13.06.2017, 08:45 Uhr

Alte Post: Nach 14 Jahren neu belebt

Das Rätseln hat ein Ende. Investorengruppe baut Wohnungen im alten Post-Gebäude.

Das Gebäude der sogenannten "alten Post" in der Europa-Allee im Herzen von Weiz steht seit 2003 leer. Seitdem wurde in der Bevölkerung viel darüber diskutiert und spekuliert, was aus dem Gebäude werden könnte. Die Gerüchte waren vielfältig – unter anderem war die Rede von einem Einkaufszentrum, das eine Investorengruppe errichten wollte. Daraus wurde aber nichts. Das Haus gehörte bis vor Kurzem der Raiba Leonding.

Neue Pläne

Vor einigen Monaten entschlossen sich Harald Moharitsch, Manfred Schmuck und Robert Zengerer als Investorengruppe "MSZ" zum Ankauf des Gebäudes. Das Planungsbüro Zengerer, mit großer Erfahrung in der Sanierung von Altbauten, hat einen Plan für ein Gebäude mit rund 24 Wohnungen erstellt. Interessierte Partnerinvestoren haben die Möglichkeit, sich an diesem Projekt zu beteiligen (Kontakt siehe Factbox).
"Wenn wir alle behördlichen Genehmigungen planmäßig und ohne Komplikationen erhalten, kann bereits im Spätherbst dieses Jahres mit den Bauarbeiten begonnen werden. Hier sind wir zuversichtlich, da uns die Stadtgemeinde Weiz wirklich lobenswert unterstützt", so Manfred Schmuck.
Das Gebäude wird kernsaniert. Im Erdgeschoß stehen künftig 300 m² an Geschäfts- bzw. Gewerbeflächen zur Verfügung. In den oberen drei Etagen sind etwa 24 Wohnungen in der Größe zwischen 45 und 80 m² geplant. "Die barrierefrei errichteten Wohnungen können dann direkt mit dem Lift von den überdachten Autoabstellplätzen erreicht werden", so Schmuck. Das Wohnprojekt soll für ältere Menschen, Familien und Singles attraktiv gestaltet werden, mit vielfältigen Anbindungsmöglichkeiten an den öffentlichen Verkehr, Schulen und Nahversorgern in unmittelbarer Nähe. Bezugsfertig sollen die Wohnungen im Dezember 2018 sein.

Wohnungsmarkt boomt

Die in Weiz wichtige und zentrale Europa-Allee wird ihren etwas verwahrlosten "Schandfleck" also bald los sein und stattdessen ein neues Wohnhaus erhalten.
Der Wohnungsmarkt in Weiz boomt, Mietobjekte sind begehrt – die Investoren von "MSZ" (Moharitsch-Schmuck-Zengerer alte Post GmbH und Co KG) haben vielfältige Erfahrungen in diesem Bereich. "Die alte Post in Weiz ist das fünfte Projekt, das wir in dieser Konstellation abwickeln", so Schmuck.
Konkret gab es ähnliche Bauprojekte in Anger, St. Ruprecht, Graz und aktuell auch in der Birkfelder Straße in Weiz. "In der Birkfelder Straße sind neue Wohnungen zu vergeben", so Schmuck.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.