22.10.2017, 17:26 Uhr

Köstliches Vergnügen bei den Weizer Genuss-Tagen

Heinz Habe, Heinz Schwindhackl und der Geschäftsführer des Weizer Stadtmarketings, Axel Dobrowolny, mit den Apfeltrüffel-Königinnen.

28 Aussteller aus Weiz, den Regionen Almenland, Apfelland, Joglland, Schöcklland und der slowenischen Partner-Region Portorož-Piran waren am Wochenende im Kunsthaus Weiz mit ihren Spezialitäten vertreten. Von A, wie von der Aronia-Manufaktur Köck, bis hin zu W wie von der Wilhelm Spezialitäten KG gab es Produkte zu verkosten, zu genießen und zu kaufen. 

Ob Scheiben vom Hirschwürstl mit Kren und einer Scheibe frischem Brot, ob die verschiedensten Honigsorten wie Himbeer- oder Erdbeerhonig, Stollenkäse oder auch Eierlikör, Kernöl, Essige oder Edelbrände... Genießer konnten Neues entdecken und sich in bekannte oder ausgefallene Geschmäcker verlieben.

Erfolgreiches Wochenende für alle Spezialitäten-Aussteller

Nicht nur die sehr zahlreich erschienenen Besucher waren begeistert, auch alle befragten Aussteller waren sich einig, nächstes Jahr unbedingt wieder dabei sein zu wollen: "Es ist einfach eine tolle Veranstaltung. Es ist schön zu sehen, welche Resonanz Produkte aus der Region von den Leuten bekommen", erzählt Cornelia Spielhofer vom Biobauernhof mit Bioladen Spielhof bei Gleisdorf. "Das sieht man auch daran, dass so viele Leute kommen. Für Bauern ist das besonders schön, weil diese Regionalität für alle ja nur Vorteile hat", ergänzt Lorenz Spielhofer, ihr Mann.
Auch Martina und Joseph Köck von der Aronia-Manufaktur würden jederzeit wieder kommen: "Viele Leute wissen gar nicht, dass die Aroniabeere auch regional wächst, und welche Produkte es von ihr gibt. Da spüren wir großes Interesse. Allein deshalb sind die Genuss-Tage für uns schon ein voller Erfolg!"

Verlosung von Genuss-Wochenende

Alle Besucher hatten die Möglichkeit, bei jeder Verkostung einen Stempelpass vorzuzeigen und Stempel zu sammeln. Aus allen abgegebenen Stempelpässen wurde am Ende des Genuss-Wochenendes von den Veranstaltern und dem Tourismus-Direktor der slowenischen Partnerregion Portorož-Piran, Igor Novel, die Gewinnerin gezogen: Gabriela Schmidt, die am Ende der Veranstaltung ihren Gewinn nicht persönlich entgegennehmen konnte, darf sich über einen Gutschein für einen Kurzurlaub im Hotel Kempinski in Portorož freuen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.