Unfallhäufungsstelle

Beiträge zum Thema Unfallhäufungsstelle

ÖVP-Klubobmann Christoph Fuchs fordert die Anbringung eines Verkehrsspiegels an dieser Stelle des Radwegs bei der Staatsbrücke.

Radwege
Verkehrsspiegel soll Unfallgefahr beim Rudolfskai reduzieren

Um die Unfallgefahr zu reduzieren, fordert ÖVP-Klubobmann Christoph Fuchs die Anbringung eines Verkehrsspiegels am Radweg beim Rudolfskai. SALZBURG. Konkret geht es um den Bereich des südlichen Brückenkopfs der Staatsbrücke, wo auf der linken Salzachseite die Radfahrer von der Staatsbrücke kommend auf die Radfahrer, die entlang der Salzach unter der Staatsbücke fahren, treffen. Hier komme es aufgrund des meist hohen Tempos am Salzachradweg bei der Zusammenführung der beiden Radwege regelmäßig...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
SPÖ-Gemeinderat Tarik Mete mit seinem E-Scooter an der Kreuzung zwischen Müllner Steg und Kaipromenade. Er möchte diese Gefahrenstelle per Antrag entschärfen lassen

SPÖ-Forderung
Gefahrenzone am Kai soll entschärft werden

Beim Müllner Steg will SPÖ-Gemeinderat Tarik Mete die Sicherheit für Radfahrer und Fußgänger erhöhen. SALZBURG. Eine sukzessive Erhöhung des Radverkehrs sowie die Schließung von Lücken im Radwegenetz und die Beseitigung von Gefahrenstellen zählen zu den wesentlichen Zielen der Stadt Salzburg hinsichtlich der Umsetzung der "Radverkehrsstrategie 2025". Bei letzterem ortet SPÖ-Gemeinderat Tarik Mete Nachholbedarf. Unfallhäufung bei Kreuzung Müllner Steg und  Kaipromenade Konkret geht es um den...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Bei einem Unfall im Juli 2019 wurde hier ein Motorradfahrer hier schwer verletzt.
2

Steig ein!
Rund um Schwechat retten Lichtanlagen Leben

Serie Teil 2: Das sind die gefährlichsten Strecken im Bezirk. Doch es wird viel getan, um die Straßen sicher zu machen. BEZIRK BRUCK/L (Region Schwechat). Oft reichen schon ein paar Striche, um die Unfallzahl an einem Hotspot deutlich zu senken. Von Bodenmarkierungen über Verkehrszeichen bis hin zu größeren Umbauten - rund 100 Gefahrenstellen entschärft der NÖ Straßendienst pro Jahr. Das ist auch notwendig, denn im vergangenen Jahr sind in Niederösterreich 101 Menschen bei Unfällen gestorben....

  • Schwechat
  • Maria Ecker
Nach wie vor eine Unfallhäufungsstelle: Hier quert die B39, links Richtung St. Pölten, rechts Hofstetten.

Steig ein Pielachtal, Teil 2
Obacht bei diesen Kreuzungen im Pielachtal (mit Gewinnspiel)

Serie Teil 2: Das sind die gefährlichsten Strecken im Bezirk. Doch es wird viel getan, um die Straßen sicher zu machen. BEZIRK ST. PÖLTEN LAND/PIELACHTAL (th). Oft reichen schon ein paar Striche um die Unfallzahl an einem Hotspot deutlich zu senken. Von Bodenmarkierungen über Verkehrszeichen bis hin zu größeren Umbauten, rund 100 Gefahrenstellen entschärft der NÖ Straßendienst pro Jahr. Das ist auch notwendig, denn im vergangenen Jahr sind in Niederösterreich 101 Menschen bei Unfällen...

  • Pielachtal
  • Tanja Handlfinger
1

Unfallstelle
Kreisverkehr soll Kreuzung entschärfen

SIERNING. "Wir freuen uns, dass diese gefährliche Stelle schon bald entschärft ist. In letzter Zeit gab es dort einige schwere Unfälle", sagt Siernings Bürgermeister Manfred Kalchmair. Die Rede ist dabei von der Einmündung der B140 in die B122 beim Hofer in Sierning. Die Kreuzung wird dort zu einem Kreisverkehr umgebaut. Im Herbst 2020 soll mit den Bauarbeiten begonnen werden. Die Pläne liegen schon vor. Bereits vor sieben Jahren wurde eine Kreisverkehrslösung für diesen Straßenbereich...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
4

Kollision
Wieder Unfall mit verletzten Personen auf der B126

Zum dritten Mal innerhalb einer Woche wurde die Feuerwehr Stiftung bei Bad Leonfelden zu einem Verkehrsunfall mit verletzten Personen auf die Leonfeldnerstraße B126 alarmiert. STIFTUNG/BAD LEONFELDEN. Aus unbekannter Ursache kam es in Bereich der Bushaltestelle Oberstiftung/Unterstiftung zu einer Kollision von einem Pkw-Lenker aus dem Bezirk Rohrbach und einer Pkw-Lenkerin aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung mit ihren Fahrzeugen. Gemeinsam mit den Einsatzkräften der Feuerwehr Stiftung, dem Notarzt...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
Mit der Baufeldfreimachung wurde der nächste Schritt in Richtung Entschärfung der Gefahrenstelle Sulz gesetzt.

Die Gefahrenstelle Sulz ist entschärft

Unfallhäufungsstelle Sulz: Die Verkehrsfreigabe für die B 68 erfolgte nach einer 15-monatigen Bauzeit. "Die B 68, Feldbacher Straße, war im Knotenbereich in Sulz in der Marktgemeinde St. Margarethen an der Raab als Unfallhäufungsstelle ausgewiesen. Durch die nun umgesetzten Maßnahmen wurde einerseits die Verkehrssicherheit wesentlich erhöht und andererseits kann dieser Streckenabschnitt künftig, falls erforderlich, als Autostraße verordnet werden. Sowohl hinsichtlich des Zeitplans als auch der...

  • Stmk
  • Weiz
  • Ulrich Gutmann
3

Radfahren im Bezirk
Top 10 der gefährlichsten Stellen für Radfahrer in Urfahr-Umgebung

URFAHR-UMGEBUNG (fog). Radfahren gewinnt immer mehr an Bedeutung, gerade im Umland der verkehrsgeplagten Landeshauptstadt. 500 Radfahrer waren zum Beispiel beim "Sternradeln" am vergangenen Samstag beim "autofreien Tag" dabei. Ein heißer Diskurs über Sicherheitslücken beim Radwegenetz läuft derzeit nicht nur in Linz, auch in Urfahr-Umgebung wird über gefährliche Stellen und Radhauptrouten diskutiert. Die BezirksRundschau hat sich ein wenig umgehört und die "Top 10" der Gefahrenstellen...

  • Urfahr-Umgebung
  • Gernot Fohler
Jetzt am Wochenende laufen die letzten Asphaltierungsarbeiten, pünktlich zum Schulbeginn am Montag kann die Stelle dann wieder befahren werden.

Kreisverkehr in St. Ulrich zum Schulstart für den Verkehr freigegeben

Unfallhäufungsstelle bei Steyr ist nun verkehrssicher gestaltet: Asphaltierungsarbeiten am kommenden Wochenende. ST. ULRICH. Für das Verkehrssicherheitsprojekt in St. Ulrich wurden 850.000 Euro investiert, die sich die Gemeinde und Land gleichmäßig teilen. "Die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer wird mit der Fertigstellung des Kreisverkehrs gestärkt", freut sich Landesrat für Infrastruktur, Günther Steinkellner. Kreisverkehr mit Querungshilfe „Um diese...

  • Steyr & Steyr Land
  • Lisa-Maria Auer
Der folgenschwere Unfall ereignete sich bei der Stadtausfahrt in Richtung Mittertreffling/Gallneukirchen.

Anrainer fordern Schutzweg

Ende Juli kam es auf der Freistädter Straße stadtauswärts in Richtung Mittertreffling zu einem folgenschweren Unfall. Ein 18-jähriger Motorradfahrer setzte zum Überholen eines LKW an und übersah dabei eine aus dem Katzgrabenweg einbiegende Lenkerin auf der Gegenfahrbahn. Der junge Mann wurde durch die Kollision unter den Sattelschlepper geschleudert und lebensgefährlich verletzt.  Forderung nach Schutzweg Die Unfallstelle auf der Landesstraße LXXX ist noch im Stadtgebiet. Dort sind nur 50 km/h...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Tödlicher Crash nach einem Fahrfehler bei Wildungsmauer. Fahrbahn und Sicht waren an diesem Tag optimal.
2

Tod im Straßenverkehr: Bruck entschärft Gefahren-Hotspots

In der Region gibt es mehrere gefährliche Straßenstellen. Nicht alle sind deshalb Unfall-Hotspots. WILDUNGSMAUER. Ein Horror-Tag vor kurzem am 16. Juli: Beim Eintreffen am Einsatzort fanden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Wildungsmauer drei Fahrzeuge mit zwei eingeklemmten Personen vor. Eines der Opfer starb noch an der Unfallstelle. Bereits im Vorjahr war in der Nähe ein Fahrzeuglenker aus unbekannter Ursache von der Straße abgekommen und in den Straßengraben gefahren. Fast gleiche Situation...

  • Bruck an der Leitha
  • Maria Ecker
An der Mühllackener Kreuzung werden Kreisverkehr und Linksabbiegespur errichtet um Unfälle zu vermeiden

Kreisverkehr und Linksabbiegestreifen in Feldkirchen

FELDKIRCHEN. Auf der Kreuzung der B 131 Aschacher Straße und der B 132 Mühllackener Straße werden in Feldkirchen ein Kreisverkehr sowie ein Linksabbiegestreifen errichtet. Unfallhäufungsstelle Da es sich bei der Mühllackener Kreuzung um eine Unfallhäufungsstelle handelt und vor allem in der Badesaison aufgrund des fehlenden Linksabbiegestreifens Verkehrsüberlastungen auftreten, sollen die baulichen Maßnahmen Entlastung bringen. "Um diese Unfallhäufungsstelle auf der wichtigen Verbindungsstraße...

  • Urfahr-Umgebung
  • Magdalena Schiefermüller
Wer von der B3 kommt, muss nun warten.
5

Unfallhäufungsstelle in Perg: Vorrang geändert

PERG. Sieben Unfälle ereigneten sich an der Kreuzung vor der B3-Abfahrt "Perg Süd" zwischen 2014 und 2017. Unfallursache? In erster Linie waren es Fahrzeuge, die von Perg geradeaus Richtung Naarn fuhren. Diese übersahen von rechts (= der B3) kommende bevorrangte Autos. Die Bezirkshauptmannschaft handelte nun und änderte den Vorrang mit 13. Juli. Damit ausreichende Sichtweiten gegeben sind, gilt für Fahrzeuge aus Naarn kommend auf der Machlandstraße ein 50er. "Mit dieser neuen Vorrangsregelung...

  • Perg
  • Michael Köck
Schwerer Motorradunfall auf der B21. Ein Biker prallte gegen eine Böschung und zog sich eine schwere Fußverletzung zu.

Biker aus Fischamend verunglückt im Mariazellerland

Motorradenker prallte gegen Böschung Am Samstag, den 07. Juli, ereignete sich im Mariazellerland der vierte Motorradunfall innerhalb weniger Tage. Ein 25-jähriger Motoradlenker aus Fischamend war gegen 13:00 Uhr in einer Gruppe auf der B21 in Richtung Mariazell unterwegs. Kurz nach Halltal kam er im Bereich des Kreuzberges aus bislang ungeklärter Ursache in einer Kurve von der Straße ab und stürzte gegen eine Böschung, wobei er sich eine schwere Fußverletzung zuzog. Der Mann wurde vom Roten...

  • Schwechat
  • Maria Ecker
An Stelle der Kreuzung Stockhofstraße/Karl-Wiser-Straße/Coulinstraße soll ein Kreisverkehr eingerichtet werden.

Neuer Kreisverkehr für Stockhofstraße

Ein neuer Kreisverkehr wird an der Stelle der Kreuzung Stockhofstraße/Karl-Wiser-Straße/Coulinstraße gebaut werden. "Grund dafür ist, dass es sich dabei um eine Unfallhäufungsstelle handelt und auf den bestehenden Schutzwegen durch die in der Nähe liegenden Schulen hohe Fußgängerfrequenzen vorliegen. Durch den Umbau in einen Kreisverkehr soll diese Gefahrenstelle beseitigt werden“, so Stadtrat Markus Hein. Bereits Mitte Juli sollen die Bauarbeiten starten und voraussichtlich Mitte September...

  • Linz
  • Sophia Jelinek
Die gefährliche Mühllackner Kreuzung, wo es zahlreiche Unfälle gab, existiert nicht mehr lange in Feldkirchen.

Ab Juli wird Kreisverkehr anstelle der Mühllackener Kreuzung errichtet

Ab Anfang Juli soll der von der Gemeinde Feldkirchen langersehnte Umbau zu einem Kreisverkehr beginnen. Die Arbeiten werden rund acht Wochen dauern und sollen parallel zu den Brückenarbeiten beim Tunnel Ottensheim erledigt werden. FELDKIRCHEN (fog). Die Mühllackner Kreuzung, dort wo die Aschacher Straße (B131) und die Mühllackener Straße (B132) zusammenkommen, ist bald Geschichte. Die Arbeiten werden rund acht Wochen dauern und sollen parallel zu den Brückenarbeiten beim Tunnel Ottensheim...

  • Urfahr-Umgebung
  • Gernot Fohler
Tempolimit an Unfallhäufungsstelle in St. Pantaleon-Erla

St. Pantaleon-Erla: Tempobeschränkung bei Risikostelle

ST. PANTALEON-ERLA. Die Kreuzung in Stögen im Gemeindegebiet St. Pantaleon-Erla ist häufig Schauplatz von gravierenden Verkehrsunfällen. Dort kreuzt die Sankt Valentiner Straße mit der Remser Dorfstraße. Per verordunung wurde nun eine Beschränkung von 70 km/h festgelegt. Diese beginnt vor der Rechtskurve bei der Firma Kirchweger und reicht durchgehend bis Wagram zum Kreuzungsbereich nach Marksee.

  • Enns
  • Andreas Habringer

Güterweg Dürnberg wurde entschärft

OTTENSHEIM. "Der oberösterreichische Straßenverkehr wird kontinuierlich sicherer. Weitere Anstrengungen sind jedoch verstärkt notwendig, um unsere ambitionierten, mittelfristigen Ziele von 25 Prozent weniger Verkehrstoten, 20 Prozent weniger Verletzten und 10 Prozent weniger Unfällen bis 2022 zu erreichen", so Landesrat für Infrastruktur Günther Steinkellner. Es gilt besonders, die neuen Technologien als große Chance zu sehen, um Risiken zu minimieren. Ein wesentlicher Inhaltsschwerpunkt ist...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
Von links: Reinhard Huemer (Abteilung Verkehr), Landesrat Günther Steinkellner und Christian Dick (Abteilung Straßenneubau und -erhaltung)
1

Kreuzung zwischen Karl-Loy-Straße und B1 bekommt neue Ampelregelung

WELS. Wie das Land Oberösterreich mitteilt, wird im Laufe des Sommers 2017 die Kreuzung zwischen der Karl-Loy-Straße und der B1 Wiener Straße, eine Unfallhäufungsstelle, sicherer gemacht. Mit der Investition von etwa 250.000 Euro möchte das Verkehrsressort um Landesrat Günther Steinkellner erreichen, dass mehr Fahrzeuge in kürzerer Zeit die Kreuzung passieren können. Außerdem wird die Ampelanlage auf LED umgerüstet. Etwa 11.000 Fahrzeuge befahren diesen Straßenabschnitt täglich.

  • Wels & Wels Land
  • David Hollig
24

Wildzaun: Erhaltung noch nicht geklärt

Die Notwendigkeit eines Wildzaunes ist unbestritten - wer soll aber die Erhaltungskosten tragen? ST. PETER (höll). Kein durchwurschteln mehr durch die Ortschaft, keine Linksabbieger mehr und kein Stau. Seit der Eröffnung der Umfahrung St. Peter am Hart im September 2015 hat sich für die Autofahrer vieles Verbessert. Was allerdings von Beginn der Planungen ein Problemthema war, ist der Wildwechsel. Obwohl der Straßenabschnitt von 5,5 Kilometer mit akustischen und optischen Wildwarnern...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
Im Zentrum von Aurolzmünster plant die Gemeinde einen Kreisverkehr.
2

Aurolzmünster plant Kreisverkehr

AUROLZMÜNSTER (kw). Der Kreuzungsbereich Eitzinger Straße – Obernberger Straße mitten im Zentrum von Aurolzmünster ist nicht nur den Anrainern ein Dorn im Auge. Eben diese Kreuzung war schon Thema in vielen Gemeinderatssitzungen. In der Sitzung vom 15. September wurde dem Bau eines Kreisverkehrs zugestimmt. Auch das Land Oberösterreich befürwortet dieses Bauvorhaben. "Problem ist die Verkehrssituation zu den Stoßzeiten – vor allem kommend aus den Richtungen Senftenbach und Eitzing", weiß...

  • Ried
  • Karin Wührer
6

Badnerbahn erwischt PKW auf den Schienen am Übergang Sobotagasse

Ich kam erst dazu wo alles schon vorbei war, die Feuerwehr hatten schon mit den Aufräumarbeiten begonnen, auf Nachfrage der Polizei vor Ort, wie durch ein Wunder hatte der Lenker nur leicht verletzt im Krankenhaus das ganze überstanden, wir wünschen gute Besserung Wo: Kunstforum Vösendorf, Ortsstraße 18, 2331 Vösendorf auf Karte anzeigen

  • Mödling
  • Marcus Bla Bla
Dur das Auftragen neuer Bodenmarkierungen im Kreuzungsbereich wurde die Vorrangsituation verdeutlicht.

Kreuzung Grenzgasse und Gabrielerstraße ist entschärft

MARIA ENZERSDORF. Im Kreuzungsbereich Grenzgasse/Gabrielerstraße kam es in der Vergangenheit immer wieder zu heiklen Verkehrssituationen und leider auch öfters zu Unfällen. Nun wurden verschiedene Maßnahmen von der Gemeinde Maria Enzersdorf und einem Verkehrsplanungsbüro ausgearbeitet, von der Bezirkshauptmannschaft Mödling verordnet und bereits umgesetzt, damit die Kreuzung sicherer wird. So wurde unter anderem ein Halte- und Parkverbot in der Grenzgasse erlassen, um die Sicht auf die...

  • Mödling
  • Roland Weber
Christoph Redl und Philip Gruber von der Polizeiinspektion Tulln mit dem Radarmessgerät.
3

Radarfalle: Da trifft die Tullner der Blitz

In Niederösterreich stehen 148 Radarkabinen. Zudem sorgen mobile Radar und Section-Control-Einrichtungen für Verkehrserziehung. KÖNIGSTETTEN / BEZIRK TULLN. Rund um die Uhr sorgen Radarboxen für mehr Verkehrssicherheit. Neben den fixen Standorten schwirren die Polizisten jedoch immer öfter mit mobilen Radaranlagen aus, um dem "gelernten" Raser entgegenzuwirken. Mittlerweile kommt die Exekutive in NÖ allein mit ihren mobilen Messgeräten auf rund 45.000 Einsatzstunden pro Jahr. Langfristig führt...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.