Erfolgreiche FF Stallhof
Atemschutzleistungsprüfung bestanden

Reinhold Albler, Philipp Gaisch, Walter Hamal, Christoph Gaisch, Johann Knerl (v.l.) dürfen zurecht stolz sein
  • Reinhold Albler, Philipp Gaisch, Walter Hamal, Christoph Gaisch, Johann Knerl (v.l.) dürfen zurecht stolz sein
  • hochgeladen von Gerhard Langmann

Warum die Atemschutzleistungsprüfung der FF Stallhof so bedeutsam ist? Erst im Frühjahr wurde ein Atemschutztrupp installiert und mit der entsprechenden Ausrüstung ausgestattet. Nunmehr absolvierten HBI Reinhold Albler, LM Philipp Gaisch, LM Walter Hamal und LM Christoph Krainer in St. Peter i.S. die Atemschutzleistungsprüfung in Bronze.
Auf den Wissenstest mit zehn Fragen aus dem gesamten Feuerwehrbereich folgte die Herstellung der Einsatzbereitschaft (Anzüge anziehen, Maskendichtheit, Funktest). Danach ging es ans Eingemachte: Annahme war die Rettung einer eingeschlossenen Person im Obergeschoß der Volksschule, die nach der Bergung an die Rettungskräfte zu übergeben war. Weiter ging es mit einer Brandbekämpfung im Kellerbereich unter Verwendung eines Hochdruckrohres. Nach dem Prüfungseinsatz musste die Gerätschaft für den nächsten Gebrauch instandgesetzt und ein Einsatzbericht erstellt werden.
Bestanden! Für die Stallhofer gab es beim Abschlussappell, an dem Bereichskommandant LBR Helmut Lanz, BI d.F. René Wernegg, OBR Josef Krenn, Bürgermeisterin Maria Skazel, LAbg. Bernadette Kerschler und Bezirkshauptmann Helmut-Theobald Müller teilnahmen, eine frohe Kunde. „Es war ein tolles Erlebnis“, war HBI Reinhold Albler voll des Dankes an HBI Bernd Kiefer für die Vorbereitung des Trupps und an René Wernegg, HBM Norbert Harb und FM Susanne Lerchbacher für die Nachschau zwei Tage vor der Prüfung. In seinen Dank schloss er das Engagement von Atemschutzwart Philipp Gaisch und die Mitarbeiter der Füllstation ein.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen