Währing

Beiträge zum Thema Währing

Lokales
Das Adalbert-Stifter-Denkmal im Türkenschanzpark ist Teil der Geschichte über die Währinger Literaten.

Neues Buch
Literatur-Tour quer durch Währing

Einer von sechs literarischen Spaziergängen führt durch den 18. Bezirk. WÄHRING. Drei Jahre lang besuchte die Autorin Viola Rosa Semper klassische, genauso wie kuriose, literarische Wiener Sehenswürdigkeiten, durchwühlte Bücher, Zeitungen und das Internet nach Biografien von Wiener Literaten und begab sich auf eine Reise durch die Wiener Literaturgeschichte. Nun ist all das vereint in einem Buch erschienen. "Ich habe selbst lange im 18. Bezirk gewohnt und kannte daher einige literarische...

  • 20.01.20
  •  2
Lokales
Von 3. bis 7. Februar können die Kids in der Open Stage Theaterwerkstatt das Schauspielen erlernen.
3 Bilder

Open Stage
Theaterkurs für die Währinger Kids

In wenigen Tagen beginnen die Semesterferien. Warum nicht gegen die Langeweile Theater spielen? WÄHRING. Es gibt viele Möglichkeiten, wie Kinder die bevorstehenden Semesterferien nutzen können. Eine davon ist, in der "Open Stage Theaterwerkstatt" am Währinger Gürtel 81 Theater zu spielen. Von 3. bis 7. Februar findet dort zwischen 9 und 16 Uhr ein eigener Workshop für acht- bis 14-Jährige statt. Am Vormittag wird ein Krimi einstudiert, am Nachmittag im Kostümfundus gekramt und das Bühnenbild...

  • 20.01.20
Lokales
Das Wifi befindet sich am Währinger Gürtel 97

Schwerpunkt Digitalisierung
Wifi lädt zum Tag der offenen Tür

Das Wifi lädt zum Tag der offenen Tür ein. Hier können sie aktuelle Themen hautnah erleben. WÄHRING. Digitalisierung live erleben können Sie am 23. Jänner beim Tag der offenen Tür im Wifi am Währinger Gürtel 97. Zwischen 15 und 20 Uhr spricht Michael Altrichter über seine Erfahrungen als Start-up-Gründer und sie können eine virtuelle Reise ins Weltall und zurück machen. Weiters zeigt Alexandra Parger Designobjekte, die mit einem 3-D-Drucker produziert wurden. Alle Programmpunkte und...

  • 20.01.20
Lokales
Das Semmelweis-Areal hat den Besitzer gewechselt.

Bildungscampus soll entstehen
Semmelweis-Areal hat einen neuen Besitzer

Der Wiener Projektentwickler Vermehrt hat das Semmelweis-Areal in Währing erworben und verspricht eine nachhaltige, widmungskonforme Sanierung und Weiterentwicklung der bestehenden historischen Bausubstanz. Die bestehende Schulnutzung bleibt erhalten und die Parkanlage ist weiterhin öffentlich zugänglich. WÄHRING. Alle drei Bestandsgebäude werden per Mietvertrag mit 20-jährigem Kündigungsverzicht an die Amadeus International School Vienna vermietet, die das generalsanierte „Semmelweis Haus...

  • 14.01.20
Lokales
So soll das Gersthofer Platzl nach der Umgestaltung aussehen. Es soll mehr Sicherheit und Wohlbefinden ausstrahlen.

Gersthofer Platzl
Währinger Finanzausschuss stimmt über Umbaupläne ab

Der Finanzausschuss entscheidet über die Umgestaltung des Gersthofer Platzls. Für Spannung ist garantiert. WÄHRING. Seit mehr als zwei Jahren denkt die Währinger Bezirks-chefin Silvia Nossek (Grüne) mit ihrer Bezirksvertretung über einen Umbau des Gersthofer Platzls nach. Bei der Bezirksvertretungssitzung im Dezember 2019 ist das fertige Projekt an der mehrheitlichen Zustimmung der Fraktionen gescheitert – nur Grüne und Neos waren damals dafür. Am 15. Jänner wird nun im Finanzausschuss über...

  • 13.01.20
  •  3
  •  1
Leute
Ein Südtiroler, der in Währing gestrandet ist: Künstler Ferdinand Amadeo in seinem Atelier in der Paulinengasse 22.
6 Bilder

Kunst in Währing
Ferdinand Amadeos bunte Welt

Der Währinger Künstler Ferdinand Amadeo liebt es bunt. Vor allem an den Wänden in seinem Atelier. WÄHRING. Sein Wohnatelier in der Paulinengasse 22 ist schon ein Kunstwerk für sich, welches seine Extravaganz bereits auf den ersten Blick erkennen lässt. Farben spielen eine große Rolle im Leben von Ferdinand Amadeo, dem 41-jährigen Südtiroler Künstler, den es schon sehr früh in die Bundeshauptstadt verschlug. "Für Vielfalt und Außergewöhnliches war kein Platz in meiner alten Heimat, so war...

  • 13.01.20
Lokales
Gegen die Hitze: Die Wasserspiele sollen an heißen Tagen für Abkühlung bei Groß und Klein sorgen.

Vogl-Markt:
EU-Gelder für Umbau sind eingetroffen

Die Umgestaltung ist jetzt endlich fix - die Bauarbeiten beginnen im Frühjahr 2020. WÄHRING. Der Innenbereich wird nach der Umgestaltung wesentlich attraktiver sein. Die alte WC-Anlage kommt weg, eine neue Toilette wird am Rand des Markts gebaut. Auch die nicht allzu schöne Müllinsel wird nach außen verlegt. Dadurch wird der Innenbereich wieder frei für die Besucher. Gegen die Hitze kommt ein neues Wasserspiel in der Mitte des Platzes. "An heißen Tagen können sich die Währinger dort ein...

  • 13.01.20
Leute
Beim bz-Interview im Café Mokka: Der Kabarettist Thomas Maurer ist durch und durch ein begeisterter Währinger.
6 Bilder

"Woswasi"
Neues Kabarettprogramm von Thomas Maurer

Der Kabarettist Thomas Maurer präsentiert sein neues Programm. Darin geht es ums Entscheidungentreffen. WIEN. Der Währinger Thomas Maurer ist ein Vielarbeiter. Seit mehr als 30 Jahren steht er als Kabarettist auf der Bühne. Vor wenigen Tagen hatte sein neues Soloprogramm „Woswasi“im Stadtsaal Premiere. Darin befasst sich Maurer mit der Frage, wie wir Menschen Entscheidungen treffen. Das geschehe oft nicht nach logischen Gesichtspunkten, meint er. „Ein guter Ausgangspunkt für Komik“, so der...

  • 13.01.20
Leute
Eva Laggner (neue Betreiberin), Linda Jungreithmayr, Günther Kolm, Karin Hirschbüchler (Gründerin) und Ulricke Schatzmayr (v.l.).

"Der aufrechte Gang"
Fit bleiben bis ins hohe Alter

Die Döblingerin Eva Laggner hat in Währing das Bewegungsinstitut "Der aufrechte Gang" übernommen. WÄHRIMG/DÖBLING. Das Studio in der Währinger Herbeckstraße 92 wurde vor dreißig Jahren von Karin Hirschbüchler gegründet. Es soll in erster Linie Menschen ansprechen, denen es wichtig ist, den altersbedingten Einschränkungen des Bewegungsapparates präventiv entgegenzuwirken. Weiterführende Maßnahmen nach Physiotherapien und Rehabilitationen sind ebenso Teil des Angebots und versprechen, die...

  • 08.01.20
Lokales
"Danke Währing!", hieß es aus dem "Haus Miriam" der Wiener Caritas.

Soziales in Wien
Währinger Bettwäsche fürs Haus Miriam der Caritas

Das "Haus Miriam" der Wiener Caritas bietet Frauen, die sich in einer akuten Wohnungs-Notlage befinden, einen geschützten Schlafplatz. WÄHRING. Beim "umgekehrten Adventkalender" sammelte Währing kiloweise Bettwäsche für das Haus Miriam. Bezirksvorsteherin Silvia Nossek (Grüne) überreichte die Spenden mit den Worten "Danke Währing!", stellvertretend für alle Bürgerinnen und Bürger des 18. Bezirks, die sich an der Sammelaktion beteiligt haben.

  • 07.01.20
  •  1
Leute
Luca Laurence gestaltet Böden, Wände und Möbel.
7 Bilder

Design in Währing
Luca Laurences Räume der Fantasie

Luca Laurence ist ein junger bildender Künstler aus Währing. WÄHRING. Er selbst bezeichnet seine Kunst als Mural-Art, die man im Anglizismus als Wandgestaltung übersetzen kann, jedoch schon auf den ersten Blick verrät, dass er sich nicht auf dem Pfad „der jungen Wilden“ bewegt, die sich als Graffitikünstler bezeichnen. Viel diffiziler, feingliedriger jedoch auch ein wenig rockig, eben mit dem gewissen Touch versehen, sodass man ohne weiteres Sympathie dafür empfindet, sich eines seiner Werke...

  • 07.01.20
  •  1
Lokales
Um rund 5.000 Bewohner ist Währing in den letzten 20 Jahren gewachsen, heute leben rund 52.000 Menschen im 18. Bezirk.

Zahlen und Daten aus Währing
Wie sich der 18. Bezirk seit 2000 verändert hat

Das neue Jahrtausend ist 20 Jahre alt. In dieser Zeit hat sich Währing verändert. Hier einige Fakten und Details. WÄHRING. Wir schreiben das Jahr 2020 in Österreich – eine von unbeugsamen Wienern besiedelte Stadt wurde bereits zehn Mal zur lebenswertesten Stadt der Welt gekürt. Und in den 23 Bezirken der Bundeshauptstadt hat sich in den vergangenen zwei Jahrzehnten unglaublich viel getan. Wien hat eine durchschnittliche Bevölkerungsdichte von 4.600 Personen pro Quadratkilometer,...

  • 07.01.20
  •  1
Lokales
Währings Bezirkschefin Silvia Nossek hat 2020 einiges vor. Zentrale Themen sind Klimaschutz und die Verbesserung der Märkte.

Jahresvorschau
Das passiert 2020 in Währing

Bezirksvorsteherin Silvia Nossek (Grüne) verrät im Gespräch mit der bz, was das neue Jahr für den Bezirk bringt. 2020 ist wieder einiges los in Währing. Was kommt auf die Bewohner zu? SILVIA NOSSEK: Gleich am 15. Jänner wird es sehr spannend. Im Finanzausschuss steht die Abstimmung zum Umbau des Gersthofer Platzls auf der Tagesordnung. Wenn es keine Mehrheit dafür gibt, dann ist das Projekt für heuer kein Thema mehr. Aber ich gebe trotzdem nicht auf, denn es geht um die Sicherheit von...

  • 20.12.19
  •  2
Lokales
Die Pläne für den Johann-Nepomuk-Vogl-Platz wurden 2019 fertigestellt. 2020 folgt die Umgestaltung.

Jahresrückblick
Das war 2019 los in Währing

Zahlreiche Projekte wurden 2019 im Bezirk durchgeführt. Das Kernstück ist der Umbau des Vogl-Marktes. WÄHRING. Die Pläne für das verbesserte Grätzelzentrum am Johann-Nepomuk-Vogl-Platz wurden in Zusammenarbeit mit den Bürgern ausgearbeitet und im Sommer präsentiert. Die wichtigsten Neuerungen sind eine zusätzliche Straßenbahnstation der Linie 42, die Verlegung der WC-Anlage und der Altstoffsammelinsel an den Rand, ein kühlendes Wasserspiel sowie ein Schotterbecken unter dem Platz, welches...

  • 18.12.19
  •  1
Lokales
Am Gersthofer Platz treffen die Interessen der Anrainer, Fußgänger, Öffi-Nutzer, Autofahrer und Radfahrer aufeinander.

Währing
Verkehrschaos auf der Gersthofer Straße

Die Verkehrssituation auf der Gersthofer Straße sorgt für Kopfschütteln bei den bz-Lesern. WÄHRING. Die Gersthofer Straße wurde umgestaltet und ist nun mit einer Radspur ausgestattet. Das sagen die bz-Leser dazu: Durch die Neugestaltung der Gersthofer Straße ist eine Verschlechterung des Verkehrsflusses eingetreten. Wie wird das bei Vollendung des Werkes sein? Wer hat Interesse, mitten im Verkehr gemütlich Kaffee zu trinken? Es gibt in Währing genügend Möglichkeiten zum Rasten – muss das...

  • 17.12.19
  •  2
  •  1
Lokales
Die Berufsdetektive bei ihrem Kocheinsatz in Währing.

Ehrenamtlich
Berufsdetektive kochten für die zweite Gruft

Der Verband der österreichischen Berufsdetektive zeigte seine soziale Ader und kochte für Obdachlose in der "Zweiten Gruft" in der Lacknergasse auf. WÄHRING. Zehn Detektive bereiteten ein leckeres Bœuf Stroganoff samt Spätzle und einer Nachspeise zu. Die dazu benötigten Materialien brachten die Helfer selber auf. Die engagierten Hobbyköche verteilten in der Caritas-Betreuungseinrichtung rund 100 Portionen an Obdachlose. "Es war schon ein leicht mulmiges Gefühl, wenn man den Betroffenen...

  • 16.12.19
Lokales
Die Pläne für den Umbau des Gersthofer Platzls liegen auf dem Tisch. Die Zustimmung der Bezirkspolitik steht noch aus.

Gersthofer Platz
Letzte Chance für Umbau ist am 15. Jänner

Der Umbau des Gersthofer Platzls wurde in der Bezirksvertretung emotional diskutiert. Letzte Chance: 15. Jänner 2020. WÄHRING. Seit mehr als zwei Jahren wird an der Umgestaltung des Verkehrsknotenpunkts Gersthofer Platz gearbeitet. Zahlreiche Ausschusssitzungen und eine Bürgerbeteiligung in Form eines Projekts der Lokalen Agenda wurden abgehalten. Auch die Finanzierung des zwei Millionen Euro-Projekts mit einer Aufteilung von 60:40 zwischen Stadt Wien und dem Bezirk war fixiert. Die Pläne...

  • 16.12.19
  •  18
Lokales
In der kalten Jahreszeit wird Unterstützung gebraucht.

Wärmestuben in Wien
Wärme und Essen für Bedürftige

Für die Wärmestuben im allen Wiener Bezirken wird Unterstützung gesucht. WIEN. Wenn es wieder kälter wird, bekommen das besonders obdachlose Personen zu spüren. Ohne einen Unterschlupf, in dem man sich aufwärmen kann, ist die Kälte nicht nur unerträglich, sondern kann auch schnell lebensgefährlich werden. Um Bedürftigen zu helfen, gibt es heuer insgesamt 35 Wärmestuben, die von Pfarren in ganz Wien betreut werden. Spenden immer gesuchtMit Sach- oder Geldspenden kann man den Pfarren...

  • 09.12.19
  •  1
Lokales
Ältere Menschen werden im neuen Tageszentrum umfassend betreut.
4 Bilder

Währing für ältere Menschen
Neues Tageszentrum für Senioren

Das elfte Tageszentrum für Senioren eröffnete nun in der Ottakringer Heigerleinstraße 29. DÖBLING. "Wienerinnen und Wiener aus dem 16., 17. und 18. Bezirk werden bei uns unter der Woche von 8 bis 17 Uhr umfassend betreut", freut sich Hartwig Müller vom Fonds Soziales Wien. "Es gibt Angebote, die Körper und Geist fit halten und die Selbstständigkeit fördern, etwa Bewegung und Tanz, Ausflüge, Gedächtnisgruppen oder kreatives Arbeiten." Kostenlos schnuppernIn den Tageszentren gibt es...

  • 09.12.19
Lokales
Das Team der Familienberatungsstelle steht für alle Menschen im Bezirk bereit.

Währing
„Auf-leben" in der Familienberatungsstelle

In der Währinger Kreuzgasse gibt es eine Familienberatungsstelle. WÄHRING. "Wer oder was kann mir helfen? Reden wir darüber!", lautet das Motto der Familienberatungsstelle "aufleben" in der Kreuzgasse 43. "Gerade die stressige Vorweihnachtszeit mit fixen Erwartungen lässt Schwierigkeiten in den Familien noch deutlicher hervortreten", sagt Leiter Harald Gmeiner. "Durch finanzielle Engpässe, verdrängte Konflikte und Überforderung kommt es häufig zu Streitereien. In unserer Beratungsstelle...

  • 09.12.19
  •  1
Lokales
Hinweise bitte unter 0676/67 26 501
3 Bilder

Haustier gesucht
Am Schafberg ist ein Kater entlaufen

Kater Finn möchte schnell wieder nach Hause. WÄHRING. Am Schafberg wird Kater Finn vermisst. Sein schwarz-weißes Fell hat einen weißen Ring am Schweif. Die Kinder der Familie Pfaller wollen mit Finn Weihnachten feiern und bitten um Hinweise unter 0676/67 26 501

  • 09.12.19
  •  2
Lokales
Die "Scientists for Future" der BOKU nahmen am weltweiten Klimastreik teil.

Fridays For Future
Die BOKU ist beim weltweiten Klimastreik dabei

Eine Abordnung der Universität für Bodenkultur (BOKU) marschierte beim weltweiten Klimastreik mit. WÄHRING. Der vierte weltweite Klimastreik stand unter dem Motto "Raus aus den Fossilen. Rein in die Zukunft!" Rund 20.000 Teilnehmer trafen sich in der Krieau und marschierten von dort über die Zentrale der OMV bis zum Nachhaltigkeits-Ministerium. Mit dabei auch eine Abordnung der Universität für Bodenkultur (BOKU): Die "Scientists for Future" wurden vom „Zentrum für globalen Wandel und...

  • 03.12.19
  •  1
  •  1
Lokales
Ein Fixpunkt in Währing: Seit zwölf Jahren serviert Malek Assad in der "Lounge Gersthof" die Getränke.

Lokalaugenschein
Rauchverbot kostet Gastronomie-Jobs in Währing

Wie wirkt sich das Nichtrauchergesetz auf Währing aus? Die bz machte einen Lokalaugenschein im 18. Bezirk. WÄHRING. "Die Umsätze sind um 50 Prozent zurückgegangen. Ich musste bereits eine Vollzeitkraft entlassen und zwei weiteren Mitarbeitern die Stundenanzahl reduzieren", sagt Inhaber Malek Assad von der "Lounge Gersthof".  Bis 1. November gab es im Lokal einen Raucher- und Nichtraucherbereich mit zwei getrennten Eingängen und die Gäste waren damit mehr als zufrieden. "Wir haben uns...

  • 02.12.19
  •  3
Lokales
Koochooloo-Inhaberin Parastu Gharehgozloo erfüllte krebskranken Kindern einen Herzenswunsch.
2 Bilder

Koochooloo
Berührende Geburtstagsfeier für krebskranke Kinder

Eine ganz besondere Veranstaltung fand bei "Koochooloo" in der Währinger Straße 87 statt. WÄHRING. Inhaberin Parastu Gharehgozloo erfüllte krebskranken Kindern zwischen einem und fünf Jahren einen Herzenswunsch – eine Geburtstagsfeier. Sponsoren stellten für die Kinder, die direkt aus dem Krankenhaus zur Feier kamen, zahlreiche Geschenke zur Verfügung. "Den Partyraum und die Organisation habe ich kostenlos übernommen. Die Feier war so emotional für alle", so Gharehgozloo.

  • 02.12.19
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.