Wien Kanal

Beiträge zum Thema Wien Kanal

Daniela Wimmer und Attila Magyarics zeigen vor, wie einfach das Speiseöl-Recycling funktioniert.
3 5 6

UCO-Recycling
Speiseöl-Recycling bekämpft das Fettmonster

Speiseöl einfach ins Abwasser zu leeren hat viele negative Folgen – vor allem, wenn Recycling doch ganz einfach geht und dabei auch noch Geld bringt, wie mit den Sammelautomaten des Wiener Start-ups UCO-Recycling. WIEN. Das Fettmonster in der Londoner Kanalisation ist vielen noch in Erinnerung: Fast 100 Meter lang war der unappetitliche Klumpen aus Speisefett, Essensresten und Feuchttüchern, der die Abwasserkanäle in Englands Hauptstadt vor einigen Jahren verstopfte. Das so ein Fettmonster in...

  • Wien
  • Mathias Kautzky
Gerald Bischof, Andreas Ilmer und Ulli Sima (v.l.) beim Spatenstich in der Inzersdorfer Großmarktstraße.
1 2

Betriebsansiedlung
Wien Kanal kommt nach Liesing

Die neue Zentrale von Wien Kanal wird in Inzersdorf errichtet. 2022 soll dann übersiedelt werden. LIESING. Österreichs größter Kanalnetzbetreiber hat seine Zentrale in der Landstraßer Modecenterstraße 14. Doch bald wird sich die Adresse von Wien Kanal ändern: Auf dem Gelände der ehemaligen Kläranlage Blumental in der Inzersdorfer Großmarktstraße 5 wird dazu ein klimafreundlicher Neubau mit einer Fotovoltaikanlage, Dachbegrünung, Energiegewinnung aus Abwasser und viel Grün errichtet. Zum...

  • Wien
  • Liesing
  • Mathias Kautzky
Die Geruchsbelastung rund um die Markthalle beschäftigt die Anrainer schon seit Jahren. Die Wien Kanal findet keine Ursache.

Alsergrund: Rund um die Markthalle stinkt´s zum Himmel

Im Kreuzungsbereich Alserbachstraße/Nußdorfer Straße riecht es sehr streng. Die bz fragte bei der zuständigen Wien Kanal nach. ALSERGRUND. Für die Bewohner des 9. Bezirks ist der Kanalgeruch rund um die Markthalle schon lange ein Problem. Die heißen Tage der vergangenen Wochen brachten aber die Belastung in unangenehme Dimensionen. Da in diesem Teil Wiens der Alserbach unterirdisch fließt, darf ein Gebrechen in der Kanalisation nie ausgeschlossen werden. "Wenn Menschen dort aus der Straßenbahn...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Thomas Netopilik
Anrainer Gerhard Schön findet den Gestank in der Donaustadt unerträglich.
2 2

In der Donaustadt stinkt es immer noch

Die bz ging Hinweisen der Leser hinsichtlich Quellen des Gestanks nach. Möglich wäre, dass die Geländegegebenheit dafür verantwortlich ist. Eine Notrufnummer soll helfen. DONAUSTADT. Bewohner der Donaustadt berichten von einer wahren Geruchsbelästigung, die bei Schönwetter, wenig Niederschlag und Wind aus Südost fast nicht erträglich ist. Die bz machte sich auf die Suche nach der Quelle des Gestanks und fand dank vieler Leserbriefe den Ansatz einer Erklärung. Der Gestank zieht sich von der...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Sabine Krammer
Peter Müller hofft auf einen baldigen Kanalanschluss für den Kürbisweg.

Kürbisweg: Warten auf Kanalanschluss hat ein Ende

Die Bewohner des Kürbiswegs sollen 2018 den Kanalanschluss erhalten. DONAUSTADT. Gut Ding braucht Weile – dieses Motto könnte für die Bewohner des Kürbisweges hinsichtlich eines versprochenen Kanalanschlusses gelten. Aber der Reihe nach: Bereits im November 2012 berichtete die bz-Wiener Bezirkszeitung von verärgerten Bewohnern, denen die Anbindung an das öffentliche Kanalnetz in Aussicht gestellt wurde. „Man hat uns schon so viel versprochen“, gibt sich Anrainer Peter Müller nachdenklich. Er...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Sabine Krammer
Schlechte Gerüche machen sich am Reumannplatz breit.
2 2

Auf der Suche nach dem Gestank

Gestank bei der U-Bahn-Station Reumannplatz erregt die Gemüter. FAVORITEN. Seit einigen Tagen belästigt ein unangenehmer Geruch die Passanten am Reumannplatz. "Ich muss jedesmal aus der U-Bahn-Station laufen, um mich nicht zu übergeben", so die Ingrid W. Die Favoritnerin muss wie so viele andere täglich hier vorbei. "In den vergangenen Tagen hat sich nichts verbessert." Die Wiener Linien sind bereits auf der Suche nach der Ursache. Eine erste Untersuchung hätte noch keinerlei Ergebnis gebracht,...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Stefan Bodnár kann bei Regen nicht zum Eingang des Kleingartenvereins Heingasse. Grund sind hohe Wasserlacken.

Land unter in der Heingasse: Wunsch nach Kanal

Anrainer und Kleingärtner in der Heingasse fürchten sich wegen Überflutungen vor jedem Regen. FLORIDSDORF. Stefan Bodnár ist Besitzer eines Gartens im Kleingartenverein Heingasse. Die Ruhe und Naherholung innerhalb der Anlage wird aber durch jeden Regenguss gestört. Grund ist der Parkstreifen vor dem Eingang zur Kleingartenanlage, der bei Regen bis zur Mitte der Straße überschwemmt ist. Einen Kanal gibt es in der Heingasse nicht, lediglich einen Sickergraben. Dieser wurde bereits einmal...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Sabine Krammer
Foto: © Kadala,  Eingangsbereich , alte Kantine 25.09.2010
11

Sportplatz SC Mautner Markhof

Eine neue moderne Sportstätte in Simmering entsteht. Seit dem Beginn der Bauarbeiten im September 2013 von Wien Kanal (größtes Kanalbauprojekt Europas) mussten die Teams des Simmeringer Traditionsvereines SC Mautner Markhof ihre Heimstätte in der Haidestasse 10 verlassen und am Sportplatz Kaiserebersdorf Ihre Heimspiele bestreiten. Jetzt, fast drei Jahre danach, gehen die Bauarbeiten dem Ende zu. Die zwei neuen Fußballfelder, das Hauptfeld mit Kunstrasen und neuer Flutlichtanlage und auch der...

  • Wien
  • Simmering
  • Peter Kadala-Caj
Die Routen der Busse 17A und 17B. kleines Bild: Umweltstadträtin Ulli Sima (l.) und Bezirksvorsteherin Hermine Mospointner besichtigen die Baustelle in der Neilreichgasse.

Ein neuer Bus für Wienerfeld

Regenwasserspeicher werden errichtet – Buslinie 17B als Ersatz für kurz geführten 17A. Das Kanalsystem am Wienerberg muss erneuert werden. Wegen der Bauarbeiten wird der 17A kurz geführt: Er ist auf der Favoritenstraße bis zur Alaudagasse unterwegs. Schleife für Schüler Der neue Bus 17B fährt durch die Siedlung Wienerfeld (siehe Plan links). Während der Schulzeiten wird die Linie noch über drei Busstationen erweitert: Wienerfeld – Frödenplatz – Franz-Schreker-Gasse. Der neue Busplan gilt...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
3

Tag der offenen (Mega) Speichertür Wien

28,5 Mill. Liter Regen- und Abwasser fasst das neu eröffnete Sammelbecken (Speicher) unter der Erde von Wien Simmering. Überschwemmungen sollten hiermit der Vergangenheit angehören. Heute und morgen (17. u. 18. April 2015) ist die erste und letzte Chance dieses unterirdische, mystische, und beeindruckende Mega-Bauwerk, aus Unmengen von Stahl und Beton, zu betrachten. Laut dem sympatischen, lustigen MA-30 Mitarbeiter, welcher die Führung machte, entspricht die Stahlmenge ca. 3 mal dem des Wiener...

  • Gänserndorf
  • Phil Bass Village
Anzeige
1

Aufbruchstimmung in Simmering

Zu meiner großen Freude fand ich gestern eine amtliche Mitteilung der Bezirksvorstehung Simmerings in meinem Postfach. „Aufbruchstimmung in Simmering“ heißt es da! Gut dass ich es nun schriftlich habe, dass die Bezirksvorsteherin das tut, was sie tun muss: zu arbeiten, die Infrastruktur nicht verfallen zu lassen, Schulen zu sanieren und nach Jahrzehnten des Gestankes den Kanal in Kaiserebersdorf auch einmal zu sanieren (Allerdings ist die neue Bezirksvorsteherin nicht verpflichtet „die...

  • Wien
  • Simmering
  • Peter Sixtl

Simmeringer Zahl der Woche 50/2014

860 Meter Kanal Unter der Kirche werden bis Jänner 2015 fertiggestellt. Dafür in Betrieb ist ein 415 PS starker Spezialbohrer, der 1.000 mal mehr Drehmoment als ein Formel-1-Bolide besitzt. Der dazugehörige Bohrkopf wiegt 36 Tonnen.

  • Wien
  • Simmering
  • Karl Pufler
Bis Ende 2014 finden die Vorbereitungsarbeiten für den unterirdischen Kanalbau statt (gelb).
2 3

Alles über die Arbeiten am Simmeringer Kanal

Arbeiten sind in vollem Gang. 40 Ersatzparkplätze für Betroffene. Europas größtes Kanalbauprojekt geht zur Zeit in Simmering über die Bühne: In den Straßenzügen Unter der Kirche und Lindenbauergasse werden Probebohrungen und Verbesserungen des Unterbodens durchgeführt. Diese Arbeiten dauern bis Ende des Jahres. Während dieser Zeit kommt es in den beiden Straßen immer wieder zu Behinderungen. Um die Parkplatznot zu mindern gibt es während dieser Zeit 40 Ersatzparkplätze bei der Koblicekgasse...

  • Wien
  • Simmering
  • Karl Pufler
Renate Grün kämpft seit Jahren gegen die Verschmutzung - wie hier im Hintergrund ein Einkaufswagerl - des Liesingkanals.
13 6

Liesing-Fluss: Das Idyll ist in Gefahr

Kot, Klopapier und Einkaufswagerl verschmutzen das Gewässer. Renate Grün kämpft seit fast zwei Jahrzehnen für eine saubere Liesing. (siv). "Ich wohne seit 17 Jahren hier und muss mir immer wieder die Verschmutzung des Liesingkanals ansehen. Nicht nur, dass immer wieder Fäkalien und Klopapier herumschwimmen, auch Matratzen und Einkaufswagerl werden hier abgelegt. Außerdem fließt der Kanal immer wieder in den buntesten Farben - von milchig-weiß über grün bis hin zu ölig-schillernd", empört sich...

  • Wien
  • Favoriten
  • Sabine Ivankovits
44

Kanalprojekt für Simmering

Speicherbecken unter dem Sportplatz Eine Investition in der Höhe von 30 Millionen Euro soll Simmering schützen vor Starkregenereignissen. Dies soll ein großes Speicherbecken unter den Spielfeldern des Sportplatz SC Mautner Markhof verhindern. Unmittelbar unter dem Hauptspielfeld werden bei Regenwetter bis zu 22,5 Millionen Liter Wasser zwischengespeichert. Das Projekt wurde von Magª Ulli Sima Stadträtin für Umwelt, der Bezirksvorsteherin Renate Angerer und Andreas Immer (Direktor von Wien...

  • Wien
  • Simmering
  • Karl Svadlena

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.