09.06.2017, 10:50 Uhr

Rotarier Jaklitsch strampelt um "Sternstunden"

Thomas Jaklitsch bestreitet wieder den "Glocknerman". (Foto: KK)

Thomas Jaklitsch veranstaltet nach einem Jahr Pause wieder die Rad-Benefizevent in Hitzendorf.

Nach einem turbulenten und unfallträchtigen Vorjahr schwingt sich der langjährige Veranstalter der Radtrophy in Hitzendorf und Coach, Thomas Jakliltsch, wieder auf den Drahtesel und radelt 1.000 km und 17.000 Höhenmeter für einen guten Zweck. Er startet zum vierten Mal beim "Glocknerman", der Ultra-Rad-WM, und darf dabei ab Mitte Juni nonstop diverse Bundesländer und zwei Mal den Großglockner, die Soboth und die Südsteirische Weinstraße befahren.

Für einen guten Zweck

Als Rotarier vom Club Voitsberg-Köflach strampelt er diesmal um "Sternstunden" - um angenehme Momente für Kinder und Jugendliche, die vom Verein Sozkom betreut werden, zu ermöglichen. Der Getränkeerzeuger Carabaca hat bereits 50 Cent pro Kilometer zugesagt.

Wer selbst Lust zum Radeln hat: Jaklitsch veranstaltet nach einem Jahr Pause wieder das 6/12/24 h-Benefizradevent rund um die Kirschenhalle in Hitzendorf, ebenfalls unter rotarischer Patronanz für den Spontanhilfefondes des Roten Kreuzes. Der Frühbucherbonus für das Event am 9. und 10. September in Hitzendorf läuft bis 14. Juni. Infos unter www.24radtrophy.com bzw. www.sportcoaching.net.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.