Umwelt

Beiträge zum Thema Umwelt

Die Landschaft an der Mur ist ein besonders wertvoller Lebensraum und wird im Rahmen des Biosphärenparks noch sichtbarer gemacht.
1 6

Biosphärenpark Mur-Drau-Donau
UNESCO erkennt fünf Länder umgreifenden Biosphärenpark an

Biosphärenpark Mur-Drau-Donau wurde nun von UNESCO offiziell anerkannt.  SÜDOSTSTEIERMARK. Der in den Gemeinden Bad Radkersburg, Halbenrain, Mureck und dem Gebiet der ehemaligen Gemeinde Murfeld im Nachbarbezirk Leibnitz entstehende "Biosphärenpark Unteres Murtal" ist ja derzeit in der Region in aller Munde. Schon 2019 hat die UNESCO ja die 13.000 Hektar Flusslandschaft an der Mur offiziell zum "Biosphärenpark Unteres Murtal" erklärt – die offizielle Urkundenübergabe hat dann im Herbst des...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Was für ein "Klangkörper" – der Jugendchor auf der Bühne des Zentrums in Feldbach.

Feldbach
Lieder für die Zukunft von jungen Talenten

Jugendchor Österreich war in Feldbach zu Gast.  FELDBACH. Eine besondere Show hat der Jugendchor Österreich beim Konzert „Songs for Future“ im Zentrum Feldbach dargeboten. Der nationale Auswahlchor setzt sich jährlich neu zusammen und besteht aus je vier Sängerinnen und Sängern aus allen Bundesländern und Südtirol.  Lieder über den KlimawandelIn den „Songs for Future“ beschäftigten sich die künstlerischen Leiter Oliver Stech und Florian Maierl mit den Themen Klimawandel, Nachhaltigkeit und dem...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Johann Schleich
Nachhaltig sind die neuen Schilder in der Altstadt.

Umweltpionierarbeit in Bad Radkersburg
Bambusschilder in neuer Begegnungszone

Schilder in Bad Radkersburgs Begegnungszone sind aus Bambus. BAD RADKERSBURG. Wie die WOCHE ja kürzlich berichtet hat, wurde in der Innenstadt von Bad Radkersburg im Zuge des neuen Verkehrskonzepts eine Begegnungszone eingerichtet. In Sachen Beschilderung leistet man in der Steiermark echte Pionierarbeit. "Die sechs Schilder, die die Begegnungszone kennzeichnen, sind nicht mehr aus Aluminium, sondern aus Bambus", betont Bürgermeister Karl Lautner den nachhaltigen Ansatz. Falls sich die...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Mettersdorf: Gemeinsam mit dem Rad zur Arbeit mit Bürgermeister Johann Schweigler (2.v.l.).

Mettersdorf
In die Pedale treten – anstatt im Auto zur Arbeit!

In der Marktgemeinde Mettersdorf am Saßbach wird nun im Sommer 2021 das Team des Gemeindeamtes klimafreundlich in die Arbeit fahren. Mit voller Motivation werden der Bürgermeister von Mettersdorf, Johann Schweigler, und sein Team aus Umweltschutzgründen mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren, um so ihren Klimabeitrag zu leisten und mit gutem Beispiel voranzugehen.  In den vergangenen Jahren wurden die einzelnen Katastralgemeinden von Mettersdorf mit Rad- und Gehwegen ausgestattet und mit dem...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Felix Maier
Kinder des Kindergartens Kirchbach nahmen mit Begeisterung an den Klima-Aktivtagen teil.
2

Kirchbach
Kindergartenkinder setzen sich für die Umwelt ein

Klimaschutz stand im Kindergarten Kirchbach im Rahmen von wöchentlichen Aktivtagen an erster Stelle. Ein Mal die Woche fand im Kindergarten Kirchbach der sogenannte Klima-Aktivtag statt. Auf spielerische Art und Weise wurden den Kleinen interessante Themen wie Mobilität, Konsum, Abfallvermeidung, Energie, Landwirtschaft, Regionalität, Nachhaltigkeit und der Schutz des Regenwaldes sowie die globale Verantwortung nähergebracht.  Der Kindergarten Kirchbach nahm am Projekt "Ich tu's für unsere...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Felix Maier
Vertreter der Mittelschule Mureck rund um Direktorin Manuela Berghold (3.v.l.) nahmen den Preis des Gewinnspiels entgegen.

Steirischer Frühjahrsputz
38.000 Steirer waren Müll auf der Spur

Frühjahrsputz: Rund 235.000 Kilo Müll war in den Säcken.  STEIERMARK. Nach der Absage im Vorjahr ist heuer von 14. April bis 29. Mai wieder der „Große steirische Frühjahrsputz“ über die Bühne gegangen. Mehr als 38.000 Personen haben dieses Jahr an der Umweltaktion teilgenommen. Es galt wieder, unter dem Motto „Stop Littering“, ein starkes Zeichen gegen das unbedachte Wegwerfen von Müll zu setzen und gemeinsam Wiesen, Wälder, Bachläufe, Grünanlagen und öffentliche Flächen zu reinigen. Die...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Viel flotter soll man in Zukunft auf Schiene bzw. mit der Bahn in der Region unterwegs sein – eine wesentliche Erleichterung für Pendler.
1

"Steiermark-Paket"
Historischer Beschluss für Radkersburger Bahn und Ostbahn

Bahnverkehr: Von "Steiermark-Paket" profitiert die Südoststeiermark enorm.  SÜDOSTSTEIERMARK. Einen Meilenstein für den öffentlichen Verkehr und den Bezirk haben Klimaschutzministerin Leonore Gewessler (Grüne), LH Hermann Schützenhöfer (ÖVP) und Verkehrslandesrat Anton Lang (SPÖ) gesetzt. Das Trio hat die Unterschrift unter das 1,4 Milliarden schwere "Steiermark-Paket" zur Weiterentwicklung der steirischen Bahn und zur Einführung der 1-2-3-Klimatickets, heißt bundesweite Öffi-Nutzung um 1.095...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Die Schüler des ersten Jahrgangs der Fachschule halten stolz ihr Zertifikat in Händen.

Fachschule Halbenrain
"Grünes" Zertifikat für eine gesunde Zukunft

Schüler der Fachschule Halbenrain erhielten "Green Future Certificate".  HALBENRAIN. Der richtige Umgang mit Abfall zählt zu den Voraussetzungen dafür, dass nachfolgende Generationen bzw. Familien noch eine gesunde Umwelt vorfinden. Die Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft auf Schloss Halbenrain ist die erste und bislang einzige Fachschule, die das "Green Future Certifikate" bzw. die Ausbildung zum Abfall- und Umweltberater für Betriebe anbietet. Kürzlich verlieh Fachinspektorin...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Bürgermeister Karl Lautner (l.) u.a. mit Mihael Magdic (5.v.l.) und Borg-Direktor Hannes Schuster (r.).

Bad Radkersburg
Neue Insektenhotels schmücken Blumenwiese im Kurviertel

Nachhaltiges Kooperationsprojekt für Flora und Fauna in Bad Radkersburg.   BAD RADKERSBURG. Ein echter Hingucker ist die neu geschaffene Blumenwiese im Kurviertel von Bad Radkersburg. Danke zu sagen gilt es hier für neue nachhaltige Elemente.  Im Rahmen eines Kooperationsprojekts mit dem Lions-Club Bad Radkersburg-Mureck hat nun Bürgermeister Karl Lautner stellvertretend für die Stadtgemeinde drei Insektenhotels entgegengenommen. Diese haben Schüler und der 7. Klasse des Borg im Wahlpflichtfach...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
LAbg. Julia Majcan, Klaus Seidl, Sarah Nell, Clemens Treichler, Kurt Janschgl, Josef Doupona, Wolfgang Haiden, Hans Joachim Oerter (v.l.).
1

So geht Nachhaltigkeit!
Repair-Café: Reparieren statt wegwerfen

Premiere vom Repair-Café im Ressourcenpark Ratschendorf.  RATSCHENDORF. "Reparieren statt wegwerfen" – so lautete nun das Motto bei der Premiere vom "Repair-Café" im Ressourcenpark in Ratschendorf. Wochen zuvor hat der AWV Radkersburg rund um Obmann Josef Doupona und Geschäftsführer Wolfgang Haiden nach fleißigen ehrenamtlichen Bastlern gesucht. Gefunden hat man den emsigen WOCHE-Regionauten Klaus Seidl, Clemens Treichler, Hans-Joachim Oerter und Kurt Janschgl. Die technisch versierten Bastler...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Erholung und Genuss im eigenen Land und dazu nachhaltig anreisen: Das Steirische Vulkanland hat unzählige wunderschöne Urlaubsdestinationen zu bieten.

Sonderthema Nachhaltig reisen
Nachhaltig reisen schont die Umwelt

Genauer hinsehen und auf Mensch, Tier und Umwelt achten. So funktioniert nachhaltiger Tourismus. SÜDOSTSTEIERMARK. Immer mehr Menschen setzen nicht nur im Alltag auf Nachhaltigkeit. Sie wollen diese Lebenseinstellung auch im Urlaub beibehalten. Als nachhaltiges Reisen werden grundsätzlich Reisen angesehen, die keinen Schaden an Kultur und Umwelt am Reisezielort hinterlassen. Um so zu reisen, sind vor und während der Reise einige Dinge zu beachten. So nah wie möglichJe weiter das Ziel entfernt...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Anzeige
FH Joanneum in Kapfenberg: Studieren mit großen Zukunftsperspektiven.
Video

Studieren in Kapfenberg – FH JOANNEUM
Studieren mit großen Zukunftsperspektiven (+Video)

Ob Informatik, Wirtschaftsingenieurwesen, industrielle Mechatronik oder Umweltmanagement – von der Stadt Kapfenberg aus kann eine aussichtsreiche Karriere gestartet werden. Möchtest auch du erfolgreich studieren? Dann bewirb dich jetzt für ein Studium an der FH JOANNEUM Kapfenberg. An der FH JOANNEUM Kapfenberg bilden wir Expertinnen und Experten für die Bereiche, Informatik, Mechatronik, Industrial Management und Umweltmanagement aus. Kapfenberg ist Sitz vieler innovativer...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • WOCHE Bruck/Mur
Bei der Neuwahl im Zentrum in Feldbach wurde Bezirksleiter Bernd Wieser (4.v.l.) im Amt bestätigt.

Berg- und Naturwacht
Wieser will Schutzgebiete noch stärker überwachen

Bestätigter Bezirksobmann Bernd Wieser fürchtet um unsere Schutzgebiete. SÜDOSTEIERMARK. Im Zentrum in Feldbach ist die Bezirksleiterwahl der Berg- und Naturwacht Südoststeiermark über die Bühne gegangen. Diese fand unter der Aufsicht von Alois Maier von der BH Südoststeiermark und Berg- und Naturwacht-Landesleiter Fritz Stockreiter als Wahlleiter statt. Bezirksleiter Bernd Wieser wurde im Amt bestätigt. Im Vorstand stehen ihm die Stellvertreter Ursula Rakowitz, Wilhelm Schmid,...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Auf viele Helfer hoffen die Umweltberater Alfred Derler und Sieglinde Neumeister sowie AWV-Obmann-Stv. Siegfried Neuhold (v.l.).
Video 3

Unsere Erde
Frühjahrsputz tut dringend Not

Ab 14. April werden wieder Müllsünden beseitigt. SÜDOSTSTEIERMARK. 2020 ist der steirische Frühjahrsputz wegen Corona ins Wasser gefallen – heuer findet er, zu einem späteren Termin, von 14. April bis 29. Mai wieder statt. Nicht nur das Plakat ist neu, auch die Rahmenbedingungen sind andere, wie Umweltberaterin Sieglinde Neumeister vom AWV Feldbach erklärt: "Wegen Corona sind keine Zusammenkünfte oder Treffen größerer Gruppen möglich." Ob Schulen sammeln können, hängt vom Corona-Ampelstatus ab...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi

Für Niceshops ist die Umwelt ein Anliegen

Der Online-Händler investiert in einen Fettabscheider für die betriebseigene Großküche. In die großflächige Erweiterung des Online-Händlers "Niceshops" in Saaz in der Gemeinde Paldau wurde auch die betriebseigene Küche einbezogen. Dazu wurde jetzt mit einem Kran ein fast 15 Tonnen schwerer Fettabscheider an den Bestimmungsort gehievt. Die Großküche ist für eine maximale Kapazität von 1.000 Essen pro Tag ausgerichtet. "Wir setzen auf regionale Produkte und gesunde Nahrungsmittel, die wir...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Herwig Brucker
Alfred Tuscher (r.) und Martin Neumeister (2.v.r.) begleiten die Müllers im Betrieb seit 25 Jahren.
1 2

Handwerk und Umwelt
Müllers Stiegen sind Weltretter

Müller Stiegenbau ist erster Handwerkbetrieb der Weltretter-Initiative. GNAS. Das Unternehmen Müller Stiegenbau in Grabersdorf bei Gnas ist gesund gewachsen. Vor 25 Jahren hat Franz Müller seinen Traum verwirklicht und sich mit fünf Mitarbeitern an ein "absolutes Nischengeschäft" herangewagt. Ständiger "Begleiter" war der notwendige Spürsinn für Innovation. 1999 hat man sich für die CNC-Technik entschieden – 2016 beschäftigte man sich erstmals mit 3D-Scanning. Ein Gefühl für den Puls der Zeit...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi

Schulanfänger pflanzten Bäume für die Zukunft

Streuobstwiesen schützen vor Unwetterfolgen und verhindern Hangrutschungen und Abschwemmungen. Aus diesem Grund gab es bis Ende des Vorjahres eine Sammel-Bestellaktion von alten Obst-Baumsorten, die im Gemeindeamt Unterlamm bestellt werden konnten. Die Gemeinde förderte pro Baum einen Betrag von zehn Euro. Die Kinder und Jugendlichen werden schon früh eingebunden. So bekamen alle Schulanfänger des Vorjahres einen Baum mit einer eigens gestalteten Namensplakette. Sie sollten den Baum mithilfe...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Herwig Brucker
Die Projektpartner der neuen Klima- und Energiemodell-Region bei der Auftaktveranstaltung.
Aktion

Klimaschutz
Starke Kooperation für unsere Umwelt

Vier Gemeinden wollen gemeinsam was für die Klimazukunft tun. REGION. Gute Nachrichten aus der Region gibt es in Sachen Umwelt. Die "Saßtal-Gemeinden" St. Stefan im Rosental, Jagerberg und Mettersdorf am Saßbach wollen gemeinsam mit Gemeinde Kirchbach- Zerlach künftig im Klimaschutzbereich stärker kooperieren und gegen den voranschreitenden Klimawandel ankämpfen. Diesbezüglich wurde bereits erfolgreich um eine Förderung im Rahmen des bundesweiten Klimaschutzprogramms „Klima- und...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Der Fledermausexperte Primoz Presetnik bringt den Kindern die faszinierende Welt der Tiere näher.
2

Unsere Erde
Vulkanland als wertvolles Forschungsgebiet

Blaurackenverein hat Forschung in Region weiter vorangetrieben.  REGION. Auch heuer hat der regionale Blaurackenverein rund um Geschäftsführer Bernd Wieser wieder ein umfangreiches Forschungsprogramm durchgeführt. Beispielsweise hat man gemeinsam mit Primoz Presetnik 80 private Haushalte besucht, um die Fledermausarten der Region zu erforschen. Dabei wurden acht Arten mit über 30 Wochenstuben festgestellt.  Eine besonders wichtige Artengruppe hat Lorenz W. Gunczy untersucht. Aufgrund...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Miguel Clüsener-Godt mit Anton Vukan, Heinrich Schmidlechner, Karl Lautner, Dietmar Tschiggerl und Werner Grassl (v.l.).
1

Biosphärenpark
Offizieller Feiertag für heimischen Biosphärenpark

In Bad Radkersburg wurde nun offiziell das Unesco-Zertifikat für den Biosphärenpark überreicht. BAD RADKERSBURG.  Das Zehnerhaus hat nun die Bühne für ein großes regionales Ereignis geboten. Miguel Clüsener-Godt, Direktor der Abteilung für Ökologische und Erdwissenschaften der Unesco und Sekretär des Forschungsprogramms "Der Mensch und die Biosphäre", war zu Gast, um die Unesco-Urkunde an die Bürgermeister der südoststeirischen Biosphärenpark-Gemeinden Bad Radkersburg, Halbenrain und Mureck und...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Bürgermeister Anton Vukan (6.v.r.), Slawek Bialkowski (4.v.r.) und (5.v.r.) Hans Roth bedankten sich beim Team der Lebenshilfe.

Unsere Erde
Nachhaltige Holz-Müllzangen aus der Tischlerei Intarsia

Klienten der Lebenshilfe in Mureck schufen "Werkzeug" für Müllsammelaktion.  REGION. Die Aktion "Putztage im Haus Schöpfung" wurde im Zuge der Initiative "Schau auf die Steiermark" des Landes Steiermark initiiert. Dabei wurde Müll entlang unserer Alltagswege entsorgt. Für diese Aktion ließ Saubermacher-Gründer Hans Roth bei den Mitarbeitern der Tischlerei Intarsia der Lebenshilfe in Mureck praktische Müll-Holzzangen fertigen. Die 75 Zentimeter langen Müllgreifer aus Fichtenholz begleiteten den...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Einen erfolgreichen Aktionstag feierten AWV-Obmann Josef Doupona, Sarah Nell und Wolfgang Haiden (v.l.).
1

Unsere Erde
Altspeiseöl im Tausch gegen Kernöl

Der Abfallwirtschaftsverband Radkersburg hat zu einer besonderen Tauschaktion geladen. RATSCHENDORF. Ein großer Ansturm hat beim Aktionstag im Ressourcenpark in Ratschendorf geherrscht. Grund dafür: Wer mindestens fünf Liter Altspeiseöl abgegeben hat, erhielt im Gegenzug eine Flasche regionales Kernöl in Bioqualität zurück. Der Abfallwirtschaftsverband (AWV) Radkersburg hat die Aktion in Kooperation mit Bioindustrie Münzer (Biodieselproduzent), dem Bio-Kürbishof Familie Werschnig und dem Biohof...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Die Mur steht im Mittelpunkt eines aktuellen EU-Projekts.

Mur
Natürliche Flussdynamik als oberstes Ziel

EU-Projekt mit zwölf Partnern dreht sich um den ökologischen Kreislauf der Mur.  REGION. "lifelineMDD – Wiederherstellung der Flusskonnektivität im weltweit ersten 5-Länder-Biosphärenpark Mur-Drau-DonaulifelineMDD" – so lautet der Name eines nun gestarteten EU-Projekts, welches das Ziel hat, eine Verbesserung der ökologischen Zusammenhänge im künftigen weltweit ersten 5-Länder-Biosphärenpark Mur-Drau-Donau zu erzielen. Jener erstreckt sich, die WOCHE hat berichtet, über die Länder...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Die Kirchberger Schüler haben zahlreiche Ideen rund ums Thema Umweltschutz entwickelt.

Unsere Erde
Kirchberger Schüler sind Umweltvisionäre

Schüler der Neuen Musikmittelschule Kirchberg wurden für Ideen rund ums Klima prämiert. KIRCHBERG. Die 4a-Klasse der Neuen Musikmittelschule Kirchberg an der Raab durfte sich trotz "Schichtbetriebs" zu Schulschluss über die Prämierung beim "IST-Wettbewerb 2020" freuen. Das "Institute of Science and Technology" hat festgestellt, dass die Ideen der Schüler rund um die Themen Klima und Nachhaltigkeit zukunftsweisend sind. In den Fächern Physik, Bildnerische Erziehung und Persönlichkeitsbildung...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.