Paulus Ploier mit großen Erfolg auf der 24. ART Innsbruck
Paulus Ploier begeisterte u. a. mit seiner Live-Mal-Performance auf der 24. Int. Kunstmesse in Innsbruck

Österreichs wohl bekanntester und erfolgreichster Mundmaler Paulus Ploier (im Rollstuhl) mit ART-Agent Klaus Wendling und ART Innsbruck-Direktorin Johanna Penz (Foto: Hans Steininger)
6Bilder
  • Österreichs wohl bekanntester und erfolgreichster Mundmaler Paulus Ploier (im Rollstuhl) mit ART-Agent Klaus Wendling und ART Innsbruck-Direktorin Johanna Penz (Foto: Hans Steininger)
  • Foto: Foto: Hans Steininger (Das Foto darf kostenlos verwendet werden)
  • hochgeladen von Maria Schuhberger

Die rund 80 internationalen Aussteller, fast zur Gänze nur ganz prominente Galerien, präsentierten circa 500 Künstler auf der 24. ART Innsbruck, der internationalen Messe für unter anderem zeitgenössische Kunst, Pop Art und Klassische Moderne des 19. bis 21. Jahrhunderts. Als einziger zugelassener Nicht-Galerist präsentierte der Kitzbüheler Klaus Wendling, der sich inzwischen über 30 Jahre mit Kunst und Künstlern beschäftigt, mit seinem „AAART PROJEKT WENDLING“ bereits zum dritten Mal sehr erfolgreich viele Künstler dem internationalen Publikum und diesmal mit dabei auch wieder unser Künstler Paulus Ploier aus Nussdorf am Attersee, dem Vollmitglied der Vereinigung der mund- und fußmalenden Künstler in aller Welt e. V. - VDMFK). Am Stand vom AAART PROJEKT WENDLING wurden diesmal Werke von folgenden Künstlern präsentiert: Mundmaler Paulus Ploier aus Nussdorf am Attersee (er ist Vollmitglied der Vereinigung der mund- und fußmalenden Künstler in aller Welt e. V. - VDMFK), sowie die Künstler Maria Behler, Barbara Bollerhoff, Patrice Bruvier, Christian Moschen, Cäcilia Schlapper, Gerry Wörgartner und den leider bereits verstorbenen Künstler Norbert R. Widmoser. Weitere Informationen über die Künstler gibt es auch unter www.wendling.cc/aaart-projket – Hier in unserem Bericht gehen wir ein bisschen genauer auf unseren Mundmaler Paulus Ploier aus Nussdorf am Attersee ein und gratulieren ihm zu seinem Auftritt und Erfolg auf der ART Innsbruck. "Mir geht es in erster Linie nicht um das Geschäft, sondern um die Freude an der Arbeit für die Kunst und die Künstler", berichtete ART-Agent Klaus Wendling am Messestand und dies spiegelte sich auch an der Kojen-Atmosphäre wider. An unserem Stand hatten wir unter den anwesenden Künstlern eine große gegenseitige Hilfsbereitschaft. Ich glaube, dass den Besuchern unsere großartige Gemeinschaft, die extrem positive Team-Atmosphäre auffiel und dass dies auch diesmal wieder u. a. auch für den Erfolg verantwortlich war. Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass ich auch diesmal wieder 8 Kunstwerke von Paulus Ploier, dem inzwischen wohl bekanntesten und erfolgreichsten Österreichischen Mundmaler, präsentieren durfte. Paulus Ploier hatte auf der Kunstmesse täglich seine eigene Live-Performances, mit der er das Publikum zusätzlich begeisterte. Er malte u. a. auch ART-Direktorin Johanna Penz ganz spontan live und erntete dafür viel Applaus.“ Wenn man in Österreich über das Mundmalen spricht, ist das inzwischen immer direkte Zusammenhang mit der besonderen Person Paulus Ploier, dem Vollmitglied der Vereinigung der mund- und fußmalenden Künstler in aller Welt (VDMFK). Paulus Ploier, Mundmaler, Musiker, sowie Focusing- und Krisenbegleiter, dem im Jahre 2011 der internationale Lebenspreis „Life Award“ in der Kategorie Kunst und Kultur für seine außergewöhnlichen Leistungen verliehen wurde, ist auch der Initiator und Veranstalter diverser Projekte, u. a. vom Projekt „KUNST AUFSTEHEN“, diesem kreativen Erlebnistag für Betroffene, Angehörige und Interessierte, sowie vom Projekt „CHILDRENS PROJECT“. Der Ursprung und die Idee zu seinem Projekt „KUNST AUFSTEHEN“ entstand aus dem Bewusstsein, dass sich sein Unfallstag im Jahr 2014 bereits zum 30sten Mal jährte und dass jeder Tag irgendwie ein Tag mehr zum AUFSTEHEN hin ist und war, so Paulus Ploier im Interview. Paulus Ploier prägt einen Stil der Einzelartigkeit. Die Geschwindigkeit seines Striches und der klare Einsatz seiner Linien sind immer unwiderruflich und zeigen in ihrer überaus reduzierten Weise eine Dreidimensionalität, die der Künstler in seiner Darstellung wünscht. Wenn Paulus Ploier malt, ist es immer mit seiner Seele in Verbindung zu bringen. Und wenn er jemanden malt (portraitiert), malt er dessen Seele. Seine sogenannten Seelenspiegelungen sind Expressionen, die alle Emotionen von Angst bis Freude, von Schmerz bis Genuss, von Trauer und Liebe ausstrahlen. Auf alle Fälle ist er treffsicher in seinem Ausdruck, das viele Menschen anspricht. All das, was er in seinen Bildern darstellt, drückt er auch mit gleicher Intensität in seinen Liedern und in seiner Musik aus. Paulus Ploier, das Vollmitglied der Vereinigung der mund- und fußmalenden Künstler in aller Welt e. V. (VDMFK) anlässlich der Eröffnung der 24. ART Innsbruck beim Interview: „Auch diesmal wieder die vielen staunenden Gesichter, die strahlenden Augen und auch die Betroffenheit auf der ART INNSBRUCK ist der größte Lohn meiner Mundmalkunst. Wir Künstler fühlen uns wohl und es freut mich immer wieder mit Klaus Wendling und seinem AAART PROJEKT WENDLING, mit all seinen Künstlern, zusammen zu sein. Mit Klaus Wendling zusammen zu arbeiten ist eine Wonne. Es ist einfach alles immer ganz klar und das liebe ich ganz ganz besonders. Er gibt uns Künstlern mit seinem administrativen Management und mit seinem Rückhalt die Möglichkeit, unsere Präsenz und unsere Kunstwerke richtig zu entfalten. Klaus, bitte genieße den Erfolg, den hast Du auch verdient. Wir sind so eine herzliche Gruppe, das ist Dein Verdienst zu einem ganz großen Anteil auf Grund Deines Engagements. Einige meiner Kunstwerke kann man auf meiner Homepage (www.paulus-art.at) sehen und auch unter folgendem Link: http://www.wendling.cc/aaart-projekt/kuenstler-aaart-projekt-wendling/paulus-ploier/ - Wer mich und meine Kunstwerke kennen lernen möchte, nimmt bitte mit mir Kontakt auf. Entweder per Telefon (+43 676 54 12 687) oder via E-Mail (info@paulus-art.at).

Autor:

Maria Schuhberger aus Kitzbühel

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen