Matthias Nebel
Viel Risiko, kein Finale

Mit „Wrecking Ball“ war für Matthias Nebel leider Schluss.
  • Mit „Wrecking Ball“ war für Matthias Nebel leider Schluss.
  • Foto: Screenshot ProSieben/SAT.1
  • hochgeladen von Simon Michl

Schade! Matthias Nebel rockte mal wieder die Voice-Bühne - leider aber zum letzten Mal. Im Halbfinale von „The Voice of Germany“ war leider Schluss für den sympathischen Rocker aus Frauental.

Überraschender Song

Mit einem sehr gewagten Song versuchte Matthias den Sprung ins Finale: „Wrecking Ball“, der Aufregersong von Miley Cyrus, den mal wohl noch nie von einem Mann gehört hat. Dieser Überraschungsmoment war auch die Idee hinter der Songauswahl. Nebels Coach Michael Patrick Kelly traute ihm die Herausforderung zu, meinte, er solle das Risiko nehmen - alles oder nichts.

Sicher kein Verlierer

Matthias Performance war auch wirklich überzeugend, nur war die Konkurrenz an diesem Abend zu stark. Nichts war es aber ganz sicher nicht, was Matthias erreicht hat: Millionenklicks auf YouTube, sehr weit über Österreichs Grenzen hinweg bekannt und allen gezeigt, wie er Bühnen rocken kann - damit werden wir tatsächlich noch viel von ihm hören.

Matthias auf Tour schicken

Vielleicht schon bei der großen Voice-Tour: Ihr könnt noch einmal für Matthias abstimmen und ihn dort hinbringen. Alle Infos auf the-voice-of-germany.at.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen