Windwurf

Beiträge zum Thema Windwurf

Das Schild verbogen, die Stange tief in den Baumstamm gebohrt: ein umstürzender Baum war für das Warnschild im wahrsten Sinne des Wortes "niederschmetternd".

Naturgewalten in Bach
Steinschlag-Schild von Baum "niedergeschmettert"

BACH. Unvorhergesehenes kann jedem einmal passieren, ganz offensichtlich auch einem Warnschild. Am Beginn des Weges zurück ins Madautal wurde mit einem Schild auf mögliche Steinschlaggefahren hingewiesen. Jetzt liegt es verbeult und verbogen am Wegesrand, die Stange tief in einen Baumstamm gebohrt. Nein, Steinschlag wurde diesem Schild nicht zum Verhängnis, es war der Baum, der Bösewicht. Vielleicht muss das Nachfolgeschild ja um den Hinweise "Achtung, fallende Bäume" ergänzt werden. Weitere...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel
Erwin Stockhammer und Philipp Penz im Gelände
14

Aufforstungsaktion in Gschnitz
Bunter Lebenshilfe Wald

Baumpflanzaktion von Lebenshilfe Tirol, Tiroler Forstverein und Bezirksforstinspektionen hilft dem Wald, der Natur und den Menschen. GSCHNITZ. Unsere Wälder stehen unter Stress. So wie wir Menschen auch. Um den Wald und seine Funktionen auch in Zukunft zu sichern, gehen die Lebenshilfe Tirol, der Tiroler Forstverein und die Bezirksforstinspektionen mit dem Projekt „Bunter Lebenshilfe Wald“ gemeinsame Wege und pflanzen Laubbäume. Über 460 Bäume wurden in diesem Sinne vergangene Woche in Tirol...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
5

Brand/Windwurf
Zwei Einsätze in einer Nacht für die Feuerwehr Hopfgarten

HOPFGARTEN (jos). Am Abend des 5. April entzündete ein 53-Jähriger (Ö) in Hopfgarten in einer Feuerschale ein Feuer. Dieses dürfte gegen 22 Uhr aufgrund der starken Windböen aufgeflammt sein. Nachdem sich eine starke Rauchentwicklung gebildet hatte, meldeten sich Anrainer bei der Feuerwehr. Diese rückte mit vier Fahrzeugen und 45 Mitgliedern aus und löschte das Feuer in der Feuerschale. Es entstand weder Personen- noch Sachschaden. Bäume blockierten Straße Im Anschluss, gegen 22.45 Uhr, musste...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Johanna Schweinester
St. Margarethenerstraße bis auf weiteres gesperrt.

Windwurf
St. Margarethener Straße gesperrt

Nach einem Windwurf mehrerer Bäume ist die Gemeindestraße zwichen Köttmannsdorf und St. Margareten gesperrt.  KÖTTMANNSDORF. Aufgrund des Sturmes gestern Nachmittag wurde die Gemeindestraße zwischen den Ortschaften Köttmannsdorf und St.Margarethen – bis zur Abzweigung nach Tschachoritsch gesperrt. Grund ist ein Windwurf mehrerer Bäume und der Gefahr einer Straßenverlegung durch Baumwurzeln. Die Gemeindestraße nach St.Margarethen bleibt weiterhin gesperrt, da mehrere schwere Wurzelstöcke auf die...

  • Kärnten
  • Klagenfurt Land
  • Sabrina Strutzmann
Der Prozessorbagger der Firma Klausner im Einsatz.
3

Gschnitztal
Schadholzaufbereitung abgeschlossen

GSCHNITZ/TRINS. Windwurfaufarbeitung war für Waldbesitzer eine große Herausforderung. Der Sturm „Vaia“ hat im November 2018 im Gschnitztal große Schäden angerichtet. Rund 8.500 Festmeter Holz wurden geworfen und zum Teil gebrochen. Im Frühjahr 2019 wurden nochmal ca. 1.000 Festmeter Holz durch starke Winde geworfen. Betroffen von den Windwurfflächen sind Privatwaldbesitzer genauso, wie die Gemeindegutsagrargemeinschaften Trins und Gschnitz. Schlägerungsfirmen hatten viel zu tun "Durch die...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Vor allem Osttirol war von Windwürfen betroffen.

Maßnahmen Forstwirtschaft
Maßnahmenpaket für Tiroler Schutzwald und Forstwirtschaft

Hilfe für Tiroler Wald, der unter Extremereignissen gelitten hat. TIROL, BEZIRK KITZBÜHEL (niko). Der heimische Wald hat unter den Extremereignissen und den enormen Schadholzmengen der letzten zwei Jahre stark gelitten. Die Borkenkäfer sind aufgrund der warmen Witterung heuer sehr früh gestartet, es droht ein massiver Befall. Und durch Corona ist der ohnehin schon angespannte Holzmarkt komplett zusammengebrochen. Heimisches Holz hat so gut wie keinen Absatz mehr. Nur Verluste„Unter diesen...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Windwürfe, Wildschäden durch den strengen Winter, Borkenkäferbefall und ein erhöhter Investitionsbedarf bei der Wiederaufforstung stellen Herausforderungen für die Landwirte dar.

Grüner Bericht
Herausforderungen für Land- und Forstwirtschaft

Im Grünen Bericht 2019 wurden kürzlich die aktuellen Kennzahlen der österreichischen Landwirtschaft veröffentlicht. Die positive Entwicklung der bäuerlichen Einkommen konnte nicht fortgesetzt werden, alle Bundesländer weisen Rückgänge auf. In Tirol gibt es ein Minus von 20 Prozent im Vergleich zu 2017. TIROL (jos). „Im aktuellen Grünen Bericht spiegeln sich die Herausforderungen des Vorjahres in den rückläufigen Einkommen wieder. Extreme Trockenheit, gestiegene Aufwendungen in der Tierhaltung...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Johanna Schweinester
Es wirkt idyllisch, doch hier wo die beiden Förster stehen, sollte eigentlich dichter Wald sein.
4

Wald und Wild
Bundesforste arbeiten gegen Waldverwüstung an

Der Wald muss sich verändern um den Klimawandel standzuhalten, dabei müssen manchmal auch unbeliebte Maßnahmen ergriffen werden.  BAD HOFGASTEIN. Der Wald ist noch immer der beste natürliche Schutz gegen Lawinen und gleichzeitig auch der beste Klimaschützer. Ein Hektar Nadelwald kann bis zu 35 Tonnen Staub binden und rund 13 Tonnen CO2 pro Jahr speichern. Zusätzlich speichert alleine ein Quadratmeter Waldboden bis zu 400 Liter Wasser. Wald wird bunter Um die Wälder zu erhalten wird von den...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Anita Marchgraber
An der Schanz bei Ebbs stürzten mehrere Bäume auf die Wildbichler Straße.
14

Baumstürze & Flut
Sturmböen und Starkregen hielten Feuerwehren auf Trab

Die Unwetter am vergangenen Wochenende hielten die Feuerwehren im Bezirk auf Trab, besonders in der Unteren Schranne. EBBS/NIEDERNDORF/ERL (red). Am Samstagnachmittag, den 27. Juli in der Zeit von 16:30-18:30 Uhr gingen im Bezirk Kufstein mehrere schwere Gewitter mit teilweise starkem Hagel und kräftigen Sturmböen nieder. Im Bereich zwischen Schanz und Hödnerhof kamen an der Wildbichlerstraße durch die heftigen Sturmböen gegen 17 Uhr mehrere Nadelbäume zu Fall und blockierten in der Folge die B...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Sebastian Noggler
Im Kampf gegen die Naturgewalten bekam Neustift Unterstützung aus der Luft. Es war eine der größten Aktionen dieser Art im Stubai.
1 3

Aus Liechtenstein eingeflogen
Klein aber oho: Spezial-Heli für Holztransport

Ein ganz besonderes Gerät flog vergangene Woche von Liechtenstein nach Neustift, um bei den Aufräumarbeiten nach den Windwürfen im hinteren Stubai Unterstützung zu leisten. NEUSTIFT (tk). Dass der Spezial-Heli der Firma Rotex aus Liechtenstein angefordert werden musste, hat leider keinen erfreulichen Grund: Neustift wurde von den Windwürfen im Herbst schwer getroffen. Insgesamt ist man mit ca. 20.000 fm Schadholz konfrontiert, was einem finanziellen Schaden von hunderttausenden Euro...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Ein leider immer häufigeres Bild in den Wäldern unserer Region
3

Bio-Diversität
Waldbau in stürmischen Zeiten

Am Mittwoch 8.Mai gibt’s in Hermagor Experten-Informationen über die Zukunft unserer sturmgeplagten Wälder. HERMAGOR (jost). Die großen Waldschäden der letzten Jahre zufolge Sturm, Schneebruch, Trockenheit und Borkenkäfer stellen unsere Waldbewirtschafter vor große Herausforderungen. Daher veranstaltet das Österreichische Kuratorium für Landtechnik und Landentwicklung (ÖKL) am Mittwoch 8.Mai im ab 9 Uhr Stadtsaal Hermagor eine Bildungs- und Informationsveranstaltung unter dem Titel „Wir schauen...

  • Kärnten
  • Gailtal
  • Hans Jost
Der Slowene wurde von der Rettung ins UKH gebracht

Eisenkappel-Vellach
50-Jähriger bei Windwurfarbeiten verletzt

Der Mann wurde unbestimmten Grades verletzt und von der Rettung in das UKH Klagenfurt gebracht.  EISENKAPPEL-VELLACH. Heute gegen 7.30 war ein 50-jähriger Slowene mit Windwurfarbeiten in Eisenkappel beschäftigt. Dabei brach ein morscher Baum während dem Abschneiden ab und fiel dem Arbeiter auf den Fuß. Der Mann wurde unbestimmten Grades verletzt und von der Rettung in das UKH Klagenfurt gebracht.

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Kristina Orasche
Der Wald ist bedeutender Wirtschaftsfaktor.
2

Holz in Tirol
"Rückgänge beim Holzeinschlag"

Wir sprachen mit Michael Neuwirth, Leiter der Bezirksforstinspektion, über Akteulles aus dem heimischen Wald. BEZIRK KITZBÜHEL (niko). Für unsere „Holzzeitung“ erfragten wir beim Chef der Bezirksforstinspektion, Michael Neuwirth, waldbezogene Eckdaten für den Bezirk Kitzbühel und was den Forstmann aktuell beschäftigt. "Beim Holzeinschlag im Privatwald gibt es einen neuerlichen Rückgang auf unter 90.000 efm; Ursachen sind der schlechte Holzpreis (Überangebot am Markt, Anm.), die Zinssituation,...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Abgestorbene Fichten im Südteil des Wildnisgebiets.

Geschichten aus dem Urwald
Borkenkäfer fungieren im Urwald als Pioniere

Borkenkäfer sorgen in Monokulturen für große Probleme, im Urwald gelten diese als wichtige Zersetzer. REGION. Von Windwurf und extremen Witterungsverhältnissen (z.B. Lawinen) geschädigte Fichten werden auch im Wildnisgebiet Dürrenstein vom Borkenkäfer befallen. Pionier für viele andere Arten Er tritt hier allerdings als unverzichtbarer Pionier für weitere Insektenarten, für Spechte, höhlenbrütende Vogelarten und Kleinsäuger. Der Mensch hat durch die Pflanzung ausgedehnter Fichtenreinbestände...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
In mehreren Bezirken wurden durch den Sturm Yves großen Schäden angerichtet

Sturmschäden
Sonderförderung des Landes Kärnten für Forststraßen in Sturmgebieten

Unterstützung für Grundbesitzer in Bezirken Völkermarkt, Klagenfurt-Land, Spittal und Hermagor, die von Sturmschäden 2017 am stärksten betroffen waren – Förderquote beträgt 50 Prozent. BEZIRK SPITTAL. Über eine Million Festmeter Schadholz haben der Sommersturm im August 2017 sowie der Dezembersturm „Yves“ insgesamt in Kärnten verursacht. Am stärksten davon betroffen waren vor allem die Bezirke Spittal, Hermagor und Völkermarkt sowie einzelne Gebiete in Klagenfurt-Land. „Die Aufarbeitung ist zu...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
ÖBF-Forstfacharbeiter bei der Aufarbeitung von Schadholz.
4

Windwurf und Muren setzten Pongaus Wäldern zu

30.000 Festmeter Holz sind auf Bundesforste-Gebiet im Pongau durch „Yves“ und „Herwart“ gefallen. "Der Klimawandel hinterlässt auch in der diesjährigen Waldbilanz seine Spuren", sagt Rudolf Freidhager, Vorstand der Österreichischen Bundesforste (ÖBf). Das Waldjahr 2017 war zum wiederholten Male geprägt von Wetterextremen wie Sturmtief „Herwart“ im Oktober und Gewitterstürmen im Sommer. Das jüngste Schadereignis liegt erst wenige Wochen zurück: In der Nacht von 11. zum 12. Dezember wurde der...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Julia Hettegger
Im Bereich Gainfeld bei Bischofshofen bis nach Mühlbach beschädigte der Windwurf 50.000 Festmeter Holz.
13

50.000 Festmeter Holz fielen 2016 dem Windwurf zum Opfer

Ein halbes Jahr arbeiteten 150 Männer der Österreichischen Bundesforste (ÖBf) und privater Holzunternehmer Schäden des Unwetter-Ereignisses im Juli 2016 auf. Im Bereich Gainfeld bei Bischofshofen bis nach Mühlbach riss der Windwurf 50.000 Festmeter Holz um. "Das ist ein Drittel des gesamten Jahreseinschlags der Bundesforste im Pongau", sagt Hannes Üblagger, Leiter Forstbetrieb Pongau. "Dieses lokale Unwetter-Ereignis forderte uns stark. In kurzer Zeit musste auf engem Raum viel Schadholz...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Julia Hettegger
Einsatzleiter Matthias Gschösser von der Freiwilligen Feuerwehr Reith im Alpbachtal am Unfallort.

59-Jähriger von Baum erschlagen

REITH. Am 11. Februar gegen 16 Uhr wurde am Scheffachberg in Reith im Alpbachtal ein 59-Jähriger Landarbeiter von einem Baum getroffen und schwerst verletzt. Er verstarb noch an der Unfallstelle.

  • Tirol
  • Kufstein
  • Sebastian Noggler
Windwürfe waren 2015 eher die Ausnahme; die Sommerhitze setzte dem Wald hingegen zu.

"Durchwachsene" ÖBf-Jahresbilanz 2015

(niko). Die Österreichischen Bundesforste (ÖBf) zogen eine eine durchwachsene Bilanz des 2015er-Waldjahres. Zwar blieben große Elementarereignisse aus, Wetterkapriolen und die außergewöhnlichen Hitzeperioden setzen dem Wald aber zu. "Wetterextreme haben auch heuer wieder ihre Spuren in den Wäldern hinterlassen", so ÖBf-Vorstandssprecher Rudolf Freidhager. "Die Hitzeperioden im Sommer, das Sturmtief Niklas im Frühjahr und ungewöhnlich starker Schneebruch ließen das Waldjahr 2015 zu einer...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
1

Die Halleiner Winterstallstraße ist vorläufig gesperrt

HALLEIN (tres). Aufgrund eines Windwurfes vom Wochenende muss die Winterstallstraße (beim Gymnasium Hallein vorbei auf den Dürrnberg) bis 3. November, 12.00 Uhr gesperrt bleiben. Ein großer Baum ist in die Straße gefallen und hat zudem auch die Leitplanke schwer beschädigt. Die Freiwillige Feuerwehr Hallein ist im Einsatz.

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Theresa Kaserer-Peuker
Gut zu sehen: die braunen Flächen bei Vassach zeigen, wo schon kaputte Bäume geschlägert wurden

Enorme Schäden! Sogar Schutzwälder müssen geschlägert werden

In und um Villach stehen nach Hagel, Sturm und Hitze 150 Hektar Waldfläche kahl. Borkenkäfergefahr wird immer größer. VILLACH (kofi). Die Waldflächen in und um Villach haben auch schon bessere Zeiten erlebt. Nach einem supertrockenen Sommer mit dem verheerenden Hagelsturm am 7. Juli zeigt sich erst jetzt das ganze Ausmaß der Schäden. Große Flächen kahl "150 Hektar Waldfläche stehen kahl", sagt Bezirksforstinspektor Peter Honsig-Erlenburg: "So viel waren es noch nie." In Folge des Sturms seien...

  • Kärnten
  • Villach
  • Wolfgang Kofler
Windwurf-Begutachtung am Buchenberg v.l. Gerald Käferbeck (Bereichsleiterstellvertreter Umwelt/Agrar/Forst), Forstadjunkt Georg Brenn, Forstfacharbeiter Patrick Stieger, Gemeinderat Peter Kimeswenger, Vizebürgermeister Mario Wührer und Forstfacharbeiter Johann Hirtenlehner.
1

Windwurfschäden am Buchenberg

Forstarbeiter haben alle Hände voll zu tun – temporär sind Teile des Buchenbergs gesperrt auf Grund schwieriger Aufräumarbeiten Der Wind sorgt am Buchenberg erneut für Probleme. Auch vom letzten regionalen Sturmtief waren wieder zahlreiche Bäume betroffen. Die Forstarbeiter hatten die Arbeiten des Sturmtiefs „Niklas“, das über ganz Österreich fegte, gerade abgeschlossen, als beim regionalen Unwetter wieder Bäume zu Sturz kamen. Insgesamt müssen die Forstarbeiter am Buchenberg rund 600...

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Eva Dietl-Schuller

Weißbach: Schadholzaufarbeitung per Hubschrauber

WEISSBACH. Im Wald der Bayerischen Saalforste südlich von Weißbach bei Lofer wurde gestern Windbruchholz per Hubschrauber ausgeflogen. Schneebruch und Windwurf im Oktober 2014 Im Oktober 2014 verursachte ein Schneebruch- und Windwurfereignis rund 200 Festmeter Schadholzanfall in anderweitig unbringbaren Lagen. Das Holz wird per Hubschrauber ins Tal gebracht, um eine Borkenkäferentwicklung in den fichtendominierten Wäldern im Laufe des Jahres zu verhindern. Hubschrauber nur in seltenen...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Christa Nothdurfter
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.