Alles zum Thema Slawomir Wiaderek

Beiträge zum Thema Slawomir Wiaderek

Lokales
Richter Slawomir Wiaderek am Landesgericht St. Pölten.

Falsche Aussage hatte für einen Mann aus dem Bezirk Scheibbs die vierte Vorstrafe zur Folge

Ein 41-Jähriger aus dem Bezirk Scheibbs musste sich am Landesgericht St. Pölten wegen einer falschen Beweisaussage verantworten. BEZIRK SCHEIBBS/ST. PÖLTEN. "Mir ist bis jetzt alles, was ich gegen den H. unternommen habe, auf den Kopf gefallen", ärgerte sich ein 41-Jähriger aus dem Bezirk Scheibbs, der sich wegen einer falschen Beweisaussage am Landesgericht St. Pölten zu verantworten hatte. "Wollte ihm eins auswischen" Der Beschuldigte gab im Februar 2018 gegenüber Polizeibeamten an, seinem...

  • 13.06.18
Lokales
Richter Slawomir Wiaderek

Bezirk Melk: Angeklagter geriet in Erklärungsnot

BEZIRK. Im Zuge seiner Scheidung legte die Ehefrau eines 43-Jährigen aus dem Bezirk Melk Kontoauszüge der Firma ihres Mannes vor, auf denen regelmäßige Abbuchungen für die Nutzung eines Internet-Kontaktanbieters aufschienen. Davon wisse er nichts, behauptete der 41-Jährige. Irgendjemand habe seine Daten missbraucht. Mit diesen Angaben wandte sich der Mann an die Polizei und erstattete Anzeige. Die Beamten ermittelten, kamen jedoch zu dem Schluss, dass es sich hier um die Vortäuschung einer...

  • 11.06.18
Lokales
Verteidiger Stefano Alessandro
3 Bilder

Bezirk Melk: McDonald's Randalierer zu Haftstrafe verurteilt

15 Monate, davon zwölf bedingt, für einen Amstettner, der betrunken randalierte (rechtskräftig). BEZIRK (ip). Nach vier teils einschlägigen Vorstrafen landete ein 24-Jähriger abermals vor Gericht. Die St. Pöltner Staatsanwältin Christiane Burkheiser legte dem Mann gefährliche Drohung und versuchten Widerstand gegen die Staatsgewalt zur Last. Ohne jede Erinnerung an den Vorfall Mitte April dieses Jahres bei einer McDonald's-Filiale in Ybbs bekannte sich der Vater eines Kleinkindes...

  • 11.06.18
Lokales
Richter Slawomir Wiaderek verurteilte die 30-jährige Frau zu einer zwölfmonatigen Freiheitsstrafe.
4 Bilder

Frau wegen Tritt ins Gesicht eines Polizisten aus dem Bezirk Scheibbs vor Gericht

Eine 30-jährige Frau setzte einen Polizei-Beamten aus dem Bezirk Scheibbs mit einem Fußtritt außer Gefecht. BEZIRK SCHEIBBS/ ST. PÖLTEN. Für mehr als 24 Tage setzte eine 30-Jährige einen Polizeibeamten aus dem Bezirk Scheibbs außer Gefecht. Am Landesgericht in St. Pölten verurteilte Richter Slawomir Wiaderek die Beschuldigte nun wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt und schwerer Körperverletzung zu einer bedingten Freiheitsstrafe von zwölf Monaten (das Urteil ist rechtskräftig). In...

  • 09.04.18
Lokales
Marc Gollowitsch bezweifelte die Aussagen der Zeugen.
2 Bilder

Bezirk Melk: Mit Gehstock auf Nachbar losgegangen

Ein 63-Jähriger musste sich wegen Körperverletzung verantworten BEZIRK. „Wannst di net glei schleichst, hau i dir den Stecken nach!“, drohte ein 63-Jähriger aus dem Bezirk Melk einer Frau, die seiner Nachbarin, die nicht zu Hause war, eine Nachricht hinterlassen wollte. Die 35-Jährige, die auf der anderen Straßenseite wohnt, hatte schon mehrere unangenehme Begegnungen mit dem Mann. Sie ging nach Hause und erzählte ihrem Lebensgefährten von dem Vorfall. Beschimpft und bespuckt „Er hat sie...

  • 29.01.18
Lokales
Richter Slawomir Wiaderek verurteilte den Buschauffeur wegen Nötigung zu einer Geldstrafe.

Buschauffeur nötigte einen Fahrgast im Bezirk Scheibbs

Wegen Nötigung musste sich ein Buschauffeur vor Gericht verantworten BEZIRK SCHEIBBS. Nach Beiziehung eines Dolmetschers für einen Buschauffeur, der seit rund 20 Jahren in Österreich lebt, versuchte der St. Pöltner Richter Slawomir Wiaderek Licht in das Dunkel eines Vorfalls zu bringen, der sich im vergangenen Sommer im Bezirk Scheibbs ereignet hatte. Streit wegen eines Bustickets Der Buschauffeur machte damals einen 27-jährigen Afghanen darauf aufmerksam, dass er ein neues Ticket brauche....

  • 03.01.18
Lokales
Christian Reiter konfrontierte den Pensionisten.
3 Bilder

Bezirk Melk: Im Vollrausch Wohnung in Brand gesteckt

Ein 52-Jähriger zündete im Vollrausch ein Wohnhaus an. Nun muss er sich vor Gericht verantworten. BEZIRK (ip). „Der g'schissene 24ste“, meinte ein 52-jähriger Pensionist aus dem Bezirk Melk im Prozess am Landesgericht St. Pölten, wo er sich dafür verantworten muss, dass er sich in einen Vollrausch versetzt und im Zustand der Unzurechnungsfähigkeit schließlich seine Wohnung in Brand gesetzt hatte. Wollte einfach Ruhe haben Er sei zu Weihnachten 2016 an einem psychischen Tiefpunkt gewesen...

  • 09.05.17
Lokales
Philipp Wolm
7 Bilder

Bezirk Melk: Rumänische Einbrecherbande verurteilt

Werkzeuge im Wert von rund 30.000 Euro wurden gestohlen. Verurteilung je nach Beteiligung. BEZIRK. Auf hochpreisige Baumaschinen und Werkzeuge hatten es vier Männer und eine Frau abgesehen, die sie unter anderem bei zwei Firmen in Waasen, Bezirk Melk, erbeuteten. Am Landesgericht St. Pölten verurteilte ein Schöffensenat die fünf Rumänen ihrer Beteiligung entsprechend zu 22 Monaten unbedingt, 18 Monaten (davon 14 bedingt), zehn Monaten bedingter, sowie sechs und sieben Monaten bedingter Haft...

  • 07.03.17
Lokales
Richter Slawomir Wiaderek
3 Bilder

Bezirk Melk: 13 Monate Haft für reuigen „Staatsverweigerer“

Nach Drohbriefen und versuchten Widerstand gegen die Staatsgewalt musst ein 69-jähriger Pensionist vor den Richter. BEZIRK. „Ich anerkenne das Gericht und ich bekenne mich schuldig“, leitete ein 69-jähriger Pensionist aus dem Bezirk Melk sein umfassendes Geständnis vor dem St. Pöltner Richter Slawomir Wiaderek ein. Staatsanwältin Kathrin Bauer legte dem Beschuldigten die Vergehen des versuchten Widerstands gegen die Staatsgewalt und der gefährlichen Drohung zur Last. Kontakt mit der OPPT Im...

  • 14.02.17
Lokales
Slawomir Wiaderek sprach ein "mildes" Urteil aus.
2 Bilder

Bezirk Melk: Sandalenfetischist vor Gericht

BEZIRK (ip). Schwer genervt von einem Kunden erstattete die Angestellte einer Buchhandlung im Bezirk Melk eine Anzeige wegen Stalkings. Von demselben Mann zwei Mal heimgesucht wurde auch eine Frau in einer Fußgängerzone. Sie wandte sich ebenfalls an die Polizei. Krabbelte auf allen Vieren Die Vorfälle ereigneten sich im vergangenen Sommer. Der 41-jährige Jurist kam in die Buchhandlung, warf sich vor der Angestellten auf die Knie und krabbelte auf allen Vieren hinter ihr her. Dabei bat er...

  • 23.01.17
Lokales
Richter Slawomir Wiaderek
2 Bilder

Bezirk Melk: Mit Veröffentlichung von Nacktfotos gedroht

Ein 30-jähriger Serbe drohte einer verheirateten Frau mit der Veröffentlichung von Bildern im Internet. BEZIRK. „Das ist kein Spaß“, kommentierte der St. Pöltner Richter Slawomir Wiaderek das Verhalten eines 30-jährigen Serben aus dem Bezirk Melk. Der Vater von drei Kindern drohte einer verheirateten Frau, mit der er früher befreundet war, Nacktfotos von ihr im Internet zu veröffentlichen. "Ich war betrunken" „Schuldig“, erklärte der Angeklagte gleich zu Beginn des Prozesses. „Ich war...

  • 24.10.16
Lokales
Richter Slawomir Wiaderek sprach die Frau frei, da sie das Tier nicht mutwillig getötet hätte.
2 Bilder

Hund wurde zu Tode geschleift

Eine Autolenkerin musste sich wegen Tierquälerei am Landesgericht in St. Pölten verantworten. WIESELBURG/ST. PÖLTEN. Verzweifelt versuchte eine 60-jährige Beamtin am 6. April 2016 in Wieselburg eine Autolenkerin durch Hupen und Lichtsignale zum Anhalten zu bringen, um sie darauf aufmerksam zu machen, dass sie einen kleinen Hund hinter ihrem Fahrzeug nachschleift. Lenkerin reagierte nicht Als sie bei der ersten roten Ampel an das Seitenfenster der Frau klopfte und schrie, "Sie ziehen Ihren...

  • 04.07.16
Lokales
Kathrin Bauers Antrag auf Einweisung wurde vom Schöffensenat stattgegeben.
4 Bilder

Bezirk Melk: Vater mit Kampfmesser bedroht

Nach Attacke wurde ein 30-Jähriger aus dem Bezirk vom Gericht in eine Anstalt überwiesen. BEZIRK. Mit der Einweisung in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher endete in St. Pölten ein Prozess gegen einen 30-Jährigen aus dem Bezirk Melk, der laut Psychiater Dietmar Jünger an einer paranoiden Psychose leidet, zwar auf dem Weg der Besserung, aber noch nicht außerhalb einer Anstalt leben könne, da die Gefahr weiterer Straftaten gegeben sei. "Aggressiv und Unbeherrscht" „Da brauch ma...

  • 01.07.16
Lokales
Richter Slawomir Wiaderek verkündete kopfschüttelnd das Urteil der Oma aus dem Bezirk.
3 Bilder

Oma aus dem Bezirk Melk richtete hohen Sachschaden an

BEZIRK. Mehr als 46.000 Euro Schaden verursachte eine 71-Jährige aus dem Bezirk Melk, indem sie innerhalb von zwei Wochen insgesamt 32 Pkws mit einem Stein zerkratzte. Die Schadensforderungen wurden vor Gericht anerkannt. Verteidiger Johann Huber geht aufgrund der finanziellen Situation der Pensionistin jedoch davon aus, dass die Opfer ein außergerichtliches Angebot erhalten, womit sie sich mit der Hälfte der Kosten zufrieden geben müssten. Schuldfähigkeit geklärt In der fortgesetzten...

  • 13.06.16
Lokales
Slawomir Wiaderek vertagte den Prozess, da die Zurechnungsfähigkeit noch geklärt werden muss.
2 Bilder

Bezirk Melk: Oma zerkratzte 32 PKWs

BEZIRK. Einen Sachschaden in Höhe von mehr als 46.000 Euro soll eine 71-jährige Frau aus dem Bezirk Melk angerichtet haben. Innerhalb von zwei Wochen habe sie zwischen September und Oktober 2015 mit einem Stein insgesamt 32 Autos zerkratzt, so der Vorwurf der Staatsanwaltschaft St. Pölten. Psychiatrisches Gutachten „Ich habe mir mein Leben lang nichts zuschulden kommen lassen“, beteuerte die Angeklagte gegenüber Richter Slawomir Wiaderek. „Ich weiß schon, dass ich das gemacht habe, aber ich...

  • 14.03.16
Lokales
Slawomir Wiaderek verurteilte die Beschuldige wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung.
2 Bilder

Bezirk Melk: Schlagkräftige Stieftochter verurteilt

Eine an Hepatitis C erkrankte Frühpensionistin musste wegen Körperverletzung vor das Landesgericht. BEZIRK MELK. „Wenn man sie von früher kennt, dann muss man heute sagen: Gott sei Dank!“, meinte der Verteidiger einer 33-Jährigen, die bei einer Fahrt auf der Westautobahn im Bezirk Melk ihren Stiefvater massiv attackierte. Ob die, an Hepatitis C erkrankte Frühpensionistin, die trotz erfolgreicher Behandlung noch immer Überträgerin sein könnte, ihn durch Bisse auch gefährdet habe, ließ sich im...

  • 25.02.16
Lokales
Rainer Mutenthaler ersuchte vergeblich um Freispruch im Zweifel für die Melkerin.
2 Bilder

Verteidiger ersucht um Freispruch im Zweifel

BEZIRK MELK. Von den ursprünglichen Anklagepunkten – falsche Beweisaussage, Vortäuschen einer mit Strafe bedrohten Handlung, sowie versuchter schwerer Versicherungsbetrug – wurde eine 35-Jährige aus dem Bezirk Melk, dem Ersuchen von Verteidiger Rainer Mutenthaler folgend, im Zweifel freigesprochen. Zu neun Monaten bedingter Haft verurteilte sie der St. Pöltner Richter Slawomir Wiaderek jedoch wegen des Verbrechens der Verleumdung, zu der sich die Beschuldigte hinreißen ließ. Beweislage zu...

  • 15.02.16
Lokales
Richter Slawomir Wiaderek fällte ein Urteil
3 Bilder

Security aus dem Bezirk Melk bewusstlos geschlagen

Ein Lokalbesucher und der Sicherheitsmann lieferten sich eine Schlägerei auf dem Parkplatz. BEZIRK MELK. An einem dienstfreien Tag im Jänner 2015 verließ ein 49-jähriger Security-Mitarbeiter nach Mitternacht ein Lokal im Bezirk Melk, um nach Hause zu fahren. Als eine Zeugin auf den Parkplatz kam, soll ein 40-Jähriger auf dem Brustkorb des Älteren gekniet sein und ihn gewürgt haben. Aufgrund der massiven Verletzungen, die auch der Jüngere aufwies, landeten nun beide vor dem St. Pöltner Richter...

  • 15.01.16
Lokales
Der Angeklagte bekannte sich schuldig vor Richter Slawomir Wiaderek
2 Bilder

Bezirk Melk: Mit Fäusten gegen Frauen

BEZIRK MELK. Mit drei teils einschlägigen Vorstrafen gab es diesmal nur noch teilbedingt für einen 46-Jährigen aus dem Bezirk Melk. Zwei von insgesamt sieben Monaten muss der Brutalo hinter Gittern absitzen. Bewährungshilfe während eines Antiaggressionstrainings, sowie Schmerzensgeld für drei Opfer in Höhe von insgesamt 1.500 Euro waren als Draufgabe im Urteil inbegriffen (nicht rechtskräftig). Stark alkoholisiert Schuldig bekannte sich der Angeklagte vor dem St. Pöltner Richter Slawomir...

  • 15.11.15
Lokales
Der 28-jährige Wiener bestritt vor Gericht seine Ausagen gegenüber der Polizei.
2 Bilder

Ahnungslose Senioren mit Wechseltrick um hunderte Euro "erleichtert"

Ein verdächtiger Rumäne musste sich am Landesgericht St. Pölten dem Richter stellen. BEZIRK. (ip) „Klein, klein!“, bedrängte ein Trickdieb im Jänner 2015 einen Pensionisten im Stiegenhaus eines St. Pöltner Ärztezentrums und bat auf diese Art, ein Zwei-Euro-Stück zu wechseln, danach griff er dem hilfsbereiten Mann, der dringend zu seinem Behandlungstermin musste, dreimal in die Geldbörse und stahl dabei unbemerkt 190 Euro aus dem Geldscheinfach. Rumänische Bande In ähnlicher Weise soll eine...

  • 21.07.15
Lokales
Richter Slawomir Wiaderek verurteilte den Pensionisten zu zwei Jahren Haft.
2 Bilder

Betrug: Pensionist täuschte Opfer mit gefälschten Aufträgen von Schulen und Universitäten

Der 82-jährige aus dem Raum St. Pölten wurde zu zwei Jahren Haft, davon acht Monate im Gefängnis, verurteilt. ST. PÖLTEN (ip). Zwei Monate nachdem ein 82-jähriger Pensionist aus dem Umland von St. Pölten 2013 wegen Betrugs verurteilt worden war, begab er sich abermals auf die Suche nach Menschen, die ihm größere Summen borgen konnten. Er behauptete, dass er Aufträge für moderne Schulbehelfe in der Tasche habe, die er vorfinanzieren müsse. Am Landesgericht St. Pölten listete Staatsanwalt Karl...

  • 01.07.15
Lokales
Richter Slawomir Wiaderek erteilte dem Angeklagten am Landesgericht St. Pölten eine Diversion in Form einer zweijährigen Probezeit.
2 Bilder

Mann drohte mit Nacktfotos

Ein 52-Jähriger aus dem Beirk Scheibbs hat seine Partnerin mit Nackfotos zum Putzen gezwungen. BEZIRK. "Du Drecksau, wie schaut's denn da aus", soll ein 52-Jähriger aus dem Bezirk Scheibbs zu seiner Lebenspartnerin gesagt haben. Sie habe in seiner Abwesenheit nur SMS geschrieben und nicht geputzt, rechtfertigte sich der Angeklagte gegenüber dem St. Pöltner Richter Slawomir Wiaderek. "Jetzt wird geputzt!" Vor Gericht kam der Mann, weil er seine 35-jährige Freundin, laut Staatsanwältin Maria...

  • 20.05.15
Lokales
Der 22-jährige Tschetschene soll in der Herzogenburger Straße einen Polizisten geohrfeigt und zu Boden gerissen haben.
2 Bilder

Tschetschenischer Boxer riss St. Pöltner Cop zu Boden

ST. PÖLTEN (ip). Weil zwei Tschetschenen in einem Innenhof in der Herzogenburgerstraße mit Softguns auf Plastikflaschen schossen, riefen die Bewohner, nicht wissend, dass es sich um keine echte Waffe handelt, die Polizei zu Hilfe. Der Einsatz von drei Beamten endete am 22. März dieses Jahres mit der Verhaftung des 22-jährigen Schützen, der nicht einsehen wollte, dass das erlaubte Spielzeug vorübergehend beschlagnahmt wurde. "Ich schwöre, ich bring dich um!" Gefährlich nahe sei der...

  • 19.04.15
Lokales
Richter Slawomir Wiaderek verurteilte einen 26-jährigen Gewalttäter aus dem Bezirk.
2 Bilder

Scheibbser Gewalttäter verurteilt

Ein Arbeitsloser aus dem Bezirk hatte seine Aggressionen nicht im Griff BEZIRK. Zu 18 Monaten Freiheitsstrafe, davon zwölf bedingt, verurteilte Richter Slawomir Wiaderek einen 26-jährigen Arbeitslosen aus dem Bezirk Scheibbs (nicht rechtskräftig), der seiner ehemaligen Lebensgefährtin etwa ein halbes Jahr lang das Leben zur Hölle machte. Gewalt gegen die Partnerin "Ich weiß, dass ich dafür gerade stehen muss und das tue ich auch", erklärte der Beschuldigte vor Gericht. Immer wieder gab es...

  • 27.04.14
  • 1
  • 2