02.06.2017, 12:05 Uhr

Vier Weizer Fußballer erobern Bronze bei Schul-WM

Mit einem Sieg über Brasilien holten die HIB Liebenau Schüler sensationell Bronze. (Foto: AKA)

Sensation! Akademie-Kicker auf Platz drei nach Sieg gegen Brasilien.

Mit stolzgeschwellter Brust kehrten Fußballer und Betreuer der HIB Liebenau von der ISF-Schul-WM in Prag zurück. MIttendrin statt nur dabei waren die vier Weizer Lukas Fadinger (Mitterdorf/Raab)), Samuel Krapfenbauer (Birkfeld), Jan Ostermann (Weiz) und Markus Hadler (St. Ruprecht). Als Vertreter von Österreich belegten unsere Burschen der Jahrgänge 1999 bis 2001 den sensationellen dritten Rang unter 24 qualifizierten Mannschaften. Die Kicker, bestehend aus Spielern der Akademie Steiermark – Sturm Graz, dominierten die Vorrunde mit fünf Siegen klar. Im Viertelfinale wurde Tschechien eliminiert. Auch von der Niederlage gegen Quatar im Semifinale ließen sich die tollen Burschen um das Trainerteam Thomas Böcksteiner und Wolfgang Eder nicht beirren. Im kleinen Finale mussten der Kumberger Kapitän Michael Kuwal und seine Teamkollegen gegen Brasilien ran. Und wie schon in der Vorrunde gewann unser Team mit 2:1, was so viel bedeutet wie Platz drei bei der Schul-WM.
Es war übrigens das dritte Antreten der HIB bei dieser WM nach 2002 in Shanghai und 2009 in Antalya. Und wie schon in der Türkei wurden unsere Burschen bärenstarke Dritte. Top!
Noch besser: Österreichs Mädels aus St. Pölten holten sogar den WM-Titel.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.