19.12.2017, 18:30 Uhr

Das Christkind bei der Hand genommen

Meine Meinung

Es ist wirklich beeindruckend, wie groß die Welle der Hilfsbereitschaft in der Adventzeit ist. In der gesamten Lipizzanerheimat wurden Zehntausende Euros für bedürftige Menschen gesammelt. Sei es, um einen Sprachcomputer für einen Pflegefall zu organisieren, einem Wachkomapatienten wieder zurück ins Leben zu helfen, einem beinamputierten Buben bei Therapien zu unterstützen, notleidenden Menschen eine Weihnachtsfreude zu bereiten oder auch Kindern im In- und Ausland mit Geschenken zu beglücken.
In dieser Zeit scheinen Neid, Eifersucht, Depression und Pessismus spürbar weniger zu werden, obwohl gerade Advent und Weihnachten für viele Menschen schmerzvoller sind als andere Zeiten. Aber auch sie sind eher bereit, anderen zu helfen, denen es noch viel schlechter geht.
Frohe Weihnachten!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.