.

Standortagentur

Beiträge zum Thema Standortagentur

Starke Allianz für die Digitalisierung heimischer KMU - die Partner und Fördergeber des DIH West und von Digital Innovation Hubs vlnr: Walter Haas (ITG - Innovationsservice für Salzburg), Ruth Breu (Universität Innsbruck), LRin Patrizia Zoller-Frischauf, BMin Margarete Schramböck, Tilmann Märk (Universität Innsbruck), Joachim Heinzl (Wirtschaftsstandort Vorarlberg WISTO), Marcus Hofer (Standortagentur Tirol).

Digitalisierung
Das Potenzial der Digitalisierung ausschöpfen

TIROL. Um heimische Betriebe in Sachen Digitalisierung zu unterstützen, gibt es in Österreich sogenannte Digital Innovation Hubs. In Innsbruck gibt es jetzt den Digital Innovation Hub West und eine nächste Ausschreibung ist bereits angesetzt. Dafür sorgte Dr. Margarete Schramböck, Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort. Das Potenzial der Digitalisierung ausschöpfenMit Hilfe der Digital Innovation Hubs können heimische Betriebe das Potenzial der Digitalisierung voll...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Die Industrie in Tirol steht vor einer großen Herausforderung. Ein Konjunkturpaket soll Abhilfe schaffen.

Corona
Industrie in Tirol steht vor großen Herausforderungen

TIROL. Die Industrie in Tirol steht vor einer großen Herausforderung. Ein Konjunkturpaket soll Abhilfe schaffen. Umfrage zeigt: Tiroler Industrie steht vor großen Herausforderungen Eine aktuelle Umfrage im Auftrag der Industriellenvereinigung Tirol, der Wirtschaftskammer Tirol und der Standortagentur zeigt, dass die Tiroler Industrie vor großen Herausforderungen steht. Die Auswirkungen der Corona Krise werden mit 3,36 (Notenskala 1-5) sehr gravierend eingeschätzt. Die Auslastung der Produktion...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Mit dem neuen Netzwerk – Cluster kreativ.land.tirol – für die Tiroler Kreativwirtschaft werden gemeinsame Potentiale genützt und die gesamte Branche gestärkt.

Cluster kreativ.land.tirol
Netzwerk für Tiroler Kreativwirtschaft soll die Branche stärken

TIROL. Mit dem neuen Netzwerk – Cluster kreativ.land.tirol – für die Tiroler Kreativwirtschaft werden gemeinsame Potentiale genützt und die gesamte Branche gestärkt. Cluster kreativ.land.tirol nützt gemeinsame PotentialeDas Ziel des neu gegründeten Netzwerks Cluster kreativ.land.tirol ist die Stärkung der Kreativwirschaftsbranche. Gemeinsame Potentiale werden dadurch genützt, konkrete Projekte und Services umgesetzt werden. Dies soll in Folge auch positive Auswirkungen auf die gesamte Tiroler...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Eine enge Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Wissenschaft sichert nicht nur die künftige
Entwicklung am Standort Tirol.

Aus- und Weiterbildung
Verknüpfung von Maschinen mit smarten Technologien

In den meisten Bereichen der Fertigung gilt heute, flexibel und effizient zu produzieren – Robotik ist dabei das Wort der Stunde. Der Einsatz von Robotern in der Industrie ermöglicht neben gleichbleibender Qualität und sicheren Arbeitsabläufen sinkende Kosten. Die Verknüpfung von Maschinen mit smarten Technologien spielt auch für Tirols Industrieunternehmen eine große Rolle. Gegründet von der Industriellenvereinigung Tirol und der Unternehmerischen Hochschule® (MCI) bietet das Zentrum für...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann

Videos: Tag der offenen Tür

Gipfeltreffen von Ideen und Kapital, 
Vermitteln, suchen oder investieren beim Business Angel Summit Kitzbühel internationales Kapital für Österreichs Top-Start-ups - vlnr.: Marcus Hofer (Standortagentur Tirol), Bernhard Sagmeister (Austria Wirtschaftsservice), LRin Patrizia Zoller-Frischauf (Tiroler Landesregierung), Hugo Pristauz (Bluenetics), Rainer Reiter (Bluenetics), Florian Wimmer (Blockpit), Sabine Konrad (Brandl & Talos Rechtsanwälte), Markus Ertler (AngelMe Ventures).

5. Business Angel Summit
Tiroler Start-Ups suchen internationale Investoren

TIROL. Beim 5. Business Angel Summit Kitzbühel trafen 12 Top-Start-ups auf Kaptalgeber. Durch soll die Start-Up-Szene vorangetrieben werden. 100 internationale Investoren stehen bereitÜber 100 internationale Investoren stehen bereit für die Finanzierung und Weiterentwicklung von Start-Ups. Die Beteiligungen belaufen sich von 150.000 bis 2.5 Millionen Euro. Dabei punkten die Start-Ups durch ihre zukunftsweisenden Technologien aus den Bereichen Augmented Reality, Vorhersagemodelle, Compliance-...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Das Treffen des Regionalforum Oberkärnten in Greifenburg bei Weissenseer Holz System Bau GmbH
4

Regionalforum Oberkärnten
Wirtschaft trifft Schule in Greifenburg

GREIFENBURG. Auf Einladung des „Regionalforum Oberkärnten der IV“ trafen sich Führungskräfte aus der Region beim Unternehmen „Weissenseer Holz System Bau GmbH“ in Greifenburg. Auf der Agenda ganz oben stand das Projekt „Wirtschaft trifft Schule“. Das Ziel: Wirtschaft zum Angreifen und Mitmachen, um Schülern so interessante Zukunftsberufe vor Augen zu führen. Region stärken Seit sechs Jahren zeigen Leitbetriebe in Oberkärnten auf, wie man Standortentwicklung strategisch angeht. Das...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
Klare Worte findet der Rosentaler Bgm. Engelbert Köppel bezüglich Standort-Agentur.

Rosental
Ein Großprojekt und ein Veto

In Rosental sollen ab dem kommenden Jahr die Bildungseinrichtungen gebündelt werden? Engelbert Köppel: Als Leitprojekt der Gemeinde verfolgen wir das Projekt Um-, Zu- und Neubau des Kindergartens, der Volksschule und des Festsaals. Es ist ein familienpolitisch wichtiges Vorhaben, das mir persönlich sehr am Herzen liegt. Wir wollen die Volksschule neu gestalten und den Kindergarten hier neben dem Festsaal neu errichten. Der Festsaal selbst wird so umgebaut, dass er sowohl als Bewegungsraum bzw....

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Harald Almer
v. l.: Franz Heffeter (SKAL Austria), Josef Margreiter (Tirol Holding) und Klaus Cincelli (SKAL Tirol).

SKAL-Tourism Quality Award
Josef Margreiter erhält Tourismuspreis

TIROL. Im Rahmen des Jahreskongresses der internationalen SKAL-Bewegung wurde Josef Margreiter mit dem SKAL-Tourism Quality Award ausgezeichnet. SKAL-Tourism Quality Award für Josef Margreiter Josef Margreiter war seit 1995 Geschäftsführer der Tirol Werbung und ist seit 2019 Leiter der Tirol-Holding. Im Rahmen des Jahreskongresses erhielt Josef Margreiter den internationalen Tourismuspreis SKAL-Tourism Quality Award. Er erhielt diese Auszeichnung für sein jahrelanges touristisches Engagement....

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Im Energiecenter Lipizzanerheimat tagten Politiker, Grundstücksbesitzer und Unternehmer.
3

Neue Standortagentur kommt

Die Kernraumgemeinden errichten die Standortagentur Technologieregion Lipizzanerheimat. Im Rahmen des mit Mitteln des IWB/EFRE-Programms sowie des Regionalressorts von Michael Scshickhofer geförderten Projekts "Stadtregionales Flächenmanagement" wird von den Gemeinden der Kernraumallianz eine Standortagentur errichtet, um die Gewerbe- und Industrieflächen der Region gemeinsam unter der Dachmarke "Technologieregion Lipizzanerheimat" aktiv zu vermarkten. DAmit sollen für bestehende Betriebe...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Harald Almer
Bündeln ihre Services, damit Tiroler Unternehmen Digitalisierung schneller umsetzen können (v.l.): Jürgen Bodenseer (WK Tirol), Karlheinz Töchterle (Lebensraum 4.0), LH Günther Platter und LR Patrizia Zoller-Frischauf (beide Tiroler Landesregierung), Marcus Hofer (Standortagentur Tirol), Eugen Stark (IV Tirol) und Christoph Holz (Fachgruppe UBIT, WK Tirol)
3

Tiroler Innovationstag 2017 zeigte mehr als nur Trends auf

Digitalisierung in Tirol: Services für Unternehmen werden künftig zentral angeboten und koordiniert – Standortagentur Tirol bildet Schnittstelle zwischen den Akteuren und der Tiroler Wirtschaft. TIROL (tk). Digitalisierung ist in aller Munde. "Und sie findet statt. Mit oder ohne uns", brachte es LH Günther Platter in seiner Begrüßung beim Tiroler Innovationstag 2017, zu dem die Standortagentur vergangene Woche geladen hatte, auf den Punkt. Platter, selbst "kein Experte", wie er meinte, betonte...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Tamara Kainz
Patrizia Zoller-Frischauf, Wirtschaftslandesrätin und Kuratoriumsvorsitzende der Standortagentur Tirol, mit Dr. Marcus Hofer.

Marcus Hofer als Geschäftsführer-Empfehlung für Standortagentur

Das Kuratorium der Standortagentur Tirol hat sich entschieden und empfiehlt, Herrn Dr. Marcus Hofer als neuen Geschäftsführer einzusetzen. Als Vorsitzende des Kuratoriums drückt auch LRin Patrizia Zoller-Frischauf ihre Empfehlung aus. TIROL. Dr. Marcus Hofer hat bisher als stellvertretender Geschäftsführer für die Standortagentur Tirol agiert, nun empfiehlt ihn das Kuratorium der Standortagentur auch als neuen Geschäftsführer zu bestellen.  LRin Patrizia Zoller-Frischauf unterstützt als...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Marcus Hofer ist stellvertretender Geschäftsführer der Standortagentur.  Seit mehreren Jahren leitet er in der Standortagentur Tirol die Bereiche Förderprogramme, Standortentwicklung und Betriebsansiedlung.

Marcus Hofer - interimistischer Geschäftsführer der Standortagentur

Der stellvertretende Geschäftsführer der Standortagentur Tirol übernimmt die Leitung bis Oktober 2017. Die Stelle der Geschäftsführung ist ausgeschrieben. TIROL. Mit 15. Juli schied Harald Gohm als Geschäftsführer der Standortagentur Tirol aus. Marcus Hofer wird dieses Amt nun bis Oktober übernehmen. Die neue Geschäftsführung für die Standortagentur wurde EU-weit ausgeschrieben. Interimistische Geschäftsführung Marcus Hofer wird die Leitung der Standortagentur Tirol bis Oktober übernehmen....

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Tirols Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf konnte gemeinsam mit Südtirols LH Arno Kompatscher heute in Bozen einiges für die Euregio bewegen.
2

Eine Million Euro für Unternehmens­gründungen in Euregio

In der Euregio werden künftig die drei Standortagenturen aus Tirol, Südtirol und dem Trentino enger zusammenarbeiten - dies soll den Wirtschaftsstandort der Regionen beleben. TIROL. Die Euregio Tirol, Südtirol und Trentino investieren gemeinsam rund eine Million Euro in die Gründung neuer Unternehmen. Dies wurde bei einem Treffen der Wirtschaftslandesräte aus Tirol, Patrizia Zoller-Frischauf, aus Südtirol, Arno Kompatscher, und dem Trentino, Alessandro Olivi, im Landhaus 1 in Bozen beschlossen....

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Die Aufsichtsräte und der Geschäftsführer der Lebensraum Tirol 4.0 GmbH fanden sich heute auf der Villa Blanka in Innsbruck zur konstituierenden Sitzung ein.
2

Lebensraum Tirol 4.0 - erste Projekte entstehen

Lebensraum Tirol 4.0 GmbH hat bereits erste konkrete Projektideen - wie Ticketkauf per Smartphone, Technologie-Kompetenzzentrum und technische Schneeerzeugung. TIROL. Am 07. Feber wurde der Aufsichtsrat der Lebensraum Tirol 4.0 GmbH konstituiert. Er besteht aus Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Für drei konkrete Projektideen sollen Machbarkeitsstudien durchgeführt werden. Lebensraum Tirol 4.0 GmbH Die Lebensraum Tirol 4.0 GmbH ist die Gesellschaft für integrierte...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Agnes Steger (StandortAgentur) und Gernot Marx (Salzburg Convention Bureau) werben künftig gemeinsam für Salzburg als Destination für Events und Betriebsansiedelungen.
Foto: Franz Neumayr/SB
26.08.2016

Salzburger Marketing-Institutionen wollen kooperieren

SALZBURG (lg). Das Salzburg Convention Bureau (SCB) und die Salzburger StandortAgentur wollen künftig enger zusammenarbeiten. Die beiden Geschäftsführer Gernot Marx und Agnes Steger haben eine entsprechende Kooperation beschlossen. Das SCB vermarktet Stadt und Land als Meeting-, Event- und Kongressdestination, die Salzburger StandortAgentur unterstützt in- und ausländische Unternehmen bei ihren Investitions- und Ansiedelungsprojekten. Standort für Events und Betriebsansiedelungen “Salzburg hat...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Arno Gasteiger, Ingrid König und Landeshauptmann Wilfried Haslauer

Beirat der StandortAgentur neu bestellt

Landeshauptmann Haslauer lud alte und neue Beiräte zu einem Besuch im Chiemseehof ein. Landeshauptmann Wilfried Haslauer lud kürzlich anlässlich der Neubestellung des Beirats der StandortAgentur Salzburg GmbH die ausgeschiedenen und neu bestellten Beiräte zu einem Besuch in den Chiemseehof ein. Bei dieser Gelegenheit konnte er Landeshauptmann-Stellvertreter a.D. Arno Gasteiger für sein über ein Jahrzehnt andauerndes Wirken als Vorsitzender des Beirats mit einem persönlich gewidmeten Geschenk...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Christian Kaserer
Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf und vl. Harald Gohm (Standortagentur Tirol) freuen sich über 23 aus dem Ausland bzw. Österreich angesiedelte Unternehmen im Berichtsjahr 2015.
1

Neue Betriebsansiedler investieren 23 Millionen Euro

TIROL (kr). Das Interesse für Betriebsansiedlungen in Tirol war im Jahr 2015 anhaltend hoch. "Insgesamt haben sich 23 Investoren für eine Betriebsansiedlung am Standort Tirol entschieden. Damit verbunden sind in der ersten Phase der Ansiedlung mindestens 204 Arbeitsplätze und deutlich gesteigerte Erstinvestitionen in Höhe von insgesamt rund 23 Millionen Euro. Gegenüber 2014 wachsen die Einstiegs-Investments damit um fast zwei Drittel", sagt Tirols Wirtschaftslandesrätin Patrizia...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Katharina Ranalter (kr)
8

Wirtschaftsförderung für heimische Unternehmen

Den Wirtschaftsstandort Tirol nachhaltig ausbauen und heimische Betriebe bei der Innovationsarbeit unterstützen – das sind die Ziele der Standortagentur Tirol, um die Wettbewerbsfähigkeit der Tiroler Wirtschaft zu stärken. INNENSTADT (kr). "Wir müssen schauen, woher der Wirtschafts-Wind weht und daraus in Tirol das beste heraus holen!", stellt Harald Gohm, Geschäftsführer der Standortagentur Tirol am Mittwoch klar. Gemeinsam mit Unternehmen, Forschungs- und Bildungseinrichtungen werden...

  • Tirol
  • Katharina Ranalter (kr)
vlnr.: Robert Ranzi (Standortagentur), Josef Gunsch (Physiotherm) und Landesrätin Patrizia Zoller-Frischauf.

Auszeichnung für innovative Infrarotdusche

Physiotherm erhält Wellness Cluster Award Gerade erst erfolgte die Markteinführung, nun wurde sie ausgezeichnet: für die Entwicklung der nachrüstbaren Infrarotdusche Intense Smart erhält das Unternehmen Physiotherm den Tiroler Cluster Award 2015. "Wir sind stolz, dass wir für die Entwicklung der eben erst auf den Markt gebrachten, nachrüstbaren Infrarotdusche Intense Smart mit dem Tiroler Cluster Award 2015 ausgezeichnet wurden. Das bestätigt unsere innovative Arbeit und zeigt das Niveau...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Stefan Fügenschuh
Eine Gründung bringt laut Studie der Uni Klagenfurt 2,3 Arbeitsplätze. Foto: contrastwerkstatt/Fotolia

ÖVP wünscht sich Standort-Agentur für Linz

LINZ (jog). Im Vorjahr wurden in Linz 863 neue Unternehmen gegründet. Ein Großteil dieser Gründungen entfällt auf die Sparten Gewerbe & Handwerk, Handel sowie Information & Consulting. Mit einer Gründungsintensität von 3,8 (pro 1000 Einwohner) liegt man im Landeshauptstädtevergleich aber im hinteren Drittel. "Die größten Schwierigkeiten für Gründer sind unter anderem auch rechtliche und administrative Angelegenheiten", sagt Vizebürgermeister Bernhard Baier (VP). Geht es nach der Volkspartei,...

  • Linz
  • Johannes Grüner
3

Standortdatenbank – Die tirolweit einheitliche Datenbank soll Unternehmen die Standortwahl erleichtern.

(ella). Damit sich Tirol als ein starker Wirtschaftsstandort präsentieren kann, braucht es den Schulterschluss der Gemeinden: Ein neues Online-Portal für Gewerbeflächen soll das unterstützen. Patrizia Zoller-Frischauf, die zuständige Wirtschaftslandesrätin, appelliert an die Gemeinden, ihr Flächenmanagement über die neue Online-Datenbank abzuwickeln. "Unternehmen möchten nicht nur wissen, wo freie Flächen verfügbar sind. Mindestens so wichtig ist es für sie zu wissen, wie die Umgebung...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Elisabeth Laiminger (ella)
v.l.: Die Gastgeber Markus Tschoner (Olympiaregion Seefeld) und Harald Gohm (Standortagentur Tirol) mit Julian Weber (Leiter Innovationsprojekte Elektromobilität, BMW Group) und dem brandneuen BMW i3, der bei TMI exklusiv vor der offiziellen Markteinführung in Österreich vorgestellt wurde.
3

Tourism meets Industry in Seefeld: Ökologische Kompetenz wird Wettbewerbsvorteil

SEEFELD. Im Jahr 2012 fand erstmals der vielbeachtete Prolog von TMI – Tourism meets Industry in der Olympiaregion Seefeld statt. Die zweite Auflage des branchenübergreifenden, internationalen Forums ging gestern mit rund 80 hochkarätigen Experten aus unterschiedlichen Wirtschafts- und Industriebereichen in Szene. Die Fachleute aus Österreich, Bayern, Südtirol und der Schweiz beleuchteten dabei u.a. neue Ansätze im Bereich der Mobilität sowie Energiemanagement und Energieeffizienz bei...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher

Startschuss für 10 Innovationsprojekte

BEZIRK (red). Die Tiroler Landesregierung hat 271.000 Euro an Fördermitteln in der Förderlinie „InnovationsassistentIn“ bewilligt. Das Geld geht an zehn Tiroler Unternehmen, die Innovationsprojekte mit Hilfe von neuem, gut ausgebildetem Personal besonders effektiv umsetzen wollen. Neuartige Produkte und Dienstleistungen werden dabei in den Bereichen Erneuerbare Energie, IT, Maschinenbau/Mechatronik, Kühl- und Lebensmitteltechnik sowie im Tourismus entstehen. Zum Beispiel soll eine neue...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Florian Haun
Startschuss für 10 neue Innovationsprojekte, 
"Die Tiroler Unternehmen arbeiten mit Hilfe unsere Förderlinie InnovationsassistentIn laufend an der Verbesserung ihrer Wettbewerbsfähigkeit", freut sich Landesrätin Patrizia Zoller Frischauf. Im Bild mit den InnovationsassistentIn-Kennern Ing. Norbert Mühlburger (links) und Markus Ebster (außen rechts) von der Westcam-Geschäftsführung sowie Mag. Rainer Seyrling, Vorstand der Abteilung Wirtschaft und Arbeit im Amt der Tiroler Landesregierung.

Startschuss für 10 neue Innovationsprojekte

Entscheid: Land Tirol bewilligt InnovationsassistentInnen für 10 Tiroler Unternehmen und deren spannende Vorhaben. Förderlinie steigert Wettbewerbsfähigkeit der heimischen Wirtschaft bis dato insgesamt 73mal. Die Tiroler Landesregierung hat 271.000 Euro an Fördermitteln in der Förderlinie „InnovationsassistentIn“ bewilligt. Das Geld geht an zehn Tiroler Unternehmen, die Innovationsprojekte mit Hilfe von neuem, gut ausgebildetem Personal besonders effektiv umsetzen wollen. Neuartige Produkte und...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Elisabeth Laiminger (ella)
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.