.

Zweisprachigkeit

Beiträge zum Thema Zweisprachigkeit

Martin Ivancsics, Bürgermeister Karel Lentsch, Landesrätin Daniela Winkler, zweiter Landtagspräsident Rudolf Strommer, Felix Miletich und Pfarrer Franz Borenich der die neuen Tafeln segnete (v.l.).
2

Nach Gemeinderatsbeschluss
Zweisprachige Straßenbezeichnungen für Neudorf

NEUDORF. In Neudorf werden in Zukunft zweisprachige Straßen- und Platzbezeichnungen zu sehen sein, das wurde einstimmig im Gemeinderat entschieden. Nach der Enthüllung der neuen deutschen und kroatischen Tafeln wurde am Dorffest weitergefeiert, bei dem Bürgermeister Karel Lentsch auch einige Ehrengäste begrüßen konnte.  Burgenländische Vielfalt stärken"Die Zweisprachigkeit ist ein Teil von uns. Der Beschluss war einstimmig – deshalb haben wir heute ein Fest statt Streit", so Bürgermeister...

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Angelika Illedits
Das beschmierte Hinweisschild beim Bahnübergang in Ferlach in Richtung Schaida

Leserbrief
Zweisprachige Gemeinden haben Aufholbedarf

Leserbrief von Adrian Kert: "Zweisprachige Gemeinden haben Aufholbedarf". FERLACH. Ferlach/Borovlje hat einen neuen Skandal. Vor dem Bahnübergang in Richtung Schaida/Šajda wurde auf der Hinweistafel über den ständigen Zugverkehr die Warnung auf Slowenisch beschmiert und unkenntlich gemacht. Ob es ein hassgetriebener oder mehrere Täter waren, ist zweitrangig, das Motiv hingegen ist leider klar: Antislowenismus – oder hat man hierzulande je einen englischen od. italienischen Hinweis beschmiert...

  • Kärnten
  • Klagenfurt Land
  • Christian Lehner
Neu im Vorstand: Nach 14 Jahren in Laibach stieg Alexander Novak im vergangenen September zum Vorstand der BKS auf
2

Bank-Vorstand
Eine Karriere in zwei Sprachen

Alexander Novak ist seit September Vorstand der BKS, verantwortet unter anderem das Auslandsgeschäft und machte die Bank nun mit der Übernahme von „Alta Invest“ zum größten Wertpapier-Anbieter in Slowenien. KLAGENFURT/BAD EISENKAPPEL. Alexander Novak spricht gerne über die aktuellen Vorgänge in der BKS Bank – und das in zwei Sprachen. Er stammt aus Vellach bei Bad Eisenkappel, ist zweisprachig aufgewachsen und mittlerweile in Klagenfurt wohnhaft. „Die Zweisprachigkeit hat sich in meiner...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Peter Michael Kowal
Die Autorin Hemma Schliefnig aus Granitztal verbringt gerne Zeit in der Natur
2

Granitztal: Den Wurzeln Raum zum Wachsen geben

Mit Hemma Schliefnigs neuem Buch auf der Suche nach dem Slowenischen im Unteren Lavanttal. VON KATHARINA HOI GRANITZTAL. Die Liebe zum Schreiben begleitet die Granitztalerin Hemma Schliefnig (47) bereits ihr ganzes Leben lang. Waren es früher noch ihre Tagebücher, die sie mit Gedanken gefüllt hat, so handelt es sich heute um richtige Bücher. "Meine Bücher geben mir die Möglichkeit, mich selbst verstehen zu können und gleichzeitig meiner Leserschaft eine wichtige Botschaft zu vermitteln",...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Katharina Hoi

Videos: Tag der offenen Tür

Projekt von HLP-Schülerinnen der HBLA Oberwart mit Jugend Nikitsch
5

Mladina Filež - Der Teufel schläft nie und wir auch nicht!

„Auffallend kreativ“ waren die Schülerinnen des 4. Jahrganges der Abteilung Produktmanagement und Präsentation der HBLA Oberwart auch bei den diesjährigen Projekten wieder. Vera Mikacs, Lisa Berger und Jessica Geyer arbeiteten mit der Jugend Nikitsch zusammen und gestalteten im Zuge dessen ein neues Logo und ein Veranstaltungskonzept für den burgenländischen Verein. Zudem wurden die Jugendlichen mit neuen T-Shirts ausgestattet, auf denen das neue Logo und der Slogan der kroatischen Jugend zu...

  • Bgld
  • Oberwart
  • HBLA Oberwart
Anzeige

CILS als Nachweis der Zweisprachigkeit - neu in Tirol

Innerhalb der Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino besteht schon seit langem eine verstärkte Zusammenarbeit in Politik, Wirtschaft, Industrie, Kultur und Bildung. In Norditalien jedoch verlangen viele Firmen, die öffentliche Verwaltung, Gerichte oder Universitäten von ihren Bewerbern einen Zweisprachigkeitsnachweis, der ihnen Sprachkenntnisse in Deutsch und Italienisch bescheinigt. Die Sprachenabteilung des BFI Tirol hat bereits seit 2004 ÖSD Prüfungen (Österreichisches Sprachendiplom Deutsch)...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • BFI Tirol
Familie Zsótér sieht im Alltag übrigens nicht so aus, trotzdem trägt sie die Tracht oft und gerne bei verschiedenen Anlässen.
1

Ein Leben für die Sprachen

Mehrsprachigkeit ist ein Geschenk, das haben diese Eltern erkannt und erziehen ihre Kids danach. SIGET IN DER WART (jv). Iris und Zoltán sind Eltern zweier Kinder, István, 8 Jahre und Anna-Róza, 3 1/2 Jahre alt. Zoltán ist ursprünglich Kroate, gehört aber zur Ungarischen Minderheit in Kroatien und ist vor über 20 Jahren nach Österreich gekommen. Iris ist Burgenländerin, die Mutter Burgenland Ungarin, der Vater Burgenland Kroate. Die Sigeter Familie ist Multikulti könnte man sagen. Besonders...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Jennifer Vass

Besinnliche Lesung: "Schief gewachsen - wenn Wurzeln keinen Halt finden"

Einladung zur Lesung Hemma Schliefnig liest aus ihrem Buch "Schief gewachsen - wenn Wurzeln keinen Halt finden" am Dienstag, dem 10. Dezember 2013 – 19 Uhr MUSEUM IM LAVANTHAUS Mit der Lesung "Hemma Schliefnig - Schief gewachsen - wenn Wurzeln keinen Halt finden" beschließt das Museum im Lavanthaus sein Veranstaltungsprogramm 2013. Als "Raum-Mensch-Kontinuum" der Region Lavanttal sieht das Museum im Lavanthaus seine Aufgabe insbesondere auch in der Sichtbarmachung und Würdigung kultureller...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Hemma Schliefnig
Präsident von Unser Land, Miha Kampuš (rechts) und sein Stellvertreter, Christian Liebhauser-Karl
1

Die Stärken des Landes nützen

Miha Kampuš ist zweisprachig aufgewachsen und hat eine Vision. 2020 soll sie Wirklichkeit werden. KLAGENFURT. (mrl.) Gelangt man in die Mobilbox von Miha Kampuš, wird man sogleich dreisprachig begrüßt: in deutsch, slowenisch und englisch. Die Mehrsprachigkeit bestimmt das Leben des Initiators von Unser Land. Aufbauen "Ich bin mit slowenischer Muttersprache mitten in Klagenfurt aufgewachsen", so Kampuš. Als Kind habe er nicht verstanden, wieso seine Muttersprache nicht präsent sei. "Erst später...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Markus R. Leitgeb

Jahresvortragsreihe: Wegweiser Leben im Raum Bleiburg

Idee und Gesamtleitung: Mag. Evelin Possegger, Klinische- und Gesundheitspsychologin, Körpertherapeutin (Atemlehre, Walking in Your Shoes) Thema am 17.9.13: Die Kultur, die uns prägt Der Kulturraum Südkärnten - Vergangenheitsbewältigung und Zukunftsperspektiven. Ein Plädoyer für das Gemeinsame durch Erkennen und Verstehen. Mag. Barbara Kassl, Psychologin mit Schwerpunkt Gruppendynamik und im Stadtmuseum Völkermarkt museumspädagogisch tätig, spricht zum Thema. Im Anschluss Schief gewachsen -...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Hemma Schliefnig
6

Buchpräsentation: "Schief gewachsen - wenn Wurzeln keinen Halt finden"

Stolz darf ich mein neuestes Buch präsentieren. Darin erzählt eine Großmutter ihrer Enkelin die Geschichte der Birnbäume, die gelernt haben so zu tun, als wären sie Apfelbäume. Was hat mich motiviert dieses Buch zu schreiben? Vor zwei Jahren hielt ich das Endprodukt eines zweijährigen Forschungsweges in den Händen - meine Diplomarbeit. Diese stellte zugleich eine Reise zu meinen slowenischen Wurzeln dar. Meine Mutter hat uns trotz slowenischer Muttersprache Deutsch erzogen, 40 Jahre später ist...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Hemma Schliefnig

Traditionelle Hirten- und Krippenspiele in Oberwart

Der „Kreis der katholischen Ungarn“ veranstaltete auch heuer wieder die seit 1968 bestehenden traditionellen ungarischen Hirten- und Krippenspiele, die den Namen „Naggykarácsony éccakáján… In der hochheiligen Nacht…“ tragen. Am Festtag Maria Empfängnis, dem 8. Dezember 2012 füllte sich das Kontaktzentrum Oberwart. Valerie Dowas führte zweisprachig durchs Programm, dem zahlreiche Ehrengäste beiwohnten. Enikö Mesmer trug ungarische Weihnachtslieder auf der Drehleier vor, Sigfried Hajszan sang mit...

  • Bgld
  • Oberwart
  • UMIZ Infozentrum
2 10

Begehung archäologisch interessanter Fundstellen

Am Samstag, den 28 April 2012 fand eine Ganztagsbegehung archäologisch interessanter Fundstellen zwischen Kirchschlag in der Buckligen Welt und Steinamanger (Ungarn) unter dem Motto: "Kelten, Römer und Christen" statt. Die durch den archäologischen Beirat des UMIZ gemeinsam mit dem Pannonischen Interkulturellen Forschungs- und Bildungszentrum (PIF) in Kirchschlag organisierte Veranstaltung erfreute sich, genauso wie bereits im Vorjahr, sehr regen Interesses. Die über 30 Teilnehmer der...

  • Bgld
  • Oberwart
  • UMIZ Infozentrum
In der kleinen Gemeinde Zell – an der Grenze zu Slowenien – funktioniert das Miteinander der Volksgruppen. Die Einwohner sehen ihre Zweisprachigkeit als große Chance im Alpen-Adria-Raum
3

Dorf an der Grenze zeigt, wie es geht

Zell ist die Gemeinde mit dem höchsten Anteil an Kärntner Slowenen. Die WOCHE war zu Besuch. Das Navigationsgerät sagt: 46° 28’ Nord, 14° 23’ Ost. Kaum 20 km von Klagenfurt, sechs Kilometer von Ferlach entfernt, in einem Seitental an der Nordseite der Karawanken, liegt die 75 km2 große, zweisprachige Gemeinde Zell, slowenisch „Sele“. Das Koschuta-Massiv bildet die Grenze zu Slowenien. 89,1 Prozent der 642 Einwohner geben Slowenisch als ihre Muttersprache an, neun Prozent Deutsch – das ist die...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Vanessa Pichler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.