Zirbenweg

Beiträge zum Thema Zirbenweg

Wirtschaft
Peter Wieland (Wisa Bau, Baumeister), Carsten Dost (Siges), Stefan Pfisterer (Siges, Projektleiter) und Georg Gappmayer (Bürgermeister Tamsweg).
4 Bilder

Wohnen
In Bezirkshauptort enstehen 16 neue Eigentumswohnungen

Der Holzbauträger "Siges" aus Niedernsill errichtet am Zirbenweg in Tamsweg bis Winter 2020 zwei exklusive Wohnanlagen mit je acht Eigentumswohnungen. Baumeisterunternehmen ist "Wisa Bau" aus Unternberg. TAMSWEG. Im zurzeit sich im Bau befindenden "Holzpark-Tamsweg" sollen bis Winter 2020 zwei exklusive Wohnanlagen mit je acht Eigentumswohnungen entstehen. Offizieller Spatenstich des Projektes am Zirbenweg war heute (14. August). "Das ganzheitliche Baukonzept wurde von einem Team aus...

  • 14.08.19
Lokales
Clara Tippelt (Boschebenalm): "Erst hab' ich geschluckt, als mir gesagt wurde, die Hütte stehe nicht zur Pacht, sondern zum Kauf. Aber dann habe ich mir gedacht, warum nicht?"
8 Bilder

Hüttenwirtin: Eine junge Frau hat sich getraut

Seit zwei Jahren ist sie Besitzerin der Boschebenalm. Zu der Zeit grad einmal 25 Jahre alt. 2016 hat Clara Tippelt ihr Glück am Schopf gepackt: Sie ist Hüttenwirtin auf der Boschebenalm geworden. Wer aber glaubt, sie hätte von der Gemeinde (Ellbögen) die Hütte gepachtet, irrt sich. Die Boschebenalm gehört ihr. Mit all seinen Stärken und Schwächen. Die Suche nach etwas "sinnvollem" Die junge Deutsche – Tippelt ist grad einmal 27 Jahre alt und kommt aus der Nähe von Stuttgart – hat schon...

  • 15.06.18
  •  1
Lokales
Der Einzelsesselift der Sektion 2 geht auch diesen Sommer in Betrieb.

Glungezerlifte stehen auf Halbmast

Wegen Bauarbeiten geht im Sommer nur die Sektion 2 in Betrieb TULFES. Pünktlich zur Eröffnung der nächsten Wintersaison soll die neue Gondelbahn von Tulfes auf die Mittelstation Halsmarter eröffnet werden. Die Bauverhandlung für das Projekt ist im Juni, dann soll sofort mit den Bauarbeiten begonnen werden. Deswegen kann der Doppelsessellift im Sommer nicht fahren. Wer auf den Glungezer oder zum Zirmweg will, muss zuerst von Tulfes zu Fuß 1,5 Stunden bis Halsmarter gehen. Von dort kann er...

  • 26.05.18
Lokales
Der aktuelle Pächter hat Grund für Unmut auf der Tulfeinalm.

Auf der Tulfeinalm ist Schluss mit lustig

Zwischen Bürgermeister und Pächter hängt der Haussegen schief: Neuausschreibung der Hütte. TULFES. Auf der Tulfeinalm hängt der Haussegen zwischen Besitzer – Gemeinde Tulfes – und Pächter – Heidi Kullnig und Robert Hafele – gewaltig schief. Die Liste der Vorwürfe, die man sich gegenseitig an den Kopf wirft, ist lang: Durch die Themenvielfalt – ein nicht behobener Wasserschaden, ein falsch installierter Gasherd, Mitbenutzung der Toilettenanlagen von Liftgästen, unhöfliche Wortgefechte – kommt...

  • 02.05.18
  •  1
  •  1
Lokales
8 Bilder

Wanderung - Patscherkofel.

Von der Patscherkofel-Bergstation zur Poschebehütte. Mit der Seilbahn geht's hinauf zur Bergstation. Von dort geht es in za 50 min. zur Poschebenhütte. Man hat immer einen herrlichen Ausblick ins Inntal und auf die Nordkette des Karwendels. Man sieht auch uralte Zirben, da man sich ja schon auf dem berühmten Zirbenweg befindet. Zur Zeit kann man auch die herrlichen Almrosen bewundern. Anbei ein Videoclip. H.E. https://www.youtube.com/watch?v=_dAw71fEjMI

  • 21.06.17
  •  5
Freizeit
Hier bei der Pfarrkirche in Rinn, die sich derzeit recht verhüllt zeigt, steigt man aus dem Bus und kann gleich gegenüber die Wanderung bergwärts beginnen
34 Bilder

Roßmarterl, Kriegerkapelle und Naturwaldzelle

... das sind drei sehenswerte Stationen auf dem Weg von Rinn hinauf zum Zirbenweg. Rinn erreicht man von Innsbruck aus per Bus in nur einer halben Stunde und kann dort vom Kirchplatzl aus gleich loswandern, den Wegweisern folgend hinauf in den Wald Richtung Rinner Alm. Auf dem in Karten nicht verzeichneten Rinner Steig lässt sich eine erste Kehre der Forststraße angenehm abkürzen, dann aber folgt man dem Fahrweg bis zur Abzweigung zum Rossmarterl, das man nach einem Anstieg von etwa 400...

  • 03.09.16
  •  3
  •  5
Freizeit
Die Pfarrkirche zum Heiligen Thomas ist der Mittelpunkt von Tulfes und ein idealer Ausgangspunkt für eine Wanderung über die Hänge des Glungezers
37 Bilder

Von Tulfes auf den Zirbenweg

Eine Wanderung zwischen Glungezer und Patscherkofel durch eine beeindruckend schöne Berglandschaft und mit tollen Ausblicken ins Tal. Der Ort Tulfes, der im östlichen Mittelgebirge zu Füßen des Glungezers liegt, ist von Montag bis Samstag zweimal in der Stunde von Innsbruck aus bequem per Bus zu errreichen (an Sonntagen stündlich). Von dort aus kann man die Höhenmeter bergan mit den Glungezerbahnen in gemächlichem Tempo ohne viel Aufwand bewältigen, doch eine Wanderung auf Schusters Rappen...

  • 31.08.16
  •  4
  •  6
Lokales
Tulfes-Almrosenpracht
8 Bilder

Almrosenpracht am Glungezer

TULFES. Herrlich ist die Landschaft entlang des Zirbenwegs zwischen Patscherkofel und Glungezer , hier in Tulfes unterhalb des Glungezer mitten in der Almrosenpracht geniesst gerade das Weidevieh die Sommerfrische, mittendrin gut beschützt zwischen „Fleckkuh" und „Graukuh" ein süßes schwarzes Kalb, erst vor zwei Wochen hier nahe der Tulfeinalm zur Welt gekommen. Vor allem das Fleckvieh liebkost das schwarze Kalb ganz besonders

  • 11.07.16
  •  2
Freizeit
2 Bilder

Musikalische Almrosenblütenwanderung am Zirbenweg

Am Sonntag, den 03. Juli 2016 um 10:00 Uhr ist es wieder soweit: Dann findet bereits zum dritten Mal die beliebte „Musikalische Almrosenblütenwanderung“ am Zirbenweg statt. Die Wanderung, in den letzten Jahren zu einem Fixtermin für Wanderer geworden ist, führt durch ein Meer von Almrosenblüten mit traumhaftem Ausblick auf die gegenüberliegende Karwendelkette.Treffpunkt ist am Parkplatz der Glungezerbahn in Tulfes. Wie im letzten Jahr endet die Wanderung etwa bei der Hälfte des Weges. Hier...

  • 28.06.16
Lokales
51 Bilder

Zirbenweg

WANDERGENUSS AUF 2000 METER SEEHÖHE. Eine der größten Zirbenbestände Europas. Der Zirbenweg oberhalb von Innsbruck ist Teil des Adlerweges und verläuft von der Bergstation des Patscherkofel bis zur Tulfeinalm (Tulfes) . Länge: 7 km Gehzeit: 2,5 h Höhendifferenz: ca. 200 m Der Weg verläuft leicht an- und absteigend, jedoch ohne wesentliche Höhenänderung entlang der Waldgrenze auf über 2000 m Höhe. Er führt durch einen Jahrhunderte alten geschlossenen Zirbenbestand. Während der gesamten...

  • 02.09.15
  •  16
  •  19
Lokales
3 Bilder

750 Jahre alte Zirbe ist der älteste lebende Baum in Tirol

Ein wahrer „Baum-Methusalem“ befindet sich unweit des Zirbenwegs. Hoch über der mittelalterlichen Stadt Hall in Tirol, unweit des berühmten Zirbenwegs, befindet sich seit gut 750 Jahren die Heimat des ältesten lebenden Baumes in Tirol: Eine urwüchsige und nicht über Wege zugängliche Zirbe steht inmitten der 26 Hektar großen Naturwaldzelle „Ampasser Kessel“ in unberührter Natur. Aufgrund der Unzugänglichkeit des Areals war das Gebiet über die Jahrhunderte für Holznutzung nicht interessant und...

  • 07.07.15
  •  1
Leute
2 Bilder

Musikalische Almrosenblütenwanderung am Zirbenweg

Am Sonntag, den 28. Juni 2015 ist es soweit: Dann findet bereits zum zweiten Mal die beliebte „Musikalische Almrosenblütenwanderung“ am Zirbenweg statt. Die Wanderung, die im letzten Jahr bei ihrer Premiere großen Anklang gefunden hat, führt durch ein Meer von Almrosenblüten mit traumhaftem Ausblick auf die gegenüberliegende Karwendelkette. Neu dieses Jahr ist, dass man nur bis zur Hälfte des Weges wandert. Hier gibt es einen Wendepunkt mit kleiner Überraschung; anschließend wird gemütlich...

  • 27.05.15
Leute

Almrosenblütenwanderung am Zirbenweg

Zur Zeit der beliebten Almrosenblüte am Zirbenweg veranstaltet der Tourismusverband Region Hall-Wattens am 13. Juli 2014 eine musikalische Wanderung mit den Brüdern Peter und Gerhard Hausberger aus Alpbach (Teil der bekannten Alpbacher Bläser). 9 Uhr: Treffpunkt beim Parkplatz der Glungezerbahn 9.13 Uhr: Fahrt mit dem Postbus nach Igls bzw. eigenständige Fahrt nach Igls anschließend Bergfahrt mit der Patscherkofelbahn 10.30 – 13 Uhr: musikalische Wanderung über den Zirbenweg,...

  • 03.07.14
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.