Tom Hiddleston: Bitterer Kampf gegen Eddie Redmayne

Tom Hiddleston spielt mal wieder den Bösen
  • Tom Hiddleston spielt mal wieder den Bösen
  • Foto: vagueonthehow, wikipedia, CC BY 2.0
  • hochgeladen von Anna Maier

Tom Hiddleston legt sich jetzt mit Eddie Redmayne an und stellt sich dem Oscarpreisträger in den Weg. Das sorgt für viel Chaos und Drama!

In seiner Rolle als Loki hat sich Tom Hiddleston ja schon mit dem ein oder anderen angelegt. Auch 2017 hat der Anti-Held von Marvel mal wieder seine dunkle Seite in “Thor: Ragnarok” unter Beweis gestellt. Tom ist im echten Leben hingegen ein echter Sunnyboy und eine Frohnatur. So wie er immer auf den roten Teppichen strahlt, hat er mit seiner dunklen Filmfigur Nichts gemeinsam. Gerade weil der Brite so sympathisch ist und die Zuschauer ihn mögen, wird er auch gerne für Rollen besetzt. So sieht man ihn beispielsweise in “Hamlet” oder auch “Kong”. Seit der Trennung von seiner ehemaligen Freundin Taylor Swift ist Tom sogar noch begehrter bei den Damen. Doch nun kommt wieder seine böse Seite zum Vorschein. Diesmal ist der Leidtragende Eddie Redmayne, der sich gegen Hiddleston behaupten muss.

Wird Tom Hiddleston gewinnen?

Eddie Redmayne und Tom Hiddleston sind 2018 in einem gemeinsamen Film zu sehen. In “Early Man” leihen beide ihre Stimmen den Hauptcharakteren. In dem Stop-Motion-Film muss sich Dug, der von Eddie gesprochen wird und aus der Steinzeit stammt, gegen den Bösewicht Lord Nooth, den Tom verkörpert, durchsetzten, damit sein Stamm nicht gefährdet wird. Damit schlüpft Hiddleston nur für einen Film in die böse Rolle. Im wahren Leben gibt es also keinen Beef zwischen den beiden Megastars! Mal sehen, was die beiden so über ihre gemeinsame Zusammenarbeit zu sagen haben. Ob die so harmonisch lief, wie ich es vermute?


Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen