14.09.2018, 11:28 Uhr

Strallegg: Teilsanierung der L458

Seit August wird in Strallegg an der L458 umgebaut. In der Asphaltierungsphase muss die Strecke einige Tage gesperrt werden.

Anfang August sind die Bagger herangerollt und unter der Bauaufsicht von Karl-Jürgen Dunst wurde das Bauvorhaben an der Strallegger Straße in Angriff genommen.
Betroffen ist eine Strecke von knapp drei Kilometern, die im Raum Strallegg zur Gänze im Freiland liegt. Bisher konnten bereits die Verbreiterung der Straße, die Errichtung einer neuen Entwässerung und die Fräsarbeiten abgeschlossen werden. Aktuell wird an der Stabilisierung und Erneuerung des Unterbaus gearbeitet.  "Bis Ende Oktober sollte dieses Ein-Millionen-Euro-Projekt abgehakt sein", informiert Verkehrslandesrat Anton Lang.

Einige Tage Totalsperre und Umleitungen
Bisher ist es zu keinen großen Verkehrsbehinderungen gekommen. Für die Asphaltierungsarbeiten wurde von der Bezirkshauptmannschaft allerdings eine Totalsperre genehmigt. "Mit der Totalsperre kann die gesamte Fahrbahnbreite durchgehend asphaltiert werden, es entsteht keine Mittelnaht und das erhöht wiederum die Lebensdauer", erklärt Karl-Jürgen Dunst das Vorgehen.
Konkret muss die Strecke ab Montag, den 1.10.2018 bis Freitag, den 12.10.2018 zur Gänze gesperrt werden. Am Wochenende ist sie aber weiterhin frei befahrbar. Während der Sperre wird eine beschilderte Umleitung eingerichtet, die über die B 72, die Weizer Straße, und die L 408, die Wenigzellerstraße, führt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.