Kunst im Schnee
Mit einem „Start-Zuckerl“ in die neue Wintersaison

Die Bronze-Skulptur der französischen Künstlerin Laurence Jenkell ist - samt Sockel - über vier Meter hoch und steht im Relax-Areal des Hotels "Wulfenia" am Nassfeld
26Bilder
  • Die Bronze-Skulptur der französischen Künstlerin Laurence Jenkell ist - samt Sockel - über vier Meter hoch und steht im Relax-Areal des Hotels "Wulfenia" am Nassfeld
  • hochgeladen von Hans Jost

Seit kurzem ziert eine unübersehbare Bronze-Skulptur den Pool- und Relax-Bereich vor dem Hotel Wulfenia am Nassfeld.

NASSFELD (jost). Im Rahmen des heurigen „Winter-Openings“ am Nassfeld wurde vor dem Hotel Wulfenia eine etwa vier Meter hohe Bronze-Skulptur der französischen Künstlerin Laurence Jenkell offiziell enthüllt. Es ist die erste Installation der Künstlerin in Österreich. Hausherr Dimitry Kalantyrskiy: „Beim Besuch einer Kunstgalerie in Südfrankreich haben wir Laurence und ihre interessanten Kunstwerke kennengelernt und sie beauftragt, für uns ein passendes „Candy“ anzufertigen.“
Die Enthüllung wurde bei tief winterlichen Temperaturen durch die Künstlerin persönlich, unter Mitwirkung von Karolina Kalantyrskaja und Hoteldirektor Peter John, unter dem Applaus zahlreicher Ehrengäste vollzogen.
Kulinarisch verwöhnt wurden die Gäste des Abends durch geräucherte Eismeer-Forelle mit Russischem Kaviar, Paprikaschaumsuppe mit Zitronengras sowie einem gegrillten Steak vom Kärntner Almochsen mit weißen Trüffeln. Die Weinbegleitung zelebrierte das Weingut Andreas Gsellmann aus Gols.
Gesehen: Hausherr Dimitry Kalantyrskiy mit Gattin Karolina, Künstlerin Laurence Jenkell, Hotel-Direktor Peter John, Architekten Herwig und Andrea Ronacher, Bergbahnen-Aktionär Christoph Herzog mit Gattin Nina, Touristiker Markus Brandstätter, Steuerexperten Robert Wirtitsch und Josef Wieser, Bürgermeister Siegfried Ronacher, Tourismus-Referentin Christina Ball, Sport-Händler Christian und Ruth Sölle sowie Franz Schwarzenlander, Stahlbauer Georg Ball u.v.a.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!


Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen