ABV mein Job
Erste Kontakte werden geknüpft

Michael Erlbeck ist der Leiter der Lehrwerkstätte.
  • Michael Erlbeck ist der Leiter der Lehrwerkstätte.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Selina Wiedner

Die Firma Holz-Her bildet derzeit 21 Lehrlinge aus. Michael Erlbeck ist seit zweieinhalb Jahren der Leiter der Lehrwerkstätte und für die Auszubildenden zuständig und kennt das Leben der Lehrlinge.

Was ist Ihnen bei einem Lehrling wichtig?
Michael Erlbeck: Mir ist vor allem wichtig, dass er verlässlich und pünktlich ist. Er muss natürlich auch Interesse für den Beruf mitbringen und Freude daran haben, etwas Neues zu lernen.

Wie können Eltern ihre Kinder gut auf die Lehre vorbereiten?
Erlbeck: Die berufspraktischen Tage sind perfekt dafür. Da gibt es den ersten Kontakt mit den Firmen und dazu sind auch Eltern eingeladen. Dort bringen sie sich am meisten ein und können den Stein ins Rollen bringen.

Wie können sie während der Bewerbungsphase unterstützen?
Erlbeck: Sie müssen auf alle Fälle schauen, dass die Bewerbungsunterlagen richtig und vollständig sind und ihre Kinder dazu animieren, dass sie sich bei verschiedenen Betrieben melden. Eltern können sich auch bei Bekannten informieren. Außerdem sind sie bei den meisten Bewerbungsgesprächen dabei, spätestens, wenn es in Richtung Lehrvertragsabschluss geht, sind sie anwesend, da die meisten Lehrlinge noch unter 18 Jahre sind. 

Also stehen Sie in Kontakt mit den Eltern Ihrer jungen Lehrlinge? Welche Informationsangebote können Sie/der Betrieb den Eltern zur Verfügung stellen?
Erlbeck: Solange alles gut läuft, habe ich nicht viel Kontakt mit den Eltern. Gibt es Schwierigkeiten, oder ein Problem zu lösen, dann nehmen wir natürlich Kontakt auf. Das kommt aber nicht oft vor, weil wir wirklich gute Lehrlinge haben. Bei Veranstaltungen wie der Lehrlingsgala werden die Eltern aber immer mit eingebunden, da kommen wir dann ins Gespräch.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
3 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen