Alles zum Thema Staatsanwaltschaft St. Pölten

Beiträge zum Thema Staatsanwaltschaft St. Pölten

Lokales
Den Akt führt die Staatsanwaltschaft St. Pölten.

Tulln: Staatsanwaltschaft "geht nicht mehr von Sexualdelikt aus"

TULLN (bt). Eine 40-jährige Frau soll nach einem Heurigenbesuch am letzten Wochenende nackt in einer Tullner Wohnung aufgewacht sein. Die Bezirksblätter berichteten, dass in Richtung Vergewaltigung ermittelt wird und auch der Gebrauch von K.-o.-Tropfen nicht ausgeschlossen werden konnte. "Die Tatnacht wurde relativ gut nachkonstruiert. Wir gehen derzeit nicht mehr von einem Sexualdelikt aus, aber die Ermittlungen laufen noch", heißt es heute auf Nachfrage seitens der Staatsanwaltschaft St....

  • 18.05.18
Lokales
Staatsanwalt Leopold Bien schildert die Erzählungen des mutmaßlichen Opfers.
2 Bilder

Filmriss nach Heurigenbesuch: Frau soll in Tulln vergewaltigt worden sein

Mutmaßliches Sexualverbrechen in Tulln: Das Landeskrimianlamt ermittelt. Im Raum steht der Einsatz von K.-o.-Tropfen. TULLN (bt). In der Nacht von Samstag auf Sonntag soll eine etwa 40-jährige Frau in Tulln vergewaltigt worden sein. "Was man sagen kann ist, dass eine Frau angezeigt hat, dass sie nach einem Heurigenbesuch ein paar Kilometer außerhalb einen Filmriss hatte und mitten in der Nacht von 12. auf 13. in einer ihr unbekannten Wohnung im Stadtgebiet von Tulln aufgewacht ist", schildert...

  • 14.05.18
Lokales
Fotos auf dem Handy des Beschuldigten zeigen bewaffnete Menschen, auch ein Mädchen.

Nach Vergewaltigung: Terrorverdacht ist "aus der Luft gegriffen"

Dass einer der beiden mutmaßlichen Sex-Täter aus Tulln unter Terrorverdacht stehen soll, kann die Staatsanwaltschaft St. Pölten nicht bestätigen. TULLN (bt). Einer der mutmaßlichen Täter, die im April ein 15-jähriges Mädchen in Tulln vergewaltigt haben sollen, soll unter Terrorverdacht stehen - das berichten zumindest diverse Medien. Auf Anfrage der Bezirksblätter bezeichnet Leopold Bien von der Staatsanwaltschaft St. Pölten diese Meldungen als "völligen Blödsinn" sowie "völlig aus der Luft...

  • 16.08.17
Lokales

St. Valentiner Polizisten überführten 54-jährigen Serieneinbrecher

Der Beschuldigte brach unter anderem vier Mal in ein Lokal und zwei Mal in eine Tankstelle in Ennsdorf ein. Der 54-Jährige aus dem Bezirk Amstetten zeigte sich geständig. ENNSDORF, ST. VALENTIN. Bedienstete der Polizeiinspektion St. Valentin forschten nach Serien-Einbruchsdiebstählen und Diebstählen im Raum St. Valentin und Ennsdorf einen Tatverdächtigen aus. Ein 54-jähriger Mann aus dem Bezirk Amstetten konnte als Beschuldigter überführt werden. Im Zuge einer anderen Amtshandlung an der...

  • 23.05.17
Lokales
Fünf Verdächtige wurden heute in St. Pölten festgenommen - Vorwurf: Islamistischer Extremismus.

Cobra-Einsatz in St. Pölten

Terrorverdächtige wurden in einem Mehrparteienhaus in der Landsbergerstraße festgenommen ST. PÖLTEN (ah). Kurz vor Mittag wurde eine Wohnung in einem Haus in der Landsbergerstraße gestürmt. Fünf Verdächtige wurden dabei festgenommen, das bestätigt Michaela Schnell von der Staatsanwaltschaft St. Pölten auf Bezirksblätter-Anfrage. Die Festnahmen stehen im Zusammenhang mit islamistischem Extremismus. "Derzeit befinden wir uns mitten in der Amtshandlung", so Schnell. Hintergründe und...

  • 06.03.17
Lokales
5 Bilder

Polizei forschte Graffitisprayer aus

Seit Anfang 2016 führten Bedienstete der Polizeiinspektion St. Valentin intensive Erhebungen. 59 schwere Sachbeschädigungen mit einem Gesamtschaden von rund 67.000 Euro konnten so geklärt werden. ST. VALENTIN. Bedienstete der Polizeiinspektion St. Valentin führten seit Anfang 2016 intensive Erhebungen wegen zahlreicher Graffitis im Bereich St. Valentin. Im Zuge der Ermittlungen wurde bekannt, dass dieselben Täter weitere Sachbeschädigungen auch in Oberösterreich und in der Steiermark verübten....

  • 08.02.17
Lokales
Fotos zeigen Tatorte im Bezirk Melk
2 Bilder

55 Straftaten in Niederösterreich und der Steiermark geklärt – 2 Beschuldigte in Haft

Ab dem Sommer 2015 wurde in Niederösterreich ein Anstieg an Einbruchsdiebstählen in Lkw-Fahrerkabinen entlang der Autobahnen verzeichnet. REGION (red). Aufgrund akribisch und intensiv geführter Ehebungen von Bediensteten der Landesverkehrsabteilung – Polizeiinspektion St. Pölten-AGM in Zusammenarbeit mit dem Landeskriminalamt Steiermark, Ermittlungsbereich Diebstahl, dem Landeskriminalamt Niederösterreich, Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität, und dem Bundekriminalamt konnte ein...

  • 31.01.17
Lokales
Die Sturmhaube des Juwelierdiebes
3 Bilder

Ermittlungserfolg: Melker raubte Juwelier in St. Pölten aus

BEZIRK. Am 16. November überfiel ein vorerst unbekannter Täter gegen 17.10 Uhr, ein Juweliergeschäft in St. Pölten. Intensive Ermittlungen führten zur Ausforschung des Beschuldigten. Bei diesem handelt es sich um einen 35-jährigen Mann aus dem Bezirk Melk. Eine Festnahmeanordnung konnte von der Staatsanwaltschaft St. Pölten erwirkt werden und wurde am 1. Dezember 2016 vollzogen. Bei der Beschuldigteneinvernahme zeigte sich der 35-Jährige umfassend geständig. 86 Eheringe und Bargeld...

  • 02.12.16
Lokales
Richter Slawomir Wiaderek sprach die Frau frei, da sie das Tier nicht mutwillig getötet hätte.
2 Bilder

Hund wurde zu Tode geschleift

Eine Autolenkerin musste sich wegen Tierquälerei am Landesgericht in St. Pölten verantworten. WIESELBURG/ST. PÖLTEN. Verzweifelt versuchte eine 60-jährige Beamtin am 6. April 2016 in Wieselburg eine Autolenkerin durch Hupen und Lichtsignale zum Anhalten zu bringen, um sie darauf aufmerksam zu machen, dass sie einen kleinen Hund hinter ihrem Fahrzeug nachschleift. Lenkerin reagierte nicht Als sie bei der ersten roten Ampel an das Seitenfenster der Frau klopfte und schrie, "Sie ziehen Ihren...

  • 04.07.16
Lokales

Polizei verhaftete neun mutmaßliche Drogendealer

Neun mutmaßliche Suchtgifthändler aus Ober- und Niederösterreich nach umfangreichen Ermittlungen verhaftet OÖ/NÖ. Nach umfangreichen Erhebungen von Beamten der Kriminaldienstgruppe der Polizeiinspektion Amstetten, des Landeskriminalamtes Oberösterreich, der Polizeiinspektionen Perg und St. Georgen/Gusen wurden neun mutmaßliche Suchtmittelhändler ausgeforscht. Die Verdächtigen sind im Alter von 20 bis 40 Jahren und stammen aus den Bezirken Amstetten, Linz und Steyr. Die Beamten haben den...

  • 28.06.16
Lokales

Zwei Drogendealer aus St. Valentin festgenommen

Nach umfangreichen Ermittlungen im Sucht-Milieu wurden zwei St. Valentiner verhaftet. ST. VALENTIN. Die beiden wurden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft St. Pölten von Beamten der Polizeiinspektion St. Valentin festgenommen, wie die NÖN berichtete. Ihnen wird vorgeworfen seit Sommer 2015 selbst in großem Ausmaß Suchtmittel konsumiert und ebenfalls regen Handel mit Substanden wie Crystal Meth, Ecstasy, LSD, Ketamin und Speed betrieben zu haben. Den Erlös der verkauften Suchtmittel teilten...

  • 25.04.16
Lokales
Slawomir Wiaderek vertagte den Prozess, da die Zurechnungsfähigkeit noch geklärt werden muss.
2 Bilder

Bezirk Melk: Oma zerkratzte 32 PKWs

BEZIRK. Einen Sachschaden in Höhe von mehr als 46.000 Euro soll eine 71-jährige Frau aus dem Bezirk Melk angerichtet haben. Innerhalb von zwei Wochen habe sie zwischen September und Oktober 2015 mit einem Stein insgesamt 32 Autos zerkratzt, so der Vorwurf der Staatsanwaltschaft St. Pölten. Psychiatrisches Gutachten „Ich habe mir mein Leben lang nichts zuschulden kommen lassen“, beteuerte die Angeklagte gegenüber Richter Slawomir Wiaderek. „Ich weiß schon, dass ich das gemacht habe, aber ich...

  • 14.03.16
Lokales

Ladendiebstähle geklärt: Zwei Beschuldigte in Haft

REGION (red). Eine Mitarbeiterin eines Supermarktes in Melk erstatte am 2. März gegen 18.35 Uhr, telefonisch eine Anzeige. Drei Männer hatten sich im Geschäft aufgehalten, die in Verdacht stehen, Ladendiebstähle begangen zu haben. Bedienstete der Polizeiinspektion Melk hielten gegen 18.45 Uhr drei Männer im Alter von 18, 25 und 34 Jahren, alle rumänische Staatsbürger, die der Beschreibung entsprachen am Parkplatz des Supermarktes an. Bei der Überprüfung der Personen und deren Pkw konnten...

  • 08.03.16
Lokales

Frau in St. Valentin bei Fahrradklau erwischt

ST. VALENTIN (red). Beamte der Polizeiinspektion St. Valentin hielten im Rahmen eines Streifendienstes gegen Dämmerungseinbrüche kürzlich im Bereich des Bahnhofes St. Valentin, eine 32-jährige Frau aus Ungarn an, die versuchte mit einem Werkzeug ein Fahrradschloss aufzuzwicken. Die 32-Jährige wurde vorläufig festgenommen. In unmittelbarer Tatortnähe konnte ein vermutlicher Mittäter, ein 59-jähriger Mann aus Ungarn, in seinem Kastenwagen sitzend angehalten werden. Bei der Durchsuchung des...

  • 04.02.16
Lokales

Raub in St. Valentin vorgetäuscht

ST. VALENTIN (red). Der ungarische Autohändler, der am 7. Oktober 2015 die Anzeige wegen Raubes durch zwei unbekannte Täter erstattete, konnte nach umfangreichen Erhebungen überführt werden, die behauptete Tat wissentlich vorgetäuscht zu haben. Der Beschuldigte gab damals bei seiner Vernehmung als Opfer an, ziellos durch die Gegend gefahren zu sein, um nach zum Verkauf angebotenen Autos Ausschau zu halten. Zu diesem Zweck deponierte er im Fahrzeug einen Bargeldbetrag von knapp 80.000 Euro....

  • 21.01.16
Lokales
Ein tödlicher Arbeitsunfall beschäftigt nun die Staatsanwaltschaft.

Nach Unglück: Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung

Tödlicher Unfall von Herbert Amon aus Freitzenschlag beschäftigt die Staatsanwaltschaft. FREITZENSCHLAG. Herbert Amon aus der Gemeinde Groß Gerungs wurde nur 50 Jahre alt. Er verstarb am 27. Juni 2013 im Zuge eines schrecklichen Arbeitsunfalls. Der Arbeiter der Firma Konti Bau war nach Angaben seiner Ehefrau Sieglinde damit beschäftigt, Betonsockel für hohe Masten auf dem Gelände der Böhler Werke zu schaffen. Am Nachmittag des 27. Juni kam es aus bislang ungeklärten Umständen zu einem fatalen...

  • 30.10.13
Lokales
3 Bilder

Bankomat wurde manipuliert – Tätersuche

Bislang unbekannte Täter stehen im Verdacht, am 22. und 25. März 2013, durch Manipulation von Bankomaten – Abkleben des Geldausgabeschlitzes – zweier Bankfilialen in St. Pölten, in zumindest drei Fällen Bargeld gestohlen bzw. dies versucht zu haben. Bei den beiden vollendeten Diebstählen erbeuteten die Täter einen Bargeldbetrag in der Höhe von insgesamt 200 Euro. Sachdienliche Hinweise werden an das Stadtpolizeikommando St. Pölten unter der Telefonnummer 059133-35-3333 erbeten.

  • 02.05.13