20.03.2017, 10:12 Uhr

ASK Voitsberg nicht gerade vom Glück verfolgt

So ein Pech für die Voitsberger. St. Anna rettete ein 2:2-Remis. (Foto: Cescutti)

Zwei "verlorene" Punkte beim 2:2 daheim gegen St. Anna. Vier Mal rettete die Gäste Aluminium.

Der Weckruf von Trainer Christian Zach nach dem mageren 1:0 bei Schlusslicht Zeltweg hat gefruchtet. Der ASK Sparkasse Stadtwerke Voitsberg präsentierte sich im Landesliga-Schlager gegen den drittplatzierten Klub St. Anna wie ausgewechselt. Dass es trotzdem "nur" ein 2:2 wurde, war dem Aluminium-Pech zu verdanken, denn gleich vier Mal trafen die Voitsberger nur die Latte bzw. die Stange. Und zehn Minuten vor Schluss kassierte man auch noch den Ausgleich, nachdem Daniel Brauneis und Stefan Rieger Voitsberg zwei Mal in Führung geschossen hatten. Am Samstag muss Voitsberg zum Vorletzten nach Frohnleiten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.