Unwetterwarnung: Feuerwehr rüstet für den Ernstfall

LEOBEN. Am gestrigen Montagabend kamen Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren Leoben-Stadt, Leoben-Göß und Niklasdorf zusammen, um gemeinsam wieder die Vorräte an Sandsäcken aufzufüllen. Diese Arbeit wurde infolge der vergangenen Unwetterereignisse notwendig, da der vorhandene Vorrat an Sandsäcken zur Neige ging. Rund vierzig Feuerwehrfrauen und -männer füllten in einer Stunde rund zehn Tonnen Sand in Sandsäcke ab. "Nach zweieinhalb Stunden waren sämtliche Sandsäcke verladen und eingelagert....

  • 08.08.17
Lokales
Das Sandsacklager (r.) wird in der Nähe zum Inn errichtet – ist aber selbst durch einen Erdwall vor den Fluten geschützt.
5 Bilder

30.000 Sandsäcke gegen nächste Flut

Um gegen Hochwasser gerüstet zu sein, entsteht derzeit in Schärding grenzüberschreitendes Vorzeigeprojekt. SCHÄRDING (ebd). Die Gemeinden Brunnenthal, St. Florian, Schärding und das bayerische Neuhaus errichten um 1,4 Millionen Euro ein gemeinsames Sandsacklager. „Es freut mich, dass die Zusammenarbeit auf der Kommunalebene und auch im Feuerwehrbereich hier sehr gut und effizient funktioniert", so Landesrat Max Hiegelsberger bei der Baustellenbesichtigung am 16. Mai. Bei Flut schnell...

  • 21.05.17
Lokales
Sandsäcke wurden von den Einsatzkräften eingesetzt.
3 Bilder

Unwettereinsatz für die FF Wildbach

Es ist gerade erst einmal April und schon hat es so viel gehagelt, dass die Einsatzkräfte ausrücken mussten. DEUTSCHLANDSBERG. Gestern war es endlich soweit: Der lang ersehnte Regen hat sich angebahnt. Doch mit im Gepäck waren auch schwere Unwetter und Hagelschauer. Dieses Unwetter zog über das Wildbachtal, sodass ein Unwettereinsatz der Freiwilligen Feuerwehr Wildbach notwendig war. Starkregen mit Folgen Um 17:09 wurde die FF Wildbach zum ersten Einsatz gerufen. Durch den Starkregen...

  • 05.04.17
Lokales
Abschnitts-Feuerwehrkommandant Helmut Neuweg und Bezirks-Feuerwehrkommandant Josef Murauer mit Betriebsleiter Manfred Steininger (3. v.r.) und Kameraden der FF St. Agatha und FF Untertressleinsbach beim Sandsackfüllen.
9 Bilder

Vorbeugender Hochwasserschutz

Quarzsande GmbH unterstützt die Feuerwehren mit Sand Das nächste Hochwasser kommt bestimmt. Daher läuft bei den Feuerwehren im Abschnitt Peuerbach im September 2016 eine Aktion zum vorbeugenden Hochwasserschutz. Die 24 Feuerwehren in den 10 Gemeinden werden mit 2000 Sandsäcken ausgestattet. Zur Befüllung dieser Säcke stellt die Fa. Quarzsande GmbH aus Hinzenbach den dafür notwendigen Sand zur Verfügung. Bezirks-Feuerwehrkommandant Josef Murauer und Abschnitts-Feuerwehrkommandant...

  • 24.09.16
Lokales
Um schneller gegen Hochwasser vorgehen zu können, wurden Sandsäcke auf potenziell gefährdeten Grundstücken eingelagert.
4 Bilder

Feuerwehr befüllte Sandsäcke für Privatpersonen

SEEHAM (buk). Ihren ersten Sandsack-Füllaktionstag hat die Freiwillige Feuerwehr Seeham nun abgehalten. Die Idee dahinter lautet, dass Hausbesitzer, die an gefährdeten Stellen wohnen, den möglichen Fluten bei Hochwassern und Überschwemmungen mit eigenen Sandsäcken zu Leibe rücken können. Zudem füllte auch die Feuerwehr selbst ihre Bestände für den Ernstfall wieder auf. Beim Schmiedbauerstadel wurden die Säcke befüllt, vorbereitet und bei den jeweiligen Grundstücken eingelagert. Mit den...

  • 23.08.16
Lokales
Die Wassermassen nach dem Starkregen wälzten sich durch die Flurgasse.
7 Bilder

Bewohner der Flurgasse fürchten nächsten Regenguss

In Gratwein-Straßengel zittert eine ganze Siedlung vor den nächsten Regenfällen. Besonders betroffen sind Familien, deren Häuser am tiefsten Punkt liegen. Binnen weniger Minuten wird die Flurgasse bei Starkregen zu einem Bachbett, das Keller und Garagen überschwemmt. „Wir trauen uns nicht in Urlaub zu fahren“, sagt eine betroffene Bewohnerin. „Wenn der Regen kommt, müssen wir zu Hause sein und laufen, damit die Sandsäcke das Ärgste verhindern“. Dem war nicht immer so. „Wir haben hier vor 28...

  • 20.07.16
Lokales
6 Bilder

Pinkafelder Feuerwehrmann entwickelt Konstruktion für Sandsackbefüllung

PINKAFELD. Am 10.06.2016 trafen sich die Feuerwehren Grafenschachen, Wiesfleck und Pinkafeld, um am Städtischen Bauhof Sandsackreserven für das KAT-Lager in Pinkafeld zu befüllen. Diese Arbeit war nötig, da bei den Unwettern der vergangenen Wochen ca. sieben Paletten Sandsäcke verbraucht wurden. Geniale Konstruktion Für diese Arbeit hat HLM Robert Wetzelberger von der Stadtfeuerwehr Pinkafeld extra eine einfache aber geniale Konstruktion aus Rohren entwickelt. Die leeren Sandsäcke werden...

  • 16.06.16
Lokales
Die Feuerwehr Wiesfleck verbaute nach Überflutungen zahlreiche Sandsäcke.
4 Bilder

Wieder Überflutungen im Bezirk Oberwart

Am Samstag kam es im Raum Wiesfleck zu Überschwemmungen und Feuerwehreinsätzen. WIESFLECK. Am 4. Juni kam es nach Starkregen zu erneuten Überflutungen im Bezirk Oberwart. Diesmal war vor allem der Raum Wiesfleck betroffen. Im Bereich Eisteich und Lagerhaus trat der Seraubach über die Ufer. Da bereits zum Großteil auch der Vorrat der gelagerten Sandsäcke bei anderen betroffen Gebieten verbaut wurden, lieferte die Stadtfeuerwehr Pinkafeld drei Paletten gefüllte Sandsäcke. Die Sandsäcke wurden...

  • 06.06.16
Lokales
Bei der Übergabe in Villach dabei: Bezirksfeuerwehrkommandant Wolfgang Weißhaupt (Dritter von rechts) und St. Andräs Feuerwehrkommandant Wolfgang Kobold (Dritter von links)

Feuerwehr rüstet Katastrophenlager in St. Andrä auf

Die Feuerwehr St. Andrä und das Bezirksfeuerwehrkommando Wolfsberg nahmen in Villach neue Gerätschaften für das Lavanttaler Katastrophenlager entgegen. ST. ANDRÄ. Um im Bedarfsfall die Katastrophengerätschaften schneller an die Einsatzorte bringen zu können, wurde vom Kärntner Landesfeuerwehrverband vor zirka zehn Jahren der Entschluss gefasst, auf ganz Kärnten verteilt dezentrale Katastrophenlager einzurichten. Mit diesem Beschluss wurden auch die ersten Gerätschaften und Fahrzeuge an die...

  • 29.05.16
Lokales
7 Bilder

Neun Menschen gerettet: Florianis rüsten sich für weitere Katastrophen

SCHÄRDING. Durchschnittlich alle 1,5 Tage hieß es im abgelaufenen Jahr „Einsatz für die FF Schärding“. Die 216 technischen Einsätze und die 24 Brandeinsätze forderten die Feuerwehrkameraden das ganze Jahr über. Neun Menschen wurden dabei gerettet. Mehrmals mussten die speziell geschulten Türöffner Wohnungen aufbrechen , weil darin Personen verunglückt waren. Aber auch Öleinsätze, Verkehrsunfälle, Wespennesteinsätze, Kraneinsätze, Tierrettungen und mehr waren zu bewerkstelligen. Einen Beitrag...

  • 07.01.16
Lokales
24 Bilder

Feuerwehr-Sandsackdepots wieder auffüllen

Die Unwetter der letzten Tage haben die Sandsackdepots der Feuerwehren derart dezimiert, dass sich der zuständige Abschnittsfeuerwehrkommandant des Abschnittes 2 des BFV Voitsberg ABI Alfred Jauk in Absprache mit dem BFV entschloss, diese wieder aufzufüllen. Er verständigte die Kommandanten der Feuerwehren Afling, Geistthal, Kainach, Södingberg und Stallhofen mit der Bitte um Beistellung von Kameraden. 22 Kameraden und zwei Zivildiener trafen sich am 17.9.2014 beim städtischen Bauhof in...

  • 17.09.14
Lokales
An der Kreuzung der Kautzenerstraße gab es bereits in den Jahren zuvor ein punktuelles Hochwasserproblem, obwohl dort kein größerer Bach in der Nähe ist.
17 Bilder

Wenn aus dem Bach ein Fluß wird

Unwetter verursacht punktuelle Überschwemmungen in Heidenreichstein HEIDENREICHSTEIN (eju). Gestern ging in den frühen Abendstunden im Raum Heidenreichstein ein Gewitter mit extremem Starkregen nieder. Dieser verursachte an neuralgischen Punkten - wie schon öfters - Straßenüberflutungen. Besonders betroffen waren die Schremserstraße zwischen der Pertholzerstraße und der Angergasse und die Kautzenerstraße. Die angeführten Straßenbereiche waren in der Länge von etwa 40 Metern etwa eine Stunde...

  • 28.05.14
  •  1
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.