Prävention ist das Um und Auf

Programmpräsentation im Rathaus: Anton Aldrian, Alexandra Haider, Franz Daublebsky und Michael Pichler.
  • Programmpräsentation im Rathaus: Anton Aldrian, Alexandra Haider, Franz Daublebsky und Michael Pichler.
  • Foto: Stadt Bruck/Maili
  • hochgeladen von Angelika Kern

Vom 29. bis 30. Oktober findet in der Forstschule Bruck das 8. Symposium der Business Doctors statt.

Wenn am 29. und 30. Oktober das Symposium "Modern Times4.0" in der Forstschule Bruck über die Bühne geht, dann steht eine Kernbotschaft an vorderster Front: "Wir sollen am Wochenende wirklich relaxen". Was damit genau gemeint ist erklärt Organisator Franz Daublebsky von der Business Doctors: "Wirtschaft und Gesundheit muss eine Einheit sein, aber das haben wir noch nicht wirklich gelernt. Wir müssen den Menschen im Mittelpunkt aller Überlegungen positionieren, sonst kratzen wir die Kurve nicht. Die Zahl der psychischen Erkrankungen steigt und damit auch die Zahl der Kosten für die Gesundheit. Dazu kommt, dass mit den psychischen Erkrankungen auch ein Leistungseinbruch einhergeht." Das Symposium soll dazu sensibilisieren, dass Prävention ein wesentlicher Bestandteil in der Arbeitswelt sein muss.

Weg aus der Krise

Unter dem Untertitel "Algorithmen zum Erfolg – Liquidität, Resilienz, Prävention und Wettbewerbsfähigkeit" soll Unternehmen ein Konzept für einen möglichen Weg aus der Krise – die sich durch Corona noch verstärkt hat – mit auf den Weg gegeben werden. Auch "Home office" ist in diesem Zusammenhang ein heißes Thema. Dazu hat man die Referenten Wolfgang Schinagl (WKO), Hermann Erlach (Microsoft), Manuela Hargassner-Delpos (PAG-Group), Gerhard Lechner (FH Joanneum), Bernd Bruckmann (Quiquadrat), Ernst Mussmann (Mussmann GmbH) und Viktor Weinrauch (Egosophicum) gewinnen können. Auch Hausherr Direktor Anton Aldrian wird referieren, ebenso wie Landesrat Hans Seitinger.

Plan B im Bedarfsfall

Man rechnet an diesem Wochenende, sofern das Symposium tatsächlich wie geplant stattfinden kann, mit rund 70 bis 150 Teilnehmern; das ganze Symposium steht deshalb ganz unter dem Zeichen der Corona-Schutzmaßnahmen. "Sollten die vorgegebenen Maßnahmen der Bundesregierung es bis dahin aber nicht zulassen, dass wir das Symposium abhalten, haben wir auch einen Plan B: Wir werden alle Vorträge filmen und auf eine Plattform stellen, wo sie dann ein Jahr lang downgeloadet und angehört bzw. angesehen werden können", erklärt Daublebsky. Auch wird es eine pre-opening-Phase geben, in der wichtige Informationen vorab an tausende Unternehmen versendet werden und es wird auf breiter Basis mit Medien zusammengearbeitet. "Sie sehen, es ist ein komplett anderes Kommunikationskonzept dahinter", so Daublebsky.
Das gesamte Programm sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie im Internet unter business-doctors.at.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen