Auf ABBAs Spuren beim Ball der Feuerwehr St Margarethen an der Raab

20Bilder

Das ganze Jahr sind sie da , im Falle des Falles im Ernstfall zu helfen . Letzten Samstagabend hatten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr St Margarethen an der Raab in gewohnter perfekter Organisation zu ihren Ball unter dem Motto „ Mamma Mia „nach St Margarethen an der Raab geladen. Der Besuch der zahlreichen Ballgäste bekundete die Verbundenheit mit der Feuerwehr St Margarethen unter ihren Kommandanten Gerald Friedheim , der in seiner Begrüssung auf dem mehrfachen Zweck hin wies , der neben der Unterhaltung auch eine finanzielle Unterstützung für die Feuerwehr liegt.
Eröffnet wurde der Traditionsball in der Hügellandhalle mit einer Polonaise der Feuerwehrkameraden mit ihren Partnerinnen , die von Dagmar Karner einstudiert wurde. Bei guter Laune stürmten die Ballbesucher und die Feuerwehrkameraden bis in die frühen Morgenstunden die Tanzfläche zur Musik von der Musikgruppe „ Alpenland Power„ Ortsfeuerwehrkommandant Abschnittsbrandinspektor Gerald Friedheim konnte zahlreiche Ballgäste , darunter auch Bürgermeister Herbert Mießl, neben den Abordnungen der Feuerwehren des Abschnitt St Margarethen und der Umgebung begrüssen.

Autor:

Franz Kaplan aus Hartberg-Fürstenfeld

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.