11.10.2016, 15:57 Uhr

Unsere Jugend ist unsere Zukunft

Die Zukunft mitgestalten: Insgesamt 20 Jugendliche aus der Region trafen sich, um über Stärken und Herausforderungen zu diskutieren. (Foto: beteiligung.st)
Gleisdorf: Gleisdorf |

In Gleisdorf fand das zweite Regionaltreffen des Jugendlandtags 2016 statt.

Der Jugendlandtag 2016 wurde vom steirischen Landtag beschlossen. „Der Jugendlandtag ist politische Bildung in der Praxis“, freut sich Daniela Köck, Geschäftsführerin der durchführenden Organisation.
So gibt es insgesamt 15 Regionaltreffen, verteilt in der ganzen Steiermark. Die zweite Station war Gleisdorf.
Hier trafen sich insgesamt 20 Jugendliche mit unterschiedlichstem Hintergrund. Die Stärken und Herausforderungen ihrer Region wurden besprochen und diskutiert.
„Mir hat das Regionaltreffen sehr gut gefallen, weil ich einen sehr guten Einblick in die verschiedenen Aspekte der Politik bekommen habe“, meint die Schülerin Julia Wiesinger.

Brandaktuell

Die Teilnehmer hatten einige heiße Themen, die ihrer Meinung nach geändert werden sollten. Ganz oben auf der Liste standen die teuren Preise der öffentlichen Verkehrsmittel. Diese würden immer mehr steigen und seien ohnehin nicht billig. Weiters sollte es eine Aufwertung von politischer Bildung geben. Auch einige Änderungen beim Jugendschutzgesetz sollten durchgeführt werden. "Das Treffen war sehr informativ und spannend. Ich hoffe, dass unsere Vorschläge im Landtag aufgenommen werden", so Schüler Julius Braunstein.
Mindestens vier der Teilnehmer gehen gemeinsam mit 60 anderen aus der Steiermark zum Jugendlandtag am 1. Dezember in Graz. Dort werden die gesammelten Themen von ihnen präsentiert und anschließend diskutiert.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.