Story of the day

Beiträge zum Thema Story of the day

Katrin Lehner vor ihrer Praxis in Loosdorf
2

Sexualpädagogin gibt Liebestipps
"Bett-Flaute" während der Pandemie im Most und Waldviertel

Sexualpädagogin Katrin Lehner über das Liebesspiel in Corona-Zeiten und Tipps für Ihr Sexualleben. BEZIRK. Eine Affäre in der Arbeit, ein reizvolles Thema für so manchen Menschen. Diese "Fantasie" hat sich für viele nun während der Pandemie verwirklicht und ist sogar moralisch vertretbar. Denn die Affäre wurde durch Homeoffice und Co. nun der eigene Partner. "Am Anfang der Pandemie wurde bei einigen der Partner zur ,Quasi-Affäre‘ und es ging rund in den Betten", erklärt die Loosdorfer...

  • Melk
  • Daniel Butter
Faschingsumzug 1978

Prinz Karneval - Über 100 Jahre Fasching in Wolkersdorf

Die Weinviertler Stadt hat eine lange Tradition im Feiern WEINVIERTEL. „Mit einer Faschingsliedertafel im Gasthaus Ludl ist auch in unserer stillen Stadt Prinz Karneval eingezogen!“ So lautet ein Zeitungsartikel im Neuigkeits-Welt-Blatt im Jahre 1906. An die gut besuchten musikalischen Vorträge des Wolkersdorfer Männergesangsvereins schloss sich damals ein Tanzkränzchen an, „das einen sehr animierten Verlauf nahm und bis in die Morgenstunden währte,“ wie der Reporter zu berichten weiß. Seit...

  • Mistelbach
  • Marina Kraft
Die Saliera, das weltberühmte goldene Salzfass von Benvenuto Cellini, war nach einem Diebstahl drei Jahre lang verschollen.

21. Jänner 2006
Saliera-Dieb führte Polizei zu Versteck in Brand

Heute vor genau 15 Jahren wurde die gestohlene "Saliera" in einem Waldstück in Brand wiedergefunden. BEZIRK ZWETTL. Er gilt als einer spektakulärsten Kunstdiebstähle in Österreich: Im Jahr 2003 wurde die Saliera, ein goldenes Salzfass des italienischen Bildhauers Benvenuto Cellini mit einem geschätzten Wert von 50 Millionen Euro, aus dem Kunsthistorischen Museum (KHM) Wien gestohlen. Drei Jahre lang war sie verschwunden, bis sie in einem Wald nahe Zwettl, vergraben in einer Kiste,...

  • Zwettl
  • Katrin Pilz
Der Erholungseffekt des Waldes wurde von vielen entdeckt - egal ob zu Fuß oder mit dem Rad.
2

Kopf hoch
Zehn Dinge, die wir aus Corona gelernt haben

Wenn Corona nicht, ja dann … Machen wir es doch mal umgekehrt und schauen uns die positiven Aspekte des ganzen Schlamassels an. GABLITZ (ae). „Die infolge von Corona ansteigenden psychischen und sozialen Probleme sind wirklich gravierend. Ihnen müssen wir uns stellen“, empfängt uns die Gablitzer Psychotherapeutin Leonore Langner gleich mit einer Klarstellung, „Damit habe ich tagtäglich zu tun, sie bestimmen meinen Alltag. Wen es hart trifft, dem ist mit professioneller Unterstützung am meisten...

  • Purkersdorf
  • Anita Ericson
Mit den meinbezirk-Push-Mitteilungen direkt am Handy informiert werden!

Push-Nachrichten
Du willst keine Top Story mehr verpassen? Unsere Push-Nachrichten helfen dir dabei!

NÖ. Für viele Smartphone-Benutzer ist es ein leidiges Thema - jede App, die man installiert, fragt, ob sie Push-Benachrichtigungen zustellen darf. Meist sind die Nachrichten, die dann aufpoppen unnötig. Nicht so bei meinbezirk.at, denn wir schicken dir nur die Nachrichten, die du auch wirklich willst. Nur aus deinem Bezirk, dem deiner Freunde oder die Top-News aus ganz Niederösterreich. Richte dir die PUSH-Nachrichten ganz nach Belieben selbst ein. Hier bekommst du nur Nachrichten, wenn sich...

Dr. Rocke ART überzeugt mit seiner Kunst im Internet bereits Tausende Abonnenten.
6

Youlius Award
Niederösterreicher wird mit Kunst ein Internet-Star

Das Internet bietet unendliche Möglichkeiten. Auf fast jede Frage findet man Antworten. Aber mehr als das, kann das Internet auch zum Job werden. Egal ob Influencer, Blogger oder YouTuber - die Optionen sind vielfältig. Martin Miksch hat es als YouTuber geschafft und erzählt von seinen Anfängen. NÖ. Dr Rocke Art. Aka Martin Miksch ist hauptberuflich Tätowierer und ein talentierter Künstler. Vor zwei Jahren hat er begonnen, sich beim Zeichnen zu filmen. Diese Videos hat er auf der Videoplattform...

  • St. Pölten
  • Mariella Datzreiter
Johanna Wechselberger röstet ihre Kaffeebohnen auf dem Haid-Gelände in Stockerau.
2

Im Homeoffice laufen Kaffeemaschinen auf Hochtouren
Johanna Wechselberger röstet in Stockerau

Weil wegen der Corona-Pandemie viele Berufstätige im Homeoffice arbeiten, sind auch die Kaffeepausen vom gemeinsamen Büro in die eigenen vier Wände übersiedelt. „Die Menschen leisten sich jetzt mehr denn je bessere Kaffeemaschinen“, berichtet die Rösterin und Kaffee-Expertin Johanna Wechselberger aus Stockerau. BEZIRK KORNEUBURG | STOCKERAU. Immer mehr Genießer würden bei dem beliebten Heißgetränk auf Sorten, Mischungen und Zubereitungsarten sowie auf die Wahl der bestgeeigneten Maschine...

  • Korneuburg
  • Sandra Schütz
Formanek: „Auch wenn der Eindruck erweckt werden soll, wird der Bürgermeister nicht direkt gewählt.“

NEOS St. Pölten
Wahlvorgang ist demokratiepolitische Sauerei

Formanek: „Auch wenn der Eindruck erweckt werden soll, wird der Bürgermeister nicht direkt gewählt.“ ST. PÖLTEN (pa). NEOS-Spitzenkandidat Niko Formanek ortet demokratiepolitische Missstände bei der Durchführung der Gemeinderatswahl in St. Pölten. So würde etwa der Stimmzettel dazu auffordern, statt einer Vorzugsstimme gleich mehrere zu vergeben. Auf eine Liste mit den Namen der Kandidatinnen und Kandidaten würden die Briefwählerinnen und -wähler zudem vergeblich warten. „Die Stadtregierung in...

  • St. Pölten
  • Katharina Gollner
Winterwandern im Bezirk.

Bezirk Krems
Corona: Bewegen in der Natur entspannt

Die bezaubernde Landschaft ist auch in der kalten Jahreszeit die perfekte Bühne für Entschleunigung und erfrischendes Abenteuer in der Natur. BEZIRK KREMS. Bei einer Wanderung durch märchenhafte Wälder und über weite Wiesen kann jeder gut entspannen. Ticket für Skilifte vorab bestellen „Bewegung im Freien ist auch und vor allem in Zeiten der Pandemie wichtig für das geistige und körperliche Wohlbefinden. Daher ist ein Ausflug im weiten Land und oftmals im Kreis der Familie oder mit einer engen...

  • Krems
  • Doris Necker
Die Demonstranten am Hauptplatz in Amstetten.
5 6

"Spaziergang"
1.000 Demonstranten bei Corona-Demo in Amstetten

Corona-Demo in Amstetten: 1.000 Demonstranten zogen durch die Innenstadt. Die Polizei war mit einem Großaufgebot präsent. ###Update 7. Jänner ### Nach Rückfrage der Bezirksblätter bei der Landespolizeidirektion NÖ wurde die offizielle Zahl der Teilnehmer von 600 auf 1.000 erhöht. STADT AMSTETTEN. Zu einem "Spaziergang" durch Amstetten lud Organisator Christoph Haider. Denn: "Spazieren ist gesund." Heute wolle er ein Zeichen setzen, sagt der Amstettner. Er wolle zeigen, dass es mehr Leute gibt,...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
4

Aufruf
Familienzirkus Emilio strandet in Prinzendorf

PRINZENDORF. Das Knistern, die Aufregung, das Lachen und Leuchten in den Augen des Publikums. Das alles gilt als das Brot der Zirkuskünstler. Doch ohne Vorführungen reicht es nicht den Gürtel nur enger zu schnallen.   Im mittlerweile elften Monat der coronabedingten Zurückhaltung steht der Familienzirkus Emilio vor einer persönlichen Katastrophe. Emil Wertheim ist mit seinem Zirkus Emilio in Prinzendorf gestrandet. Seine Frau erwartet in den nächsten Tagen das fünfte Kind. "Unsere Reserven sind...

  • Mistelbach
  • Karina Seidl-Deubner
Die dreijährige Elly wartet noch auf ein neues Zuhause.
2

Stolze Bilanz
Tierheim Dechanthof versorgte 2020 knapp 900 Tiere

MISTELBACH. Unglaubliche 894 Haustiere kamen 2020 in den Genuss der Vorsorge auf dem Dechanthof. Die Tiere mussten gepflegt, mit Futter versorgt, wenn nötig kastriert und geimpft und tierärztlich versorgt wurden. Von den insgesamt 507 Fundtieren kamen etliche nach einem Unfall schwer verletzt oder aufgrund einer Krankheit am Ende ihrer Kräfte, ins Haus. "Hier haben wir leider den Kampf ums Überleben bei 20 Tieren verloren" berichtet Otto Vogl-Proschinger, Präsident des Tierheims Dechanthof. ...

  • Mistelbach
  • Karina Seidl-Deubner
7

Per Mausklick durchs Stadtmuseum
"Nachts im Museum"

Einmal virtuell durchs Museum streifen - eine Option? Surfen Sie mit uns durch das Stadtmuseum St. Pölten. ST.PÖLTEN (kk). Mit Weihnachtskeksen und Wollsocken auf der Couch und trotzdem Kultur genießen? Ja, das geht. In Zeiten von Corona meiden viele größere Menschenansammlungen und verzichten damit auch oft auf Kultur. Das muss nicht sein. Immer öfter bieten Museen die Möglichkeit, virtuelle Rundgänge durch die Ausstellungen zu machen. Die BEZIRKSBLÄTTER haben das Stadtmuseum St. Pölten im...

  • Wienerwald/Neulengbach
  • Karin Kerzner
Niederösterreichische Filmemacherin kann dank Stipendium ihren Traum einer Webserie verwirklichen.
2

"AMSTERDAM-Spiel dich nicht"
NÖ Regisseurin erobert mit Webserie Youtube

Stella, eine junge Schauspielstudentin, hat ein Spiel erfunden. Das Liebe Gott Spiel. Jeder ist für 24 Stunden der Liebe Gott und darf alles bestimmen! Spaß, Macht, Liebe und Abenteuer stehen bei diesem Spiel im Vordergrund – so würde Regisseurin Julia Wozek ihre Web-Serie "AMSTERDAM – Spiel dich nicht" beschreiben.  NIEDERÖSTERREICH „AMSTERDAM - Spiel dich nicht“ ist eine Webserie, deren erste Folge im Oktober 2020 erschienen ist. Regisseurin ist die junge Niederösterreicherin Julia Wozek. Die...

  • St. Pölten
  • Mariella Datzreiter
Eva Hobbs veröffentlicht ihr neues Buch „Endstation Pier 99". Dieses ist bei Amazon als E-Book und Taschenbuch erhältlich.
2

Waldviertler Autorin
Eva Hobbs präsentiert ihren FBI-Krimi „Endstation Pier 99“

Ehemalige Redakteurin der Bezirksblätter ging unter die Autoren. BEZIRK. 17 Jahre lang kannten die Bezirksblätter-Leser ihr Gesicht aus der Zeitung. Damals noch unter dem Namen Jungmann, zeichnete sie für die wöchentliche Ausgabe der Bezirksblätter verantwortlich - jetzt hat sie das Fach gewechselt, auch wenn sie beim Schreiben bleibt. "Mir stand der Sinn nach etwas Neuem. Dabei lag der Focus zunächst nicht mehr beim Schreiben, sondern bei der Natur und einer Arbeit in frischer Luft“, erzählt...

  • Waidhofen/Thaya
  • Peter Zellinger
Melanie Scholze-Simmel (Mitte) mit Katja Diewald und  Julia Aigelsreiter.

Vinotaria
Wieselburger machten coronafreie WEI(h)Nachtsfeiern möglich

Wenn Weihnachtsfeiern für eines bekannt sind, dann für die gute und beschwipste Stimmung unter Kollegen. Eine Feier im klassischen Sinne wird es heuer zwar nicht geben, das ist allerdings noch lange kein Grund gänzlich darauf zu verzichten. Zwei Absolventinnen des Campus Wieselburg der Fachhochschule Wiener Neustadt haben sich mit ihrem Start-up "Vinotaria" dafür etwas besonders einfallen lassen.  WIESELBURG. Eine digitale Weihnachtsfeier mit Weinbegleitung per Lieferdienst - Das ist die Idee...

  • Scheibbs
  • Sara Handl
 Bürgermeister Werner Krammer mit Michael Hochpöchler und Alexander Kettner vom LEO Club Mostviertel mit dem Wunschbaum.

„Make a wish come TREE“
Ein "Weihnachtswunschbaum" für Waidhofens Kinder

WAIDHOFEN/YBBS.  Viele Familien stehen gerade in diesem Jahr vor der Herausforderung, die Weihnachtswünsche ihrer Kinder zu erfüllen und ihnen ein schönes Fest zu bereiten. Mit dem Projekt „Make a wish come TREE“ greift der LEO Club Mostviertel in der Adventzeit dem Christkind unter die Arme. Der Weihnachtsbaum vor dem Rathaus Sie möchten, gemeinsam mit der Bevölkerung, Weihnachtswünsche von Waidhofner Kindern und Jugendlichen erfüllen, deren Familien gerade eine schwierige Zeit durchmachen....

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Eva Dietl-Schuller
Besser als gekauft: Sophia bastelte ihre eigene Burg.
3

Vier Tipps gegen die Langeweile
So beschäftigen Sie Ihre Kinder zuhause

Museum: Zu. Freunde treffen: Eher nein. Mit folgenden Tipps kehrt dennoch keine Langeweile ein. TRAISENTAL (bw). "Messer, Schere, Gabel, Licht, ist für kleine Kinder nichts", heißt ein bekanntes Sprichwort. Stifte, Klopapier sowie Sesseln, sind jedoch praktische Helferlein, wenn man eine Beschäftigung in Zeiten von Corona für die Kinder braucht. Denn wenn soziale Kontakte eingeschränkt werden sollen und Museum und Co geschlossen haben, müssen andere Geschütze aufgefahren werden. Die...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Bianca Werilly
15

Bezirk Neunkirchen
Hobby-Bastler nutzte Lockdown fürs Trommelbauen

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Langeweile im Lockdown 2.0? Nicht bei Rudolf Faustmann. Er wirkt regelmäßig ehrenamtlich beim Römerfest des Städtischen Museums Neunkirchen mit. Im Lockdown baute er mehrere Schamanentrommeln. Heuer ist das Römerfest coronabedingt leider ausgefallen. Dennoch können Sie hier einige Stücke sehen, die das Römerfest bereichert hätten. "Dazu gehören nebst meiner Repliken antiker Bogen und Pfeile nunmehr auch einige Schamanentrommel der Reiternomaden aus der damaligen Zeit, die...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
"Gesunde Schule": Denise Korntheuer und Nina Enengel halten sich fit.

Kampfsport, Skikurs und Co.
Bildungszentrum Gaming sorgt für gesunde Schüler

Die Schule für Betriebs-und Haushaltsmanagement in Gaming legt ein besonderes Augenmerk auf die Gesundheitsförderung. Deshalb werden in jedem neuen Schuljahr dazu neue Projekte organisiert. Bis zum Lockdown konnten Gamings Schüler beispielsweise den Kampfsport Judo kennenlernen und sich viele Techniken aneignen.  GAMING. Das gesamte Team des Bildungszentrums Gaming ist stets bemüht den Jugendlichen optimale Voraussetzungen zu bieten. Sei es durch ausgewogene, saisonale und regionale Kost,...

  • Scheibbs
  • Sara Handl
Der deutsche Lehrer ist ebenfalls ein leidenschaftlicher Vertreter der Anti-Mobbing Organisation.
2

"mobbingfree"
Sag nein zu Mobbing: Influencer setzen ein Zeichen

Mobbing gehört für viele zu ihrem Alltag. Am häufigsten sind Kinder in der Schule davon betroffen, wodurch es dann zu einem Problem für die ganze Familie wird. Um Menschen in diesem Bereich achtsamer zu machen, wurde die Plattform "mobbingfree" (dt.: "frei von Mobbing") gegründet.  NIEDERÖSTERREICH (red.) Mobbing ist schon lange kein Kavaliersdelikt mehr. Und trotzdem müssen  leider noch viel zu viele Kinder und Familien Mobbing erfahren.  Genau darum gründete Maria Lehner diese Plattform....

  • St. Pölten
  • Mariella Datzreiter
Das Verwöhn-Hotel liegt mitten im idyllischen Gasteinertal.
8

Gewinnspiel
Abonniere unseren Newsletter & gewinne einen Aufenthalt im 4-Sterne Hotel Bismarck in Salzburg

Newsletter abonnieren und gewinnen!Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Empfiehl den meinbezirk.at-Newsletter auch an Freunde und Bekannte! Denn unter allen zum Stichtag 07.12.2020, 23:59 Uhr, aufrechten meinbezirk.at-Newsletter-Abonnenten,...

  • St. Pölten
  • Mariella Datzreiter
Die Freiheit feiern - so sieht das Cover der neuen Single aus

Austropop
Frei wie ein Vogel

Seit über einem Jahr sind der Wolfsgrabner Roman Embacher und der Wiener Andreas Budin das Duo „Kreis U. Quer“, das für modernen Austropop steht. Mitte November haben sie die Dritte Single samt Video herausgebracht: „Frei wie ein Vogel“. WOLFSGRABEN (ae). „“Frei wie ein Vogel” gibt uns ein Gefühl von Freiheit, in einer Zeit, in der wir oft das Gefühl haben, immer mehr unsere Freiheiten zu verlieren“, sagt Roman Embacher über den neuen Song, „Er wird uns auch immer daran erinnern, das es nicht...

  • Purkersdorf
  • Anita Ericson
Das neue Format musik.stp liefert spannende Interviews und sehenswerte Live-Sessions, unter anderem mit Sinikka Monte, Salami Recorder und Gerald Huber-Weiderbauer.

musik.stp
St. Pöltens Musikszene im Porträt

Spannende Interviews und sehenswerte Live-Sessions: Als neue Dachmarke für die kreative St. Pöltner Musikszene präsentiert musik.stp ab sofort eine umfangreiche Video-Reihe rund um regionale KünstlerInnen. Zusätzlich wird alle zwei Jahre ein Vinyl-Sampler veröffentlicht. ST. PÖLTEN (pa). Genreübergreifend wird die gesamte Szene abgebildet, während die jeweiligen Bands, MusikerInnen und auch Locations in den Fokus gestellt werden. Verbreitet wird alles unter dem Benutzernamen musikstp über die...

  • St. Pölten
  • Katharina Gollner
Alexander Höftberger und Moritz Aschauer sind stolz auf ihre "hochBROTzentigen" Spirituosen.
2

Eingespieltes Team
Wieselburgs Kreation: Altes Brot wird neuer Gin

Treffen sich ein Student, ein Destillerie-Besitzer und der Chef einer Bäckerei am Campus Wieselburg. Was so anfängt wie ein schlechter Witz, entpuppt sich als der Beginn einer kreativen Idee. Zusammen tüfteln die drei an selbst hergestelltem Gin, Vodka und Ouzo. Allesamt aus altem Brot hergestellt.  WIESELBURG. "Es war Moritz Aschauer, der unbedingt etwas mit altem Brot machen wollte. Irgendwann sind wir dann auf die Idee gekommen, Gin daraus zu produzieren", erzählt Alexander Höftberger. Beide...

  • Scheibbs
  • Sara Handl

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.