Verkehrssicherheit

Beiträge zum Thema Verkehrssicherheit

Straßenbau- und Verkehrsreferent Stadtrat Christian Scheider besichtigt den sanierten Kreuzungsbereich vor der Rennerschule.

Schulwegsicherung
Der Kreuzungsbereich vor der Rennerschule ist saniert

Fahrbahn, Gehwege und Haltestellen vor der Rennerschule wurden neu gestaltet und Radweg verlängert. KLAGENFURT. Fahrbahn, Gehwege und Haltestellen vor der Dr.-Karl-Renner-Schule wurden saniert und neu gestaltet, sowie der Radweg bis zur Einspielerstraße verlängert. Die Stadt hat 230.000 Euro dafür investiert. Die Haltestellen sind mit einem Blinden-Leitsystem und Hochbordsteinen ausgestattet und damit barrierefrei. Für die Oberflächengestaltung von insgesamt 1.500 Quadratmeter Fahrbahn...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Christian Lehner
Jeder Verkehrstoter ist einer zu viel.

VCÖ
Acht Verkehrstote im heurigen Sommer in Kärnten

Eine traurige Bilanz: Die Zahl der Verkehrstoten in Kärnten ist im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. In ganz Österreich gibt es seit Jahresbeginn bereits mehr Todesopfer als in der Schweiz im Vorjahr. Verstärkte Sicherheitsmaßnahmen im Verkehr sind gefordert. KÄRNTEN. Im Juli und im August diesen Jahres sind acht Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben gekommen. Das sind zwei mehr als im Vorjahr. Generell ist die Zahl der Verkehrstoten in ganz Österreich diesen Sommer im Vergleich zum Vorjahr...

  • Kärnten
  • Julia Dellafior
Straßenbau- und Verkehrsreferent Stadtrat Christian Scheider beim neuen Mini-Kreisverkehr in der Boltzmannstraße, Ecke Stadlweg

Klagenfurt
Neuer Mini-Kreisverkehr in der Boltzmannstraße

Brenzlige Situationen in der Boltzmannstraße, Ecke Stadlweg, sollen durch den Mini-Kreisverkehr nicht mehr vorkommen. KLAGENFURT. Nun hat auch die Boltzmannstraße (Ecke Stadlweg) ihren Mini-Kreisverkehr. Hier herrscht viel Verkehr, vor allem durch LKW. Schließlich befinden sich in der Nähe das Bauhaus, der Hofer und die Altstoffsammelstelle. Der Mini-Kreisverkehr soll für mehr Verkehrssicherheit sorgen. In diesem Kreuzungsbereich kam es immer wieder zu gefährlichen Situationen.  Die...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Vanessa Pichler
Im Bereich des Kindergartens und eines Wohngebäudes gegenüber dem Wörthersee-Stadion wird eine sichere Überquerungsmöglichkeit geschaffen.

Klagenfurt
Siebenhügelstraße soll noch sicherer werden

Nach der Einfürhung von Tempo 30 in der Siebenhügelstraße gibt es nun weitere Sicherheitsmaßnahmen beim Stadion. KLAGENFURT. In der Siebenhügelstraße – vor allem im Bereich des Wörthersee-Stadions bzw. des Sportparks – nimmt das Verkehrsaufkommen seit Jahren zu. Aber auch immer mehr Kinder und Jugendliche tummeln sich in diesem Bereich und nutzen das Sportangebot. Daher wurde auf Initiative von Stadtrat Christian Scheider schon Tempo 30 eingeführt.  Auch Schutzweg möglichNun folgen...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Vanessa Pichler
Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz und Verkehrsreferent Stadtrat Frank Frey setzen sich für gegenseitigen Respekt und ein besseres Miteinander zwischen Rad-, Scooter-Fahrern und Fußgängern in der Klagenfurter Innenstadt ein.

Respektvolles Miteinander
„Miteinand statt mir egal“

Die Aufklärung für ein gelungenes und sicheres Miteinander von Radfahrern und Fußgängern in der Klagenfurter Innenstadt wird fortgesetzt. KLAGENFURT. Damit Fußgänger, Rad- und Scooter-Fahrer in Innenstadt „miteinander können", startete die Stadt Klagenfurt erneut Aufklärungsarbeit. Das Ziel der Aktion „Miteinand statt mir egal“ ist es, auf Verhaltensregeln hinzuweisen, die ein gutes Miteinander ermöglichen. Die Kampagne wurde im Vorjahr gestartet und wird nun fortgesetzt. Worauf...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Christian Lehner
Asfinag Vorstände Hartwig Hufnagl und Josef Fiala

Asfinag
Tunnelfit mit diesen Tipps für Lenker

Angepasstes Tempo, ausreichend Sicherheitsabstand und Beachtung von Ampeln und Verkehrszeichen bei Tunneleinfahrten. Das sind die drei Tipps der neuen Info-Kampagne „Tunnelfit" der Asfinag – für mehr Sicherheit auf Österreichs Autobahnen und Schnellstraßen. KÄRNTEN. Mehr Sicherheit auf Österreichs Autobahnen und Schnellstraßen. Das ist ein wesentlicher Schwerpunkt des Verkehrssicherheitsprogramms der Asfinag. Im Vorjahr wurden mehr als 600 Unfälle in einem der 165 Tunnel auf Österreichs...

  • Kärnten
  • Julia Dellafior
VCÖ fordert höhere Strafen für Raser

Verkehrssicherheit
Sicherheitsrisiko „Corona-Raser" - Strafen sollen erhöht werden

Trotz des Rückgangs des Straßenverkehrs infolge der Corona-Krise, ist die Zahl der eklatanten Überschreitungen des Tempolimits weiterhin hoch. Der VCÖ fordere daher eine rasche Anhebung der Strafen für Raser. KÄRNTEN/ÖSTERREICH. Aktuell wird der Begriff „Corona-Raser" auf Österreichs Straßen geprägt. Denn obwohl die Verkehrsbelastung deutlich abgenommen hat, ist die Zahl der Überschreitungen von Tempolimits laut Polizei trotzdem hoch. Diese stellen aber ein erhöhtes Unfallrisiko dar, da...

  • Kärnten
  • Julia Dellafior
1 2

Klagenfurt - Verkehr
Weitere 30er-Limits

Stadtrat Christian Scheider forciert Tempo 30 in Klagenfurts Wohngebieten und überdenkt Straßenzüge mir Rechtsverkehr-Regelung. KLAGENFURT (chl). Verkehrs-Stadtrat Christian Scheider hat die Tempolimits zum Jahres-Schwerpunkt erhoben. „Ich möchte den Fleckerlteppich, der nicht nachzuvollziehen ist, bereinigen“, begründet er sein Vorhaben. Als Beispiel nennt Scheider die Sterneckstraße, wo es bis vor Kurzem entlang eines Straßenzugs unterschiedliche Tempolimits gab. Ein weiterer Anstoß...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Christian Lehner
Das KFV stellt große Unwissenheit bei E-Scooter-Fahrern fest
2

KFV
Unwissenheit und viele Unfälle bei E-Scootern

E-Scooter werden immer beliebter. Doch das Kuratorium für Verkehrssicherheit stellte fest, dass immer noch viel Unklarheit im Umgang mit den Scootern herrscht. KÄRNTEN. Im letzten Jahr hielten Leih-E-Scooter in fast allen größeren österreichischen Städten Einzug. Doch auch in privaten Haushalten wird die alternative Mobilitätsform immer beliebter. Allein letztes Jahr wurden rund 25.000 E-Scooter verkauft. Heuer rechnet der Verband der Sportartikelerzeuger und Sportausrüster Österreich...

  • Kärnten
  • Kathrin Hehn
Klaus Robatsch (KFV), LR Martin Gruber, LR Sebastian Schuschnig und Oberst Adolf Winkler (v.l.n.r.) mit einem Modell der Radservicestationen, die demnächst aufgestellt werden
1

Verkehrssicherheitstag
Mehr Sicherheit für Radfahrer

Anlässlich des heutigen Tages der Kärntner Verkehrssicherheit setzen die Landesräte Martin Gruber und Sebastian Schuschnig einen neuen Schwerpunkt auf die Sicherheit von Radfahrern. KÄRNTEN (kh). Der Tag der Kärntner Verkehrssicherheit wurde letztes Jahr ins Leben gerufen. Mit seiner Hilfe wollen Gruber und Schuschnig mehr Bewusstsein und Aufmerksamkeit für Verkehrssicherheit schaffen, vor allem weil sich die Mobilität auf Kärntens Straßen ändert. Initiativen für VerkehrssicherheitIn...

  • Kärnten
  • Kathrin Hehn
Die App "TwoGo" und der zentrale Verkehrsrechner sollen für weniger Verkehr auf Kärntens Straßen sorgen

Pendler
App als Mitfahrbörse für Kärntens Pendler

Startschuss für Testbetrieb der Fahrgemeinschafts-App "TwoGo" in der Landesregierung gesetzt. KÄRNTEN. Die App "TwoGo" wurde im Rahmen des Mobilitätsprojektes "Green Way" der Infineon Kärnten entwickelt. Durch die App sollen Pendler Mitfahrgelegenheiten finden und anbieten können. Landesweite digitale Mitfahrbörse Um Pendler künftig besser miteinander zu Vernetzen und Fahrgemeinschaften zu fördern, setzte das Land Kärnten nun den Startschuss für den Testbetrieb der App "TwoGo". Durch...

  • Kärnten
  • Kathrin Hehn
Klagenfurt testet Abbiege-Assistenten für LKW

VCÖ
Abbiege-Assistent bei LKW soll Unfälle verhindern

"Ziel muss sein, dass bereits heuer alle LKW der öffentlichen Hand mit Assistenzsystemen ausgestattet sind", betont VCÖ-Experte Markus Gansterer. KÄRNTEN. Österreichweit gibt es etwa 72.500 LKW und Sattelschlepper. Der "tote Winkel" dieser Fahrzeuge kann vor allem für Fußgänger, Rad-, Moped- und Motorradfahrer lebensgefährlich werden. Für mehr Sicherheit im Straßenverkehr sollen LKW daher mit einem Abbiege-Assistenten ausgerüstet werden. Klagenfurt testet Abbiege-Assistenten  Knapp...

  • Kärnten
  • Kathrin Hehn
Verkehrslandesrat Ulrich Zafoschnig (im Auto sitzend) zu Besuch beim jüngsten Go-Mobil-Verein Grafenstein-Gallizien

Verkehr
Go-Mobil schafft Sicherheit

Verkehrslandesrat Ulrich Zafoschnig (ÖVP) besuchte den jüngsten Go-Mobil-Verein Grafenstein-Gallizien. GALLIZIEN. Er ist das Nesthäkchen der Go-Mobil-Familie und auch sonst ein besonderer Verein: In Grafenstein-Gallizien fährt das Go-Mobil seit 2017 bezirks-, gemeinde- und Drau-übergreifend. Das schweißt zusammen: „Gefühlsmäßig sind wir eine große Gemeinde“, sagt Hannes Mack, Bürgermeister in Gallizien und Go-Mobil-Vereinsobmann. „Vor allem bei Leuten, die nicht mobil sind, herrscht große...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Peter Michael Kowal
Ab nächster Woche sind wieder mehr Kinder im Straßenverkehr unterwegs

Schulbeginn: Verkehrsrisiko für Kinder steigt

Um Unfälle zu vermeiden sollte das Handy in der Schultasche bleiben und der Schulweg vorab geübt werden. KÄRNTEN. In einer Woche ist es soweit und das neue Schuljahr beginnt. Für Autofahrer gilt ab dann wieder erhöhte Achtsamkeit in der Nähe von Schulen. Laut VCÖ gab es letztes Jahr in Kärnten insgesamt 48 Schulwegunfälle, dabei wurden 52 Kinder verletzt, im Jahr davor waren es 52 Unfälle. Erfreulich ist nur, dass man zum dritten Mal in Folge das Ziel "kein tödlicher Schulwegunfall"...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Kathrin Hehn
Mehr Sicherheit: Stefan Hornböck (Stadt Klagenfurt), Abteilungsleiter Volker Bidmon, LR Martin Gruber, Vize-Bgm. Christian Scheider und Arnold Valentin (Land Kärnten, Abteilung 9)

Mehr Sicherheit bei der S-Bahn-Haltestelle West

Neue Ampel auf der Villacher Straße und ein Schutzweg bei der Haltestelle Klagenfurt West/Minimundus sorgen für mehr Verkehrssicherheit. MINIMUNDUS. Ein Arbeitsschwerpunkt der Straßenbau-Abteilung des Landes ist die Verkehrssicherheit. In Kooperation mit dem Straßenbau-Referat der Stadt gibt es nun ein weiteres Projekt in diesem Zusammenhang, erklärt LR Martin Gruber: "Die Inbetriebnahme der neuen Ampel auf der Villacher Straße und der neue Schutzweg bei der Haltestelle Klagenfurt...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Vanessa Pichler
Das neue Projekt "Safe Ride Safe Life" und der 10-Punkte-Plan zu mehr Verkehrsicherheit.
2

Mehr Sicherheit für Kärntens Straßen

Der 16. Juli steht heuer ganz im Zeichen der Verkehrssicherheit. Ein besonderer Fokus liegt auf der Motorradsicherheit. KLAGENFURT. Mehr Sicherheit für alle und, vor allem, das Risiko für Verkehrsteilnehmer senken. Das hat sich nun die Kärntner Politik vorgenommen und den 16. Juli zum "Tag der Verkehrssicherheit" erklärt. Kärntens Landespolizeidirektorin Michaela Kohlweiß stellte gemeinsam mit den Landesräten Martin Gruber und Ulrich Zafoschnig das neue Projekt für mehr Verkehrssicherheit...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Kathrin Hehn
Testlauf in Hermagor: Landesrat Gernot Darmann auf dem Prototypen des 3d-Zebrastreifens
1

Ein erster Testlauf für die Kärntner 3d-Zebrastreifen

In Klagenfurt und in Villach soll es 3d-Zebrastreifen geben, sobald es das Wetter zulässt. In Hermagor gibt es nun einen "Teststreifen". HERMAGOR. Das Land Kärnten will ihn Klagenfurt und in Villach Schutzwege in 3d testen (die WOCHE berichtete). Die Witterung hat ein Anbringen in der Bahnhofstraße und auch in der Gerbergasse bisher unmöglich gemacht. Untätig waren die Verantwortlichen in der Zwischenzeit aber nicht. Zum einen hat das Kuratorium für Verkehrssicherheit die Erhebungen zum...

  • Kärnten
  • Gerd Leitner
Zusätzlich zu baulichen Maßnahmen entlang der Göltschacher Straße wünscht sich Woschitz einen Fußgängerübergang hier bei der Einbindung in die Kalmusbadstraße
2

Kampf um Verkehrssicherheit in Ebenthal

Raserstrecke im Ortsgebiet von Ebenthal: Gemeindevorstand fordert nach ersten Prüfungen von Experten bauliche Maßnahmen für mehr Sicherheit auf der Göltschacher Landesstraße. EBENTHAL (vp). Im Jänner dieses Jahres erging auf Initiative von Gemeindevorstand Christian Woschitz (FPÖ) eine Ebenthaler Resolution an die Landesregierung (wir berichteten). Es ging um mehr Verkehrssicherheit im Ebenthaler Ortsgebiet entlang der Göltschacher Landesstraße (L 101). Das Tempolimit von 50 km/h werde hier oft...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Vanessa Pichler
In Klagenfurt kommt der 3d-Zebrastreifen zum Test an die Ecke Lidmanskygasse Bahnhofstraße
3

Die Stellen für die Kärntner 3d-Zebrastreifen stehen nun fest

Nun ist es fix: In Klagenfurt kommt der 3d-Zebrastreifen in die Lidmanskygasse, in Villach in die Gerbergasse. Noch vor Weihnachten sollen sie angebracht werden. KLAGENFURT, VILLACH (gel). Der Pilotversuch mit den 3d-Zebrastreifen in Klagenfurt und in Villach biegt nun in die Zielgerade. Wie die WOCHE berichtete, will Landesrat Gernot Darmann die neuartigen Schutzwege in Kärnten anbringen und untersuchen, ob sie die Sicherheit von Fußgängern erhöht. Nun stehen die beiden Stellen fest, an denen...

  • Kärnten
  • Gerd Leitner
Visualisierung: So würde ein 3D-Zebrastreifen auf dem Neuen Platz in Klagenfurt aussehen
2 1 4

3d-Zebrastreifen: Sicherer Blickfang in Kärnten

Schon bald könnte es 3D-Zebrastreifen im Land geben. Tests in Villach und Klagenfurt sind geplant. KÄRNTEN. Mit seiner Aktion "Sicheres Kärnten" will Landesrat Gernot Darmann die Sicherheit im Straßenverkehr erhöhen – auch mit modernen Mitteln. Er plant nämlich dreidimensionale Zebrastreifen in Kärnten zu testen. Vorerst sind zwei Pilotstreifen in Villach und in Klagenfurt geplant. "In anderen Ländern gibt es tolle Erfolge mit den 3D-Streifen", verweist Darmann auf den Versuch in Island, der...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Gerd Leitner
2

Neue SOLAR-Straßenbeleuchtung im Testbetrieb

In der Wohnstraße "Am Kirchengrund" in Krumpendorf wird eine neue Straßenbeleuchtung errichtet: erstmalig kommen SOLAR-Straßenlaternen zum Einsatz. Krumpendorf: Im April 2017 haben die Gemeinderäte Dr. Markus Steindl und Reinhard Zinner (beide FPÖ) aufgrund dem Wunsch der Anrainer und Familien in der Wohnstraße „Am Kirchengrund“ einen Antrag für die Errichtung einer Straßenbeleuchtung zur Verbesserung der Sicherheit für Fußgänger und Verkehrsteilnehmer im Gemeinderat eingebracht. Alle...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Markus Steindl
Der ÖAMTC appelliert: "Immer, auch auf Kurzstrecken, den Gurt anlegen!"
1

ÖAMTC: Viele Gurtmuffel – vor allem in Ostösterreich

Während in Vorarlberg nur 2,1 Prozent der Autofahrer auf den Gurt verzichten, sind es im Burgenland 23,5 Prozent. WIEN, Ö. Bei einer Erhebung des ÖAMTC im März und April wurden insgesamt 64.400 Pkw-Insassen beobachtet. Ergebnis: Elf Prozent sind nicht angeschnallt. Der Österreichschnitt weist ein klares West-Ost-Gefälle auf. In Vorarlberg sind nur 2,1 Prozent nicht angeschnallt, in Salzburg 5,4. In Wien verzichten 16,1 Prozent der Autofahrer auf den Gurt. Und am meisten Gurtmuffel gibt es mit...

  • Motor & Mobilität
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.