Karate
Doppelgold für Hörmann und Lind

Marius Schmelzer, Niki Hörmann und Jana Lind erkämpften insgesamt acht Medaillen.
  • Marius Schmelzer, Niki Hörmann und Jana Lind erkämpften insgesamt acht Medaillen.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Harald Almer

Die Köflacher Karatekas Niki Hörmann, Jana Lind und Marius Schmelzer starteten am Samstag bei den 22. Styrian Karate Open in Fürstenfeld mit 24 Vereinen aus vier Nationen. Heeresportler Niki Hörmann startete in drei Kumite-Einzelbewerben, wurde seiner Favoritenrolle gerecht und holten in der U-21-Open und in der Allgemeinen Klasse plus 78 kg Gold. Im Open der allgemeinen Klasse ließen die Kampfrichter nichts ins Finale. Durch eine Fußverletzung gehandicapt, benachteiligten ihn auch die Kampfrichter und er wurde mit einer, für ihn ungerechten 2:3-Niederlage nur Dritter. Mit dem Team Steiermark gab es Rang zwei.

Drei Medaillen für Lind

Jana Lind erkämpfte in der U-18-Openklasse klar den Sieg und dominierte auch in der U-21 ihre Gegnerinnen. In der Allgemeinen Klasse scheiterte sie erst im Finale an Nationalteamkämpferin Aila Gojak. Marius Schmelzer scheiterte im Halbfinale an den späteren Sieger Isa Tschatajew in der U-14. Über die Trostrunde erkämpfte er Bronze gegen den Fürstenfelder Kopanski.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen