Verpflichtender Sachkundenachweis
Hundehalter müssen Kurs absolvieren

Ab dem 1. Juli muss jeder Hundebesitzer einen Sachkundenachweis vorlegen.
  • Ab dem 1. Juli muss jeder Hundebesitzer einen Sachkundenachweis vorlegen.
  • Foto: PID/Christian Fürthner
  • hochgeladen von Sophie Brandl

Hundehalter aufgepasst, denn ab 1. Juli 2019 muss jeder Hundebesitzer einen Sachkundenachweis bei der Anmeldung eines Vierbeiners vorlegen.

WIEN. Alle Wiener, die ab dem 1. Juli einen Hund anmelden möchten und in den zwei Jahren davor keinen Vierbeiner hatten, müssen nun einen Sachkundenachweis vorlegen. Egal welche Rasse, sobald ein Hund angemeldet wird, muss jeder Hundebesitzer eine Bestätigung über den erfolgreich absolvierten Sachkundekurs vorweisen können.  

Die Vorschrift soll für einen neuen Standard für verantwortungsbewusste Tierhaltung, Tierschutz und das Miteinander von Mensch und Tier sorgen. Eine sichere und tierschutzgerechte Hundehaltung liegt immer beim Hundehalter.

Auf Initiative der Wiener Grünen wurde nun der Sachkundenachweis gesetzlich verankert. Sobald ein Hund angemeldet wird, muss der Nachweis vorliegen. Allerdings gibt es bei Missachtung dieser Vorschrift
keine Strafe und somit keine Konsequenzen. Eine Evaluierung soll in einem Jahr erfolgen. 

Kurs für Mensch und Tier

Der den Sachkundekurs von autorisierte Hunde-Experten dauert mindestens vier Stunden. Willkommen ist jeder, der einen Hund besitzt oder generelles Interesse hat.

Bevor man sich dafür entscheidet einen Hund zuzulegen, sollen Grundkenntnisse über die Anschaffung, Haltung, Pflege und Erziehung von Hunden und die rechtlichen Bestimmungen näher ausgeführt werden. Die Kursgebühr beträgt 40 Euro und geht direkt an die Vortragenden. 25 Teilnehmer sind pro Kurs erlaubt.  Interessierte können sich direkt  hier anmelden.

Zusätzlich wird den Teilnehmenden beim den Sachekundekurs vermittelt, wie man einen Maulkorb richtig anlegt und wie die Pflege des Vierbeiners funktioniert.

Gutschein für Prüfung

Die ersten 100 Absolventen, die ihren Nachweis bis 31. Juli an hunde-kunde@tow-wien.at schicken, erhalten einen Gutschein für die freiwillige Prüfung zum „geprüften Stadthund“. Dabei wird die Großstadttauglichkeit des Mensch-Hund-Teams getestet. Bestehen Hund und Halter sowohl den theoretischen als auch den praktischen Test, ist man ein Jahr lang von der Hundeabgabe befreit.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen